Symantec: Virensuche bald als Dienstleistung?

Software Wie die Kollegen vom Inquirer berichten, will Symantec, ein Hersteller von AntiViren- und anderer Sicherheits-Software, seine bekanntesten Produkte "Norton AntiVirus" und "Norton Utilities" in Zukunft als Service verkaufen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oha, das wird eine heiße Diskussion geben!
 
@TobWen: wer braucht den schon symantec mit deren "sicherheits" software??? es gibt mindestens 3 alternativen die besser sind
 
@Maniac-X: ich glaub die Diskussion hat TobWen gemeint xD __- naja, mal ehrlich... für Norton als Dienstleistung zu bezahlen ? würde ich es (noch) nutzen und von seinen Eigenschaften wissen (welche Eigenschaften ? gib mal gelbe Seuche bei google ein ^^) dann würd ich für bezahlen, damit es jemand von meinem System schafft :)
 
und wie, so ein bullshit... was soll das den? naja das beispiel mit den banken und anderen e-commerce häusern, ok... aber was bringt das den leuten daheim?...

äh, mal schauen ob ich noch sicher bin... oder wie?... oder "boah, soll ich jetzt noch ein bier nehmen oder lieber heim und meinen rechner doch scannen lassen"... gzus fckn krist
 
halt das auch fuer voellig schwachsinnig, zumal ich bei virenbefall im abgesicherten modus ohne netzwerk scanne!?! wuerd gern wissen wie sie das bewrkstelligen.
Selbst wenn es einen software-download mit einer symantec version geben sollte , die nur einen scanlang funtioniert. was passiert dann wenn der scan mit nem fehler abgebrochen wird? hab ich dann mein geld in den wind geschossen?
oder wenn der virus den ich drauf habe einfach die internet-leitung blockiert???
 
Die Lizenz zum Gelddrucken, hoffentlich macht das keine Schule sonst wird es wohl auch Leute geben die sich einfach keine Sicherheit mehr leisten können. Aber wenns nur Symantec macht dann ist es ja eher egal.
 
*gähn*-> http://ulm.ccc.de/chaos-seminar/windows-security/recording.html +

http://ulm.ccc.de/chaos-seminar/personal-firewalls/recording.html

"Will man einen Helm, oder eine Illusion eines Helmes?"
 
@c303: hmm, also dann nehme ich den Helm, nur wie sieht der aus? jede Sicherheitslösung, die ich kenne basiert im Grunde auf einer Software. Bleibt nur noch der Punkt, dass sie ggf. nicht auf dem zu schützenden System liegt. Toll, entscheidender Vorteil: ich habe die Illusion eines Helmes über ein Kabel mit meineM Rechner verbunden. Na klasse...
 
Nett. In Zeiten von >300GB Festplatten freut man sich da auf jede Onlineüberweisung. Was "damals" noch zwei Minuten dauerte, .... Und wer als Privatanwender für einen Virenscanner zahlt, hat imho zu viel Geld oder ist etwas gaga!
 
Ironie: Angesichts der derzeitigen Erkennungsraten von Symantec: wieviel Geld bekomme ich denn wenn ich die an meine Platte lasse?
 
folgende situation : kommt ein gast in die kneipe fragt doch der ober gleich : einmal systemaufräumen oder einmal defragmentieren oder wollen sie einen artzt ( NDD ) oder ne festplattenüberprüfung oder gar nen vierenscann ?? oder was wollen sie ?? bier und schnaps ist leider alle !! fragt der gast : warum ??? der ober : weils billiger ist !!! bemerkung von mir : da kann mann sich nichtmal seinen ärger über sowas runterspülen !!!
 
Und was ist mit Auto-protect. Was nützt mir ein Online Vierencheck wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist. Die AV Software ist in erster Regel dafür da erst gar keine Vieren auf das System zu lassen. Die Idee ist noch sehr unausgegohren.
 
@andreas726: was nützen mir windows updates, wenn schon jemand vor dem update das sicherheitsloch nutzt? die frage stellt sich nicht. ich hätte absolut garnichts das man einen rudimentären systemcheck vor jedem online banking machen muss. dann würden die tausenden von emailviren endlich mal etwas abnehmen.

virenschutz als dienstleistung für firmen, die wiederum dienstleistungen für endverbraucher anbieten, kann eine sehr feine sache sein.
 
bin nutzer und besitzer eines mac´s -> kann ich dann kein onlinebanking machen weil bei mir kein scan möglich/ nötig ist oder was ???
ausserdem so ne virensuche dauert doch ... die viren sind ja nicht in nem standart verzeichniss ... soll man so lange online bleiben bis das dann gescannt hat und man weiß nicht mehr was man nun wollte ?

ne so dumme idee habe ich noch nicht gehört, gut das man es übers i-net kaufen kann und auch die idee finde ich super das man pro scan bezahlt aber wie schaut es mit dem dauerhaften schutz aus bei einmal-bezahl scan ?

JIPP so und nicht anders ! früher als die gummistiefel noch aus holz waren war eh alles besser :-)
 
@x2Q: schon daran gedacht das keylogger und dergleichen im speicher liegen müssen und aktiv als programm laufen? ein scan des hauptspeichers und der laufenden prozesse wäre ein guter anfang und auch das nötigste. wieso sollte es probleme mit dem mac geben? norton gibts auch für mac :) ich hasse norton, aber das ändert an der eigentlichen aussage nichts.
 
@x2Q: hmm da hast du recht allerdings gibt es nortonn nur für mac ( und andere viren progs auch ) damit man z.b. nicht blind windowsviren ausversehen mitverbreitet !
dazu muss ich sagen das ich nicht dazu bereit bin geld auszugeben damit ich keine viren verschicke.
ich sitze bei einem örtlichen provider hinter 3 firewall´s und allen denen ich eine mail schicke die benutzen win und haben einen scanner installiert !
also no für mich ... auch wenns ignorant ist !

:-)
 
Wie stellen die sich das eigentlich bei einem 56K-Modem-User vor? Übernehmen die dann auch gleich die Onlinekosten, wenn die da eine 300GB-Platte scannen, bevor der gute Mensch Onlinebanking machen kann?
 
Symantec sollte sich lieber auf sein Untergang vorbereiten, anstatt solche Schwachsinn's Dienstleistung einführen zu wollen.

 
Also ich finde die Idee wirklich nicht schlecht: So drängt sich Symantec endlich langsam selbst aus dem Markt für private Endverbraucher :-) Dann hören hier langsam die ganzen Diskussionen um den besten Virenscanner etc. auf bzw. gibt es einen Vertreter weniger. ^^
 
so etwas gibt es doch schon mit "Windows Live Safety Center_ Free online scanner" , für firmen ist der service dann eben kostenpflichtig bei symantec.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen