Corel Paint Shop Pro X 10.02 - Bildbearbeitung

Software Corel hat ein Update für seine vor einigen Monaten in Version 10 erschienene Bildbearbeitung Paint Shop Pro zum Download bereitgestellt, dies trägt die Versionsnummer 10.02. Das Update bringt neben zahlreichen Optimierungen auch einige Bugfixes mit ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dafür, dass das mal früher Freeware und eine echte Alternative zu Photoshop war, finde ich mittlerweile 85 Euro ganz schön happig. Da kann ich mir auch das Adobe Produkt gebraucht bei Ebay kaufen (in Version 7).
 
@chipkrieger: Dem kann ich nur beipflichten. ich, für meinen Teil, bleibe weiterhin bei GIMP.
 
@chipkrieger: wann war denn Paint Shop Pro Freeware? Selbst Version 2 und 3 waren Shareware
 
@chipkrieger: Der Vergleich ist unzulässig, du musst schon Listenpreise mit Listenpreisen vergleichen. Für viele Anwender ist Photoshop ein Overkill, sowohl von der Komplexität wie auch vom Preis her. Paint Shop Pro ist sicher eines der besten Midrange-Produkte und will auch nicht mehr sein. Manchmal ist weniger auch mehr.
 
@swissboy: 100 % zustimm, unkomplizierte Handhabung, auch gut für Anfänger geeignet da eine prima Hilfestellung vorhanden ist. Corel hat es nicht verhunzt.
 
@chipkrieger: Naja die 7ner Version kann man nicht direkt mit dem aktuellsten Photoshop vergleichen und ebenso nicht mit Paint Shop Pro 10 das ja versucht gegen Photoshop CS2 anzukommen. Man sollte also ehr CS2 gegen Pro 10 vergleichen und da sind 85€ nicht wirklich viel wenn man bedenkt das Photosop als Stand Alone knapp 900€ Brutto kostet. Wer also kommerziell arbeiten will und sich in das Programm einarbeiten kann und will wird mit 85€ gegen 900€ besser stehen. Das Programm an sich ist auch gut wenn man sich an die andere Benutzeroberfläche gewöhnt hat (wenn man PS verwöhnt ist). Wer allerdings professionell arbeiten will (wegen diverser Filter und Einstellungen für Larg-Format Drucker) wird um Photoshop nicht rumkommen. Auch hat Pro 10 (sowie GIMP) probleme Photoshopdateien zu importieren die diverse Filter verwenden. Wie gesagt man sollte es sich mal anschauen wenn man Geld investieren muss für Grafische Arbeiten!
 
@Geil: Simmt, Corel hat es (bisher) erfreulicherweise nicht verhunzt. Ich hoffe das bleibt auch so, als Corel Jasc übernommen hat habe ich schon Böses befürchtet.
 
@swissboy: Die Sorge hatte ich nicht da Corel meiner Meinung nach nicht das Schlachterhausprinzip verwendet .
 
@Geili: Das Produkt war wohl einfach zu gut um es zu schlachten bzw. nur auszuschlachten. Offensichtlich haben sie die bisherige Entwickler-Crew behalten und einigermassen unabhängig weitermachen lassen.
 
@chipkrieger:

iwo kostet 3€ http://sts.tuwien.ac.at/sss/cps/

:)
 
Gimp soll ja mind. genauso mächtig sein, allerdings komme ich als PS User damit nicht klar. Hab das mal ne Zeitlang unter Suse versucht. Hat hier jemand schon Erfahrung mit Gimpshop gemacht ? Wie ähnlich ist Gimpshop denn Photoshop ?
 
@chipkrieger: Spare dir doch Fragen zu GIMP bitte bis zur nächsten GIMP-News auf (kommt bestimmt).
 
Ein empfehlenswertes Programm.
 
@Geli: Da kann ich dem nur beipflichten. Ich benutze schon ewig Paint Shop Pro, seit Version 4 von 1996. So habe ich z.B. die Grafikbearbeitung für sämtliche meiner Bootscreens mit Paint Shop Pro gemacht, allerdings noch mit der Version 7.04.
 
@swissboy: Ach ja, Paint Shop...und man muss ehrlich gestehen dass Corel es fein übernommen hat. Ich nutze es sehr gerne.
 
das proggi iss schon gut, aber wen ich immer lese den vergleich mit photoshop ?
ich kenne kaum jemanden auser graphiker die solche proggis überhaupt zu 10% ausnutzen
 
@Sir @ndy: Sorry...da geht es wohl auch oft darum wer den längsten hat nicht wahr?
Ich möchte mich ja nicht zu weit heraus wagen...aber glaubst Du etwa dass es sich immer um legal erworbene Photoshop's handelt?
 
mal generell ne Meinung zum Programm - habe es in der 7er gekauft (da noch von Jasc) und war lange sehr zufrieden. Habe jeweils die Testversionen von 9 und 10 Probiert und bin dann doch auf den Gimp umgestiegen. PSP ist eines der wenigen Programme die sich im laufe der Jahre (IMHO!) deutlich verschlechtert haben. Gerade die idiotensichere Bedienung mit der selbst ein absoluter neuling gute Resultate erzielen konnte, habe ich an der Version 7 geliebt. Corel macht meiner Meinug nach irgendwas falsch. Allein das es den Animationshop und andere Goodies nicht mehr umsonst dazu gibt, vermiesen den Kauf. Ich bleibe (vorerst) beim Gimp.
 
@e-foolution: Eigentlich ist doch gerade die Version 10 für Neulinge besser geeignet da er durch zahlreiche Assistenten, Tipps, etc. viel besser geführt wird als bei den älteren Versionen. Ich gebe die aber insofern Recht das es als eingefleischter Version 7 Anwender einige Überwindung und Angewöhnungszeit braucht auf die Version 10 umzustellen. Schlechter würde ich das aber nicht bezeichnen, halt anders. Der Funktionsumfang ist jedenfalls beträchtlich gestiegen.
 
@swissboy: Letzteres aus Deinem Kommentar hat mich bewogen umzusteigen... und als so sehr gewöhnungsbedürftig erscheint es mir nicht.
 
@e-foolution: mit dem Lernstudio in PSP 10 ist die Einarbeitung ein Kinderspiel. Kein Vergleich mit Photoshop.
 
Vielleicht ist die Softwarevorstellung auf WT für den einen, oder anderen hilfreich: http://www.wintotal.de/Vorstellung/pspx/pspx.php
 
Paint Shop Pro wird immer mehr zum Möchtegern Photoshop. Leider kommt es an das Original nicht annähernd heran, lediglich der Hunger bezüglich Arbeitsspeicher und Prozessorleistung wird immer größer. Seit Version 9 ist PSP für mich kein Thema mehr. Schade, das war nämlich mal eine wirklich gute kleine Software.
 
PSP war in den letzten Versionen von Jasc genial. Und dazu sauschnell. Schaut euch alleine nur die Ladezeit der aktuellen version an. Doppelt so lang wie Corel Draw. Dabei hat PSP vor ca. 15 jahren als reines Anzeige und Konvertierungs Utility angefangen.

Ähnlich verhält es sich auch mit den Progs von Quaterdeck. Geniale Programme bis Norten sie in die Finger bekam.

Gruß
 
Paint Shop Pro 10 ist ziemlich gut und für sehr viele Anwendungen gar nicht so weit vom aktuellen Photoshop entfernt. In manchen Bereichen finde ich als alter Photoshopuser das neue Paint Shop Pro sogar besser. Es gibt aber noch einen Nachteil. Im Gegensatz zu Aussagen im Handbuch, ist PSP nicht komplett 16-Bit-fähig. Selbst 16-Bit-Plugins laufen nur mit Bildern im 8-Bit-Modus.
siehe auch: http://www.medienarchiv.com/Fotografie/Fotosoftware/CorelPaintShopProX01.htm
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.