USA: 751 neue Klagen der RIAA gegen Filesharer

Internet & Webdienste Der Verband der US-amerikanischen Musikindustrie (RIAA) hat eine neue Klagewelle gegen Filesharer gestartet. Dies teilte die Industrievereinigung am Donnerstag der Presse mit. Die 751 neuen Verfahren erhöhen die Gesamtzahl der seit September 2003 ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Krass! Und wo zum Henker hat sich der Herr Bin Laden versteckt? Dank dem Run auf Filesharer hat man die wirklich Gefährlichen vergessen... Ich hoffe, die erwarten nicht zuviel von den Klagen. Wieviele können eine saftige Busse gar nicht zahlen und überhaupt, so glaube ich, sind sich viele Filesharer ihrer Schuld gar nicht bewusst. Nimmt mich ja wunder, wie das alles mal endet...
Allen einen schönen Tag!
 
@swiss cowboy: "Bin Laden" ist keine reale Person. Dieses Phantom wurde nur vom CIA erfunden, weil Russland pleite war und ein Feindbild fehlte! Guck Dir nur an, was sich alles für unsere "Sicherheit" getan hat (Nicht zuletzt die beschlossene Datensammlung der EU), weil wie uns vor einem "fiktiven Bösen" so fürchten (sollen).
Und als netter Nebeneffekt, kann man seine wirtschaftlichen Interessen gleich mit "schützen". (Dieser Post enthält Sarkasmus)
 
@swiss cowboy: Wenn BinLaden Filesharer wäre, hätten sie ihn schon :-D
 
@ species: Bin Laden = UseNext
 
@Kobold-HH: [SARKASMUS]Genau, nur erfunden ! Wird alles von den Illuminaten gesteuert ! [/SARKASMUS]
 
jaaaa die armen studenten renomierter unis mit eltern die ihre kinder mit geld vollpumpen *eine runde mitleid*
 
@Denmat: Ironischerweise werden von diesen Universitäten die zukünftigen Wirtschaftsbosse, Juristen und Politiker abgehen. Das sind dann genau die Typen, die in 10 - 20 Jahren bei der RIAA in der Chefetage sitzen :-)
 
dazu sag ich nur
die sollen die musik billiger machen, 50cent pro Lied wär okay
und einfach mal dance und techno sampler zum download anbietten :D
es gibt nichtmal FUTURE TRANCE zum runterladen bei denen o_O
da nützt mir das sehr viel als techno freak ^^ dieses musicload
 
@StefanB20: Meld dich doch bei Uptrax oder Myownmusic an, da kannst du kostenlos Musik von Nachwuchskünstlern anhören, die meistens wirklich nicht schlechter sind.
Ich weiß ja nicht was du genau hörst? Donkey Rollers, TracidTraxx, BoozyWoozy?
 
@StefanB20: Aqualoop soll ja angeblich ein eigenes Portal schaffen. Wie der Stand der Dinge ist, weiß ich allerdings nicht. Hoffen wir auf ein baldigen Start! :-)
 
wiso richten sich ihre Bemühungen denn hier hauptsächlig auf kazaa und limewire? Ich denk mal das weit verbreiteste Netz ist doch das edonkey netz. oder können sie da net so gut durchgreifen weil das auf viele versch. server verteilt ist?
mfG lordshadow
 
@lordshadow: Ich glaube das Edonkey Netzwerk wird nicht so sehr in den Staaten genutzt. Für Musik sind andere Netzwerke wie Blubster oder Limewire auch besser geeignet.
 
@lordshadow: das torrent netz ist in den staaten das beliebteste aber auch am schwersten von allen netzen zu überwachen...
 
was solls gelaber, ich brings auffen Punkt. Keiner arbeitet gern umsonst, die Studenten in Amerika (meistens) die mit dicker Kohle von Mami und Papi. Und was soll bitte der Vergleich mit Osama, der passt absolut nicht hier rein, es ist keine Rede von Gefahr.
 
Was soll man dazu wieder sagen ..... glauben die echt das sich am Filesharing was ändern wird wenn man paar Leute aus Kazaa, Limewire, edonkey oder was weiß ich was bestrafft ? Nein. Die Szene wird es noch ewig geben und das ist auch gut so. Und so lang es die gibt können alle Opfer in bittorrent , kazaa etc. fröhlich weitertauschen wenn paar verschwinden stört das auch keinen mehr.
 
es gibt so viele wege an daten zu kommen, wer da kazaa benutzt ist denk ich mal selbst schuld, vielleicht noch mit profil so richtig komplett mit adresse und allem. :)
solang sie die großen releaser nicht kriegen wird sich wohl nichts an der situation ändern. und da es release-groups und releaser wie sand am meer gibt wird sich wohl sowieso nichts ändern, außer das die RIAA etwas geld reinholt.
 
Wenn die bekloppte Musik Industrie mal die Millionen, die sie in Netzüberwachung und Strafverfolgung steckt, dem Preisniveau zu Gute kommen lassen würde, sehe es für ihr Image und die Verkaufszahlen bestimmt besser aus.
Die Angebote von Musicload sind was für DSDS Gucker und einfach lächerlich. Ich hab da letztens mal aus Fun nach Rocklegende Frank Zappa und nach Frank Marino&Mahagony Rush gesucht. Fazit: Nix gefunden und die sehen mich kein 2. Mal wieder. Aber die werden es wohl nie raffen...
 
Dann geb ich hier mal den happynews.com - Refrendar :
Sowohl Ants als auch Mute MFC gibt es mittlerweile in
stabilen Versionen - wäre doch nett, auch an dieser Stelle
gelegentlich etwas darüber lesen zu können !
 
Alternativ bietet sich Winamp + Streamripper + Internetstreams + Flatrate + Geduld an !
 
Was ich garnicht verstehen kann ist, warum die fast ausschließlich auf Filesharing Programme gehen. Ist denen nicht bewusst, dass es im Internet sowas wie Toplisten gibt, wo ganze Hundertschaften von Seiten zu finden sind, die illegal Dateien zum Download anbieten?
Außer so Geschichten wie FTP World oder Bockwurst hört man ja fast garnix davon.
Aber in jedem Fall bin ich auch dafür, dass die die CDs einfach mal zu gerechtfertigten Preisen anbieten.
Wenn ich sehe, dass eine CD mit 10 - 13 Liedern knapp 20 Euro (wieso geht das Eurozeichen nicht?) kostet dann krieg ich halt echt das kotzen. Ich wäre halt mal dafür, dass die Künstler nicht so viele Mio. kriegen.
Ich halte es sowieso für lächerlich, dass Menschen nur durch ihre Stimme oder durch ihr Aussehen reich werden. Was für einer verkorkste Welt.
Naja, soviel von meiner Seite.
 
@Gibdos: Die Seiten, die du ansprichst (Bockwurst z. B.), findet man zwar einfach, aber für Anfänger ist das ein Wirrwarr von Pornopopups, Toplisten Inframes, Werbebannern und irgendwo versteckt dann: "Enter".
Außerdem ist die Auswahl meist mehr als schlecht.

Im Muli findet man ALLES. Hauptsache ein FS-Programm mit Suchfunktion. __- Zu dem Rest: Agree.. Nicht die Raubkopiererei zerstört den Markt, sondern die Preise.
 
@Gibdos: das sind nicht nur die Künstler, vielmehr sind es die dicken gierigen fetten Plattenbosse (Virgin lässt grüßen), die müssen ihre privaten Karibik-Inseln ja schließlich auch permanent mit Geld versorgen..
 
"Filesharing-Programme Kazaa und LimeWire" ist eigentlich flasch. Es sind eher alle benutzer des Kazaa und Gnutella Netzwerks, lezteres wird von Limewire und von einem ganzen haufen anderer Programme verwendet. Das ist nicht nur Limewire. U.a. gibt es da Fex, GTK Gnutella um nur 2 zu nennen...
 
KaZaA benutzt das FastTrack-Netzwerk, ist also auch kein eigenes Netz.
 
Übrigens: "Juristische Niederlage für Strafanzeigen-Maschinerie gegen P2P-Nutzer" - http://www.heise.de/newsticker/meldung/67389 Wenn die Klagenspammer das weiterhin so übertreiben, werden die wohl noch als (Raub?-) Spammer angesehen.... Gruß, Fusselbär
 
Die RIAA wird wahrscheinlich nie lernen, dass man Filesharing nie verhindern kann. Aber anstatt neue Kunden mit guten Produkten zu werben, werden potentielle Neukunden durch diesen Klagewahn eher abgeschreckt.
 
Ich hab mal ne Frage an euch: Klagen die nur die Leute aus den USA an, oder klagen die auch Leute aus Deutschland an?

Guckt euch mal die Preise an: 50 Euro für ein neues PC-Spiel, also für 10-15 Stunden Spielspaß.
Da ist ja jeder Freizeitpark billiger...
 
@SOF2:
soviel ich weiß klagen die auch bei uns an bzw. geben die das bei uns an die behörden bei uns weiter die sich dann darum kümmern, ber im artikel ist ja nur von den usa die rede...
was das mit den 10-15 stunden spielspass angeht also hast du noch nie was runtergeladen/gekauft was nicht so toll war?
 
@SOF2: Nee, die Unterhaltungsindustrie hat es einfach noch nicht gescheckt, die unterhalten uns z. B. hier im Forum mit dem Unsinn, mit dem die ihren eigenen Ruf zugrunde richten, und damit sich selbst. *fg* Das ist die Unterhaltung, die ich schon eine ganze Weile beobachte und genieße. Die verkaufen gar nicht mehr ihre Unterhaltungsprodukte, sondern unterhalten mit ihren Kapriolen, und wir können darüber johlen! Das kostet nix und macht Spaß! *sfg* Und so haben die den Sinn von "Unterhaltungsindustrie" schließlich neu definiert. :-D Da die "Unterhaltungsindustie" auch noch allergrößten Wert darauf legt, ihren neu verzapften Blödsinn zu annoncieren, wird uns die schöne Unterhaltung auch nicht ausgehen. Gruß, Fusselbär
 
jaja die RIAA maffia ich frag mich nur wieviele zu unrecht verurteilt werden und sich nicht dagegen wehren können als zu bezahlen. (aussergerichtlich) anstadt filesharrern hinterher zu laufen (die werden eh Nie verschwinden iss eine tauschbörse zu geht die näste ans netz) sollten sie lieber mal künster fördern und die preise der überteuerten cds senken. (popteufel dieter fu..ing bohlen wer hört bitte son popschrott aus der konserve ?) die wirklich guten (nicht so kommerziellen) schaffen es immernoch von alleine wen man sone leute mehr fördern würde würde es viel mehr "brauchbarere" musik geben.

die musikindustrie kämft ohnehin gegen windmühlen irgendwann wirds eh dezentral will mal sheen wie sie dann die rausgeschmissenen mrd rechtfertigen (vieleicht mit erhöhung der cd preise warscheinlich LöL)
 
Ich wünsche allen Filesharern weiterhin viel Spass und gut Downloads. Hoffentlich wird der RIAA mal gezeigt wo der Hammer hängt. Diese Spassverderber nerven nur. und sonst gar nix. Man sollte einen Hilfsfond für verklagte Filesharer eröffnen...Man könnte aber auch die Pappnasen der RIAA einfach vergessen und weiter machen was die Flat hergibt. Merke: Verklagt ist noch lange nicht verurteilt...da fehlt noch einiges. Gibts eigentlich keine dringender Probleme ?
 
@ted1001: "Merke: Verklagt ist noch lange nicht verurteilt...da fehlt noch einiges. Gibts eigentlich keine dringender Probleme ?"
Genau das trifft den Punkt! Wieso schon manche ohne vors Gericht zu kommen zahlen, um mehr Ärger zu verhindern, ist mir vollkommen unklar!
Es gibt genug Möglichkeiten, um sich da zu wehren, "ne File gesaugt, und die RIAA hat die IP geloggt, und es komme zu einer Anklage" heisst nicht gleich das man Arsch ist!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!