GVU: Polizei beschlagnahmt fünf Warez-Server

Internet & Webdienste Die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechts- verletzungen (GVU) hat in einer Pressemeldung mitgeteilt, dass gestern fünf Server beschlagnahmt wurden, die zusammen sechs Terabyte kopierter Filme und Spiele enthielten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das größte Problem war ja, daß Sie die Releases `geändert` haben
das war auch der TOD....
das war zu viel .....
mfg.

*****
 
@mark1000:
inwiefern "geändert"?
 
1200 mal 30 Euro = ein ziemlich grosses Monatseinkommen!
 
@master61: Nicht Einkommen, Brutto-Umsatz.
 
@mileuro: LOL
 
@master61: denk ans finanzamt. nicht wahr mileuro :roll:
 
300/1000000 done.
 
Dieser 26 jährige Mann tut mir schon jetzt leid. Stellt euch vor ihr würdet für 6 Trabyte ilegalem zuechs "verantwortlich" gemacht.
 
@kaffeeschlürfer: und? er hat sich ja auch erwischen lassen bzw hat überhaupt soetwas gemacht. bin mal gespannt was daraus wird
 
@ DerXero: wenns nach beckstein ginge, sicher lebenslänglich
 
@kaffeeschlürfer: i agree with kaffeschlüfer =)
 
@kaffeeschlürfer: Ich habe nicht das geringste Erbarmen mit dem Typen. Er hat etwas Illegales gemacht und das wusste er auch, also muss er mit den Konsequenzen leben.
 
@swissboy: Die Äußerung will ich nicht kommentieren, dafür wäre hier zuwenig Platz. Liefe auf "Recht haben und Recht kriegen" herraus. Wie sagte das der Herr des Verbraucherschutzbundes, wir müssen uns erstmal klar machen, das wir als kleine Menschen arme Schweine sind." Wenn eine Musikgröße einen alten Titel "klaut" kann man da ganz klar sagen, das das gewerbsmässig ist. Ich habe nicht festgestellt, das aktuell Madonna ins Gefängniss muss. Wie wohl dieser 26-Jährige.
Und betrachten wir mal die Sony Rootkit Affäre....
Wenn dann gleiches Recht für alle, überdenke mal das Aufkommen der Anarchie im Netz.
 
@swissboy: uuh. du hast ja prinzipien. und das eine programm auf deiner festplatte hast gekauft?
 
@kaffeeschlürfer: ich hab sehr wohl mitgefühl mit dem, dafür aber nicht mit allen kinderschändern, vergewaltigern usw. , schonmal drüber nachgedacht das du wegen sowas in den knast kommst, kinderschänder die unbescholten sind aber mit 1 jahr auf bewehrugn davonkommen? oder steuerhinterziehung? da gibts auch gleich knast, ganz unterhaltsam ist ja diese werbung wo behauptet wird das du für 5 jahre hinter gitter kommst und du dann im knast vergewaltigt wirst, findet es keiner komisch das es für sowas 5 jahre gibt für mord aber in der regel max 15 jahre? (lebenslang = 15 jahre), mal drüber nachdenken warum innerhalb von paar monaten so ein gesetzt aus dem boden gestampft wurde denn das kam sehr schnell ...
 
@morpheus00de: Wieso sollte Madoona ins Gefängnis? Für die 12 Sekündige ABBA-Sequenz hat sie mehr bezahlt, als sie vermutlich Kopien verkauft.
 
@swissboy: Deine Meinung hattest Du ja schon mal ausführlich geschildert was das Thema Filesharer angeht (http://www.winfuture.de/news,22051.html) wonach Deiner Meinung Filesharer eh überwiegend illegale Sachen machen. Hast Du Dir mal über die Gründe gedanken gemacht? Kann ja nicht sein das z.b. legale Musikdownloads zu teuer sind (da bezahlt man für ein Album fast das gleiche wie für ein gekauftes Album), Kinopreise evtl. etwas happig (geh mal mit einer 4köpfigen Familie ins Kino .. da biste locker 30 Euro los - inkl. Getränke).. Und warum ist/war Dein so heiß geliebtes Windows so erfolgreich?? Fast jeder hatte in den letzten Jahren mal ein "ausgeliehenes" Windows auf seiner Platte ..(damit wir uns verstehen ich unterstelle dies keinem aber das sind nun mal fakten der vergangenen Jahre) Kennst Du die genauen Hintergründe die o.g. News hat (vieleicht sogar jemanden persönlich??)? Ich persönlich geb nicht so viel auf solche News denn diese zielen auf eines ab: GVU muß Erfolge vorweisen um a) abschreckende Wirkung zu haben und b) ihre Daseinsberechtigung zu erhalten damit sie auch weiterhin finanziell unterstützt werden.
 
@ACK: So langsam hab ich echt die Schnauze voll von diesem ewigen "Kinderschänder"-Gelaber im Zusammenhang mit Softwareklau und dessen Bestrafung! Könnt ihr Nasen euch nicht mal IRGENDWAS ANDERES einfallen lassen als diesen beschissenen Vergleich?
 
@DON666: Agree :) __ Wer so ne Kacke baut und wissentlich gegen das Gesetz verstößt gehört zurecht verurteilt. Da helfen keine Ausreden wie "Kinderschänder werden härter bestraft" (werden sie allerdings doch), "Software ist viel zu teuer" (was ich mir nicht leisten kann, hab ich halt nicht, oder braucht ihr zum Leben unbedingt die teuerste und aktuelleste SoftwarE), "Die Unternehmen verdienen eh so viel, denen macht das nix aus" (vielleicht sollte ich euch mal die Kohle wegnehmen) und so weiter und so weiter und so weiter... zum Glück sind die meisten Menschen weitaus vernünftiger :rolleyes:
 
1. kennt ihr den mann? ich glaube nicht! ihr habt also kein recht über ihn zu urteilen, ich ebensowenig. 2. das mit den kinderschändern leitert aus wohl war und die leute die diesen vorwand einbringen kann ich auch nicht mehr austehen, da sie alle nur das selbe plappern und alles kostenlos haben möchten (ich krieg das kotzen von denen). andererseits ist die rechtslage im fall kinderschändung fragwürdig, ebenso die mafiosi unternehmen gvu, gema, gez, riaa ect.... ohne sie würde auch nicht gleich die anarchie ausbrechen. 3. die verletzung von urheberrechten ist und war schon immer ein teil der gesellschaft sie kam überall da zu stande wo wenig geld vorhanden ist und sich interessengemienschaften bilden, was teilweise das schlimme am filesharing ist ist der mainstream und die so genannte gruppen größe, ist beides auf normal werten dann erinnert es doch stark an früher... die zeit ist nur voran geschritten und die kinder werden verzogen (alles haben müssen - ganzen tag tv oder rumhängen)
 
lest ihr überhaupt den beitrag, bevor ihr hier postet, dass filesharer ja eigentlich "heilige" sind? der kerl hat mit verticken von raubkopien dicke kohle gemacht und das heißt ihr gut? da fehlt mir langsam das verständnis.
 
@ACK: Falsch lebenslang ist lebenslang, nach 15 Jahren wird nur nachgeschaut ob er sich geänder hatt und reue zeigt dann kriegt er vieleicht noch mal 2 jahre und dann wird er freigelassen.
 
Wahnsinn. 300 Menschen... in GANZ DEUTSCHLAND!!!
Ich seh schon, unser Staat wird aufgrund dieser exorbitanten Bedrohung zusammenbrechen und arme Musikfirmen melden Insolvenz an. Hach ja, die 1200 Kunden... ich weiß nicht, sie zahlen dafür... natürlich könnten sie sich alles runterladen. Aber wozu? Was sie an Programmen zum arbeiten brauchen, werden sie ja wohl haben. Filme, Spiele, Musik??? Der Tag hat nur 24h! Und arbeiten müssen diese Menschen ja wohl auch! Meiner Meinung nach, wollen die nur etwas früher mal'n Blick darauf werfen. Lustig, dass dies als groer Schlag kundgetan wird. Das ist nichteinmal ein Tropfen auf den heißen Stein. Und schon gar keine Lösung der Probleme, welche die Musikindustrie mit dem Internet hat. Konstruktiv hat eben mit destruktiv nix zu tun. Übrigens: seit wann verlangen die Releasegroups (oder eben die Leute vom 'harten Kern') Geld voneinander???
 
Bei meinem mailprovider, gmx, wird ganz offieziell für www.usenet.de und www.firstload.de geworben. Die sind ebenfalls kostenpflichtig und haben mehrere Hundert Terabyte im Angebot. Ich frage mich, ob die nun legal sind, und wie die das machen....? *grübel
 
@felix48: würde mich auch mal interessieren. der einzige Unterschied ist, das dabei die Daten im Usenet liegen und bei dem hier ein torrent-tracker
 
@felix48: Der Unterschied ist der, das auf die Usenet Server die Daten von den Usern hochgeladen werden. Bereitgestellt werden nur die Server. Der Betreiber macht sich ansich nicht strafbar, genausowenig wie sich T-Online strafbar macht weil dessen User Filesharing nutzen.

Im übrigen würde ich von firstload.de und usenext.de die Finger lassen. Eine Website die damit wirbt was für tolle illegale Sachen es im Usenet gibt ist mir nicht Geheuer.
 
@felix48: wer nichtmal Stories von heise.de (und co) nachgoogelt nach den "Betreibern" des ganzen, hat das was er sich da einhandelt wohl auch nicht anders verdient. Das haben Raubkopierer zwar sowieso (und ich als ehrlicher Kunde habe da auch kein Mitleid und schliesse mich swissboy 100% an), aber wer dann noch auf sowas reinfällt - denk den Satz selbst zuende.
 
@ruapho: woher willst du wissen, ob der 26-Jährige nicht auch nur den Server bereitgestellt hat? und die releasegroups ihre VÖs raufkopiert haben?
Ich mein UseNeXt wirbt ja auch ganz offiziell mit "Filme MP3s Software downloaden".
 
@ ruapho: Na na so ist das nicht wen wer z.b. meinen Server Hackt und darauf Illegale Sachen ablegt und verteilt dan werde ich auch verklagt und das weis ich aus eigener erfahrung
 
@Slavi_w: Naja, das Usenet ist schon nen bisschen was anderes. Das Usenet gabs schon bevor es überhaupt das Internet gab.
Und im Prinzip ist es auch nur ein großes Diskussionsforum. Nur irgentwann kam halt irgentwer auf die Idee, man könne ja Dateien in normalen Text stecken und in das "Forum" hochladen. Stell dir vor jemand würde hier 10000 comments reinschreiben die decodiert Microsoft Office ergeben.
Die Frage ist halt, ob man dann Winfuture dafür verantwortlich machen könnte.

Das früher oder später was gegen das Usenet unternommen wird ist klar. Spätestens dann wenn Filesharing kein Thema mehr ist.
 
@ruapho: nö könnte man nicht, so wie es aussieht. also los worauf wartet ihr noch? her mit euren warez :D
 
welche deppen zahlen denn für illegale warez ?? ein paar euronen mehr und man kann sich die software legal kaufen...
 
@Cracker: Ich glaube du solltest dabei nicht von der 30€ Data Becker Software ausgehen. :-)
 
@Cracker: da hast du recht, dacht ich mir auch... *verwirrt sei*
 
Das dürfte leider aber auch nur die Spitze des Eisberges sein den die Polizei da abträgt. Aber schön das sich da überhaupt was tut und man nicht einfach aufgibt.
 
http://www.gvu.de/de/presse/presse_m/presse_m_035.php

Lest doch bitte erstmal die Fakten! der 26 jährige hatte garnicht mit dem Payment Angebot zutun sondern war Betreiber eines ALT ( Anti Leech Trackers ) der durch zufall mit im Serverrack des Payment Angebots war!
 
@frakki: "Sichergestellt wurde ein PC, der mit dem Rechenzentrum in Coburg in Verbindung stand und dort einen so genannten Torrenttracker steuerte." Das hört sich aber nicht nach "Zufall" an.
 
@swissboy

der 26 jährige der aus Brilon kommt war ja auch geständig! also kann man wohl auch seinen PC sicherstellen oder nicht? aber der gesamte Tracker dessen Namen ich hier nich nenne lag auf einem NGZ Rootserver in Coburg!
 
Na, da bin ich ja mal froh, dass ihr alle keine illegalen Sachen auf euren Rechnern habt, abgesehen vom BS.
 
30-120&$8364: im Monat? Das müssten aber schon Hammerreleases gewesen sein, dass da Leute mit Ahnung bezahlt haben.
 
Also Mir kommts eh komisch vor.
Immer wenn User für etwas bezahlen müssen geht über kurz oder lang was schief.
Mann sollte fast meinen da wahr Einer/Eine wohl enttäuscht nicht das zu bekommen was Er/Sie sich erhoffte und dann mal eben anschwärzen ging.
Hört sich vielleicht ein bißchen paranoid an aber is eben Meine denkweise.
 
Schön blöd dafür zu bezahlen...
Richtig so kein mitleid mit den Typ
Als nächstes werden die an die Usenextprovider rangehen
 
@Neo^^: sagt mal ? Das ist doch nicht so schwer - usenet anbieter betreiben legale angebote - usenext will halt nur mit der warez moral abzocken und bietet zugang zum usenet viel zu überteuert und nach Datenvolumen gestaffelt an. Habe einen Zugang für 14.95 USD pro monat - lade immer mit vollen 350 kb/s und ohne datenvolumen beschränkung!
 
eines Tages werden RIAA und Co die Welt in ihren Händen halten :/
Was wäre Microsoft heute, wenn es keine Raubkopien gegeben hätte? Die Firmen kalkulieren diese ein, da sie das beste Werbemittel sind. Die Firmen zielen nicht auf Privatanwender, sondern auf Firmen. Zum Beispiel: Ein Chef überlegt seine EDV Abteilung umzurüsten und fragt die Mitarbeiter, mit welchen Programmen sie Erfahrung haben und 90% sagen win oder word oder sonst noch was. Der Chef wäre "bloed" wenn er nicht das Programm kaufen würde, was der Großteil seiner Mitarbeiter kennt: allein schon um Fortbildungskosten zu sparen.
$$$$$$$$$$$$zu den Filmen: Naja wenn ich heute für 6€ (und 6€ sind schon sehr gering bemessen) in ein Kino gehen darf, und dann noch eine halbe Stunde Werbung, dann frage ich mich, wofür ich diese 6€ bezahlt haben soll... die Filmindustrie und die Musikindustrie, alles dasselbe "Pack" :I
 
@Neolein:
das muss ich dir wirklich recht geben. Sowas ist wirklich ein Witz. Ich darf immer 8,20 bezahlen und dann muss ich mir auch noch werbung ansehen. Im Prinzip kassieren die einen eh doppelt ab aber was will man dagegen machen? Ich warte nur darauf, dass es dann auch in Computerspielen werbung gibt. Z.b. beim ladebildschirm schnell mal ne Deichmann oder Cocacola Werbung *g* wird sicher alles noch kommen.
 
@Friedi: soweit ich weiß is z.B. in Need 4 Speed UG 2 Werbung für Burger King drin
 
@Neolein: oder andersrum gesehen: die Arbeitgeber erwarten vom Admin immer, dass er sich mit allem auskennt. Woher denn nur, wenn er die Software noch nie gesehen hat?
 
finde beschlagnahmen reicht! wieso immer strafe ! ob er das jetz macht oder ein nachfolger halt! lieber er! da wissen sie dann schon wo sie anklopfen müssen...

keine strafe wäre einfach besser!
 
in Swat 4 ist auch Werbung :D
 
swissboy und ich sind wohl die einzigen hier, die noch Verstand besitzen. Was soll der ganze sch** mit eurem gejammer? Ist doch super, das der "Laden" dicht ist. sollen sie ihn ruhig mal bei den Ballz greifen. Seine Schuld, seine Verantwortung. Fände es sehr cool, wenn sie ihn auch für Arbeitslosigkeit mitverantwortlich machen =) lol :)
 
@The Man The Legend: welche Arbeitslosigkeit? Meinst, die meisten Leute würden sich die Software legal kaufen, wenn sie paar Tausend Euro kostet?
 
@The Man The Legend: die Ironie sollte man wohl erkennen oder ? ^^
 
@spacefrog: dir ist wohl entfallen, dass diese leute hartes geld für die raubkopierte/n software/filme bezahlt haben, also darf man sehr wohl davon ausgehen, dass ein großes interesse daran bestand diese sachen "notfalls" legal zu erwerben. man sollte schon ehrlich sein und nicht immer heuchlerisch angeben, dass man es ja sowieso nie gekauft hätte, schließlich wurde es gekauft, nur illegal und deshalb vllt. ein bisschen billiger. so sehr ich diese argumentation nachvollziehen kann, ...wenn geld dabei fließt, kann ich es nicht mehr verstehen, denn dieses geld geht den softwarefirmen und der film-/musikindustrie tatsächlich flöten.
 
lol.... Lasst doch die gute GVU auch mal was finden. Ist doch ein richtiges Erfolgserlebnis 5 Warez Server zu schließen. Habt ihr vielleicht mal dran gedacht dass das kein Zufall war bzw bestimmt nicht auf die Ermittlungen der oben genannten Stellen zurückzuführen ist. Lol wayne....
 
Ist schon lustig, diese Diskussion...

Also meine Meinung: Alle die mit Raubkopien Kohle machen, müssen dafür bluten!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum