Jugend: Illegale Musik-Downloads sind normal

Internet & Webdienste Einem Bericht der Marktforscher der Firma Jupiter Research zufolge, bevorzugen es Konsumenten Musik in digitaler Form aus illegalen Quellen zu beziehen, anstatt sie über legale Online-Shops wie iTunes oder Napster zu erwerben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Joa, kann ich bestätigen ^^
 
@Muvon53: joar werbefinanzierte downloads, das wär doch mal ne Alternative!!! :D Aber früher war das auch nicht anders, da haben wir auch tapes getauscht usw. war halt ne schlechtere qualität als heute aber im prinzip das selbe
 
@spacefrog: Das mit den Tapes war aber im weit geringeren Umfang und der Qualitätsverslust setzte "natürliche Grenzen, deshalb wurde es auch toleriert. Das lässt sich nun wirklich nicht mit der heutigen Situation vergleichen.
 
Woher sollen die den auch die Kohle nehme, das ganze Geld geht doch drauf für SMS und Alkopops!

Reply: Sollte eigentlich ein Witz sein! Mal ehrlich, welcher Jugendliche kann es sich den leisten jede Woche eine neue CD zu kaufen? Das ganze Problem ist doch: Die Kaufkraft bleibt gleich (abgesehen von dem Eurobetrug, aber das ist eine andere Geschichte) aber das Warenangebot wird immer größer. Handy, CDs, DVD, Games, MP3player etc. Ich hab schon Angst vor dem Tag an dem mein noch nicht geborener Sohn nach Taschengeld fragt! (PS: Er ist auch noch nicht in der Röhre!)
Gruß Lockel
 
@lockel: Gehts noch? Danke für Deinen absolut vorurteilsfreien Kommentar. Kopfschüttel.
 
@Geli
gehts noch? du solltest wegen akuter Humorlosigkeit und political correctness gebannt werden, so siehts aus!
 
@modelcaster: Tja, dann kommst Du wohl nicht umhin mich zu melden....grins.
Übrigens...wenn die Postings auf die ich geantwortet habe im Nachhinein
editiert werden....und vorher nicht erkennbar als Joke gekennzeichnet sind, dann sollte sich keiner wundern. Peace Geli......
Sorry an @lockel
 
"Vierzig Prozent sind sogar der Meinung, dass CDs ihren Kaufpreis nicht wert seien."
So ist es, denn die MI "kopiert" ja oftmals selbst in Form von Coverversionen und kassiert gut ab. Einfach unfair, die Kunden so abzuzocken!
 
@andreasm: zumal bei einigen cds(bands) nur ein oder zwei songs gut sind, und den rest des Albums kann man dann in die tonne treten.
Und fuer 2 lieder bis zu 30 euronen??????
niemals!
 
@hendi: Was schlecht und was nicht entscheidet derjenige der das hören will und sich die CD kauft oder es eben nicht tut ... aber auch nicht herunterläd :) Zumal man sich ja über Geschmack bekanntlich streiten kann :) Musik ist nunmal ein subjektices Gut.
 
@candimir: selbst fuer 12 lieder sind mir 30 € zu viel :-P
 
@hendi: Ja, aber von den 30 Euro sind wir doch noch ein paar Euros entfernt... Durch Übertreibungen wertest du deine Aussage eigentlich nur noch ab.
 
@andreasm: Stimmt ja auch! Covers sind scheiße, Alben sind mittlerweile langweilig und überteuert. Und die meisten Jugendlichen laden sich ja auch nicht ganze Alben herunter, sondern nur die Rosinenstückchen, das Beste halt.

Wenn die Preise für den "legalen" Onlinehandel auf max. 50 cent runtergehen würden, wären viel mehr dabei. Aber so....
 
Was redet ihr für blödes Zeug? "Alben werden langweilig und überteuert" - dann kauf dir vielleicht mal was anderes als Charts-Scheiße? Außerdem gibt es verdammt geile Coverversionen.
 
@ nesquik87: Die meisten Cover sind scheiße. Is halt so, weil die Deppen dadurch schnelles Geld machen wollen. Und Chart-Scheiße kaufe ich kaum. Vor 15 Jahren war auf ner CD vielleicht 2-3 Lieder nicht so toll, heute sind 2-3 Lieder allerhöchstens passabel.
 
Es gibt so viele Gründe keine CD'S zu kaufen.
1. Die Preise sind mehr als wucher
2. Als ehrlicher Kunde wird man mit DRM, Kopierschutz, Root-kits, gequält und gedemütigt.
3. die legalen Downloads sind völlig überteuert, und man wird hier zusätzlich mit einer Qualität von nur 128kb bestraft.

Ich höre seit Monaten nur noch Radio. !!!

 
@brasil2:
Radio ist grauenhaft zwischen jedem Song eigenwerbung für den Sender,
die ganze Zeit gelaber zwischen den Moderatorenteams, Werbung ohne Ende oder Songs zum abgewöhnen. Und das auf fast allen Sendern.
Also ich muss ständig den Sender wechseln, damit ich nicht durchdrehe.
 
@brasil2: digitalradio ueber dvb-s hoeren und mitschneiden. schliesslich bezahl ich ja meine gez. titel und band werden bei guten sendern auch noch mitgesendet.
 
@brasil2: stimmt real player o. ä. auf und internetradio...
@modelcaster dort hat man selten werbung und das genre ist auch frei wählbar...
 
@nim da fehlt mal wieder quellenangabe

und nen kleinen inhaltlichen fehler hab ich auch gefunden

Zitat: "Unter den 46 Prozent der europäischen Jugendlichen, die Musik online "konsumieren", hätten 40 Prozent angegeben, sie bekämen mit einer CD keinen entsprechenden Gegenwert für ihr Geld. 43 Prozent haben demnach gesagt, sie würden lieber CDs kopieren als kaufen."

bei dir fehlt die angabe mit den 46 Prozent

@all wer hätte was anderes erwartet von der Studie? ausser höhere Prozentzahlen bei den Kopierern

mich würd ja eher mal interessieren wieviele deswegen keine Original cds mehr kaufen weil sie die Schnautze vom Kopierschutz voll haben
 
@Skippy: meine quelle ist eine pressemitteilung. daraus ging das von dir erwähnte nicht hervor.
 
@nim: hatte es gestern schon auf heise gelesen http://www.heise.de/newsticker/meldung/66771
 
Will ich kostenlose Musik? Was ich wirklich möchte ist gute Musik (was aktuelles schon fast ausschließt) zu einen angemessenen Preis in einem von mir gewählten Format welches ich mit meinen playern auch abspielen kann.
Aus genau diesem Grund kaufe ich fast täglich(!) bei allofmp3 ein, während ich die hiesigen Portale nicht mal mit einer Zange anfassen würde. Wer mir das nicht bietet, will mir auch nichts verkaufen...
 
selbst schuld diese diese musik industrie...ich werde auch einen teufel tun und mir nochmal ne cd kaufen...tztztzich kann leute voll und ganz verstehen wenn sie sich das lieber illegal runterladen
 
Also ich kaufe meine CD's bei amazon, wenn mir nur ein song gefällt, kaufe ich diesen bei itunes. die preise sind in den meisten fällen zwar eine unverschämtheit, aber auf musik will ich nicht verzichten und kriminell will ich auch nicht werden. wenn's halt teurer wird, kann ich mir in zukunft halt nur weniger cd's leisten. die musikindustrie wird es "irgendwann" lernen.
 
@thefab: findest du das nicht ein wenig naiv? :-)
 
@n4l2: naja, ich würde es wohl eher hoffnungsvoll nennen. auf jeden fall werde ich nicht "beschaffungskriminell"
 
man muss fuer musik bezahlen ???
 
@Empath: laut gesetz und den urlaubswünschen der Konzernbosse JA
 
Das geilste Beispiel im Moment für mich ist der Kopierschutz von Sony... wo sich ein kleines Tool auf dem Rechner installiert ohne das der User es weiß... und somit die CD überprüft und Daten an Sony Server gesendet werden... und mal ehrlich wer kauft sich in Zeiten von Tokio Hotel oder anderen Hohlbratzen noch CDs?! Wie hendi schon sagte... (was allerdings nicht auf Tokio Hotel zutrifft *lol*) 2 Lieder sind gut auf einem Album und den Rest kannste in die Tonne kloppen! in diesem Sinne...
 
@LM.CyrusTheVirus: WTF. ist bitteschön "Tokio Hotel"? Eine Japanische Automaten Jugendherberge, wo Gäste in Schubladen untergebracht werden? Was läuft in dieser Jugendherberge für Musik? oO Gruß, Fusselbär
 
der letzte absatz gefällt mir persönlich am besten. die industrie sollte sich überlegen warum musik gedownloaded wird. kommen sie darauf, sollten sie sich dafür eine lösung einfallen lassen. wenn ich mir musik kaufe, dann eh nur maxis, alben kommen mir nicht mehr ins haus, es sei den es sind sampler. wie auch schon geschrieben wurde. 1 song ist gut und der rest ist für die tonne (ist bei sehr vielen alben der fall). früher 1984-1990 habe ich sehr sehr viel musik gekauft, da ich diese auch beruflich brauchte. heute brauche ich das nicht mehr, also kaufe ich mir im jahr auch nicht mehr soviel musik (maximal 5 cds). ich finde die preise unverständlich hoch. die musik industire verdient sich eine goldene nase. sie sollten sich echt überlegen wie sie das mit den preisen machen wollen, damit die filesharer nicht mehr sharen müssen.
einfach regel: macht die sachen billiger, dann gibt es keine kopien mehr (ist zwar ein wenig utopisch, aber es könnte klappen) beispiel: computerspiele neues spiel (PC) bis zu 50 oder mehr euro. würden die preise bei 20 euro liegen für eine neues spiel und nach einem halben jahr auf 10-15 euro sinken und nach 1 jahr auch nochmals sinken, so würden sicherlich die anzahl der kopien zurückgehen. naja, lassen wir uns mal überraschen was es bringt oder was kommen wird. mir ist es im endeffekt egal denn ich kaufe so gut wie keine musik mehr.
 
Nette Umfrage.
15% nutzen es Illegal
5% legal

Und der Rest?

Vorallem: Wieviele wurden den befragt? Ganz USA kanns ja nicht sein.
Aber immerhin ist ihr Fazit über diese Umfrage richtig...die Musikindustrie macht zur Zeit praktisch alles falsch...und reagiert falsch (ala Sony). Ihr vorschlag mit kostenlosen DL etc. dürfte aber schwer zu machen sein bei der Geldgeilheit der Musikindustrie..:)
 
naja einer verdient immer auch wenns beim illegalen downloaden die dsl-anbieter sind.

es gibt nix umsonst, meine meinung :-)
 
Jo. Ich denke in diesen Punkten sind die Verbraucher (wir) alle einig. Nun müssen wir das nur noch der Musikindustrie beibringen.

Mit den Preisen haben sie halt die Schmerzgrenze bei uns deutlich überschritten. Und wir lassen sie es auch sehr deutlich spüren, da wir kaum noch einkaufen.
Aber statt richtig zu reagieren un die Preise wieder zu senken, versuchen die uns zu zwingen das Spiel mit zu spielen.

Auch beim Onlineangebot. Wenn man sich ein paar Lieder für ne CD zusammen stellt, dann kommt man bei vielen Anbietern soagr noch über den Preis einer handelsüblichen CD.

Wenn uns die Musikindustrie da mit den Preisen nicht bald wieder entgegen kommt, dann prophezeihe ich eine interessante Zukunft :)
 
Durch Werbung alleine ließe sich das wohl kaum finanzieren. Aber unterstützend um die Preise zu senken wäre das wohl ein guter Ansatz!
 
Solange ein Lied im legalen Download 99 cent und mehr kostet, wird dem illegalen downloaden kein Einhalt zu gebieten sein. Kann ja nicht angehen, das ich für 16 Lieder im Mp3 Format genausoviel bezahle wie im Laden füe ne fertige CD. Hab ja beim downloaden auch noch die Rohlingskosten, keine Hülle und kein Cover. Wenn der Download aus irgendwelchen Gründen abbricht (Inet Absturz oder ähnliches), was dann? Hab ich Pech gehabt und für nix bezahlt? Inet muß ich auch zahlen, sodass den Konzernbossen ja eigentlich nur die Serverkosten bleiben. Es gibt keinen Zwischen und keinen Endhändler, der ja auch Geld verdienen muß. Kommt ja alles direkt aus dem Studio auf den Server. Und dafür finde ich 99 cent iemlich überzogen. Mir kommt es vor, als ob damit sämtliche Verluste der letzten Jahre ausgeglichen werden sollen und die Verluste die immer noch durchs illegale Downloaden entstehen. Erst verpennen die großen Player den Trend mit dem Internet um Jahre und dann wollen sie gleich von 0 auf 100 abzocken.
Macht vernünftige Preise und das Geschäft boomt. Zahlt einfach mal nicht dauernt Millionen an einen "Künstler" und bleibt selbst auf dem Teppich...dann stimmt auch wieder alles im Staat! Und vor allem.....verkauft endlich wieder MUSIK und keine Milchgesichter wie Tokio Hotel und andere Grütze!
 
@Thommy_Cool: also da gibts einige punkte zu bemängeln.mit dem preis bin ich einverstanden, der ist für online musik zu hoch.aber....1. wenn der download abbricht kannst du das lied nochmals ziehen,weil du ja eine User ID hast zum dich einloggen,und das lied als nicht gedownloadet zählt.und was die künstler betrifft.viele künstler bekommen nicht wahinnig viel geld für ihre veröffentlichten alben.die meisten künstler sind sogenannten majorlables untergordnet,die alles absahnen.ich sehe das hier eigentlich folgendermassen.ihr hört alle kommerz (diese künstler haben kohle....ja), weshalb ihr mit dem argment kommt 2 lieder sind ok?naja in dem fall.bestes beispiel.rap musik.alle meinen die haben massenhaft kohle.aber dem ist nicht so,das ist vielleicht ein eminem oder ein 50 cent die kohle haben, da eigene lables.aber der grösste teil lebt einfach normal gut.
 
Raubkopierer sind wie Laden-Diebe!!
 
@BILD-USER: dann kannst du den Ladendieben wenigstens die selbe Ehre erweisen wie den Raubkopierern und sie zusammen schreiben...

Ladendiebe sind nicht im Vergleich zu Raubkopierern..
 
@Millencolin: Naja, der Name ist halt Programm: "BILD-USER"... Schnapp Dir mal ne Blöd-Zeitung, dann wirst Du feststellen, dass die auch jedes Wort mit Bindestrichen trennen, das mehr als eine Silbe hat. Dient wohl dem Zweck, den armen Durchschnittsbildleser nicht intellektuell allzu stark zu (über)fordern.
 
Wieso illegale Tauschbörsen benutzen? Es gibt doch von SAD: Audiojack 2 mit dem man die aktuelles MP3s bekommt. Ansonsten warten, bis Napster sein Angebot nächste Woche in Dezember aufmacht.-)
 
Mal ne andere Frage. Aus reinem Interesse.
Wenn ich meine Musik legal aus dem Netz sauge (also dafür bezahle) und sie dann fürs Auto auf ne CD brenne.
Wie kann ich der Polizei beweisen, dass es sich nicht um eine Raubkopie handelt, wenn sie mich anhalten und danach fragen?
 
@Masterofdwc: Warscheinlich garnicht oder nur schwer, allerdings geht das die polizei, die dich anhält, auch überhaupt nix an...weil der inhalt deines wagen privat besitz ist...es sei denn es handelt sich um drogen, das wäre ja ein gesetzes verstoss, gebrannte cds im auto sind aber kein gesetzes verstoss...wo sie herkommen geht die nix an...
 
@Masterofdwc: Erstens wäre ich doch sehr überrascht, wenn es derartige Situationen wirklich geben würde. Zweitens wäre es nicht deine Aufgabe, deine Unschuld zu beweisen, sondern deren Aufgabe, deine Schuld zu beweisen.
 
Die Qualität von den Songs ist ja auch (meistens) minderwertig
 
einige nennen es raubkopiren andere nennen es boykott wiederum andere fragen sich wieviele der 100% der leute die es sich illegal organisieren würden es tazächlich auch kaufen wenn es keine tauschbörsen gebe (ich spreche zb sowas an wie Microsoft wäre ohne raubkopien nie so verbreitet/erfolgreich gewurden und das ist ein fakt.)

ich selber bin der meinung musik kaufen klar sollte man möglichst in orginal form , leider nehmen die hochwertigen interpreten die nicht nur auf komerz aus sind immermehr ab und werden durch kiddy mist wie deutschland sucht den super narr verdränngt bei sachen wie diesen sprich. Cds vom popteufel dieter f....ing ^^ bohlen oder big brother komerz cds da hört der spass auf und bei soilchen titeln würde ich nie zu einem kauf anraten im gegenteil sogar ich rate dringlichst davon ab(was nicht heißt das ich es begrüße das man es sich illegal runterläd !) aber soilcher kommerz mist macht die musik industrie kaputter als wen man sich neue hochwertige bands unter vertrag nehmen würde und das geld dort investiren würde.

und die cd preise sind viel zu hoch ... nicht bei allen bands weil ein großteil sind durchaus ihr geld wert aber low produktionen wie oben angesprochen werden für das selbe vermarktet und das kann es nicht sein denn diese sind nichtmal die hälfte wert und da sollte man vileicht mal nachdenken... auch wird es daran liegen das die arbeitslosigkeit in deutschland ein erschreckendes hoch erreicht hat in den letzten jahren
und das alle preise/steuern steigen aber lohnerhöhungen gibt es nicht sogar im gegenteil mist wird gekürzt und lohndumoing betrieben das wirkt sich dan halt in schwarzarbeit und zb in soetwas aus.

wie der merowinger immer so schön sagte ursache-wirkung

fazit ich kann beide seiten verstehen aber durch diese kino werbung usw wird man nicht viel erreichen man muss ebend auf die user zugehen und auch mal eingeständnisse machen und das hat die musikindustrie nicht wahrhaben wollen, ich laube nicht das sie es verschlafen haben sie wollten es einfach nicht warhaben das ein system sich auch mal ändert in der zukunft
 
Finds immer wieder interessant welch interessante Ergebniss teure Studien bringen..

"Lieber Arbeitsamtberater.. was sollen wir tun?" "Vermittelt mehr Leute!" "Genial, hier sind ihre 10Mio für diese tollen Ergebnisse"
"Finden Sie heraus warum die Leute lieber zu Aldi als nach EDEKA gehen, sie bekommen 1Mio" "Ich habe es nach langer Studie geschafft.. das Ergebnis ist erstaunlich, Aldi ist billiger!"
 
omega wie wahr wie wahr irgendwo muss das geld ja wieder eingespaart
werden was einem der staat aus der tasche reißt.
 
Einfach verknacken mit hohen Strafen und gut. Jugend halt, da hilft nur: auf die Fingerchen. War so, ist so, bleibt so.
 
Ja ich würde mal sagen es ist auch kein wunder das sich jeder die musik läd und das mitlerweile für normal hält.
1. Im Netz hatt man eine viel größere Auswahl als sonst wo anderst.
2. Man hat die Musik gleich als mp3 Format oder rar/zip welche man dann nur noch entpacken muss.
3. Oft gibts die Musik vor Erscheinungsdatum.
4. Man hat die Musik in wenigen minuten und das ganz simple, also nichts mit in den Laden gehn oder irgendwo bei so ne Online-Shops kaufen.
5. Was will man mit Cover und dem ganzen schrott drum rum ..... iss sowieso nur für freaks so ne gebrannte cd sieht viel besser aus find ich.
6. Kein nerviger Kopierschutz der eventuell das abspielen der cd verhindet, kopieren auf mp3 player blockt oder adaware istallier.
7. Man kann sich auch die Tracks kurz einfach Mixen. Und das was einem nicht gefällt haut man raus.

Und jetzt der Achte und letzte Punkt es ist alles Kostenlos und ihr könnt so viel hollen wie ihr wollt.Für was dann bitte Zahlen ??? Für die Musikindustrie aus mitleid ? nein danke die hat genug kohle durch ihre versaute klingeltonwerbung.
 
Solange Stars wie madonna oder R. Williams 3stellige Millionenbeträge hinterhergeschmissen bekommen, brauchen die bei der MI sich nicht über Verluste zu wundern. Ein Herr Williams mit 170 Mio Dollar für 7 Alben - das muß man erstmal wieder reinbekommen. Tut mir leid, aber die Stars der MI sind dermaßen überzahlt, da schmerzt logischerweise jede nicht verkaufte CD.
 
Hm, wer spricht denn von illegalen Downloads? Das sind doch nichts als Privatkopien aus vielleicht nicht ganz nachzuvollziehenden Quellen... ;-)
 
@stefanra: Wieso nicht nachvollziehbar? Kleiner Chat mit dem Gegenüber und schon kennt man sich, sagt "Mein Bruder" und die Sache ist legal :-)
 
@mcbit: Hast Du etwa auch eine so schrecklich große Familie? :-)
 
ich kenn euch doch irgendwie schon alle!!!!!! *lol* *rofl*
 
seit wann muss ich was für musik bezahlen :D ??? lol
 
War/Ist es eigendlich nicht so, das man sich nur das zulegen kann, wozu man auch das geld hat? Kann ich mir einen Motorroller nicht leisten, kann ich keine haben. Oder klau ich mir dann einen? Irgendwie müssen Jugendliche (bin ja eigendlich fast selbst noch einer) doch irgendwie die erfahrung fürs leben kriegen. =) Man kann nunmal nicht alles haben. Geklaut ist geklaut. Würdet man einen jugendlichen Ladendieb ungestraft laufen lassen: "Er hatte ja das geld nicht um es sich zu kaufen".
 
Welche gute Musik kann man den heutzutage noch in Läden bzw. Online Portalen kaufen?
Tokio Hotel? Boyzone?
Ich kauf Platten direkt vom Künstler auf Jams oder anderen Veranstaltungen oder halt in Fachläden.
 
@mellowyellow: ja das gute alte vinyl! ich höre nur noch überwiegend selbst gemixtes von freunden, die das ganz klassisch mit 2 plattentellern mixen, klar kommt jetzt technofrek, aber das andere kann man sich nur hin und wieder mal aus m radio antun aber ich finde nichts so toll dass ich mir es kaufen muss!!!
 
Ein Jugendlicher bekommt mit 15 ca 30€ taschengeld (war bei mir so).. Wie soll man sich das bitte alles leisten.. 15€ handy... und dann noch ne CD ??.. omg.. Die letzt cd die Ich gekauft habe.. habe ich noch am selben tag bei ebay reingestellt.. das problem!.. Mein CD Spieler.. (sony... ca 5 jahre alt) konnte damit nix anfangen.. Erst nachdem ich die CD kopiert hatte konnte mein player diese lesen.. ? Da fühlt man sich als Käufer doch verarscht.. Soll ich mir jedes Jahr eine Neue HIFI anlage zulegen nur weil irgendwelche spacken sich immer neue Kopierschutzverfahren ausdenken,.. ? Mal hochrechen meine anlage hat zu DM zeiten gut 4000 DM gekostet !!... Heute sind das dann 4000€ .. Wo soll ich die jedes jahr hernehmen ??? Und für 0,99€ neinzelne Lieder kaufen ist doch schwachsinn.. für den preis kann ich auch in den Landen gehen...
 
ähm... 4000 dm sind bei mir aber "nur" 2000 euro
hauptsache musik runterladen und über kein geld mäckern, aber den neuen jamba klingelton von 50cent im spar abo haben!
gg naja... also bei mir wird erst gesaugt, falls dann gut ist wird gekauft (cover, discdesign, extras,....allein schon wegen der qualität auf der B&O
ist doch viel bequemer "probezuladen" als im laden mit jacke und tasche stehen und herumfummeln an den test playern!
 
Also meine letzte CD ist von 2000 und seit 2 Jahren lade ich vielleicht mal 1-2mal im Jahr n paar mp3s aus Langeweile. Aber ich kann auf überteuerte DRM CDs echt verzichten und Warum verkauft dann die Industrie in Mengen mp3 Player? Bestimmt nicht für legale Musik, da sich kein Mensch die Mühe macht, das selbst zu encoden. Ich behaupte eh, dass kaum einer lame bedienen kann!

Vielleicht hilft der Konsumverzicht ja echt und DSDSd.... wird endlich zusammen mit Big Brother und Bohlen endlich ausm Sonnensystem gejagt!

Delta Radio Livestream ist echt das einzige was man noch einigermassen hören kann! ok Werbung ist nervig, aber dafür gibs ja Mute!

Sollen die man erstmal n mp3 Shop aufmachen mit Musik die überall abspielbar ist und dann noch zu realen Preisen, also das was die an ner CD bekommen-Presskosten-Coverproduktionskosten+Serverkosten! Und nicht meinen dass sie an nem DRM verseuchten Stück in minderer Quali mehr verdienen können als an CDs. Die könnten auch viel mehr verdienen, wenn sie einsehn würden dass die ganzen Kopierschutzkosten unnötig sind und das lieber als Gewinne einstecken. Aber ich weiss die Villen und Marmorpaläste müssen bezahlt werden und der Privatjet bzw. die Fluglinie von Virgin muss auch unterhalten werden, das ist alles sicher nicht billig.

Zu Klingeltönen enthalte ich mich jetzt mal... (Musiksender sind deshalb unguckbar geworden)

Fazit: Absoluter Boykott!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles