Dell ruft zehntausende Notebook-Batterien zurück

Hardware Der Computer-Hersteller Dell muss in Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen Kommission für die Sicherheit von Gebrauchsgütern freiwillig zehntausende Notebook-Batterien zurückrufen. Das Unternehmen bietet einen kostenlosen Austausch der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das gleiche Theater hatte es vor einer Weile schon mal mit Fujitsu-Siemens Notebooks gegeben. Der Austausch ging recht flott über die Bühne.
 
Kann mir mal einer erklären warum da immer von Batterien die Rede ist. Es handelt sich hier doch um Akkus...
 
Wenn´s wirklich nur Batterien sind erklärt das auch die Überhitzung beim Versuch diese zu laden. :)
 
irgendwie peilen die grossfirmen nicht mehr wie man ne korrekte stromversorgung herstellt ohne den raum zu heizen...

das is jetzt sicher schon mind. der 3. laptopanbieter in letzter zeit wo die notebook akkus zu heissen werden,in amerika wurden die xbox netzteile zu heiss .. etc etc etc.....
 
Das liegt wohl eher an ner falschen Übersetzung.. im Englischen heißen Akkus nun mal batteries ^^
 
warum gibt es hier jetzt kein tumult wegen fehlerhafter harware?
würde statt Dell Microsoft stehen wäre hier die hölle los...
 
@Darkstar85: Richtig wehe hier würde wieder Xbox 360 stehen! Da sieht man wiedermal wie die User dieser Seite eingestellt sind.
 
@ HArl.e.kin: Was bitte nicht zu Verallgemeinern wäre!
 
@Geli: verallgemeinern nicht aber gut 80 - 90% sind hier gegen Microsoft
seit ich mich hier angemeldet hab hab ich vlt maximal 10 gezählt die nicht voreingenommen über MS herziehen...
 
@Darkstar85: ICH LIEBE MS.
 
OT: Ich mag Microsoft Produkte auch sehr gerne. Seit WinXP gibt es nichts mehr zu meckern (von meiner Seite her).
 
@Darkstar85: bis auf die preise von m$ habe ich nix zu meckern
 
das ist übrigens schon das 2. mal in diesem Jahr (auf Dell bezogen). Desweiteren halte ich von Dell nichts... hatte mit deren Produkten viel in der Firma zu tun. Das letzte mal!
 
@vaka: Vielleicht habe ich das falsch mitbekommen aber Fimernserien waren doch nicht betroffen. Es handelte sich doch um Consumer Geräte, oder?
 
Was genau hier jetzt läuft is mir mehr oder weniger egal, weil ich von DELL nichts mehr beziehen werde... Und dieses Jahr war es einmal so, dass wir Post von DELL bekamen, dass wir, wenn unsere akkus folgende nummer draufstehen haben... zurücksenden sollen, weil sie anfangen könnten zu brennen^^ soviel dazu.

Und ansonsten hab ich es Satt mit dem Support von denen zu telefonieren usw usw...

ein beispiel noch... ich schicke ein defektes Notebook ein (Ganz klar Grafikkarte) .. sie tauschen die auch aus.. aber machten das Mainboard kaputt... und nochmal warten.

Wenn jemand DELL mag, will ich denjenigen nicht angreifen.. Ist nur meine Erfahrung mit DELL.
 
@vaka: jo, ich hatte z.B. _nur_ gute Erfahrung mit Dell und dass man bei dem Support auch schonmal 10min warten darf finde ich nicht weiter schlimm wenn man bedenkt wieviel Kunden die haben und wie lange es bei anderen Firmen wie z.B. Telekom dauert, soviel mal dazu...
 
@vaka:

Also ich finde und fand den Service von DELL eigentlich immer ganz gut. Bei uns im Institut haben wir auch über 50% der Hardware (Workstations, Server und Notebooks) DELL bezogen und haben mit denen eigentlich die letzten Jahre sehr gute Erfahrungen gemacht. Bei einer Workstation war der RAM defekt. Am nächsten Tag war ein Techniker von DELL da und hat den Speicher ausgetauscht. Besser gehts nicht. Auch am Telefon (die Wartezeiten sind bei Dell akzeptabel) wurden wir bisher immmer zu unserer Zufriedenheit bedient. Ich selbst habe mir Mitte letzten Jahr ein Notebook von DELL zugelegt (Precision M60) und das Gerät lauft seitdem einwandfrei täglich zwischen 12 und 18 Stunden ohne Probleme. Das einzige was bei meinem Notebook heiß wird sind die Graphikkarte und der Speicher, aber das ist ja normal.
Bin von der Umtausch Aktion nicht betroffen, habe mir aber trotzdem die Webseite mal angeschaut. Sie ist übersichtlich und mann kann nach Eingabe der Serien oder Produktnummer sofort Festellen lassen ob der Akkupack (Battery Pack) :) davon bertoffen ist oder nicht.
Von meiner Sicht aus kann ich DELL nur empfehlen.
 
@vaka: Das sollte ja auch kein Lob für DELL sein. Ich habe schon öfters erlebt wie Kollegen mit dem DELL Gold Support telefoniert haben. Die Diskussionen sind teilweise so sinnlos das es schon wieder lustig ist. Beim Gold Support sollte man eingentlich erwarten können das man zu "normalen Geschäftszeiten" innerhalb von 5 Minuten jemanden erreicht. Und dann machen die ne Stunde rum weil die Nummer der defekten Tastatur nicht zur PC Nummer passt. Dabei ist es doch Sch...egal an welchem der 100 PC's die Tastatur verreckt ist. Über das Thema Techniker wollen wir mal lieber den Mantel des Schweigens legen...
 
@vaka: naja für was telefonieren.bei mir war kurz vor ablauf der garantie der brenner kaputt.hab dann per mail kontakt aufgenommen und einen neuen brenner bekommen.zwar nach langem hin und her, aber ich sag da nur: einfach nicht aufgeben und immer sagen das man alles gemäss anleitung gemacht hat,dann passt das schon.ok für blöd halten sie einen schon bisschen wenn sie mit der üblichen scheisse kommen wie, deinstallieren sie doch mal ihr sp2 evtl. geht dann der brenner.muah super argument,vorallem bezüglich des sicherheitsaspektes.oder machen sie doch eine systemwiederherstellung, ja genau.aber einfach immer "ja, ja, ja hab ich gemacht"sagen.defekt ist nun mal defekt.
 
Wenn man für ne Garantieerweiterung für ein Notebook von 1 auf 3 Jahre fast 300 Euro draufbezahlt, sollte jeder seinen eigenen Kundenbetreuer haben. Wucher!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links