PearPC 0.4.0 - PowerPC unter Windows emulieren

Software PearPC ist der Versuch einer freien Entwicklergemeinschaft einen Mac OS X Emulator für Windows-, Linux- und BSD-Systeme bereitzustellen. Dieser gelingt PearPC immer besser. So kann die Software in der neuen Version 0.4.0 erstmals mit den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum habt ihr einen Screenshot auf KDE, und nicht auf Windows? Ich sehe auch ein dass ihr nicht immer einen neuen machen wollt / holen wollt, aber ich denke schon dass sich zwischen 0.1 (Screenshot) und 0.4 (News) etwas getan hat?
 
@sp4rkle: ärm, weil dieser screenshot von der hersteller-seite stammt und es dort nur shots der version 0.1 zu geben scheint. der grund für die verwendung eines bildes vom hersteller ist folgender: ich nenne keine mac os x images oder ähnliches mein eigen, wodurch es mir nicht möglich wäre etwas sinnvolles mit der software anzufangen. weiterhin gehe ich davon aus, dass die änderungen wohl kaum an der oberfläche des programms erkennbar sind, da diese ja eigentlich nur aus einem "rahmen" besteht. deswegen.
 
@nim: OK, danke für die Antwort :)
 
@sp4rkle: könnte ja auch windows mit nem plastic-theme (oder wie das heißt) sein und nem anderen mouse-pfeil :-)
 
@ nim: http://pearpc.sourceforge.net/screenshots/macosx2.jpg

Ich würd aber schon sagen, das das hier Windows ist, oder?
Und das hier auch: http://pearpc.sourceforge.net/screenshots/pearpc_xp.jpg

Und alle von der Herstellerseite.
Hier war wohl doch eher Faulheit am Werke.
 
@sp4rkle:
ist doch 1) egal und 2) interessiert es keinen ob der Screenshot unter Windows in KDE aufgenommen wurde.
HIER IST DEIN SCHILD!
 
@otakuisland: Immer dieses nichtsnützige Rumgenörgel wegen Kleinigkeiten. Der Screenshot reicht jawohl aus um den Newsartikel zu verdeutlichen. Warum surft ihr Besserwisser und Rumnörgler denn auf diese Seite, wenn ihr nur negativ rumeiern könnt ?!?
In der Schule wart ihr ja bestimmt sowas von beliebt........
Also schreibt selber Newsartikel oder macht eine eigene Seite mit all euren unverbesserlichen Kopfsalat ihr Klugmeier!
 
@otakuisland: ich habe absichtlich keinen der "user submitted" shots genommen, da ich einen screenshot haben wollte, auf dem man das programm (dessen fenster) und das laufende system sieht und vor allem erkennen kann, was bei den beiden windows-shots bei einer breite von 420 pixeln nicht mehr möglich gewesen wäre. ob es nun wichtig ist, dass da nun ein rahmen von kde oder windows oder sonstwas aussen rum ist, dürfte doch reichlich egal sein, da es keinen unterschied macht.
 
@smseiferle: Hahahaha, Du lieferst wohl auch ab und zu eine Brücke aus ????
 
Die einzigen interessanteren Neuerungen in dieser Version sind die DVD-Emulation und dass man endlich Tiger ohne Probleme direkt installieren können soll:

- CPU: stfiwx implemented
- config: "ppc_start_fullscreen" for starting in fullscreen mode
- POSIX: allow bridging of tun device
- use FISTTP instruction on SSE3 aware processors
- merged native_cd branch from Alexander Stockinger
- endianess fixes
- warn that the generic CPU is slow
- better detection of HFS+ volumes
- support for DVD-Drives
- correctly check for NASM
- Work-around for graphic errors in Mac OS X 10.1
- POSIX/Linux: fall back to 1 GHz if /proc/cpuinfo doesn't provide cpu frequency
- 3c90x emulation fixed
- some PROM fixed for yaboot
- alteration of x86asm interface to be more programmer friendly
- use transparent cursors instead of altering cursor visibility (hack for using PearPC
with remote desktop)
- DVD emulation implemented. Fixes problems with Tiger installation
- Updated the read_effective_* commands to be faster !!! REGRESSED !!!
- fixed lvalue casts (compiles now with gcc 4.x)
- booting from disks with bootfile about 4 GiB limit fixed
 
@Tscherno: wozu verweise ich bitteschön auf die homepage zwecks changelog, wenn es dann doch wieder hier unten reingeklebt wird... garr...
 
@nim: weil man es auf der hp besser lesen kann? :D | edit: eigentlich schade, dass er hier nur die änderungen seit 0.3.1 eingetickert hat...
 
wenn sie jetzt och in Version 0.5 endlich den Sound hinbekommen währe der emulator endlich brauchbar
 
@Skippy: Und in 0.6 dann ASIO oder CoreAudio :-)
 
bis es mal schnell emulieren kann, gibts MacOSX 2 für Wintel-Rechner :)
 
Warum 5/100 und 5/10?
1/20 und 1/2 wären doch verständlicher :) :D
 
@scythe: Wäre es auch, wenn hier im Nachrichtentext nicht von 1/500 (ein Fünfhundertstel) und 1/15 (ein Fünfzehntel) die Rede wäre :-)
 
@scythe: hehe :D
 
Schau ich mir mal an, die Sache. Vll. kann ich mir damit endlich Ubuntu anschauen, mit meinem Laptop kommt es nativ nicht klar.
 
warum emulieren, wenns ne version für intel's gibt ?
 
@Wahnsinniger: ... aber nur eine Frickel-Version.
 
@Wahnsinniger: Diese Intel Version kannst du bestimmt nicht installieren!!!
Das ist nicht so einfach wie man sich das vorstellt...
 
@Wahnsinniger: Imigo: doch es ist eigentlich sehr einfach, aber was keinen spass dran macht ist die treiber unterstuetzung. es gibt zwar schon treiber und viele programme mit fat binaries aber trotzdem ist das system noch nicht zum produktiven einsatz geeignet. mal schauen vielleicht im januar :)
 
Früher waren die Emulatoren ja noch recht sinnvoll, da es wirklich rechnerspezifische Anwendungen gab, wo ma sich für seltenes Benutzen nicht einen 2. Rechner kaufen wollte, aber heute gibts es doch eigentlich nichts, was auf anderen Plattformen nicht auch gibt. Und den Sinn bei einem 15'tel der Geschwindigkeit als besten Wert kann ich eigentlich auch meinen Amiga wieder entstauben und dort einen alten Macemulator starten, der ist dann glaube ich immer noch schneller als ein 15'tel vom G4. Und bei dem wo Mac hinsteuert wird auch das Emulieren einfacher, dann braucht man nur noch die Optik ändern :-)
 
Wer will Mac OSX? 8[
 
@ vorhin ________ hm, bei einem toshiba laptop von meinem kollegen hats wunderbar funktioniert (intel centrino) aber ja, wlan unterstützung hat halt nicht gefunzt, aber pronzipiell kann man sich das os mal ansehen , benützen kann man es nciht wirklich, außer auf kleinigkeiten wie bilder angucken oder n' text schrieben ... aber drucker geht ja nciht :D
 
hmm ich erwate nicht mehr al zu viel von dem Projekt. Seit dem die Dev-Versionen vom MacOSX f. X86 raus sind ist da nichts mehr los. Die 0.4er wurde auch nur rausgehauen um nochmal in die schlagzeilen zu kommen. Wenn man bei denen im Forum nach der Emulation von nicht Apple-Systemen fragt wird man ausgelacht ... dabei währe die Emulation von Nicht-Apple PPC System warscheinlich die Zukunft des Emulators, zumal Systeme wie Pegasos eine offene Hardwarespezifikation haben.
 
Das x86 Mac OS soll doch auch einen recht schnellen Emulator eingebaut haben oder irre ich da?
 
@Zapp Branigan: japp Rosetta ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte