Kerio Personal Firewall wird doch weiterentwickelt

Software Sunbelt Software, ein Hersteller von Sicherheits- und AntiSpyware-Produkten, hat die von der Einstellung der Entwicklung bedrohte Kerio Personal Firewall erworben und wird das Programm weiterhin in einer kostenlosen Version zum Download anbieten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ist die kerio personal fw eine gute alternative zu sygate, die ja leider eingestellt wird (die personal)?
welche sonstigen freeware alternative hätte ich?
 
@ChaosTwin: Schau dich mal im Forum um zum Theama Software Firewall. Sonst bricht hier wieder eine riesen Diskussion aus.
 
@ChaosTwin: Was stört dich an der Sygate-Einstellung? SIe lässt sich doch weiterhin nutzen.
 
@ChaosTwin: Kerio war lange Zeit in Verwendung hier. Seit ein - zwei Wochen allerdings, bin ich mit der Jetico Personal Firewall unterwegs. Die Rulesets sind hier sehr schön und umfangreich konfigurierbar. Mehr Optionen als bei Kerio, wenn ich das richtig sehe.. Jetico ist Freeware und schlägt meiner Meinung nach Outpost und Kerio um längen, obwohl sie sich noch im Beta-Stadium befindet. Erwähnenswert ist auch der minimale Footprint von Jetico.. Der Prozess belegt hier gerade mal 4-6 MB und benötigt wenig CPU-Zeit. Die GUI kommt lobenswerter weise ohne Bloat aus. Unsinn wie Webfiltering (Banner, Referrer Blocking, etc. ist nicht enthalten. Sowas sollte auch eher der Browser machen -> Firefox, Adblock und sonstige Plugins.) Jetico kriegt 4 von 5 Punkten!
 
@neo:oki, thx
 
kerio personal firewall gehört für mich der Outpost Firewall zu den besten die ich persönlich für sehr gut heisse.
 
Also selbst wenn man PFW einsetzt, sollte man doch nicht derartigen Bit-Schrott verwenden.
 
@Rika sehr kreativ der grosse Meister heut mal wieder,von mir ein dickes fettes RESPECT !!!
 
@Rika: und warum ist das Bit-Schrott? warst wiedermal zu faul.
 
Schau dir doch einfach mal die bekannten Fehler dieser Implementierung an und wie lange sich der Hersteller weigert, diese zu beheben, obwohl sie für die Funktion essentiell sind.
 
Juchuu... Eine sehr gute Nachricht.
 
@rika die kerio ist doch kein schrott sie ist immerhin besser als windows standard!!
welche freeware fw sollte denn besser sein???
 
@valeron: Jetzt fangt doch bitte nicht schon wieder an. Dafür haben wir das Forum! Und es heisst Standard,nicht Standart.
 
sorry - falschen Pfeil erwischt :-(
 
Und ich wüßte auch nicht, wie du darauf kommst, daß sie besser sei.
 
Nachdem ich jahrelang Sygate verwendet habe bin ich nun seit 6 Monaten mit der Outpost Pro wunschlos glücklich. Bzgl. Kerio sollte meiner Meinung nach nun erstmal beobachtet werden ob Sunbelt die Qualität der alten halten kann.
 
Kerio 2.1.5 mein persönlicher Favorit! ressourcenschonend, für den Privatanwender kostenlos und einfach zu konfigurieren!
 
@chrza: An sich mag ich die Kerio 2.1.5 Version auch (schlicht, unauffällig): beim Einsatz einfach dran denken, dass sie "nicht ganz dicht ist" und fragmentierte Pakete durchlässt (egal, welche Filter aufgeschaltet sind. Quelle zB http://board.protecus.de/t17114.htm ) Wenn also die Hauptaufgabe der KPF der Schutz des PCs vorm Internet ist, würde ich upgraden! - Wenn's um Application Control etc geht, ist die 2.1.5 immer noch brauchbar.
 
@chrza genau meiner meinung ! :)
 
entweder ganz oder garnicht, wenn die sone Packets durchlässt: NEIN danke ^^ habe eh NAT.
 
@The Man The Legend: NAT ist eine feine Sache! - Bloss hilft es dir nicht den Deut, wenn du gerne wissen willst, welche Programme auf deinem PC hinter deinem Rücken "nach Hause telefonieren". Wenn dich sowas interessiert, ist sogar die gute alte Kerio 2.1.5 noch ganz passabel.
 
Software-Firewall: verbraucht Ressourcen, die meisten haben eh nen Router - so langsam verlieren die doch ihre Berechtigung. Nicht umsonst werden die nacheinader eingestampft.
 
Aufgekauft zu Gunsten der eigenen PF des Käufers, nicht eingestampft. :) Und neben dem Ressourcenschwund haben PF noch andere Funktionen, die sehr viele Anwender nutzen und auf die sie nicht verzichten möchten. __ Muss ich hier nicht nochmal auflisten, du musst nur verstehen, dass deine Meinung durch deine Bedürfnisse entsteht. Aber mal ehrlich, wen interessieren die hier? Sie passen jedenfalls nicht ganz zur News. :)
 
@speedlimiter: Oder eben doch nicht eingestampft, wie z.B. dieser News zu entnehmen ist. Bei Sygate waren es ja ausserdem ganz andere Gründe.
 
@speedlimiter: (seufz) Ein Router schützt deinen PC (vielleicht) vor *eingehendem* Verkehr. - Wie aber hindert dein Router, die Setup-Routine von Programm xy während der Installation noch schnell irgendwem Bescheid zu geben? - Wie hindert dein Router den Microsoft-Maustreiber point32.exe einmal im Monat 8 Webseiten abzuklappern? Fragen über Fragen. Ich finde ganz im Gegenteil, dass PF im Zeitalter der permanenten und schnellen Internetanbindung immer mehr zur Pflicht werden. Wenn's dir hingegen egal ist, wer sich alles hinter deinem Rücken deines Internet Zuganges bedient: Bleib bei deinem Router!
 
Wie verhindert das eine PFW? Genauso wenig.
 
@nickname: Sorry, aber es wäre mir neu, dass sich jemand oder etwas meiner Leitung bedient. Aber wer es natürlich nicht anders gelernt hat, weiss sich halt nur mit einer zusätzlichen Desktop-Firewall zu helfen. Es wäre wohl eher angebracht, dass die immer mehr werdenden Leute mit Breitband-Internetanbindung lernen sich zu schützen, ohne für jede neuartige Bedrohung etc. eine zusätzliche Software auf den Rechner zu ballern.
 
@speedlimiter: Gibst du Kurse gegen Geld und möchtest hier nur neue Schüler ködern oder dürfen wir an deinem Wissen teilhaben? - Mich interessiert sehr, wie du dich vor *aussgehendem* Verkehr auf Applikationsebene schützt! - Und komm jetzt bloss nicht mit: Musst halt die Dienste abschalten, dein System "härten" und dergleichen mehr.
 
@rika: Sorry, langsam werden wir hier etwas O.T. (es gibt bestimmt eine schöne Diskussionsgruppe, wo sich die Menschen die Nase blutig schlagen: "Eine PF schützt" - "Tut sie nicht" - "Tut sie doch" etc)
 
@rika: "Wie verhindert das eine PFW? Genauso wenig." __ nicht ganz richtig, imho. ich nehme mich mal als beispiel. sitze am pc seit dos, vom 2400er modem und diversen bbs bis zum internet war ich stets am rechner.. in dieser ganzen laufbahn (seit w95 mit PFW) ist mir noch nicht ein einziger virus/wurm untergekommen, der die firewall abgeschaltet hätte oder sich durch irgendwelche anderen anwendungen geschmuggelt hat. du kannst natürlich behaupten, dass mir das nur nicht aufgefallen sei.. aber naja. dieser theoretische fall, den du hier zaghaft andzudeuten scheinst, ist für mich also recht weit von der täglichen internet-praxis entfernt. nur weil die theoretische (oder auch praktische für version 0815 des programms XYZ) möglichkeit besteht, dieses auszuschalten oder außer kraft zu setzen um unentdeckt z.b. spam zu versenden, heisst das noch lange nicht, dass das programm sinnlos ist bzw. "eh nichts verhindert". mfg etc
 
achja, und im kontrast dazu, haben die PFs mir schon "tausendfach" erlaubt, die mir unerwünschte "programmfunktionalität" abzuschalten bzw. zu blockieren, und geholfen trojanische pferde zu identifizieren.
 
@nickname: "Gibst du Kurse gegen Geld" - Die könntest du garnicht bezahlen. Ansonsten siehe [12][re:1]
 
Jdem das seine, mir alles ....

Lasst doch jeden Nutzen was er will ^^
 
@rika. das du ahnung hast glaub ich gerne. immerhin machst du/ihr das winfuture pack. Was ich ziemlich uncool finde, ist, dass du immer nur andeutest was du meinst, warum auch immer. Ich werd hier mal ein bischen konkret werden, weil ich die leute auf winfuture *alle* mag, ja auch dich 'swissboy' :). also:
1. die in windows integrierte firewall ist für einkommende anfragen sehr gut, soll heissen der von rika zurecht als bin müll bezeichnete scheiss muss nicht installiert werden.
2. Killt DCOM und CIS. ich mach das mit IPSEC:
zum üben: google IPSecTools.exe Ich hab die policy natürlich stark erweitert, könnt ihr garantiert auch!
3. Editier den Schluessel:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\IPSEC
mit dem evtl. neuen DWORD 'NoDefaultExempt' und nach belieben, 0,1,2,3. Ich habe, logisch, 3.
4. Windows firewall einstellungen checken. eigentlich nix erlauben, ausser nach belieben 'eingehende echoanforderungen erlauben' in icmp.
5. das wars. ihr seit 100% sicher von aussen, sofern euch scheissegal ist, wer nach draussen funkt.
Liebe Grüsse
Michael
 
@WildTbag: "Was ich ziemlich uncool finde, ist, dass du immer nur andeutest was du meinst, warum auch immer." - Die Frage kannst du dir eigentlich selbst beantworten. Nicht jeder hat Lust, tausendfach das gleiche vorzubeten. Um es der gesamten "Internetgemeinde" zu verständlich zu machen, reicht leider kein Menschenleben aus.
 
@speedlimiter: da stellt sich dann die Frage, wieso man überhaupt hier antwortet. wenn man keine lust hat seine meinung auszuführen. bzw. verständlich zu machen, sollte man sie einfach für sich behalten.
 
@Jesus: "...wenn man keine lust hat seine meinung auszuführen. bzw. verständlich zu machen..." - dafür ist das Forum da.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles