Bill und Melinda Gates sind Personen des Jahres

Microsoft-Gründer Bill Gates und seine Frau Melinda sind von der US-amerikanischen Zeitschrift "Time" als "Personen des Jahres" ausgezeichnet worden. Auf der Liste, die die "guten Samariter, die den Unterschied ausmachten" ehrt, fand sich auch der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Glückwunsch...ohne wenn und aber!
 
@Geli: ... ich schliesse mit dem an!
 
@Geli: ich auch :)
 
@Geli: ich gönne es ihnen auch! glückwunsch! viele sollten sich da ne scheibe abschneiden!
 
Armut nicht "Armit" bitte
ich würd mein geld auch spenden wenn ich soviel hätte.denn ich ätte mit 1mrd schon "genug"
thx
 
@freakezoid: hätte nicht "ätte"...
 
@freakezoid: du musst verstehen, is bestimmt ein franzose! :D
 
Soso mit genug Geld kann also jeder "Person des Jahres" werden?
 
@m @ r C: Ja und?
 
@m @ r C: mit geld kann man sich eben alles kaufen... auch solche Titel. mit viel Geld kann man aber auch viel bewirken..siehe gates, was will er auch machen... das wird so schnell mehr das er schon nicht mehr weiß was er damit machen soll
 
@Major König: Lächerliche Auszeichnung - und wenig ehrbar für die Ausgezeichneten. Herr Gates hat was weiss ich sagen wir 30 Mrd. $ - spendet davon 10 Mrd. § - ein "Normalo" hat 100 § spendet davon 30 $ - wer ist nun mehr "Person des Jahres"?
 
@m @ r C: btw - wer mehr hat kann auch mehr.... kein Ding das ist mir schon klar. Respekt auch vor Herr und Frau Gates, nicht jeder der soviel hat gibt auch so viel. Aber alleine die Auszeichnung dafür ist für mich lächerlich. Gates Spendenbereitsschaft in allen ehren - aber das ist für mich keine "Person des Jahres".
 
@m @ r C: Na Bill Gates, denn mit 10 Mrd $ kann man mehr bewegen als mit 30 $. Jedenfalls finde ich gut, was Bill Gates macht. Habe erst vor ein paar Tagen einen Bericht über andere Promis gelesen das z.B. eine Cameron Diaz nen Gürtel angemalt hat und dann versteigert hat zum spenden oder ein Pierce Brosnan selbst angemalte Stiefel verstigert hat. Wow, tolle Leistung, die sollten mal lieber von ihrem eigenen Vermögen spenden anstatt durch so Bullshit Versteigerungen wo die selber keinen müden Dollar spenden aber sich so in einem besseren Licht präsentieren wollen indem die Sperrmüll verkaufen.
 
@m @ r C: Mit Geld allein nicht, wenn man etwas Sinnvolles damit macht schon eher. Lass doch einfach mal deine persönliche Abneigung gegen Bill Gates beseite und anerkenne das er (im Gegensatz zu vielen anderen Superreichen) wirklich viel Gutes damit macht.
 
@swissboy: Guckst du "re:4" :) Persönliche Abneigung? Wüsste nicht das der Herr Gates mir was getan hätte... Windows kreide ich ihm nicht persönlich an :)
 
@ Major König: Sorry aber bitte versteh mal was ich meine. Klar kann man mit 10 Mrd. $ mehr erreichen, meine Kritik ging ging nie gegen Bill - vielmehr an die Leute vom "Time" Magazine.
 
@m @ r C: sorry wenn ich dir das einfach so sage, aber du bist einfach ein sehr sehr dummer mensch. damit meine ich so richtig dumm und nicht nur ein bisschen ignorant. dein dämliches argument mit "der hat ja auch genug" ist lächerlich. ich wette mit dir, dass du noch nie im leben auch nur einen einzigen euro gespendet hast - leute wie sind es auch, die obdachlose auf der strasse verächtlich anschauen oder gleich den kopf wegdrehen. auch dein schwachsinniges argument was mehr gewicht hat "10 mrd oder 30 euro" ist sowas von bekloppt, das man es nicht in worte fassen kann. ist dir überhaupt auch nur ansatzweise klar, wieviel kohle 10 Milliarden sind?!?!?!?! das ist genug kohle um haushaltslöcher zu stopfen, genug um hundert-tausende kinder jahrelang zu ernähren, genug um damit tausenden von unheilbaren ein menschenwürdiges leben zu ermöglichen.... bitte tu uns allen einen gefallen: halt einfach die klappe und versuch nicht so krampfhaft jedem zu zeigen WIE doof du bist. danke!
 
@asko: Also ich will jetzt m @ r C nicht unbedingt in Schutz nehmen, aber das was er letztendlich meinte stimmt schon. Bill Gates ist in der Hinsicht ein sehr guter Mensch und nicht jeder der soviel Geld hat, spendet auch dementsprechend viel. Nur wieso wird er deshalb "Mann des Jahres"? Diesen Titel sollten Leute bekommen, die was herausragendes geleistet haben. Und wer von ein paar Mrd. mehrere 100 Mio. spendet, der macht zwar eine sehr gute Tat mit großer Wirkung, aber keine große Leistung. Das muss man schon im Verhältniss sehen wie m @ r C sagt. Ich hab vor nem Jahr als Student mitnem Monatseinkommen von knapp 260 Euro 100 Euro gespendet. Und Kleinvieh macht auch Mist. Oder vor kurzem hatte hier in Rheinland-Pfalz bei ner Spendenaktion im Radio eine Frau die von Sozialhilfe (AGII) lebt 10 Euro gespendet um noch ärmeren Menschen was gutes zutun. Sie ist in Tränen ausgebrochen weil es für Sie eine sehr große Menge Geld ist und jeden Euro zweimal umdrehen muss...das sind Menschen, die wirklich Opfer bringen und so einen Titel verdient haben, wenn man schon beim Spenden bleibt. Wiegesagt, das Bill Gates und dessen Frau spenden (oder auch Michael Schumacher mit 10 Mio für die Flutopfer), dass finde ich sehr sehr toll und sollten viel mehr Menschen machen, ob sehr reich, reich oder normal, aber deshalb so einen Titel zu vergeben, ich weiß nicht so recht.
 
Hm, 1938 wurde A. Hitler "Person des Jahres" und im Folgejahr J. Stalin.

Soll aber nichts heißen....
 
@asko: Danke für das Kompliment - wahrlich deine Intelligenz ist kaum zu übertreffen, es gehört schon einiges dazu kein Wort von dem was ich schrieb zu verstehen :)
 
@the sidewinter: 100% agree. Da ich auf der maloche bin konnte ich nicht den ganzen Tag die News so intensiv verfolgen aber beim lesen der News kamen mir ähnliche Gedanken in den Sinn. Klar mit zig Milliarden kann man letztendlich mehr machen aber ob das "Opfer" für Bill Gates und seine Frau (ich möchte den Einsatz der beiden nicht schlechtreden) genau so hoch sind wie für jemanden der Hartz IV Empfänger ist und nicht genau weiß ober am Monatsende genug zu essen hat sich dann trotzdem Gedanken um seine Mitmenschen macht und spendet. Diese vielen kleinen Helden werden auch nie irgendwo geehrt, genannt oder wie auch immer ... was mir persönlich sehr leid tut. Also nochmals: das ist keine Kritik an Billy sondern man sollte sich auch mal vor Augen halten was Spenden auch sein kann.
 
@ The Sidewinder: achso, also nur weil er "mal 'nen paar 100 mios".. blabla.. ist dir bewusst, daß er jährlich mehrere Milliarden spendet? Ist dir bewusst, daß er ganze institute ins leben gerufen hat (und nach wie vor weiter finanziert), die sich der krebsforschung widmen? Ist dir bewusst, daß seine frau seit etlichen jahren 2 stiftungen betreut die sie gegründet hat? .. Was denn bitteschön noch muß ein mensch tun, damit er in deinen augen "etwas herausragendes" gemacht hat? Ebenso verlieren hier ein paar leute vollkommen aus den augen, daß er weder um den titel gebeten hat, noch hat er danach gefragt, noch hängt er es an die grosse glocke - das machen immer andere... Bill spendet in einem jahr mehr, als die top25 der forbes-liste (ihn ausgenommen) in 10 jahren zusammen - und er spendet das nicht für irgend ein scheiss, sondern für sehr sinnvolle projekte. Ganz im ernst - alle die rumblöken das Bill nichts leistet um so eine auszeichnung zu verdienen, sind nichts weiter als kleine neidische popel, die sich selbst für nichts engagieren- nie gemacht haben und es auch nie tun werden.
 
Ich stimme flixs zu, er gibt wenigstens genug Geld um zu helfen. Hat ja auch genug *g* *beneid*
Andere Stars spenden zwar auch, aber die bitten immer drum, das WIR mitspenden, wir die selber kaum geld haben o.O
Und wenn er sich halt den Titel kauft, mir auch wayne, interessiert doch eh keinen, hauptsache er macht mit dem haufen Geld was sinnvolles, was er ja auch tut.
 
Geld regiert die Welt.. schade das es nicht sinnvoller ausgegeben wird. Aber Gates hat ja gesagt das er bis zu seinem Tode gut 90% seines Vermögens spenden wolle... vllt kommt noch was gutes bei raus.
 
@Chuck: er spendet sogar mehr den seine beiden kinder bekommen "nur" je 0,1% von seinem vermögen der rest wird gespendet! also sowas machen die wenigsten dass sie so viel spenden!
 
@Darkstar85: Es sind sogar 0.001% was die Söhne bekommen jeder so rund 10 mil. $$$ der Rest geht an die Stiftungen.
 
@Darkstar85: -edit- da war evilchen etwas schneller...
 
>>Krankheiten wie Malaria und AIDS sowie die wachsende Armit in der Welt
 
Ein BRAVO an Gates und ein BUUUHH an Chuck der hier immer alles miesmachen muss und nur dummes Zeugs redet ...
 
Hoffentlich werden alle die hier rummeckern nicht krank oder arm..........
 
@species: und wenn doch, ist doch derer meinung nach eh wieder bill gates dran schuld :/ weiter so bill.
 
@species: Und selbst wenn... glaubst du die Stiftungen helfen dabei? Nein... die Stiftungen konzentrieren sich auf Entwicklungsländer und nicht auf die Armut und die sozialen Missstände in den Industrienationen.
 
@chuck: Genau, und die Entwicklungsländer behalten die Fortschritte der AIDS und Malaria-Forschung für sich.....
 
@species: Nein, die Entwicklung behalten die Pharmakonzerne die dadurch noch reicher werden weil sie kaum Entwicklungskosten tragen müssen. Und was ist mit der Armut... mal gesehen dass so eine Stiftung regionale Projekte fördert? Du wirst als armer Mensch eher in 3te Welt Ländern hilfe bekommen als in Industrienationen.
 
Ich geb auf...... du hast Recht und Ich meine Ruh. Ich hab keinen Bock mehr mit Dir über irgendwas zu Diskutieren......... lassen wir es in Zukunft einfach.
 
@Chuck: Obwohl ich mit manchem nicht einer Meinung bin mit Dir... da stimme ich Dir zu. Die Armut in den Industrieländern wird heruntergespielt. Sie ist abgesehen von der materiellen Armut eine riesengrosse psychische Belastung für Betroffene. In einem reichen Land arm zu sein ist psychologisch schlimm! In einem armen Land sind die meisten arm. Bei uns dürfen es die anderen nicht merken, weil sonst mit dem Finger auf einen gezeigt wird. Man ist dann automatisch faul und asozial. Und die Regierung spielt es runter weil es nicht zum Klichee des Landes passt.
 
@belia269: Dann gibt es noch diejenigen, die arm an Verstand und Wissen sind :-). Lies mal selbstkritisch Deinen Comment durch, evt. auch mal nicht themabezogen. Und lies vorallem mal, was geschrieben wird, bevor Du solches von Dir gibst. Einfach lesen, Hirn einschalten und mitreden. Ein Jammer!
 
@belia269: OK. Ich will ja nicht streiten mit Dir. Ich weiss was du meinst. Ich möchte auf keinen Fall die Armut in Entwicklungsländern runterspielen (habe ich auch nicht!). Sie ist bestimmt kein Vergleich mit unserer. Ich wollte eigentlich nur einen anderen Typ von Armut aufzeigen. Es sind Menschen (die ich bekoche), die auf der Strasse leben und froh sind, wenn sie z.B. jetzt wenigstens ein warmes Essen bekommen. Es ist anzahlmässig natürlich kein Vergleich. Aber auch sie sind Menschen. Sie haben auch null Perspektive und vegetieren dahin, sie sind körperlich und psychisch kaputt und enden nicht selten im Suizid und auch das Erfrieren ist momentan ein Thema. Und all das nur, weil ihnen die Kraft fehlte in einer Gesellschaft wie unserer mitzuhalten. Es sind eben nicht alle Menschen gleich. Apropos Ignoranz: Ich fahre jährlich 2-3 Transporte nach Rumänien (3-4 Wochen) und liefere und verteile Hilfsgüter. Die Leute dort sind alle trotz der erbärmlichen Umstände viel kollegialer miteinander als hier. Auch in China war ich schon tätig. Verstehst du ein bisschen was ich meine?
 
@belia269: OK. einigen wir uns:-) Habe mich wohl tatsächlich unglücklich ausgedrückt. Gruss Micha
 
@belia269: Nur weil du von einem Thema keine Ahnung hast ist das Geschriebene nicht gleich Schwachsinn. Du solltest dich mit dem Thema befassen und von deinem wohlgehütetem sozial abgesicherten von Papi bezahlen Ross runterkommen. Das Elend fängt nicht erst in Dritte Welt Ländern an, dazu musst du nur vor die Haustür gehen. Ich find es traurig wie Menschen ihr Gewissen beruhigen und sich von jeglicher Schuld freikaufen indem sie einmal im Jahr beim Spendenmarathon für hungrige Kinder in Tiumbuktu 50 Euro aus der Tasche kramen aber geizig durch die Stadt gehen und sich angewidert von Obdachlosen wegdrehen. DAS ist nämlich die Realität in diesen Gegenden.
 
Was ich mal hörte ist, dass er durch die lebenslange Steuerbefreiung, die er durch diese Spende erhalten hat, diesen gespendeten Betrag schon innerhalb kürzester Zeit wieder drinhaben soll...in wie weit das stimmt, weiß ich aber nicht. Wenn er sein darauf hin-verdientes Geld wieder spendet, DANN finde ich das wirklich Klasse, weil man dann die Garantie hätte, dass es "von Herzen kommt".

Nichtsdestotrotz finde ich das toll von Bill Gates. Kann mich aber nur anschließen, wer viel Geld hat, der sollte auch was davon spenden. Würde ich auch tun.
 
@Hetfield: Das mit der "lebenslangen Steuerbefreiung" ist Unsinn.
 
Glückwunsch Billy!
Allerdings wurde letztes Jahr zum Beispiel Schorsch Dabbelyu Bush zur "Person des Jahres" gewählt. Ob man sich mit der Auszeichnung so doll schmücken kann, bleibt also zweifelhaft. Bono braucht die eh nicht, für den ist das ne selbstverständliche Herzenssache, aber vielleicht ja auch für die Gates.
 
@shaddy2005: Auch Bono kann eine solche Auszeichnung gut gebrauchen. Sie gibt seiner Person noch mehr Gewicht was er zum Vorteil für seinen Ideen und Bemühungen einsetzten kann.
 
Oh mein gott, 40 milliarden schulden erlassen. Diese deppen!! Das wär ja noch schöner obwohl wir können uns ja mehr Steuern ganz gut leisten....
 
Bill gates ist eben ein feiner mann , ohne seine ideen aus den 70zigern und 80zigern das sich jeder mensch einen personal computer leisten kann würden manche kritiker heute arg in die röhre kucken . :)
 
@voyager: Nur blöd dass sämtliche Ideen, Konzepte, Entwicklungen und Erfindungen von anderen kamen. Ohne Apple gäbe es kein Windows mit GUI. Ohne Xerox und co gäbe es überhaupt kein GUI. Microsoft war nur ein Bindeglied das jede hätte ersetzen können.
 
@Chuck: Und doch hat Bill Gates das Rennen gemacht. Eigenartig. Was haben die anderen da falsch gemacht?
 
@swissweb: Sie haben sich auf andere Dinge konzentriert wo sie jetzt unangefochten vorne sind. Andere haben nebenbei mitgemacht wurden aber durch Monopolstellung unterdrückt und fassen immer besser Fuss. Die Hype Zeit von Microsoft ist vorbei. Aber davon abgesehen... ich finds traurig wie Bill Gates und Microsoft hier so vermischt werden.
 
Die Stiftung scheint wohl ausschliesslich der heimischen Pharmaindustrie zu dienen, denn das viele Geld kommt kaum bei den Hilfebedürftigen an. Aber Tatsachen interessieren nicht.
 
@rakete: Natürlich verdient die Phrmaindustrie. Na und? Wenn im Endeffekt Menschen behandelt werden können. Wenn er Einrichtungen wie Spitäler etc. auf die Beine stellt, profitiert das Baugewerbe. Soll er die Medikamente mit seinem PC und Windows zusammenmischen?
 
@rakete: So ein Quatsch. Es gibt sicher einige Projekten in denen die "heimischen Pharmaindustrie" involviert ist, aber bei ganz vielen anderen Projekte jedoch überhaupt nicht. Von "ausschliesslich" kann keine Rede sein und wie weit und in welcher Form sie überhaupt profitiert müsste man schon im Detail genau anschauen.
 
@ swissweb: Das ist ja das Problem. vom gentechnisch veränderten Viehfuttert wird man den Hunger nicht bekämpfen, ausser den Hunger der heimischen Pharmakonzerne. Leider ist es eine Tatsache, dass Millionenspenden in der Pharmaindustrie versickern, denn bisher konnte man mit den Millionen kein einziges Menschenleben retten. Mal abgesehen von der Tatsache, dass auch Bill Gates ein eigenes Pharmaunternehmen besitzt. Nun musst du nur noch 1 und 1 zusammenzählen. Beweise dafür gibt es massenhaft im Internet. einfach mal Googlen.
 
@rakete: Ein paar Millionen sind bei 29 Milliarden Peanuts. Bei so vielen Projekten werden ausserdem auch immer einige streitbare darunter sein, das lässt sich wohl kaum vermeiden. Wer ein Haar in der Suppe sucht wird auch immer eins finden.  PS: Gruss an Meryl, dies war auch sein Lieblingsthema.  :-)
 
@swissboy: Du musst echt mal lernen anderer Meinung zu respektieren.
 
@rakete: Massenhafte Beweise im Internet!? Das wrid's wohl sein. Richtet sich Deine Meinung danach, habe ich Dich jetzt verstanden :-). Vielleicht solltest Du einen tieferen Einblick in so einem Hilfswerk haben, bevor Du sie so kritisierst. Ich würde meine Meinung in manchen Angelegenheiten nicht nur mit Hilfe von Google bilden.
 
@Meryl: Durch das Wort "ausschliesslich" in deinem ersten Kommentar war es keine Meinung mehr, sondern eine haltlose Unterstellung.
 
@swissboy: Nein, es ist dennoch eine Meinung. Und ob ist haltlos ist ist wiederrum nur eine haltlose Behauptung von dir... ode rhast du Beweise die die These widerlegen?
 
@swissboy: gut. Und jetzt?
 
@chuck: Du weisst doch, er weiss nie wann ein Gespräch beendet ist. Er leidet doch immer. Und ausserdem ist bald Weihnachten, da setze sogar ich unseren Bill einen Heiligenschein auf. Bill ist ein guter Mensch, weil er weiss wie man sich ins rechte Licht rückt. Gut das es noch Organisationen gibt die vor Ort helfen. Beispielsweise mit Brunnenbau, oder den Anbau von Getreide. jetzt müsste man nur noch die 44 Milliarden Agrarsubventionen der EU-Bauern abschaffen und den Markt für Produkte aus der dritten Welt öffnen. Dann hätte wir eine gerechtere Welt. Man sollte sich mal die Frage stellen, wieso es in einer Technikdominierten Welt noch immer Menschen gibt die kein sauberes Wasser oder was zum Essen haben. Brunnen sind schnell gebaut, sogar sehr billig und Strom kann man schon sehr leicht durch Windkraft erzeugen. Sauberes Wasser, gesunde Menschen. Aber nein, wir müssen in den Genen rumwurschteln anstatt mal vor Ort was zu tun. Billige Medikamente sind doch garnicht möglich, da die Lizensen in den westlichen Ländern sind und auch da produziert werden. Die dritte Welt darf höchstens als Versuchkaninchen für westliche Bedikamente herhalten. Hier längst verbotene Medikamente werden dort sorglos verteilt. Ach, es gibt so viel,aber eines ganz bestimmt nicht: Gerechtigkeit für die Ärmsten. Es gibt noch viel zu tun.
 
@rakete: Malaria und AIDS sind halt nur Folgen... diese zu bekämpfen ist aussichtslos... man bekämpft die Ursache... Armut - soziale Missstände - Krankheiten - Tod... Ja... es gibt zum Glück Organisationen die bei der Ursache anfangen. Es ist ja auch nicht wirtschaftlich den Armen helfen nicht mehr arm zu sein... es ist profitabler Medikamente zu entwickeln um Reiche zu behandeln um noch reicher zu werden... ein wirtschaftlicher Kreislauf...
 
@Chuck: Mit Verlaub, aber du bist der dümmste Mensch den ich je hier gesehn hab. Wieviel hast du denn schon gespendet oder Gutes getan. Kannst wohl nur andere schlecht machen. So ein Spinner ...
 
@RoomRaider: Gespendet dürfte ich inzwischen ein paar Tausender haben. Dazu unzählige Stunden auf freiwilliger Basis. Das sind natürlich keine Milliardenbeträge, ich sollte mich schämen. Dein Beitrag wurde indes gemeldet.
 
@Chuck : was willst du denn melden ? nur weil der user mal direkt gewesen ist ? du bist ständig direkt zu den usern und dir macht das schliesslich auch ein heidenspass , bevor du das recht hast andere zu melden arbeite erstmal an dir selber .
 
@Chuck: Mir ist das sowas von egal ob du mich gemeldet hast oder nicht. Nur eine Frage: Hast du dich auch schon selbst gemeldet: Beiträge wie: "Halt deine Fresse" oder "Von mir aus kannst du abkratzen" stammen schließlich von dir ... Tja, wer austeilt, muss auch einstecken können, net nur rumheulen und zu Mami laufen.
 
@voyager: Rumtrollen und Themenfern beleidigen hat nichts mit direkt sein zu tun. Aber du machst es ja genauso, kein Wunder dass dir da das Verständnis fehlt. @RoomRaider: Troll bleibt Troll... Benehmen bringt man dir hoffentlich noch bei.
 
@Chuck: wie hieß das gleich noch , einer der andere als trolle beschimpft will nur ablenken und ausweichen.
 
@Chuck: hihi, bei dir heisst es also "direkt sein" und bei anderen "themenfern beleidigen". ich lach mir grad voll einen ab hier. das interessante ist, dass du dich mit jedem post noch lächerlicher machst, du kleiner möchte-gern-experte (
 
Bill Gates könnte machen was er will, egal ob sinnvoll oder nicht. Es gibt immer wieder Leute die ihn (wegen seines Vermögens) kritisieren. Manche suchen förmlich das Negative. Er war nun mal mit der richtigen Idee und Strategie zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort. Wäre er mir so unsympathisch wie manche sich über ihn äussern wäre ich konsequent und würde auch Windows nicht benutzen. Mir ist BG echt sympathisch.
 
@swissweb: schön gesagt, dem schließe ich mich an! Weiter so Bill!
 
@swissweb: Dem würde ich mich auch anschliessen, wären da nicht die Millionen die wirkungslos versickern. Er macht viel, aber auch viele Fehler. Meine Meinung.
 
@rakete : es ist ja sein geld was da versickert.
 
@swissweb: Genau, niemand zwingt Bill Gates auch nur einen Cent zu spenden. Die meisten die hier ewig rummaulen, haben selbst sicher noch nichts gespendet. Doch gemessen an der Armut anderer Länder sind sie wahrlich reich. Ich verstehe nicht wie man über jemanden der Millarden von Dollar spendet sagen kann, dass er quasi ein eigensüchtiger Arsch ist. Das zeugt doch nur von der geistigen Armut von Leuten wie Chuck etc ...
 
@ RoomRaider: das hast du aber schön gesagt! =)
 
dazu fällt mir nur eines ein:

In a world without walls and fences, there is no need for windows and gates! :-)
 
@blackeagle1701: Sure? Then there will be always another / bigger fish.
 
haben die beiden Verdient - bei soo viel Engagement
 
Eigentlich zählt für mich schon alleine der Gute Wille zu so einem Projekt. Würden tatsächlich mal ein paar Millionen flöten gehen, wäre es ja, wie schon erwähnt, sein Geld. Ich glaube aber nicht, dass jemand ein so erfolgreiches Unternehmen wie Microsoft auf die Beine stellt und dann in einer Foundation so misswirtschaftet.
 
Immer wenn Bill Geld spendet fangen diese dämlichen Pro und Contra Diskussionen an. Die Einen Loben, dass man meinen könnte Bill sei die Wiederauferstehung von Jesus, andere können vor lauter Neid über diese Beträge kaum noch einen Satz zu Ende führen. Ist es nicht wichtiger zu wissen was am Ende der edlen Spenden so alles herausgekommen ist? Die Malaria Fliegen, fliegen weiterhin in Sumpfgebieten. Denen ist Bill's Spende wurscht. Und die Homos popen weiter ohne Kondom u. verbeiten Ihr Aids. Was haben die Spenden bisher gebracht? Nichts!!!!
 
@skysoft2000: Wenn du schwer krank wärst, weil dich ne Malaria Mücke gestochen hat, dann fändest du es sicher besser dass jemand die Mücke erschlägt die dich gestochen hat, anstatt dass er dir hilft, nicht wahr. Echt armseelig was du hier schreibst ...
 
@RoomRaider: Auf so einen Dummschwätzer wie Dich warte ich seit 15:37.
Hat ja lange gedauert bis jemand auf meine Profokation ansprach. Ich habe mir erlaubt Deine anderen Kommentare hier zu lesen. Dazu fällt mir nur ein: Träum weiter Du Naivling. Da lachen ja echt die Hühner.
 
@skysoft2000: Kennst Du Dich so gut in der Homoscene aus dass Du derartige Behauptungen aufstellst? Zu Deiner Information..es poppen weitaus mehr Heteros ohne Kondom und gefährden damit, so traurig es ist, auch noch ihren Nachwuchs. Etwas mehr Unvoreingenommenheit wäre also überaus angebracht.
 
@Geli: Deine zweideutigen Anpsielungen kenn ich vom letzten mal. Ich kenne mich in der Scene auch nicht besser aus als Du. Darum geht es aber nicht. Es geht um dieses Heiligenschein -Gelaaber. Wie Malaria heute und die letzten 50 Jahre behandelt wird ist Dir doch hoffentlich klar, oder? Daran wird die Spende auch nichts ändern. Leider.
Um auf RoomRaiders: Anspielung einzugehen: Mir wäre lieber die Mücke welche die Krankheit überträgt wäre vorher ausgeschaltet, als dass ich mich wegen dieser behandeln lassen müsste. Wo kein Überträger da keine Krankheit. Offensichtlich vorsucht man sich hier an den Symptomen und nicht an der Ursache. Gleiches gilt für das grausame AIDS. Wenn Bill dort 10 Milliarden Spenden würde, wäre ich ihm Dankbar. (8Habe aber kein Aids falls Du jetzt wieder hier nachhackst.)
 
@skysoft2000: Siehst Du, das ist der feine Unterschied...Du stellst hier auf Unwissenheit beruhende Behauptungen auf und unterstellst mir zweideutige Anspielungen. Im Gegensatz zu Dir kenne ich mich durch meine ehrenamtliche Tätigkeit bei der Aids Hilfe sowie bei Pro Familia mit der Materie aus.
 
@Geli: na das ist ja fein, dass Du so kundig bist. dann erkläre doch mal dem geneigten leser hier wer in der westlichen Welt der hauptverbreiter von Aids ist. Und dann erzähle uns wer in Afrika und Asien dafür verantwortlich ist. Und dann erzähle uns noch was nach Bills Spende alles besser wird.
 
@skysoft2000: DIe Pharmaindustrie, der Papst und die Pharmaindustrie.
 
@skysoft2000: Mein Bezug war Dein Kommentar...Und die Homos popen weiter ohne Kondom u. verbeiten Ihr Aids...und nicht die Spendenpraxis von Bill Gates.Sollte es vielleicht nicht wertfreier heißen...die Menschen poppen weiter? Weiterhin werde ich mit ,,Dir,, keine weiteren Diskussionen führen, da es bekanntlich zu nichts führt.
Im Bezug auf (21) (re:2) Ich meine Dich weder beleidigt, noch persönlich angegriffen
zu haben.
PS. Denke mal über das Thema Papst nach...mein Vorredner brachte es schon. Seid fruchtbar und mehret euch...Menschenverachtung pur in Hinsicht auf Vehütung von Aids und Co.
 
@Geli: Ist schon recht. Will mich hier auch nicht streiten. (21) (re.2) war auch nicht wegen Dir, sondern allgemein. War schön mit Euch (mehr oder weniger). Überlasse jetzt den Berufstreitern die Arena.

....
und noch ein Nachtrag in eigener Sache. Meine sogenante Behauptung wird hier sogar bestätigt:
http://www.aidshilfe.de/index.php?id=2447&sessionLanguage=de&sessionCountry=DE
 
@Geli: zu Deinem PS: Ja genau das wärs. Bill kauft uns den Papst ab bringt ihn dann später als M$ Papst 1.1 DE (Bug fixed) wieder auf den Markt. Inzwischen sanieren wir mit Bill's Geld unseren Haushalt. Eine wirklich Gute Tat.
 
Herzlichen Glückwunsch Billy!

BTW: Was schönes zur "person of the year": http://www.whatreallyhappened.com/reich.html
 
der antichrist hat zwei milliarden dollar für die bekämpfung der globalen klima erwärmung gespendet. böse zungen behaupten, der grund sei, daß immer mehr verdammte nicht mehr in der hölle schwitzen, weil sie sich an so ein klima schon durch ihre zeit auf der erde gewöhnt hatten. der antichrist weist solche unterstellungen zurück und betonte nochnmal den humanitären beweggrund seines engagement.
 
billy hat ne frau??? melinda 1.0... +hinterm-mond-leb+
 
@tru: da passt was nicht, bill ist in version 5.0 vorhanden, da kann melinda nicht version 1.0 haben??? =) lol
 
@TTDSnakeBite: Ist da etwa ein Update fällig......:-)
 
Kann mal jemand den Niveaubutton betätigen?
 
@antitrollkommando: Das würde ich mir auch wünschen...es ist kaum zu glauben wie es ,,wieder mal,, ausufert.
 
@antitrollkommando: Gut das Du das Thema Niveau hier ansprichst. Aus diesem Grunde habe ich mich vor 2 Tagen aus dem Forum abgemeldet. Leider fand Xylen noch keine Zeit dies umzusetzen. Diesen täglichen Schrott hier lesen zu dürfen, führte mich aber heute wieder in die Versuchung nochmals meine Meinung zu sagen. Und prompt treten wieder welche "persöhnlich" nach. Beleidigungen, Schubladendenken und keine Ahnung kombiniert mit Aroganz spieglen sich hier täglich nieder. Vielleicht war dies auch schon mein letzte Satz.....
 
Mr. Gates erwirtschaftet viel Geld mit widerrechtlichen Monopol-Gebarden und schenkt es den Armen? Da stellen sie zwei Fragen: 1. Können das die Leute, denen er es wegnimmt, nicht auch selbst spenden? 2. Wenn sie das nicht wollen und Mr. Gates es ihnen deshalb erst wegnehmen muss, warum behält er dann so viel davon für sich selbst? IMHO dienen die ganzen Spenden den Gates nur als Gewissensberuhiger, aber ganz bestimmt nicht als altruistische Persönlichkeitsäußerung.
 
@Rika: dann wirds zeit das du mal etwas spendest weil so rein ist dein gewissen auch nicht.
 
@Rika: das mit den monopolen ist noch nicht sooo lange und bill gates leitet microsoft auch schon länger nicht mehr! er erwirtschaftet aus den monopolen die ms momentan noch hat nichts! und wie er behält so viel für sich? seine söhne bekommen gerade mal 0,001% seines vermögens der rest wird gespendet! und er hat nicht sein ganzes geld durch monopol-gebärden wie du es schreibst bekommen! er musste auch hart arbeiten um da zu sein wo er heute ist!
 
@Rika: ob es sich um ein illegales monopol handelt oder nicht entscheiden immer noch die gerichte und nicht du. und wenn sie monopolstellung feststellen, wird jedesmal eine zig-millarden schwere strafe verhängt. und gates spendet völlig unabhängig davon. und wenn du schon so einen schwachsinn redest: wieviel geld hat dir MS denn schon weggenommen, so dass du nix mehr spenden kannst. und "sich selber spenden". wie soll ein aids-kranker in der 3. welt sich was selber spenden. manche leute müssen einfach immer irgendwas negatives schreiben, sobald es sich um MS oder gates handelt. auch wenns einfach nur an den haaren herbeigezogen ist. meine meinung: primitivstes niveau.
 
@ telefonzelle: Richtig. Und es ist auch nicht das erste mal, dass Microsoft wegen miesen Geschäftsgebaren und monopolistischen Fehlverhalten verknackt wurde. Und ob Bill ein "guter" Mensch ist, kann ihn wohl niemand bescheinigen. Vielleicht ist er das, vielleicht denkt er bei jeder Spende auch nur an Publicite?. Mal davon abgesehen wäre das auch egal wenn es den Bedürftigen auch helfen würde. Aber mit Summengeprotze wurde noch niemanden geholfen denn das Geld sollte auch dort ankommen. http://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=135042 ... das ist nur ein kleiner Ausschnitt.
 
@Rakete: Und was hat dein Link jetzt mit der Bill and Melinda Gates Foundation zu tun ? Nix !!! Hast du auch so tolle Links, wo das Geld der Stiftung bleibt ? Oder einen Link wo steht das die Spendengelder nix bringen ? Wenns so einfach ist wie du sagst, nimm doch einen Spaten, fahr hin und grab einen Brunnen... und nimm Einsteinchen gleich mit... :-) oder bleib zumindest beim Thema, hier geht es nicht um Microsoft !!!
 
@ species: Wieso trollst du eigentlich unentwegt rum und verteilst Lügen? Wenn du etwas nicht verstehst, frag nach, aber nerv nicht ständig. Mein Kommentar bezieht sich auf Telefonzelle und auf nichts anderen. Im übrigen kannst du ihn dann auch gleich mal voll sabbeln, er ist genauso wenig beim thema, ich habe lediglich auf seinen Post geantwortet. Im Kontex lesen scheint nicht gerade deine Stärke zu sein. Das übe mal erst, dann darfst du dich auch gerne mal mit Erwachsenen unterhalten. :)))
 
@rakete: LOL im Kontext lesen, das sagt grad der Richtige.... Keiner wollte eine Liste von MS Monopolverletzungen sehen, die gehören auch gar nicht hier her, und genau das hat Telefonzelle Rika gesagt.
 
@species: Und vor allem wollte keiner deine endlosen Monologe lesen.
 
zunächst mal finde ich, daß man leute, die sich sozial engagieren, auf keinen fall entmutigen sollte...deshalb find ichs auch gut, daß die presse drüber berichtet. an die schwarz-weiß-seher hier: gates`spendenbereitschaft gibt überhaupt keinen aufschluß darüber, ob er nun ein guter mensch ist oder nicht. kann natürlich sein, daß er nur sein gewissen beruhigen will (er hat sich das geld ja nicht geschnitzt oder gedruckt sondern an menschen verdient) und sich so besser fühlt, vielleicht auch für gute pr, oder er hat angst in die hölle zu kommen...vielleicht ist er aber auch ein menschenfreund und total netter kerl :-) wissen wir nicht und müssen wir auch nicht wissen...auf jeden fall kann mit dem gespendeten geld viel gutes getan werden !!!
@asko: ist DIR bewusst, daß bill gates (bist du übrigens mit dem per du ?) der reichste mann der welt ist (oder war?) ?...eins ist ja wohl mal klar: sein vermögen wird auf 50 milliarden geschätzt...völlig egal, ob er 1 oder 20 milliarden spendet: es wird seine lebensqualität und die seiner familie auf keinen fall auch nur im geringsten beeinflußen (anders als beim normalspender)...irgendwann ist das maximum an möglichem luxus erreicht (obwohl der glaub ich gar nicht sooo luxuriös haust, oder ?) - egal, selbt wenn er 30 milliarden spendet würde das seine lebensqualität auf jeden fall nicht im allergeringsten mindern...capiche choleriker ?
 
Echt lustig.
Immer das gleiche, manche könnens einfach nicht lassen. Lasst doch das meckern und spart eure Energie lieber für was sinnvolles auf (z.B. Kaffee machen...)

Die zwei spenden viel, viel Geld. Darauf kommts doch an
 
da könnt ihr MS-hasser und GATES-egal-um-was-es-geht-negativ-schreiber euch auf den kopf stellen: bill gates hat es zu was gebracht und er ist ein guter mensch, weil er noch fast sein ganzes vermögen spendet um armen menschen zu helfen. seht es einfach ein ... das argument er handle aus reinem egoismus zieht nicht ...
 
@telefonzelle: "er ist ein guter mensch" - vielleicht ja, vielleicht nein - sicher ist, daß du ein einfaltspinsel bist
 
@telefonzelle: Wozu verteidigst du Gates? Hat er das nötig? Oder sie? Bestimmt nicht. Er würde sich eher schämen von Leuten wie dir verteidigt zu werden... lass es doch einfach sein und jedem über Gates seine/ihre Meinung.
 
@Chuck : "und jedem über Gates seine/ihre Meinung." du kennst bill gates doch garnicht wirklich, wo willst du die meinung herziehen ?
 
@Chuck: ach ich glaub nicht dass er sich für mich schämen würde, ich glaub eher, dass er dir was spenden würde für deine gehirn-op :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles