China: Hackattacken auf US-Netzwerke sind illegal

Internet & Webdienste Nachdem in der Vergangenheit von westlichen Medien mehrfach berichtet wurde, dass Chinas Militär im Auftrag der Regierung versucht in ausländische Computernetzwerke einzudringen, hat China sich nun offiziell dazu geäussert und mitgeteilt, dass ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwie lese ich immer nur: China, China China... Was ist da los? Nur so nebenbei gefragt... ist Hacken nicht allgemein verboten?
 
@Vlad ExUs: ja vielleicht in unserern Kreisen und bei unserem geltenden Recht. Aber die Mühlen in China scheinen sich immer noch langsam zu drehen, obwohl ja alle Firmen dorthin abwandern (Ausbeutung der Menschen). Oder die Juristen/Staat ist da nicht so flott mit den Gesetzen hinterher.
 
@Vlad ExUs: China stelltr auch im übrigen ein Fünftel der Weltbevölkerung, da hört man kurz oder lang mal was über China.
 
@Vlad ExUs: hacken ist nicht allgemein verboten ...
 
@Vlad ExUs: genau, hacken ist verboten, genau so wie im aufzug einen fahren zu lassen, aber wer hält sich schon daran?
 
WAs ist eigentlich mit HAckattacken von westlichen Geheimdiensten auf die Netze anderer Länder? Sind die Chinesen nur zu blöd, es anopnym zu machen oder sind sie wirklcih nur die einzigen? Irgendwie kommt mir das alles wie eine Hexenjagd gegen die Chinesen vor. Im Übrigen ist Foltern auch in den USA verboten, wird aber trotzdem praktiziert, nur mal so.
 
@mcbit: Wie willst du das den anonym anstellen? Jeder Datentransfer kann zurückverfolft werden...
 
@mcbit: stixx: mit tor, jap oder anderen anonymen proxys nicht mehr ...
 
@ juice: haha wie naiv bist du denn? denkst du allen ernstes das man mit solchen teilen anonym ist?

wie stixx schon sagte JEDER datentransfer kann zurückverfolgt werden wirklich JEDER
 
@juice: OMG, das ist doch sicher nicht dein ernst, oder?
Für einen Otto-Normal-User wie dich ist das vlt. ausreichend, aber es geht hier um Netzwerke der REGIERUNG...das ist was anderes als diene kleine Mühle die du zu Hause stehen hast :|
 
lol da versuchen die nun schön was zwischendurch einzuschieben UM von ihren eigene Aktivitäten abzulenken. Ich ** mal richtig drauf, 1.) Jedes Land macht das, dafür sind Geheimdienste da 2.) Die Amis haben nicht nur pech, sondern es auch verdient.

Foltern tun die Chinesen noch schlimmer, aber die Amis stellen sich blöde an und es kommt raus (was ich schon seit ich 10 wusste, daher kann ich sagen "NEIN ich war nicht paranoid, ich kannte nur die Fakten). Tja und nun versuchen sie die "armen" Chinesen in den Medien zu puschen, damit eigene Politik nicht mehr so im Licht steht. Das ist typisch... (und bevor alle wieder meckern, ihr wisst doch dass auch in unseren Zeitungen deren Leute sitzen, überall sind die.)
 
@The Man The Legend: genau, überall sind die und du bist auch einer von denen. gib es schon zu. du brauchst hier gar nichts abzustreiten, du bist längst überführt. ps: zur lektüre http://de.wikipedia.org/wiki/Paranoid
 
@The Man The Legend: "Nur weil Du nicht glaubst, dass Du verfolgt wirst, heisst es nicht, dass sie nicht hinter dir her sind! :-D
 
hacken ist nicht verboten, solange beide Seiten es mit Einverständniss betreiben.
bsp: Kumpel A hackt Kumpel B im Lan zu Test/Übungszwecken und B hat A es erlaubt, weil er sehen will was A kann.
Allein durchs hacken nimmt ein Computer keinen Schaden.
 
@Spik3: Ich hab in der Vergangenheit rumgegraben (nicht meiner :) ): $ The Trainspotter ist ein Hacker, der besessen ist, zu so vielen System wie möglich Zugang zu erlangen, und der nach einem geglückten Hack selten zurückkehrt, weil er die “Macht” über das System erlangt hat. Mehr wollte er nicht!

$ Kilroy (was here) ist der Hackertyp, der es vorzieht, ein klares Zeichen zu hinterlassen, daß der Betreffende zu Besuch im System gewesen ist. Es handelt sich um eine weit verbreitete Form, da es den Systemadministrator wach rüttelt und auf die Sicherheitslöcher aufmerksam macht.

$ The Spy (Spion), ist eher als Cracker einzustuffen der auf der Jagd nach geheimer Information ist, eventuell mit einem Weiterverkauf vor Augen.

$ The Fixer hat das Ziel, Daten zu modifizieren, z. B. Noten, ökonomische Daten, Telefonrechnungen, Personalinformationen, etc. (Diese Aktivitäten stellen ganz klar kriminelles Potential dar. Daher sprechen wir hierbei von einem "Cracker")

$ The Vandal (Vandale) Dieser Cracker hat, wie die Bezeichnung andeutet, das Ziel, im System so viel Schaden wie möglich anzurichten.

soviel zu spik3
 
die jungs dürfen in der realen welt schon nicht aus ihrem land da versuchen sie es halt im www.
jeder will ein bisschen freiheit haben!
 
wohin willst du datentransfer verfolgen wenn du an der chinesischen grenze auf einen " eisernen vorhang " triffst?

da kannst du noch lange sagen dass die angriffe aus china kommen, das kratzt die herzlich wenig. wenn man schaut was alles kopiert wird von der chinesischen industrie dann nehme ich nicht an das industriespionage gross verfolgt wird in china.
 
jeden transfer kann man nicht verfolgen, multiproxy über 500 server von denen keiner loggt.. halte ich nicht für realistisch :> außerdem haben CIA und co sicher methoden um es wirklich unverfolgbar zu machen
 
@axxis: denen gehört doch das eigene Netzwerk, da hat keiner was mitzumucken, das ist ein Kinderspiel.
 
Die Frage ist, inwiefern da gehackt worde oder ob sie einfach durch die offene Tür reinspaziert sind.
 
lol endlich mal Sarkassmus an der richtigen Stelle ^^ (oder auch dem Loch :) )
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen