nVidia Treiber für 32- & 64-Bit Linux verfügbar

Linux Nach einer Entwicklungszeit von rund vier Monaten hat nVidia nun neue X11-Grafiktreiber veröffentlicht. Die Treiber in der Version 1.0-8174 stehen für die Linux Plattformen IA32 und AMD64/EM64T zur Verfügung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
nur müsste langsam die spieleindustrie reagieren
 
@danmarino13: eben... aber man kann damit noch was anderes anfangen, xcompositing... sieht echt geil aus wenn die fenster auf und zu blenden... transparents... schatte....
 
@danmarino13: Genau das macht die Spiele Industrie: "langsam reagieren". Aber die kommerziellen Spiele der etwas härteren Gangart gibt es ja schon längst für Linux: Doom 3, UT 2004, Quake 4. Wegen Spielen unter Linux (oder FreeBSD) guckt man am besten bei HOLARSE: http://tinyurl.com/ey6fh Gruß, Fusselbär
 
ja klar mag sein, aber für "normal" user ist es schon interessant spielen zu können, denn dann müsste microsoft endgültig umdenken!
 
@danmarino13: Spieler sind für Microsoft sicher auch ein Käufersegment, aber längst nicht das wichtigste. Sehr viel wichtiger sind für Microsoft Firmenkunden, da spielen Spiele (hoffentlich) keine Rolle.
 
@danmarino13: sagen wir es mal so .. für viele sind spiele noch einer der Gründe warum sie noch nicht umgestiegen sind von Windows auf Linux :) @swissboy: Kannst du bitte mal einen Link posten worin aufgeführt wie Prozentual die verteilung von Windows ist im hinblick auf Privat User und firmenuser denn Du scheinst dies zu wissen bzw. irgendwo gelesen zu haben? Bei Office könnte ich mir das noch halbwegs vorstellen .. aber die Fakten würden mich schon mal interessieren.
 
@balu2004: Solche Zahlen gibt es wohl nicht da ja dazu Microsoft die Anwender ausspionieren müsste. Ausserdem ist noch längst nicht jeder Privatanwender auch automtisch ein Gamer.
 
@swissboy: und was sollen dann Deine Behauptungen das M$ mehr an Firmenkunden interessiert ist als an Privatkunden oder hast Du Hintergrundinfos die Du nicht nennen darfst? Das einzige was mir hier einfiele wäre das M$ mit Firmen langfristige Verträge aushandelt ... Ich behaupte nun auch mal was: es gibt sicherlich mehr privat verkaufte PCs als Firmen PCs. In Firmen dürfte M$ Office mehr verbreitet sein als bei Privatleuten.
 
@all: Mal ehrlich..was taugen denn sogenannte Statistiken...erfassen die auch ob die User zufrieden sind? Vielleicht bin ich ja zu blauäugig, aber letztendlich zählt für mich ob die Nutzer...egal ob Geschäfts/Privatkunden mit der Software ihrer Wahl klar kommen. Ob nun die Privatkunden bzw. Gamer für MS nicht so relevant sind mag ich heftigst bezweifeln. So, nun zum Thema...morgen wird mal der neue Treiber reingefrickelt....wurde Zeit dass nVidia sich tummelt.
 
@danmarino13: es reicht doch hier einfach mal seine logik anzuwerfen. computer in privathaushalten und frmen halten sie zahlenmaessig wohl in etwa die waage. allerdings ist hier zu bedenken, dass in firmen selten raubkopien eingesetzt werden - und jetzt schaut mal auf die haeufigkeit solcher in eurem bekanntenkreis.
besonders in der genannten gamerszene ist es doch schon fast an der tagesordnug eine illegale windows-version einzusetzen. und ich denke nicht, dass allein die spieleunterstuetzung linux noch nicht zum durchbruch verholfen hat. es ist fuer laien immer noch zu kompliziert sich einen sinnvollen kernel zu konfigurieren (wenn man nicht gerade eine 08/15 version einspielt). des weiteren schuld sind die hardwarehersteller, die leider immernoch zu wenig aktuelle linux-treiber bereitstellen. nvidia ist hier ja noch ein lichtblick.
 
@loci: Stimmt die Hardwarehersteller ziehen leider auch noch nicht so mit. Mit den Raubkopien hast Du leider recht und das ist ewas was mitunter auch Windows zu dem Erfolg verholfen hat wie er heute ist.. Zum Thema Kernel: bei den meisten Distributionen wie Suse, Redhat, Mandrake wird schon die meiste Hardware unterstützt was zur Konsequenz hat das man nicht unbedingt neuen Kernel backen muß :) Wg. Welcher Hardware / Feature willst Du einen Kernel compilieren?
 
swissboy hat allein deshalb schon recht, da die meisten Gamer altersbedingt meist keine so starke Kaufkraft darstellen und sich die 50-200 Euro für ihr Windows meist sparen, Ausnahmen sind natürlich Komplett-PCs mit Betriebssystem. Ansonsten kann man diese Zielgruppe eher wenig zum Kauf einer legalen Windows-Version bewegen. Natürlich gibt es auch "ehrlich" Gamer und ich möchte hier niemanden in irgendeine Schublade abstempeln, aber ich spreche aus Erfahrnug, da ich regelmäßig auf LAN-Parties gehe. Und da weiß Microsoft auch, dass sie an solchen Menschen keinen Cent mehr verdienen werden, viel wichtiger ist es, Firmen zu finden die illegale Windows-Versionen nutzen und Windows-Fälschungen, die als Originale verkauft werden (siehe Aktiionen in London). Schon mal aufgefallen, dass Microsoft als eines der wenigen Unternehmen bei einem fehlgeschlagen Seriennummer-Test einen nicht als Raubkopierer bezeichnet sondern Hinweise auf weitere Vorgehensweisen liefert?
 
Ich hoffe die ATI fglrx Treiber kommen man langsam auf einen ähnlichen Stand wie die nVidia-Treiber.
 
@soulflare: Da kannst du leider noch lange warten. ATI kann ja nichtmal gescheite windows Treiber machen, oder findet hier jemand das Catalyst Control Center einen Fortschritt? Total Resourcenfressend und mehr kann es auch nicht. Einen Unterschied von 15Mb auf über100MB finde ich zu extrem... es sollten mal ein paar Nvidia Programmierer zu ATI rüber.
 
@soulflare: Mit den Windows Treibern habe ich schon seit längerem nichts mehr am Hut, kann ich also jetzt nicht so viel zu sagen. Aber die sind doch wenigstens von der Performance her recht gut. Die fglrx Treiber sind von der performance her echt das letzte. Aber man muss ATI zu gute halten, dass die Releases von neuen Versionen in letzter zeit doch um einiges häufiger geworden sind als noch vor wenigen Monaten, ist also zumindest schonmal ein Schritt in die richtige Richtung.
 
@soulflare: ich habe, weil ich kein wirklicher gamer bin, meine neue ati-karte durch meine alte nvidia-karte wieder ersetzt. das grauen kann man nicht lange durchhalten. jeder virenscanner verbraucht weniger ressourcen alt die mehrfach laufenden ati-dateien im ruhezustand.
 
Mmmh, bei mir verbraucht das CCC unter XP gerade mal popelige 5MB, wenn es nicht löuft und 20, wenn ich es gestartet habe, was ja auch kein Thema ist. Die aktuellen Versionen sind wirklich in Ordnung. Und zur Not nimmt man die Light-Treiber und ein Extra-Tool á la ATI Tray Tools.
 
Cool, ich werd die Treiber mal installieren. Ich denke, in sachen Overclocking hinkt man bei Linux inzwischen nichtmehr hinterher. Seid NVClock ist man da auch gut dabei und ich finds super das Linux von NVidia nicht hängen gelassen wird. Schade das ATI (noch) nicht so reagiert wie NVidia. Windows bleibt aber auch weiterhin die Spiele Plattform auf dem PC, aber bei Linux regt sich was. :D
 
@r00f: Naja dann dürftest du ja auch wissen, das NVClock mit den neuen Karten gar nicht mehr geht :-) Aber Nvidia hat in den Treibern mitlerweile eine Möglichkeit zum übertakten eingebaut. Musst nur dich xorg.conf etwas abändern. und wenn alles nichts hilf. einfach in Bios flashen :-9
 
warum die englische changelog, wenn's doch auch ne deutsche gibt?: http://www.nvidia.de/object/linux_display_ia32_1.0-8174_de.html
 
@boenki: danke, hab's mal hinzugefügt.
 
Rotate, wenn das ist was ich jetzt denke, dann wäre das ja super, warte schon länger drauf, dann kann ich meinen Moni endlich drehen:-)
 
Linux-Treiber und "Win"future - oh mann nicht schon wieder. Jetzt komm mir bitte keiner mit dem schlauen "linfuture.de", ehrlich gesagt, eine Domainverschwendung.
 
@speedlimiter: Über den Tellerrand zu schauen kann ja wohl nicht schaden, oder?
 
@speedlimiter: oh man, nicht schon wieder solch ein kommentar... antworten dazu hatten wir schon mehr als genug.
 
@WaldEck: "antworten dazu hatten wir schon mehr als genug" - und jetzt noch eine von dir.
 
@speedlimiter: Gehört dir Winfuture? Was fällt dir eigentlich ein, sich über die Themen zu beschweren, die Leute dürfen hier doch schreiben was sie wollen, wenn es dir nicht passt, es zwingt dich keiner hier mitzulesen.
 
@[U]nixchecker: "die Leute dürfen hier doch schreiben was sie wollen" -> das darf ich auch. - "Was fällt dir eigentlich ein" Kannst du lesen?
 
eben. mich zum Beispiel interessiert es, weil ich gerne Linux verwende, das Wort Windows kommt in meinem Wortschatz nur noch ganz selten vor!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links