Entwicklung von Betatests - damals und heute

Software Mal ganz ehrlich, was wäre die Welt der Onlinenews ohne Betatests? Wir Internetjournalisten stürzen uns auf soeben freigegebene Betaversionen irgendwelcher Produkte, deren Releasetermin noch weit in der Ferne liegt, ja wohlmöglich sogar noch etliche ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ja des stimmt, so sparen sie schon viel testarbeit ein, weil des machen ja eh die braven endanwender!
 
@BlueAngel2: ... andererseits sind viele dieser Endanwender ganz wild auf Betas, siehe WinFuture-Leser.  :-)
 
@BlueAngel2: Warum kein Beta,wenn die Autos die neu geliefert werden genau so gut wären wie die Betaversionen im Netz wäre ich froh.
 
@BlueAngel2: Es gibt unzählige Konstellationen im Zusammenspiel von Soft und Hardware und um eine neue Software ausgiebig zu testen gibt es sicherlich keine bessere Wahl. Es soll ja sogar Firmen geben die in dem Zuge noch auf Ideen und Kundenwünsche eingehen. :-)
@swissboy: Ich bin eher wild auf Toblerone...zwinker.
 
@swissboy: Logisch, die User haben die Möglichkeit, einen Blick auf die nächste Generation einer Software zu werfen (die im Idealfall auch noch einige unschöne Mankos der letzten Release-Version beseitigt), haben keine Kosten dadurch und helfen noch dem Hersteller (was natürlich nur für die User gilt, die Beta wirklich testen und nicht nur zum "prahlen" haben wollen). Desweiteren ist so manche Beta oder mancher RC eines Herstellers stabiler und fehlerfreier als das Endprodukt anderer Hersteller. Das man Alphas/Betas und nach Möglichkeit auch RCs nicht auf Systemen einsetzt, mit denen man sich seinen Lebensunterhalt verdient (also "Produktivsysteme") sollte klar sein und damit ist auch die einzige "Gefahr" einer solchen Version weitestgehend eliminiert. Also: nur Vorteile auf beiden Seiten - sowohl Hersteller als auch Endanwender profitieren von solchen Versionen.
 
@Geili: [Off-Toppic] Auf Toblerone??? Gestern hast du doch noch im Drogenrausch geschrieben du seist ganz wild auf Peter Huth! [/Off-Toppic]
 
@Geli: [off-topic]Hmm, mir isses eigentlich egal, was ich krieg, hauptsache es schmeckt nach Schokolade oder Donuts :) [/off-topic]
 
@swissboy: (Off-Toppic) Ein wenig Abwechslung muss sein, es wird sonst langweilig...grübel, was kommt morgen dran? (Off-Toppic)
 
@BlueAngel2: "so sparen sie schon viel testarbeit ein, weil des machen ja eh die braven endanwender! " So viel Kohle sparste nicht ein, denn die Berichte müssen ausgewertet und reproduziert werden, jeder schreibt anders (vor allem meist viel zu wenig Info) und man kann Probleme, die nur bei wenigen auftritt, schwer diagnostizieren, weil man keinen physischen Zugriff auf die Kiste hat. Der Vorteil liegt ganz klar in den verschiedenen Computerkonfigs und auch verschiedenste Uservorwissen. Aber Geldmässig sparste eher weniger ein.
 
Hm. Die Menge an Alphas, Betas, RCs usw. hängt aber sicher auch mit der Komplexität des Programmes zusammen. Und früher war halt nicht alles so komplex wie heute :)
 
@Liquidator: Mist! Als ich den Artikel gelesen habe, wollte ich genau das schreiben... :)
 
@Liquidator, gdp2000: Ich auch :D
 
Hallo, schlimm finde ich, wenn beta oder gar alpha Versionen als "final" in Umlauf gebracht werden, ohne das das es beim versprochenen "final" bleibt, sondern weitere Versionen in Umlauf gebracht werden. Eine ehrliche Einordnung in Entwickeler Zweig und Stabilen Zweig ist mir lieber. So wie man es eher bei OpenSource Anwendungen findet. Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Ahhh.... was Du meinst nennt sich heutzutage "EA Games" :D
 
@Islander: Sind EA Games wirklich immer bugfrei? Anyway. Dafür haben EA Games so ziemlich die schlechten Menüs, wenigsten Einstellungen und nervige, nicht abbrechbare Intros. gf
 
@felixfoertsch: Nein! Ich hatte die erste Beschreibung gemeint. EA Games hat mit Abstand die fehlerhaftesteteteten Spiele die es gibt, 3-5 Patches pro Titel sind da Standard, 1-3 Patches bis das Spiel einigermassen vernünftig läuft... Oh ich hab da einschlägige Erfahrungen, überlege immer doppelt beim Kaufen wenn EA Games drauf steht...
 
Ich hatte mal die Beta III von Windows 98 :-) von der cebit :-) das warn noch zeiten
 
hmm, im News-Screenshot, Microsoft Internet Explorer und nen fetten Beta-Stempel drauf, blanke Ironie
 
@Po~Ju: Ich mußte auch grinsen, seit wann ist der denn aus der alpha-Phase raus :)
 
@Heldenhaft: Moment - der IE darf doch noch gar nicht an die Öffentlichkeit....
 
ich sag nur OpenOfficeRC3 = Final :-) bei sun ist man permanent im beta-stadium. das problem ist das große geschrei nach feature´s, da bleibt wenig zeit für code-review, leider. M$ oder OpenSource, die nehmen sich beide nicht viel.
 
Der Betatest ist was feines. Leider geht der Trend immer mehr dahin die Beta als fertige Version zu verkaufen. Den heute beginnen Public Betatests meist mit dem Verkauf eines Produktes (Siedler 4, CS:S, CoD 2 und und und)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.