Gerüchte um Übernahme von Opera durch Google

Wirtschaft & Firmen Seit einigen Tagen kursieren im Internet Gerüchte, wonach der Suchmaschinenbetreiber Google mit dem Gedanken spielen soll, die norwegische Software-Schmiede Opera zu übernehmen. Der Finanzchef von Opera sagte nun, dass man die Gerüchte zwar kenne, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es gab doch bereits ein Dementi... http://www.golem.de/0512/42245.html ... also ein ausführliches.
 
@Chuck: Hhmm...wäre auch zu schön gewesen. Zumal ja Google auch schon frühere Entwickler aus der Mozilla Foundation zu sich geholt hat, als wäre das ja fast schon ein Widerspruch in sich. Aber mich geht das alles nix an, für uns kleinen Leute würde sich da sowieso nix ändern, denke ich mal.
 
@Chuck: ich sach ja, sie wollen nich...
 
Das mit dem "wollen" ist ja zumeist nur eine Geldfrage. *g* Wenn Google wollte hätte Opera CEO schon längst "ja" gesagt und noch eine selbstgebackene Torte draufgelegt. Das Gerücht ist schon an dem mangelndem Interesse Seitens Google vernichtet worden. Warum eine teure Softwareklitsche übernehmen und sich nochmehr Personal auflasten wenn man ein anderes Projekt ohne Zwang weiter fördern kann und darauf zurückgreifen kann. Aber davon abgesehen... aus dem Google Schritzug und dem Opera O kann man bestimmt ein tolles Logo machen. *g*
 
das wäre eine Katastrophe, wenn Google Opera übernimmt.
 
@blaulicht110: und was genau wäre da eine Katastrophe ? Du solltest schon etwas ausführlicher werden. So sehe ich keinen Sinn in der Aussage.
 
@blaulicht110: ganz einfach seine Katastrophe zu verstehen er meint dan hätte man wen man Opera benützt automatisch nen Keylogger sowie ne überwachungskamera an board. = )
 
@vst100: Ich denke mal er meint "zu viele Köche verderben den Brei"...sehe ich genau so...
 
Google ähnelt immer mehr dem Großkonzern Microsoft. Die wollten mit allen Mitteln immer mehr Geld verdienen (was an sich bis auf die Art, wie dies geschieht, nicht verwerflich ist). Das wird längerfristig dazu führen, dass dann Google irgendwelche Spytools ähnlich dem Google-Toolbar dem Opera anghängen würde. Nutzen tut es uns kaum, und wir müssen uns wieder nen neuen guten FREIEN Browser suchen.
 
oh nein, bitte nicht. mein lieblingsbrowser. wer weis was die dann alles von einem speichern. besuchte seiten, getätigte einkäufe, nutzerprofiele werden erstellt und und und.... . das wäre der untergang für den browser. für mich wäre der dann gestorben :-(
 
MMh, ich denke neue Benutzer würden dann "Googlopera" odr "Goopera" vorziehen (anstatt Firefox zu nutzen).
 
@TobWen: Zum Glück 'denken' nicht alle wie du...
 
@Chuck: Sollten sie aber, den Firefox gilt in vielen Kreisen als sehr sehr unsicher. Opera sollte man vorziehen.
 
... aber nicht unter Windows oder Linux, denn beides gilt in vielen Kreisen als sehr sehr unsicher.
 
@Klaus von nebenan: In Security Kreisen gilt auch Opera alles andere als sicher. Also... wer sicher surfen will tut dies besser offline.
 
wo is google nen größerer Konzern? des is ne suchmaschine die nebenher noch a bissl schnickschnack wie messenger und desktop-suche vertreibt... nuja...
 
@S.I.C.: http://www.golem.de/0507/39407.html2 und soweit ich weiß ist der umsatz seit dieser meldung nocheinmal gestiegen. Von klein kann nicht mehr die rede sein. Aber vielleicht hab ich die ironie nicht erkannt.
 
@S.I.C.: LOL, Informiere Dich mal...
 
@S.I.C.: ROFLMAO
 
sollte opera von google geschluckt werden, dann such ich mir halt nen neuen "freien" browser
 
lol @ google sei ne kleine suchmaschine

schon ma die liste der top 100 verdiener angesehn? :)
da stehen unteranderem auch die google gründer drin
 
Google - Opera ist vom Tisch, dafür gibt es nun Google AOL: Quelle: Heise.de "AOL ist bereits der größte Google-Kunde. Google hatte im Rahmen der laufenden Vereinbarungen alle Suchanzeigen verkauft, die auf AOL-Sites erschienen. Google wird dabei in diesem Jahr nach Darstellung der "New York Times" rund 500 Millionen Dollar hereinholen, wovon Google AOL 430 Millionen Dollar zahlen werde."
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check