Trojaner nutzt ungepatchte Sicherheitslücke im IE

Windows Laut Microsoft ist im Internet ein neuer Trojaner namens "Win32/Delf.DH" aufgetaucht, der eine ungepatchte Sicherheitslücke im Internet Explorer ausnutzt um sich zu verbreiten. Dazu reicht bereits der Besuch einer manipulierten Internetseite aus. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wieder mal ein grund mehr um mozilla zu benutzen............^^
 
@haldian: 100% agree :>
 
@haldian: Dann darfste 3 mal raten warum ich jetzt schon seit nem Jahr Firefox benutze ^^
 
@haldian: Stimme zu. IE ist dzt. wirklich eine Baustelle. Wenn sich das in IE 7 nicht dramatisch verbessert, ist Mozilla nicht mehr aufzuhalten.

Mich wundert dass sich swissboy noch nicht in die Diskussion eingeschaltet hat. Ist normalerweise der Erste wenns ums Schönreden von M$ und das *differenzieren* von Firefox geht...
 
@haldian: Der IE schneidet bei den bekannten Lücken die ungepatcht sind am schlechtesten ab. Leider ist das hier ein trauriges Beispiel, da diese Lücke seit Juni bekannt ist. Aber der Opera ist z.Z. "lückenfrei", wenn man von den "bekannten Lücken" spicht. Da kann der Firefox auch nicht mithalten. Dieser hat auch noch ungepatchte aber bekannte Lücken. Ach ja, kam nicht neulich wieder ein schöner Wurm für Linux raus *gg*. Zurück zum Thema. Microsoft sollte auch solche, als anfänglich unkritisch eingestufte Lücken, schnellstmöglich patchen. Es ist wirklich erschreckend, wenn man bedenkt, das diese hier seit Juni offen ist. Na ja.
 
@mr.return: endlich mal einer, der klar denken kann. wer den ie nich bedienen kann, soll sich zu ff trollen. und nicht in einer microsoft news rumheulen, nur weil er auf alles "ok" klickt.
 
@Bundescancler : lol joo! (sorry das musste sein) :)
 
@mr.return: Erzähl bitte keinen Schwachsinn. Firefox hat genau gar keine ungepatchten Sicherheitslücken, die auch wirklich welche sind.
 
@haldian: Immer diese Dikussionen welcher Browser wohl der sicherste ist. :o) Wieviel User wurden den durch eine der Sicherheitslücken schon geschädigt? Es gibt immerwieder irgendwo Sicherheitslücken. Das wird sich auch nie ändern. Deshalb muss nicht gleich alles schlecht sein. :o)
 
@Rika: fühlst du dich etwa persönlich angegriffen? kuck einfach auf deine seiten wo du immer die sicherheitslücken zählst da steht der FF auch mit dabei.
 
Du meinst Secunia, das schon lange nicht mehr aktuell ist? IdR ist Bugzilla da eine bessere Referenz, und da sehe ich nix, was sich als echte Sicherheitslücke qualifizieren würde. Im übrigen fühle ich mich nicht angegriffen, denn benanntes Statement gilt auch für Opera, Konqueror, Safari, Links2 sowie die Mozilla-Derivate und ist IMHO sogar eine Selbstverständlichkeit.
 
@haldian: Nein! Das ist nur meine Meinung dazu. Ich selber nutze auch nur den Firefox. Da gibt es doch auch ständig solche Diskussionen welcher Browser der bessere sei. :o) Es gibt eben keinen perfekten Browser. Jeder hat Lücken, Fehler, Vor- und Nachteile.
 
@Bundescancler: Wenn Du das Forum lesen würdest, wüßtest Du das Swissboy diese news inclusive Warnung und Workaround schon vor der Frontseite von WF gebracht hat, und es gar nicht nötig hat sich auf dein Niveau herabzulassen. :-))
 
Ein gern genannter Vorteil vom Internet Explorer gegenüber Firefox ist ja die angeblich bessere Anzeige von Webseiten. Beachtet man die Tipps von Microsoft, JavaScript abzuschalten, sieht es jedoch garantiert genau andersherum aus :) Einfach mal über den eigenen Schatten springen.
 
@sp4rkle: Das deaktivieren von Javascript im IE bewirkt eine bessere Seitendarstellung? Also diese Theorie ist mir jetzt irgendwie suspekt... ^^ Das er damit potentiell etwas sicherer wird, okay, aber "bessere Anzeige von Webseiten"? Erhält er durch die Deaktivierung von JS plötzlich die Möglichkeit, Webstandards, die er sonst nicht interpretieren kann, anzuzeigen?! Ich glaube nicht... Zur News: Und täglich grüßt das Murmeltier :) :D
 
@NewRaven:
Da scheinst du ihn gründlich missverstanden zu haben, er meint das nämlich genau anders herum :) Ich habe bisher jedenfalls kaum bis gar keine Probleme mit dem IE6 und warte gespannt auf den Vista IE7. (Aktive) Viren hatte ich im übrigen noch nie, auch ohne installierten Virenscanner und ohne Firewall - man muss halt nur ein wenig aufpassen bei dem was man tut.
 
@TimeFX: Und woher willst du wissen das du (noch) keine Viren hattest?
 
@TimeFX: stimmt, sorry, irgendwie hab ich ihn genau andersrum verstanden :) Nun, sicherheitstechnisch hatte ich zu meiner Zeit - lange her, damals waren IE Lücken noch nicht SO ein Thema - auch keine merklichen Probleme mit dem IE - nur der Komfort und die fehlenden Standards beim IE waren mein Problem. Ich würde meinen FF für keinen Browser der Welt wieder hergeben und ich hasse es, aufgrund des IEs häufig entweder meine Seiten nicht W3-konform gestalten zu können oder in Kauf nehmen zu müssen, das sie im IE halt teilweise "bescheiden" aussehen. Ich sag nur PNG-Transparenz (ja, ich weiß, das es dafür Workaround gibt, aber die sind a) unflexibel und b) ebenfalls nicht standardkonform). Insofern warte ich aus Sicht des Webdesigns auch sehnlichst auf den IE 7
 
@overflow:
http://tinyurl.com/bynh6
____
@NewRaven:
Wann kamen der IE6 und der XHTML-Standard eigentlich raus? Wenn ich eine Software programmiere dann auch eher so, dass sie Fehler übergeht soweit möglich. Wenn sich jemand nicht an den Standard hält sollte das nicht Schuld des IE sein. Die Macken vor allem bei CSS sind aber eindeutig die Schuld vom IE :)
 
@timefx: warst etwas eher mit deinem kommentar. allerdings glaube ich nicht, dass du dich ohne scanner usw vor dem blaster schützen konntest... der war nämlich in sekunden drauf...
 
@TimeFX: Richtig. Erst durch die unverantwortliche Fehlertoleranz des IE konnten derartige Auswüchse wie *inkompatible Webseiten* erst entstehen.
 
@stixx: Darum habe ich das SP2 auch vor der ersten Internetnutzung installiert :) Und inzwischen habe ich einen Router, da kommt ohnehin nichts an offene Ports durch was nicht explizit festgelegt wird (Router-Firewall ist aber aus, da der Router sonst durch eMule in die Knie geht)
 
@TimeFX: Ein Router ohne anständige Firewall ist nicht sehr viel wert.Setze die Verbindungen bei amule runter, dann müsste dein Router das packen.
 
@stixx: Blaster un Co haben auch ohne Virenscanner, DFW oder HFW keine Chance wenn das System richtig konfiguriert ist
 
@einsteinchen: Es hat mich viel Arbeit gekostet eMule so einzustellen und zu modifizieren bis es perfekt mit dem Router lief, und wegen einer nicht benötigten Firewall werde ich das nicht wieder ändern :) Die Firewall nützt eigentlich nur etwas, wenn man vor allem ausgehende Verbindungen genauer kontrollieren will. Würde allerdings gerne die Bandbreiteneinteilung benutzen, aber da ich den Router von Arcor habe und nur deren Firmware nutzen darf kann ich die Features der Originalfirmware leider nicht nutzen :(
 
@TimeFX: Ich bin mir nicht sicher ob du das Prinzip einer Firewall richtig verstanden hast, Ausgehende Verbindungen wird deine Router-Firewall wohl kaum blocken. Außerdem sehe ich keinen Zusammenhang zwischen einer eingeschalteten Firewall und einem nicht richtig laufen File-Sharing-Programm...
 
Schön das meine gemeldete News doch noch den Weg hierhin gefunden hat... ich denke bei Sicherheitsmeldungen sollten alle mitziehen damit möglichst jeder informiert und geschützt wird. Danke
 
Diesere IE ist schon die Seuche. Wer benutzt dieses Teil überhaupt noch freiwillig ausser für die Updates?! Ich war mal durch Zufall 2 min. mit dem IE unterwegs....und schon meldet der AV Guard etwas, auf einer normalen Inet Seite! Das ist mir mit dem FF über Jahre nicht passiert. Gruss
 
@Kugelsicher: Naja, "normal" ist relativ, ne? __ Ich bin seit Windows95-Zeiten fast ausschließlich mit dem IE im Netz unterwegs und hatte bis jetzt 0 (als Wort: null) Probleme mit Viren oder ähnlichem Ungeziefer. __ OT: Zumal es den Feuerfuchs auch schon seit Jahren gibt... :-)
 
Das Lücken entdeckt werden ist vielleicht noch normal. Aber sie sollten auch ernst genommen werden, damit das Internet nicht zu unsicher wird.
 
Ja Microsoft, lass dir 2 Wochen zeit...
 
warum Firefox wenn der nicht mal beherscht neue Links im Tab zu öffnen? ich nutze Opera, besser wie Firefox..
 
@Eagles: RTFM mein Sohn ! Gehst du in die Einstellungen und aktivierst *Links in einem neuen Tab des aktuellen Fensters öffnen*. Aber wenn Dir Opera besser gefällt auch schön und gut.

Edit:
Drückst Du die Strg Taste beim Click, öffnet sich der Link auch in einem neuen Tab.
 
@Eagles: Schön das du Opera nutzt, und den Browser besser findest als den FF, aber was hat das jetzt mit der News zu tun?
 
@Eagles: sehe ich auch so - warum FFox ? Opera is the best... duck und weg.
 
jaja headbanger.....erst mal Blödsinn schreiben. Wenn ich sage normale Inet seite, dann meine ich das auch so. Dein Beitrag ist an dummen Unterstellungen nicht zu übertreffen. Gratuliere. Soso, 5 Jahre IE und keine! Spyware drauf (gehabt)... wers glaubt wird selig.
 
Zwei Möglichkeiten: 1. Er hatte enorm viel Glück. Auch die Bösen sind nicht so klug, daß sie die weniger bekannten offenen Lücken kennen, sondern konzentieren sich auf Mainstream. 2. Er hat's einfach nur nie gemerkt.
 
lol, dieses browser-getrolle immer... 2cts
 
Nette Kommentare....lang nicht mehr so amüsiert.
 
@Geli: Hrmmmf, hmhmhm, *Wer hält mir da bloß den Mund zu? Beiß* Humpah! Da gibt es wohl auch andere Möglichkeiten wie man an die Sicherheit eines Betriebssystems herangehen kann, z.B. so: http://www.openbsd.org/de/security.html. Vor allem den Absatz mit "Komplette Enthüllung" Wollte mich eigentlich zurückhalten, aber die herangehensweise seitens Microsoft, "verniedlichen, abstreiten und aussitzen" ist doch wirklich zum kotzen. Denke mal eine ganze Menge meiner Windows benutzenden Freunde hat es jetzt bereits erwischt, denn ich habe schon lange keine 5 Spammails in folge bekommen. ^^ Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Den heulenden Windows Usern mit all den Sicherheitsproblemen kann man ja als spassigen Trost dieses [1] und dieses [2] hier ausdrucken und an die Wand heften damit sie bei all dem Ärger, der Sorgen und den Problemen doch noch was zu lachen haben. [1] http://www.fettemama.org/wp-content/firefoxtruth.jpg [2] http://www.fettemama.org/wp-content/linuxisevil.gif ... Denkt mal über die Bilder nach... das sind FAKTEN!!1! wie der gute Steve Ballmer Stühle werfend brüllen würde. :-) MfG
 
Stühle zu schmeißen ist aber nur eine Frage des Managements und hat mit den konkreten Produkten nix zu tun.
 
@Fusselbär: Was ist mit Dir...ist Dir schlecht? Sollte Dein Micky Maus- Sprechblasenstil etwa auf Übelkeit oder Krämpfe hinweisen? Zur Sache...wie bekannt nutze ich MS-Produkte und den IE was jedoch nicht gleich bedeutet, dass ich immer mit der Geschäftspolitik des Herstellers
einverstanden bin. Wie kommt ihr jedoch darauf, dass sich durch die Nutzung o.g. Produkte ,, in jedem Falle ,, Probleme ergeben müssen?
Ich möchte mich ungerne wiederholen, habe es schon zu oft getippselt:
Das größte Problem sitzt vor dem Rechner...ein vernünftig aufgesetztes System, gepflegt und gewartet...mit Verstand genutzt bringt es nach wie vor. @Chuck: Ich habe Humor, lache sogar über mich....ansonsten wie vor.
 
Gnaz einfach: Der IE hat mindestens 48 ungepatchte Sicherheitslücken, von denen einige selbst bei Abschaltung aller Funktionen und maximalen Sicherheitseinstellungen übrigbleiben. Unter diesen Lücken sind auch noch welche, die Codeausführung ermöglichen und trivial auszunutzen sind. Das heißt, daß es gar nicht in deinem Einflussbreich liegt, ob eine Lücke ausgenutzt wird oder nicht - und du dich nur auf dein Glück verlassen kannst.
 
@Rika: Diese von Dir benannten Lücken tangieren mich nicht mal peripher.
 
@chuck: wenn du windows nicht bedienen kannst ist das dein problem.
@rest: jedem das seine. wer nicht mit windows umgehen kann ist selbst schuld.
 
@Geli: Danke der Nachfrage, aber mir gehts bestens. Ich wolllte mir nur selbst den Mund zuhalten, hat aber nicht geklappt. :-D Hast Du Dir denn den Absatz "Komplette Enthüllung" durchgelesen? @ Chuck: Hehe, das Video mit Steve Ballmer, Stühle werfend, ist wirklich witzig. Gruß, Fusselbär
 
Hupps....das sollte woanders hin....
 
@He4db4nger: Dann zeig uns doch mal wie du nicht gepatchte Lücken behandelst die sich mit keiner Konfiguration der Welt beheben lassen. Hast du zufällig die Windows und IE Sourcen zur Hand dass du selber patchst? Erstell mal einen Torrent und poste ihn... ansonsten... du hast keine Ahnung von Sicherheit. @Fusselbär: Ja, in der Tat... aber ich favorisiere noch immer 'I love this company' und 'Developers Developers Developers Developers...' :-) MfG
 
@Rika: Hey, nenne mir bitte Details und Links, etc. zu den ganzen ungepatchten Sicherheitslücken.. Warum nennt diese keiner beim Bugreport vom Betatest des IE 7? Wenn du es nicht machen willst, würde ich das gerne tun, aber ohne Links, Beweiße und Details geht da nix..! MfG CYA iNsuRRecTiON
 
rofl... irgendwie ist es langweilig immer wieder auf Firefox oder Opera zu verweisen... ehrlich: wer den IE benutzt ist selbst schuld! Andererseits... ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit, so verseuchte Mühlen wieder flott zu kriegen, also nutzt bitte brav weiter euern IdiotenExplorer und macht meinen Arbeitsplatz sicherer (ihr noobs :P)
 
@jesse: Bekenne mich schuldig den IE seit Urzeiten zu nutzen....habe bislang ,,keine,, Probleme gehabt. Naja, ich bin ja auch nur eine blonde Dautusse...lach. Nun mal ernsthaft...das größte Sorgenkind sitzt wie immer vor dem Rechner nicht wahr? Wenn Du...wie ich übrigens auch...damit Deinen Lebensunterhalt verdienst, dann solltest Du zumindest Ahnung von der Materie haben und um die Möglichkeiten wissen die den IE gut nutzbar machen. Mögen alle den Browser ihrer Wahl nehmen!! Der Stil mit dem Du allerdings über die IE-User und Deine vorgeblichen Kunden herziehst, erscheint mir als sehr daneben. Es erscheint mir als fragwürdig Dir einen Rechner anzuvertrauen.
 
Vielmehr versteht er, warum es nicht möglich ist, den IE gut nutzbar zu machen. Allein schon der Umfang der bekannten Lücken sowie der potentiellen Probleme von Active Scripting zwingen zur Abschaltung desselbigen und machen den IE damit praktishc unbrauchbar.
 
@Geli: Tatsachen verdrängen, Erlebnisse von Leuten die einen kennen der einen kennt der einen Kollegen hat dessen Tochter keine Probleme hat und die Mängel bei anderen können nicht von den technischen und ergonomischen Rückständen des MSIE ablenken. Sorry... auch wenn du keine Probleme hast... was du zumndest behauptest,so bleibt der MSIE ergonomisch mies, technisch rückständig und vom sicherheitsrelevanten extrem fragwürdig. Zuhause in der eigenen Bude wo ein befallener Rechner nichts ausmacht mag das egal sein, in Firmen mit 100 - 1.000 - 10.000 Clients macht es schon was aus wenn ein Browser angreifbar ist da im Firmennetz nur selten und in den Abteilungen und Workgroups nahezu nie abgesichert wird. Was bedeutet das eine 'Man-In-The-Middle-Attacke' sehr leicht möglich gemacht wird. Und Industriespionage sowie korrumpierte Mitarbeiter sind heutzutage leider keine Seltenheit mehr. Für machne mag der unsichere MSIE nicht unsicher sein 'passiert schon nix' ... realisitisch und über den Tellerrans schauend betrachtet ist der MSIE ein riesiges Sicherheitsloch.
 
@Chuck: Dann versuche doch mal bei 10.000 Clients per ActiveDirectory den FF zu 'konfigurieren'. *gg* Gehst du zu allen Clients hin und stellt z.B. bei jedem den Proxy ein oder schreibst du eine Rundmail an 10.000 Leute wie man das doch zu machen hat und hoffst das Lieschen Müller das hinbekommt?
 
@Chuck: schonmal daran gedacht das die firmenprogramme dann garnicht mit alternativen browsern laufen ?
 
@Rika: und @Chuck: Ihr habt hier keine Anfängerin vor euch, insofern lasst es doch einfach mir zu vertüdeln wie ich...und vor allem womit ich PC-mäßig umgehe, oder habt ihr es schon einmal erlebt, dass ich euch meine Meinung als die einzig wahre aufdrücke? Das im Firmenbereich andere Maßstäbe gelten ist mir schon klar. Hier in den News geht es aber wohl eher um Privatnutzer nicht wahr?
 
@mr.return: Ich wusste dass das Argument kommt und bitte... ja, es geht. Es gibt MSI Pakete vom Firefox, man kann Firefox global konfigurieren und man kann per Erweiterung noch vieles mehr. Als Hint vielleicht mal 'Mozilla Preferences' ... scheisse... Mozilla kann das ja schon ziemlich lange... sogar länger als es Firefox gibt... Liegt eher an Windows Admins dass sie bis heute nicht dahinter gestiegen sind. :-) @voyager: Intranetlösungen werden oft auch für Mozilla respektive Gecko geschrieben. @Geli: Behauptet ist leicht etwas... bewiesen nicht... und deine Aussagen helfen nicht wirklich um dir zu glauben. Und sorry... eine Sicherheitslücke geht JEDEN Anwender etwas was... das geht nicht nur an die Privatanwender. Und technische sowie Ergonomische Rückstände haben _absolut_ nichts mit Meinung zu tun. Genausowenig wie seit Jahren bekannte und offene Lücken. Das sind Tatsachen die man keinem aufzwingen muss da sie unumstösslich sind.
 
@Chuck: Ob Du mir glaubst, oder nicht...darum geht es hier nicht....und es ist mir nebenbei auch völlig egal. Vielleicht akzeptierst Du mal andere Meinungen ....mehr habe ich hier nicht getätigt....und versuchst nicht jedem Deine Vorstellungen aufzudrücken.
 
@Geli: Noch einmal ganz langsam und abschliessend für dich getippt... bist ja blond wie die geschrieben hattest. :-) Sicherheitstechnische Aspekte, technische Rückstände, ergonomische Missstände und ein mieserables Patchmanagement haben _absolut_ nichts mit Meinungen zu tun sondern sind gegebene Tatsachen. Klar kannst du den MSIE nutzen... mach doch was du willst... das ändert aber dennoch nichts an den oben genannten unumstösslichen Tatsachen. Tatsache != Meinung. MfG
 
@chuck: Ok, gut, das wußte ich nicht. Pluspukt für dich. *gg* Hab ich mal wieder was dazu gerlernt. Doch haben wir und ich denke auch andere Firmen noch genug Programme die den IE "brauchen", dass sind auch Tatsachen wie du so schön sagst. Ich sage nur Navision *hehe* ok, von Microsoft aufgekauft. Also in das Teil haben wir schon so viel Zeit investiert, es für unsers Bedürfnisse verändert. Auf jeden Fall, wir können garnicht auf den IE verzichten, Tatsache.
 
Es heißt "dieses Jahres". Lernt das doch bitte. Zum Thema: John Wayne war ein toller Hecht, ein Haudegen, ein Mann mit Format!
 
"Dazu reicht bereits der Besuch einer manipulierten Internetseite aus." , da fällt mir ein kürzlich hatte ich auch wieder so ein erlebnis mit dem anderen browser wo ich über google-bildersuche die webseiten der bilder-herkunft angesurft habe und auf einmal die popup-leiste in dem browser aufpoppte und mir offerierte das ich eine bestimmte "erweiterung" für diese webseite brauche , mir war klar das diese bestimmte webseite mir nur adware oder spyware offerieren kann nur meine mutter wüsste das nicht und würde da draufklicken und feste installieren. auch über den anderen browser ist somit die gefahr einer infektion nicht 100%ig gebannt , man braucht der "erweiterung" nur einen namen zu geben die die wahre absicht nicht verrät.
 
@voyager: Dann war der Browser komplett falsch eingestellt. Wenn du Firefox meinst. Das ist keine Schwachstelle im Browser, sondern Leichtsinn, wenn man sich Software von "fremden" Seiten runterläd.
 
@voyager: Es ist verdammt noch mal wohl etwas GANZ anderes, ob eine Lücke ohne zutun von mir ausgenutzt werden kann, oder ob ich 6 Klicks (habs gezählt...) machen muss, damit mir etwas installiert wird.
 
@einsteinchen: Das kann ja wohl jeder DAU umgehen, und wenn irgendwo steht man bräuchte eine Ext. damit die Seite korrekt funktioniert, laden es auch genug runter. Beim IE wird man auch gefragt ob man das Active X Steuerelement installieren will, und es machen noch genug den Fehler und sagen zu allem ja.
 
@species: Sorry, aber der Vergleich ist absurt.
 
@einsteinchen: Dann sind wir halt anderer Meinung, solange die Möglichkeit besteht alles zu installieren, wirds genug geben die drauf reinfallen. Und somit ist Voyagers Aussage ....die gefahr einer infektion nicht 100%ig gebannt.... ja wohl gerechtfertigt. Das diese News über eine Lücke ist, wo es keine Anwender Aktion braucht, steht ja auf einem anderem Blatt und ist definitiv schlecht für den IE.
 
@species: Natürlich kann man sich mit Browsern alles runterladen und installieren. Das ist keine Sicherheitslücke, sondern klickwahn. Und am besten du beendest das Thema, denn es lenkt nur vom Thema ab und nervt ungemein, weils Unsinn ist. Danke.
 
@einsteinchen: Wenn du es nicht verstehst, oder keine Argumente mehr hast, ist es Unsinn.... Auch gut hör Ich eben auf. :-)
 
Wenn ich das hier "http://tinyurl.com/7cukg" richtig deute, ist MS schon am Arbeiten für einen Patch ausserhalb des Patchdays.
 
eine frage : habe firefox, aber ist der IE wirklich so unsicher wenn man die neuesten updates, virenscanner usw. installiert hat, oder meckern hier viele nur gegen IE wegen microsoft ?
 
@SeriousToday: Öhhhhm...es gibt da so gewisse Vorbehalte die allerdings immer wieder vom gleichen Personenkreis vorgetragen werden. :-)
 
@Geli: Ich würde einfach mal behaupten, dass immer wieder die selben Leute die Probleme klein reden, oder zumindest versuchen abzulenken, indem sie die Diskussion schnell auf andere Browser ausdehnen. Sachlichkeit kann man ihnen jedenfalls nicht anlasten.
 
@SeriousToday: Die neuesten Updates nützen dir leider auch nichts, da es, wie du dem Newstext entnehmen kannst, noch kein Update gibt, das diese Lücke behebt. Aber auch wenn die Lücken von einigen Unverbesserlichen, die sogar meinen weder Firewall noch Virenscanner zu brauchen, immer wieder als MS-Bashing runtergespielt wird, sprechen die Fakten leider noch eine andere Sprache. Hoffentlich wird das mit dem IE7 besser...
 
@Geli: Sind das dieselben, die nie auf die Straße gehen, weil die gefahr überfahren zu werden theorethisch zu groß ist, und sich deshalb nur noch mit Helm und Kohlefaseranzug raus trauen ?? Die kenn Ich...... :-D
 
@SeriousToday: Die News beantwortet deine Frage... es gibt eine Lücke die lange bekannt ist und es gibt Leute die sie ausnutzen... aber noch keinen Patch. Muss man mehr wissen um da entscheiden zu können?
 
Es gibt weder einen perfekten Browser, noch ein perfektes BS und wer Haare in der Suppe finden will, der findet sie auch. Was mich nur nervt ist die Tatsache von einigen halbwegs als dumm dargestellt zu werden, nur aufgrund der Tatsache dass bestimmte Produkte genutzt werden...und ,,ohne,, persönlich bekannt zu sein.
 
@Geli: Weil es nichts Perfektes gibt ist es also in Ordnung etwas zu nutzen das nachweislich deutlich schlechter ist als Alternativen? Wer so entscheidet muss sich auch entsprechende Sprüche gefallen lassen. Wer ohne Kondom wild durch die Welt poppt muss sich schliesslich auch entsprechende Sprüche anhören. Die Überleitung zum MSIE ist da nicht weit. Fehlende Perfektiion ist keine Ausrede für grob fahrlässiges Handeln.
 
@Chuck: super vergleich , nur mit dem IE kannst du immernoch entscheiden welche webseiten du ansurfst , sprich wissentlich ungefährliche seiten.
 
@Chuck: Wer bist Du, was fällt Dir ein mich hier zu maßregeln. Von Dir muss ich mir nichts, aber auch gar nichts gefallen lassen....merke Dir es bitte ein für alle mal! Hahnebüchender Vergleich mit den Kondomen übrigens. Klartext: Höre bitte auf mir zu verklickern was gut oder schlecht ist....das entscheide ich ganz allein.
 
@voyager: Und was ist, wenn via Google PageAds böse Webseiten als Webrung auf guten Webseiten eingeblendet werden und darüber Trojanische Pferde via IE-Exploits eingespielt werden? Jetzt bitte ganz deutlich auf den Sarkasmus achten: "Nicht daß das schon jemals vorgekommen wäre..."
 
@voyager: Man kann ohne Kondom auch nur mit Leuten verkehren die geprüft sind. :) @Geli: Niemand maßregelt dich. Was gut und was schlecht ist kann du nicht entscheiden, das sind Tatsachen... du kannst nur entscheiden ob du die Nachteile, Fehler und Probleme trotz ihrer Existenz akzeptierst. DAS solltest du lernen. Von Ignoranz verschwinden keine Sicherheitslücken... nur das sicherheitsbewusste Denken.
 
@Chuck: Nun langt es bald. Ich kann sehr wohl entscheiden was gut oder schlecht ist...und was ich lernen sollte hast Du nicht zu entscheiden. @Chuck....es ist wohl besser wenn wir uns in Zukunft aus dem Wege gehen, denn ich lasse mir Deine Frechheiten nicht so ohne weiteres gefallen. So...und nun kannst Du nachtreten solange Du magst.
 
@Geli: Du solltest erst einmal wieder runterkommen... dieses Aufregen ist nicht gut für deine Gesundheit. Und nein, du kannst nicht entscheides was gut oder was schlecht ist... du kannst nur für _dich_ entscheiden ob du damit leben kannst. Nein, mit diskutieren verschwinden noch immer keine Sicherheitslücken. Versteht das doch endlich. Und was du zu lernen hast... ist vielleicht auch mal einzustecken anstatt nur auszuteilen... zumal es kurz zuvor noch deine Worte waren was ich denn zu lernen habe. Also... wenn du Windows nutzt... viel Spass damit... wenn du den MSIE nutzt... wen kümmerts... aber UNTERLASSE es Sicherheitslücken oder technische Rückstände als unwichtig abzutun nur weil du glaubst dass du damit keine Probleme hast. Was du in deinem Kämmerchen machst geht keinen etwas an und hat auch niemand zu ändern... aber was Tatsachen sind und deren Einschätzung so solltest du dich an Leute halten die etwas davon verstehen und kein Problem damit haben über den Tellerrand zu schauen und ggf zu gehen. MfG
 
leute, bitte nur noch sachliche comments... danke.
 
@SeriousToday: Du hast zwar Recht, aber da kämpfst du gegen Windmühlen!
 
Man sollte solche Lücken in jeden Fall ernst nehmen. Es sind immer noch millionen User mit dem IE unterwegs, die sich um Sicherheit nicht kümmern. Gerade deswegen sollte es doch im Interesse jeden einzelnen sein, dass diese Lücke schnellst möglich per automatische Update geschlossen wird. Was passiert, wenn speziell IE-Lücken genutzt werden um böswille Software zu installieren, haben wir in der Vergangenheit oft genug am eigenen Leib erfahren müssen. Und man sollte in dieser Diskussion nicht vergessen, dass gerade der öffentliche Druck in Foren und Medien, dazu beigetragen hat, das Microsoft seine Updatepolitik geöffnet hat. Die Informationen über Lücken und das Patchen der selbigen, geht wesentlich schneller als in der Vergangenheit. Dieser Druck darf nun mal nicht versiegen, den Tagtäglich gehen milliionen User mit Windows und den IE ins Internet. Millionen mit ein und dem selben Betriebssystem. Was da alles angerichtet werden kann, sollte man sich wirklich mal ins Bewusstsein rufen anstatt hier diese dämliche Diskussion zu führen. Also ran an die Arbeit, Microsoft.
 
@einsteinchen: Kurz gesagt: Ja... bei Sicherheitslücken sollte man an alle User denken und nicht nur an sich. Meinem System interessiert es nicht wenn der MSIE Lücken hat... da es kein Windows ist... falsch... es interessiert mich denn wenn Windows Clients zum ZombieClients werden kann auch mein ISP belastet werden und im Endeffekt ich wieder darunter leiden. Sicherheit geht alle etwas an, und wenn es zu Wurmausbruch, DDoS kommt kann direkt oder indirekt _ausnahmslos_ jeder mehr oder weniger betroffen sein. Ein Botnetz könnte WinFuture.de binnen Sekunden für Tage lahmlegen... und das obwohl die eigentlichen Besucher sich der Sicherheitsrisiken bewusst sind. Kurz gesagt: In einer so vernetzten Welt kann Schaden anderer auch einen selber treffen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles