Napster startet Musik-Flatrate in Deutschland

Mit dem morgigen Freitag startet der US Internet-Musikservice Napster mit seinem Online-Musikportal auch in Deutschland (wir berichteten). Gegenüber den Tarifen anderer Anbieter, wie z.B. T-Onlines Musicload, wird Napster unter anderem eine ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wie jetz, kein Brennen? 128Kbps... lol! so ein driss... wer hat ernsthaft den "mut" für sowas zu zahlen?... und die Bitrate... Audiophile würden suizid begehen... (aber eigentlich auch kein mp3 odr sonstwie komprimiertes format kaufen)...
 
An sich nicht schlecht, aber die ganzen Einschrenkungen machen alles wieder zu nichte...
 
www.audacity.sf.net ... und schon kann mans aufn player schieben ... und für die stöpsel im bus reichen 128... greets
 
@wieselding: LoL, dir vielleicht..Ich sag mal untere Grenze für so nen Bezahlservice sollte 192 kbps sein und nicht gerade das schlechte Audioformat WMA..o.O Naja, wenn man natürlich nen billigen MP3/Audio Player vom Aldi oder so für 30 oder 40 EUR kauft und keine qualitativen Ohrhörer (Stöpsel) hat, dann reichen vielleicht auch 128 kbps. Aber nicht jeder hat so schlechte Ohren wie du vielleicht (unterstelle ich dir jetzt mal, wenn du sagst das es dir reicht, denn bei meinem qualitativ hochwertigen MP3-Player mit guten Ohrhörern hört sich 128 kbps vielleicht gerade noch akzeptabel ab, aber gewiss nicht befriedigend oder sogar gut..!).. Jedenfalls ist sind 128 kbps ein Witz, wie schon viele hier festgestellt haben! MfG CYA iNsuRRecTiON
 
@iNsuRRecTiON: Wenn Du den Unterschied zwischen 160 und 192 kbps hören kannst, solltest Du vielleicht eine Karriere im Tonstudio anstreben - ich behaupte mal Du kannst es nicht - auch nicht mit ganz grossartigen Kopfhöreren oder auch Boxen. Davon abgesehen halte ich von diesem Angebot aber auch nicht allzuviel. Mann schon digitales Radio für viel weniger Geld bekommen - mit spartensendern für jeglichen Geschmack. Bei Premiere gehts auch schon ab 5 Euro los - da bekommt man dan sogar Filme - beides kann man brennen. Das die Jungs nicht gleich unbegrenzte Downloads anbieten kann ich ja verstehen, aber eine CD auf dauer sollte da monatlich für 14,95 schon drin sein.
 
son müll brauche ich nicht
 
@Meyerling: es ist nicht gerade müll, aber brauchen "tu" ich es auch nicht :)
 
Hallo, ich bin kein Verfechter von Raupkopien, wenn einem was gefällt sollte man es auch kaufen!
Aber das, das ist ja wohl ein Witz!!!!!!!!!
Nicht abspielbar auf CD-Player'n
Nicht brennbar oder für 0,99 Cent das sind bei 20 Musikstücken 20,-€
da kann ich ja gleich eine schöne CD kaufen mit Cover und allem!
Ich sag nur FRECHHEIT !
Gruß
 
@bigprice: und dann noch die schlechte qualität der lieder mit 128 kbi/s
 
@bigprice: Verfechter = für etwas sein / Verächter = gegen etwas sein (glaub ich zumindest) dein Kommentar irritiert ansonsten ein wenig, ...(na toll, das hat ein Besserwisser nun davon, *Kopf unter den Arm nehm*)sorry an alle
 
@remotiv: Deshalb schreibt er ja auch, dass er KEIN Verfechter von Raubkopien ist. gf
 
@bigprice: Eine Frechheit? Wirst du dazu gezwungen? Es ist ein Dienst, den keiner Nutzen muss, das ist dann eigentlich keine Frechheit. Wenn du eine CD mit 20 Titeln findest, die du alle hören willst: Da gibt es doch nichts besseres als Kaufen! Leider sind meist nur 2 Lieder gut, außer vielleicht auf guten Compilations. Und wenn du dann von 10 CDs nur je 2 Lieder willst, kaufst du dann lieber für 200 Euro die CDs oder für 20 Euro die 20 Lieder? Und wohlgemerkt kann man bei vielen Kauf-CDs genausowenig Lieder legal in guter Qualität auf den MP3-Player bekommen...
 
@mibtng: Man kann von CDs immer legal über die Hardware aufnehmen. Und somit kann ich auch von jeder CD Mp3 Alben anlegen und sie auf meinen MP3 Player ziehen. gf
 
@felixfoertsch: Man kann vieles, ob man es dann macht ist die andere Sache... Ich möchte auch nicht über Möglichkeiten und Rechte beim Auslesen von Musik-CDs diskutieren, sondern nur mal die Leute zum Nachdenken animieren.
 
128er reichen komplett aus, aber leider wieder mal komplett mit drm und daher NICHT zu gebrauchen.
 
@Eddies UDDR: Komplett aus? lol, bei deinen Ohren und für dich vielleicht, sorry, aber jemand mit guten Ohren und guter Ausstattung (Audio Player, Ohrhörer, etc.) hat gewiss eine ganz andere Meinung von 128 kbps, alles andere als komplett ausreichend und viel schlimmer ist ja noch, dass diese Bitrate für den PC und nicht für unterwegs gedacht ist! Sieh auch o3-re1. MfG CYa iNsuRRecTiON
 
Wieder so ein halbherziger und untauglicher Versuch. Zu teuer und zu viele Einschränkungen.
 
128 Kbps ist doch wohl ein Witz bei dem Preis.Wenn ich was lade dann nur mindestens 320 Kbps.Und dann kann ich das noch nicht mal auf meinen MP3 Player abspielen.Da lad ich lieber bei K und Co.
 
@Powerreptile: Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Für 5 Euro mehr monatlich geht das auch unterwegs...
 
@mibtng: "Wer lesen kann ist klar im Vorteil." du sagst es! =) es sind 14,95€
 
@Powerreptile: jo! zustimmung! die setzen nur wegen DRM auf WMA... wenn sie wenigstens eine höhere Datenrate als 128kbps verwenden würden, erinnert ja an die steinzeit des webs... besser natürlich auf etwas modernes wie AAC oder eben etwas verbreiteteres wie MP3, beide sind qulitativ auch noch besser... nuja, kann man nix machen. wird bestimmt auch kaum interessenten finden.
 
Ein Schritt in die richtige Richtung - Flatrate schön und gut. Aber ich will die Songs nicht mieten, sondern kaufen. Und dafür wäre ich bereit, 15,- € zu zahlen - OHNE Einschränkungen!
 
@Desperado2005: Ich wäre sogar bereit 30 oder 50 Eruo zu bezahlen, solange ich wirklich KEINE Einschränkungen habe und das Wort "Flatrate" auch in seinem eigentlichen Sinne verwendet ist. gf
 
Flatrate heißt erst mal, dass der Tarif pauschal ist. Es ist kein Kauf von Musik, sondern nur der Zugang zum Musikbestand. Weniger Einschränkungen bedeuten zwangsläufig mehr Kopien die in den Umlauf geraten, was wiederum die Zahl der Kunden. Hier übrigens eine Kritk an die News (oder die Quelle): "Erworbene Musiktitel"... Müsste das nicht eher einfach nur "Heruntergeladene Musiktitel"? Ich meine wenn ich etwas erwerbe bin ich der Besitzer und das ja nicht zeitlich befristet...
 
@Desperado2005: wenn man wirklich fuer 15 euro musik kaufen koennte soviel und was an will wuerden sich sehr viele leute ueberlegen doch auf einen legalen dienst zu wechseln. wieso auch nicht? ob ich mir 1 album im monat kaufe oder zig runterlade macht mir doch keinen unterschied. das problem sind eben die rahmenbedingungen.
 
Oh manno ... da bekommt man ja Augenkrebs wenn man sowas liest.Da ist man mit kaufen 1000x besser dran..griaz
 
Also auch wenn ich das Angebot nicht nutzen möchte, sollten manche echt mal darüber nachdenken, was sie hier schreiben... ihr erwartet, dassi hr für 10 Euro monatlch alle runtergeladenen Lieder dauerhaft und für immer besitzen wollt? Eigentlich klingt das Angebot sogar relativ fair, aber die meisten Leute schalten ihr Hirn halt nicht ein. Für dir 10 Euro monatlich kauft man nichts, außer dem Recht, die Musik des Portals zu hören. Und wenn man nicht mehr zahlt, dann darf man halt auch nicht mehr hören.
 
@mibtng: Ich denke vielen hier geht es darum, die Musik auch mitnehmen zu können. Es hat sich inzwischen so entwickelt, dass viele Leute unterwegs sehr gerne Musik hören, daheim aber keine Zeit haben. Wenn jetzt ein Angebot kommt, der das Unterwegs-hören unterbindet ist das gegen den aktuellen Trend. gf
 
Für 5 Euro mehr hat man doch auch das...
 
Generell ne nette Idee finde, nen Monatsbeitrag und dafür dann soviel -hören- wie man will, aber nicht brennen. Aber dafür zu teuer, da hört man Radio umsonst. Für (sagen wir mal) 5 Euro im Monat, fände ich persönlich das sogar interessant (ja, auch ohne brennen können!). Aber dann rechnet sich das sicherlich nicht. Für ne Flatrate bei der ich dann auch brennen könnte, würde ich sogar 20 Euro im Monat hinlegen. Aber 10 Euro im Monat oder 10 für ein Album? Ne danke, da kauf ich lieber bei Amazon.
 
Richtig, wer zahlt schon GEZ...
 
@mibtng: es ist kleinlich mein "umsonst Radio hören" mit den GEZ Gebühren aufzurechnen. Die zahlt man immerhin nicht nur fürs Radio (und man kannes sich nicht aussuchen), die öffendlichen Rundfunkanstallten bekommen deutlich weniger als die Fernsehanstallten. Aber wenn du so argumentieren willst, dann ist alles was werbefinanziert ist ja auch nicht umsonst, denn das zahlen wir ja alle an der Ladenkasse.
 
@e-foolution: Schade, dass du meinen nächsten Punkt (Werbung) vorweggenommen hast :-)
 
die musik flatrate is ja gut gemeint, geht aber für mich an der nutzbarkeit vorbei. wenn ich einmal musik kaufe dann möchte ich sie immer und immer wieder hören - und nicht damit verbunden wieder eine lizenz kaufen müssen. eine audio cd die ich im laden kaufe zersetzt sich schließlich auch nich in staub sodas ich mir ne neue kaufen muss. für leute die viel musik probehören is das sicher interessant. für jene die anstatt im laden zu kaufen auf napster umsteigen wollen, wohl eher nicht zu empfehlen. zu viele fussangeln, zu viele restriktionen die man sich als zahlender kunde teuer erkauft. - weg damit.
 
Ganz nebenbei 2 Rechtschreibfehler bzw. Sinnfehler:
Zweiter Absatz, letzte Zeile: Abonnent statt Abonnement, dritter Absatz: Das Brennen.
 
Nette idee , nur das ich persönlich zu der gatung Mensch gehöre , die sich die Musik kauft um sie sich dann immer und überall anhören zu können.
Ich geh lieber in den Laden und leg dort meine 12 - 22 € pro Album hin. Aber da habe ich dann auch was von : Nen gutes Cover , Booklet und ggf. auch noch einige Bonus sachen. Ich habe eben lieber noch was in der Hand als nur auf der Platte.
Was ist den nwenn mir die Platte mal abraucht ? Pech gehabt ?! Alles neu Saugen ?!
Nein danke.
Was ist wenn ich mal geschäftlich mit dem Notebook unterwechs bin und aufeinmal sagt mir dann mein Programm : "Track abspielen ist nicht möglich , bitte aktivieren sie ihre kopie des Song's" ????.
Nein danke.
 
Hallo!

Eigentlich gar nicht so schlecht die Idee.
Wenn man dafür die Songs brennen könnte/dürfte wäre ich dabei.
Aber so. Nein Danke!
Die werden kaum Kunden bekommen!

Mit 99 Cent pro Song könnte ich leben.
Man lädt dann halt nur das runter was einem auch gefällt.
Man darf ja nicht vergessen, das wenn man ein Album kauf oftmals mehrere Song drauf sind, die einem eh nicht gefallen.

Gruß
svenyeng
 
Hallo!

Eigentlich gar nicht so schlecht die Idee.
Wenn man dafür die Songs brennen könnte/dürfte wäre ich dabei.
Aber so. Nein Danke!
Die werden kaum Kunden bekommen!

Mit 99 Cent pro Song könnte ich leben.
Man lädt dann halt nur das runter was einem auch gefällt.
Man darf ja nicht vergessen, das wenn man ein Album kauf oftmals mehrere Song drauf sind, die einem eh nicht gefallen.

Gruß
svenyeng
 
war von euch mal jemand auf dieser seite ?? erstmal alles in englisch und nirgendwo findet mann ne erklärung was und wie mann es machen muss um was saugen zu können !! klickt mann auf die bilder , bekommt mann den clienten ( napster ) aufgebrummt zum download !wenn mann dann den installiert ( ohne dem geht scheinbar nichts ) und sich registrieren muss um ihn nutzen zu können , geht nichtmal !! kein gültiger ländercod gefunden , hääää !?? das heist du kannst das angebot hier in germany nicht nutzen !! glückwunsch napster , ein guter deutscher start !! nichtmal zum start ein schnupperangebot , prima !! den clienten kann mann nicht nutzen und die systemvoraussetzungen sind ebenfalls spitze !! ich lasse mir doch nicht vorschreiben welchen player ich nutzen soll ! ich kake auf das DRM und besorg mir meine songs woanders !!! alles inallem , herzlichen glückwunsch , ein guter start in deutschland !! nichtmal ne deutsche homepage !!!
 
ohne das sch.... DRM mit unbeschränkter nutzung bzw. der möglichkeit füer die 9,95 /monat auch brennen zu können, wäre es ein nettes angebot.

aber so....NICHT

absoluter unsinn.
dann kauf ich mir anno 2006 lieber ne compilation von 2003 im sonderangebot für 5 eur...mit 40 songs drauf...

greez
obi
 
WMA... -.- DRM... ich nenne das ein Verbrechen an der Netzwelt^^
 
was is das denn? kein brennen? mhhh also is der sinn ja schon wieder draussen sich eine eigene mit der lieblingsmusik cd zusammen zu stellen?!

was sind das dann streams? ^^ wieso sollte man die files nich brennen können? und auserdem hat jeder die chance sich einfach die audio file per soundkarte wieder selber aufzunehmen und dann als normal mp3 speichern! also nutzlos schonmal! und bei 128kbs kann man da auch nich al zu schlechtere qualo raushauen wenn man es so übersüult ! is ja dann eh alles digital gewessen... also muahahaha das is kein angebot das is ne abzpcke!
 
Das Ganze wird kein Erfolg! Die 128 kbps bei WMA kann man ja gerade noch so verkraften, nicht aber das mans nicht brennen oder auf nen Porti schieben kann. Heute Mittag hab ich nen Bericht im Radio gehört wonach es so genannte "Musikkataloge" geben soll wo einem automatisch zur richtigen Stimmung die richtige Musik gespielt werden soll. So jetzt gibts wohl auch ne Genre "Auto Musik" also Musik die perfekt zum Auto fahren passt.... Wie zum TEUFEL und warum sollte ich "Autofahrmusik" laden die ich nicht mal mit ins Auto nehmen darf? Herrschaften wo liegt der Sinn dieses Angebots? Kann das einer wirklich erklären? Das ist ja wie "Ich setz mich in mein Auto aber ich darf keinen Kilometer damit fahren!" Nur damit man als 1. mit dem Titel "Musik-Flatrate" Werben kann wurde dieses Angebot gemacht, bei Flat denken doch alle sofort daran das kann nur gut sein. Aber das hier.... das ist ein FLOP!
 
Da sage ich nur, http://www.allofmp3.com/ , das nutze ich schon über ein Jahr, einfach nur zu empfehlen. :-)
 
@mrpeko: Ich hab da schon bald 400$ ausgegeben,,, funktioniert seit bald 2 jahren einwandfrei :-). Für 400$ kriegt man da aber z.Zt über 20GB Musik! Und man kann sich auch MP3s, OGGs in beliebiger Bitrate oder sogar unkomprimierte Formate bestellen! Bisher alles 1A Qualität!
 
@mrpeko: Dort bin ich auch angemeldet (hab ich mal vor 2 Jahren gemacht oder so..). Bisher aber noch nicht genutzt *gg*, trotzdem ist das Angebot super und nach russischem Gesetz sogar legal.. :D MfG CYA iNsuRRecTiON
 
@mrpeko: Wurde heise nicht sogar verboten auf die Seite zu linken. Ich meine, dass die nach deutschem Recht nicht erlaubt ist - hab mich aber gerade nicht informiert.
 
WARNUNG VOR BETRUG: Die Dateien, die dort als im WMA-Format befindlich angepriesen werden, sind kein WMA. Es wird wohl aber ein bekannter IE-Exploit ausgenutzt, um ein Trojanisches Pferd namens WMDRM zu installieren, um darüber hinwegzutäuschen.
 
@Rika: Du meinst, es wird ein Trojaner installiert, der ganz gewöhnliche mp3s aussehen lässt wie WMAs? UND sich um den digitalen Schutz der einzelnen Lieder kümmert. Lustig wärs ja :)
 
Nein, es sind ja keine MP3s, sondern Dateien in einem ganz komischen Format: WMA-Header, dann ein zusätzlicher Header mit dem Namen "DRM" und dann nur noch Datenschrott, vermutlich verschlüsselte Sachen. Das deckt sich nicht mit der Spezifikation von WMA, kann aber von einem Trojanischen Pferd (manche nennen es auch "DRM-Software") natürlich entschlüsselt und wiedergegeben werden - was zusammen mit der Dateiendung den Eindruck erweckt, daß es sich tatsächlich um WMA handeln würde.
 
Also.. ich finds auch etwas zu TEUER!!! Weiß ja nicht, ob da wirklich leute drauf eingehen.. aber ich kauf mir dann lieber ein album.. und um ehrlich zu sein.. klar.. ich versuche das in MP3 oder so umzuwandeln, denn original CDs in meinem Autoradio.. das ist das selbe spiel wie damals mit en Tape.. das wird irgendwann zerfressen.. ich glabe ja eh, das da im CD romlaufwerk son kleines monster sitzt, das die ganze zeit mit nem kleinen metallstift kratzer in die CD macht.. :D
 
Naja. Wenigstens mal ein Ansatz in die richtige Richtung
 
ich hab mir grad so aus reiner interesse die comments durchgelesen und musste großteils den kopf schütteln..
kommentare wie "wenn ich was lade dann nur mindestens 320 Kbps" sind einfach nur lächerlich..
das beste gehör für soetwas haben bekanntlich musiker, und ich kenne keinen musiker und bin auch selbst nicht so einer der 320 kbps anders wahrnimmt als 192 kpbs..
da isses scheißegal welche anlage man hat, das menschliche ohr nimmt das einfach nicht wahr. und das wird bei dir, insurrection, auch nicht anders sein.
da hilft dir dein prolliger mp3-player auch nichts.. und 128kbps sind ausreichend..
zwar würde ich mich anstelle von napster an andre musik-service halten und für die 0,99€ 192kbps raushauen, aber wers nicht will muss ja nichmal die site besuchen..
 
@illnez: 128kps sind definitiv NICHT ausreichend. Wenn ich für Songs bezahle, dann erwarte ich ehrlichgesagt sogar .wav, aber das ist eine andere Sache. Ich höre definitiv Unterschiede bei der verwendeten Bitrate. Dafür brauch man weder Musiker noch sonst wer zu sein. 128kps höre ich heraus (Der Dynamikumfang ist kleiner, den Bässen fehlt es an Tiefgang und wirken "matschig"), bei 160kps muss ich anfangen zu raten und ab 192kps nehme ich keine Signifikanten Unterschiede mehr war. Das ist weder übertrieben noch sonst irgendwas, sondern Erfahrungssache. Fast jeder den ich kenne, wird meine Aussage bestätigen können. Wenn man natürlich auf Hiphop steht (wo viele Songs bereits im Tonstudio katastrophal abgemischt werden), dann hört man tatsächlich keine großen Unterschiede. P.S.: Es ist wirklich beschämend mit welchem Mist sich manche zufrieden geben. Das wird zur Folge haben, dass man irgendwann nur noch diesen Schrott zu lutschen bekommt... P.P.S.: Nie im Leben werde ich mir Musik anhören, welche mit dem MS-proprietären SCHEI** Format wma encoded wurde!
 
WMA ist nicht mehr proprietär -> VC-1 Audio Layer
 
@illnez: Wie kommst du darauf, dass ausgerechnet Musiker das beste Gehör dafür haben sollten? "Musiker" ist keine Berufsbezeichnung, jeder der Musik macht kann sich so nennen. Damit haben Musiker weder automatisch ein besonders gutes Gehör oder gar eine Ausbildung in diese Richtung, noch - viel wichtiger - Erfahrung mit der Bewertung von Audiokompressionsverfahren (Stichworte: Artefakte, Blindhörtests). Warum sollten all diejenigen die "nur" Musik hören dafür unterqualifiziert sein? __ Dass die signifikanten Unterschiede stark abnehmen, wie brand10 schreibt, ist richtig, dennoch gibt es Fälle in denen selbst bei den höchsten Bitraten hörbare Unterschiede nachweisbar sind. Teilweise sind diese Unterschiede dann kaum noch störend, teilweise aber auch sehr leicht auszumachen. Allgemein gibt es sowas wie eine für alle Fälle ausreichende Qualitätsstufe nicht, es hängt von den Anforderungen jedes einzelnen ab. __ Ich würde bei Musikdownloads sogar einen Schritt weitergehen und nur für verlustfrei komprimierte Formate bezahlen.
 
Bis jetzt mit Napster heruntergeladene Alben:

ATB - Addicted to Music: 192kbps

ATB - Dedicated: 192kbps

ATB - Humanity: 192kbps

ATB - Movin' Melodies: 192kbps

ATB - Seven Years: 192kbps

ATB - Two Worlds: 192kbps

Orbital - The Altogether: 192kbps

Paul van Dyk - Crush: 192kbps

Paul van Dyk - Global: 192kbps

Paul van Dyk - Nothing but You: 192kbps

Paul van Dyk - Reflections: 192kbps

Paul van Dyk - Re-reflections: 192kbps

Paul van Dyk - The Politics of Dancing Pt. 2: 192kbps

Paul van Dyk, Peter Heppner - Wir sind Wir: 192kbps

DJ Tiësto - In My Memory: 128kbps

DJ Tiësto - Just Be: 192kbps

DJ Tiësto - Parade Of The Athletes: 192kbps

Wie man sehen kann, hat nur eins dieser Alben eine Bitrate von 128kbps. Ich habe zwar keine Ahnung, warum das der Fall ist, aber die Aussage, dass alle Musikdateien eine Bitrate von 128kbps haben ist falsch :)
EDIT: Argh, dieser Kommentar sah so viel besser aus, als er noch Zeilenumbrüche hatte... :/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles