MS: Vista & Office 12 kommen mit neuer Schriftart

Windows Vista Wie vor kurzem angekündigt wurde, wird in Windows Vista und dem parallel dazu erscheinenden Office 12 ein neues Standard-Font enthalten sein. Laut Angaben von Microsoft soll diese Segoe UI heißen und zudem für eine verbesserte Lesbarkeit der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Muahaha, zwei Jahre? Ich glaubs nicht, wirklich??
 
@BILD-USER: Das ist von der Idee das ne neue Schriftart entstehen soll bis hin zum Verfeinern, meisten gehts ja Monate das es Projekt überhaubt mal den anfang findet...
 
Also ich finde die Schriftart überhaupt nicht gut, wenn man nämlich ClearType ausschaltet um in den Genuß der scharfen Schriften zu kommen sieht die total verpixelt aus.
 
@[U]nixchecker: in den genuss der scharfen schriften? ähm ja ne is klar... und das die meisten schriftarten ohne kantenglättung verpixelt aussehen ist weitläufig bekannt... ausserdem sollte clear type bei vista wohl endlich zum standard werden
 
"das die meisten schriftarten ohne kantenglättung verpixelt aussehen ist weitläufig bekannt... ausserdem sollte clear type bei vista wohl endlich zum standard werden" komisch, dass dann bei linux alle über die Fonts schimpfen, wenn ClearType so cool ist. Ich kenne nur ganz wenige, die ClearType bei Fonts unter 12pt Größe nutzen, weil sie da total Unscharf wirken, bei größer 12pt ist es ja ganz okay, aber leider kannst du das bei vista im Gegensatz zu Linux nicht einstellen. Hast du überhaupt schon Longhorn mit der neuen Schriftart benutzt? Also bei mir war das so ziemlich das erste das ich umgestellt habe und zwar die gute alte Tahoma. Bei hoher Fontgröße hast du natürlich recht, da sehen Fonts ohne ClearType total pixelig aus und die anderen richtig schön.
 
Die Schrift ist ein Abklatsch einer bestehenden... naja... wunderts wen...
 
@Chuck: Also, ich sehe bei dem ScreenShot oben kaum einen Unterschied, außer, dass die BOLD-Variante in der "neuen" Schrift etwas weniger "bold" ist. Darüberhinaus habe ich mir die Schriftart mal als Windows-Standard-Schriftart gesetzt und stelle nur fest, dass diese Schrift sowohl auf Notebook als auch auf einem höher auflösenden TFT nicht besser oder schlechter lesbar ist. In derselben Schriftgröße sind nur die Titelleisten der Fenster etwas kleiner.
 
Segoe UI war doch schon in den ersten Loghorn-Previews Standard-Schriftart, oder nicht!?
 
@swissboy: Stimmt - selbst die ersten Vista-Themepacks für XP enthielten das Ding schon - wahrscheinlich aus eben genau diesen ersten Vista-Previews "entliehen". Die News an dieser News ist wohl, daß MS diese Schriftart jetzt "offiziell angekündigt" hat - falls sie das denn haben :)
 
@swissboy: Mich verwundert allerdings immer wieder, dass in keinem Longhorn- oder Vista-Theme für Windows XP die Segoe UI Schriftart auf die Größe 9pt sondern immer auf 8pt eingestellt ist. In jeder Longhorn und Vista-Version ist dagegen nämlich die neue standardmäßige Menüschriftgröße 9pt.
 
Habe diese Schrift installiert und bei mir hat AGFA Monotype Coperation diese Schrift entwickelt und nicht Microsoft.
 
@Gigamax: Is doch egal, AGFA is eh pleite.
 
richtig. erstens hat diese schriftart bis jetzt (eigentlich) nur nachteile und zweitens ja, die entwicklung von intuitiven UIs kann sehr lange dauern. das liegt nicht unbedingt an ms...
 
Ich habe einen TTFont Segoe UI installiert [Digitized data © 1997, 2003 Agfa Monotype Corporation]. Muß ich das jetzt verstehen???
 
Tjo, ab und zu leiht sich MS ein paar Leute von anderen Firmen aus...Die Icons von XP sind z.B. soweit ich weiss von Iconfactory.com...Oder auf nem Longhorn-Konzept-Screen von 2003 hab ich mal das Logo von der Firma "Branding" gesehen, das zufällig 'ne Designer-Firma is...
 
Ich habe mal gelesen, dass Segoe UI nichts weiter als die Microsoft-Variante der bewährten Frutiger Linotype Schriftart ist. Wenn man zwei Worte einmal mit der Schriftart "Frutiger" und einmal mit "Segoe UI" übereinander schreibt, lässt sich fast kein Unterschied feststellen.
 
Super Feature! Da werd ich mir das Office kaufen müssen wenn ich diese Schriftart haben will, Microsoft.... *kopfschüttel*
 
@funkyferdy: Vielleicht solltest du die Neuerungen in Office nicht auf diese Schriftart reduzieren. *kopfschüttel*  PS: Mit etwas googeln kann man diese Schriftart auch schon jetzt haben (kostenlos).
 
@funkyferdy: Muss man diese Schriftart haben? Ich denke nicht. Muss man Office haben? Wohl noch weniger. Also was solls.
 
@einsteinchen: Schön für dich, dann bist ja bereits jetzt rundum glücklich.  :-)
 
@swissboy: Glück ist was anderes. Liebe, eine nette Famillie, ein JOB und Gesundheit. Von allem habe ich etwas. Und wie gehts dir so?
 
@einsteinchen: Übertreibst du's nicht etwas? Bei dem was du hast scheint Gelassenheit aber noch nicht dazu zu gehören. Es geht nur um ein schnödes Office.
 
@speedlimiter: Und worauf stützt du deine These? Bleiben wir doch besser beim Thema, anstatt hier diese schöne Unterhaltung zu stören. Aber du hast recht, es handelt sich hier lediglich um ein schnödes Office. Beste 1. Adventsgrüsse.
 
hab ich schon und ich finde diese schrift super sieht gut aus und is ne tolle idee aber mal ehrlich 2 jahre für eine schriftart n bisschen viel oder beim office 12 wird segone ui das teuerste gewesen sein
 
Also ich persönlich find ander Schriftart nix besonders, wofür man sich freuen könnte...is ne stinknormale Schriftart, ich seh keinen Unterschied zu den jetzigen Schriftarten...
 
@BILD-USER: Eine Schrift ist nie stinknormal. Schonmal näher mit Textsatz beschäftigt? Glaube, die BILD-Zeitung hält von Textsatzregeln auch nicht viel...
 
Jetzt mal ne ganz blöde Frage: Wieso in Gottesnahmen brauch man 2 Jahre für eine neue Schriftart????
 
Die haben wohl 2 Jahre lang bei diversen Font-Seiten im Internet nach der idaelen Schriftart gesucht, von der sie nen Abklatsch machen könnten.
 
@BILD-USER: Ich glaube wir haben inzwischen alle verstanden das dir diese neue Schriftart nicht gefällt, du sie unnötig findest und nicht verstehen kannst warum die Entwicklung zwei Jahre gedauert hat.
 
@butterfly: Nun ja, eine Schriftart kann man sicherlich in ein paar Tagen zusammenstricken. Aber eine wirklich gute Schriftart dauert eben ein bisschen. Und den Beispielen nach zu urteilen scheint Segoe wirklich über eine überragende Lesbarkeit zu verfügen, selbst wenn man sozusagen nur mit einem halben Auge hinguckt. Ich denke, dieser Font wird viel Erfolg haben
 
@swissboy: Das hat nichts damit zu tun, ob das mir gefällt oder nicht. Es ist doch offensichtlich, dass die von anderen abgeklatscht haben. http://www.hardcovermedia.com/lab/articles/fruseg.htm Und ich versteh ausserdem net, wieso ne Schriftart zu entwickeln 2 Jahre dauert! Sogar ein normales OS dauert nicht mal so lange, ich kapier das nicht.
 
@BILD-USER: du hast einfach mal sowas von überhaupt gar keine ahnung wovon du redest.
 
@butterfly: Ich will ja nix sagen, aber ich weiss immer noch nixht warum die 2 Jahre brauchen... Grafiken entwerfen, ok, aber wenn man dann mal einen Tag pro Buchstabe in allen Variationen hat reicht das doch oder nicht?? Dann noch die sonderzeichen un gut is (korrigiert mich wenn ich falsch liege)
 
@butterfly: Ich habe mal im Fernsehen eine Dokumentation über das entstehen eines Schriftyps gesehen, du würdest echt staunen was da für Arbeit dahintersteckt und welche kleinsten Details es da geht. Wenn ich mich recht erinnere ging es um Frutiger, das ist der Schrifttyp der auch auf Flughäfen verwendet wird: http://de.wikipedia.org/wiki/Frutiger
 
@butterfly: Wenn ihr bloß wüsstet wie viel Arbeit man in die Entwicklung von Schriften stecken muss. Ich weiß wovon ich rede, ich selber habe für einige Grafik-Projekte eigene Schriften entwickelt, und ihr könnt mir wirklich glauben, das war harte Arbeit. Für ein beschissenes Wort mit 5 Buchstaben brauchte ich ca. eine Woche Entwicklungszeit ohne Entwurf o.ä. Bei der Schrift hier mussten die ja noch auf viele andere Faktoren achten, wie z.B. Lesbarkeit, ... Da wundert's mich nicht besonders. Gut und dezent gestaltete Schriften gibt's nicht umsonst, die haben einen stolzen Preis. Wie oben schon erwähnt, Frutiger: http://www.myfonts.com/fonts/linotype/frutiger/ Jede Schrift-Stärke kostet $21. Die meisten sehen wohl keinen besonderen Unterschied darin, aber es steckt viel dahinter, eine der größten Schwierigkeiten besteht im "Kerning". Sucht einfach mal nach Typographie, Kerning, ...
 
@butterfly: Dir ist aber schon klar, dass es hier nicht um 256-Zeichen ANSI geht, sondern um eine Unicode-Schrift? Tahoma hat z.B. fast 2000 Zeichen, wenn Du da einen Buchstaben pro Tag rechnest...
 
An alle denen diese neue Schriftart nicht gefällt, man kann die Standard-Schriftart ja auch umstellen. Meine Erfahrung zeigt aber das eine neue Schriftart immer erst etwas gewöhnungbedürftig ist, es braucht halt etwas Zeit bis sich das Auge an eine solche Neuerung gewöhnt hat.
 
@swissboy: So isses......warum also viel Gedöns darum machen. Mal einen lieben Gruß an Dich.....
 
@swissboy: am tollsten finde ich die leute, die hier abfällige kommentare ablassen und _nichts_ zur entstehung der schrift wissen. aber hauptsache man hat mal wieder seinem hass freien lauf gelassen. http://www.ascendercorp.com/portfolio_custom.html#MS_Corp - speziell wenn man von typografie keine ahnung hat, sollte man sich vielleicht n bissl zurückhalten, speziell wenn man die qualität einer schriftart an den gemeinsamtkeiten bzw unterschieden mit bereits bewährten schriftarten misst....
 
@Geli: Danke für den lieben Gruss! Vielleicht sollten wir mal Peter Huth fragen was er von der neuen Schriftart hält? :-)              @nim: Danke für den Link. Ich habe mal im Fernsehen eine Dokumentation über das entstehen eines Schriftyps gesehen (ich glaube es war Frutiger), daher kann ich durchaus nachvollziehen das dies zwei Jahre braucht.
 
@swissboy: Ich bin sicher Peter Huth würde sich bei den Artikeln, den Moderatoren und den umherlaufenden 'Kompetenzen' richtig wohlfühlen... endlich nicht mehr der Dümmste. Sorry... wieder eine mieserable Berichterstattung seitens WF... nicht den Hauch recherchiert und ein bisschen über die Schrift informiert, dessen Entwicklung, dessen echter Besitzer und dessen Vorbild.
 
@swissboy: du wiederholst dich..es ist nicht notwendig in einem threat 3-4 mal das selbe zu schreiben...steht das nicht in deiner netiquette?
 
@Chuck: Bezüglich Deines Kommentars: Peter Huth ist lediglich ein schon lang existierender Joke zwischen @swissboy und mir....also nehme es nicht gleich so schrecklich ernst. Die umherlaufenden Kompetenzen...ich ziehe mir diesen, Deine Ironie betreffenden Schuh gewiss nicht an und empfinde es auch für die anderen als unpassend. Generell hat ja wohl jeder in den News die Möglichkeit seiner Meinung Ausdruck zu verleihen...oder? Und soweit dies in einer respektierlichen Art geschieht, dürfte es OK sein. Weiterhin zu dieser News: Es ist nicht das erste Mal dass Du die Redaktion einer mangelhaften Berichterstattung bezichtigst.
Daher mein Vorschlag: Wende Dich doch direkt an die vermeintlichen Verursacher und/oder arbeite konstruktiv mit.
 
Ist das hier ein Chatroom? Dann habe ich mich wohl verlaufen.
 
@Geli: Peter Huth als Joke abzutun würde jeden Joke in seiner fachlichen Kompetenz beleidigen... Peter Huth und seine legendären Handlungen und Aussagen dürften den Meisten, selbst hier, bekannt sein. @Berichterstattung... WF hat mehrfach bewiesen dass sie oft weder neutral noch gut recherchiert berichten. Das ist nicht das erste Mal. Ok, es ist ein kleines 'privates' Projekt von Freiwilligen, da kann man keine extrem hochwertige Berichterstattung bis ins kleinste Detail erwarten. Neutrale Texte jedoch schon. WinFuture ist eine klasse Informationsaquelle für Win32 Software Releases... aber dann hört es auch schon auf. Vielleicht sollte die Seite in SoftwareFuture umbenannt werden, das würde (a) 100%ig passen und (b) in WF auf diesem BEreich top. Bestes Beispiel war die Gartner News dieser Tage die komplett falsch mit einer absoluten Fehlinterpreation widergegeben wurde. Und was es hilft sowas zu melden... *hehe*... nein... sobald es in Microsoft-kritisch aussarten könnte wird es tabuisiert. WF passt sich da wohl einfach der Masse der Leser/Zielgruppe an wie es zu erwarten ist da es eigentlich jeder so macht... von daher sehe ich keine Überlebenschancen für Hilfe von meiner Seite.
 
Beim Wort "Interface" in 8pt beim obigen Beispiel sieht man auch gleich eine Schwäche, die Letter haben unterschiedliche Abstände.. Sieht hässlich aus, diese Monster-Lücke zwischen "Int" und "erface". Das sieht ja sogar bei Verdana besser aus... Interface - mal von dem nicht vorhandenen Raum zwischen "Inter" und "face" abgesehen *g
 
@Jesus: dass das eventuell an der software (photoshop) liegen könnte, mit der das bild erstellt wurde, kommt doch durchaus als grund für die von dir genannten "schwächen" in frage... denn speziell photoshop (was für die erstellung dieser grafik fürs web wahrscheinlich zum einsatz kam) hat mit schriften und den abständen zwischen den einzelnen buchstaben durchaus öfter probleme.
 
hm... unterschied geht gegen null im vergleich mit tahoma... naja, wenns so nötig is :D
 
Trotz einfacher Gestaltung wirkt sie in Menüs etc. doch ganz schön schnörkelig. Das soll wohl den Natürlichkeitseffekt verstärken,wirkt aber nachteilig beim Lesen. Trotzdem gut gelungen.
 
@all: Wenn ich angeblich keine Ahnung, dann klärt mich doch bitte auf! Warum schreib ich hier so viel glaubt ihr, weil ich gott verdammt noch mal wissen will, wieso das alles so ist!
 
@BILD-USER: Siehe z.B. mein Kommentar [11] [re:7]. Ansonsten kannst du dich mal im Internet zum Begriff "Typographie" etwas schlau machen, kannst ja mal bei Wikipedia anfangen: http://de.wikipedia.org/wiki/Typographie
 
@BILD-USER: Aufklärungsunterricht? Grübel...wie war das noch mit den Bienchen und den Blümchen....lach.
 
Naja, für alle, die wissen wollen, warum MS 2 Jahre für die Entwicklung brauchte, empfehle ich diesen Artikel

http://www.hardcovermedia.com/lab/articles/fruseg.htm

Zugegeben, dannach werdet ihr noch mehr verwirrt sein, aber ich bin echt gespannt, wie swissboy das positiv für seine Lieblingssoftwarecompany drehen wird.
 
@peterandree: Super, nur verstehen die meisten nicht viel in Englisch... :-(
 
@peterandree: Ich antworte dir mit dem Link von nim:
http://www.ascendercorp.com/portfolio_custom.html  Ich gehe schwer davon aus das Microsoft die lizenzrechtlichen Fragen im Griff hat.
 
@swissboy: Hast du den Artikel gelesen? Da kommt doch klar zum Ausdruck, dass sie das traditionell überhupt nicht im Griff haben - allerhöchstens wird nachträglich lizensiert.
 
Menno, nun nehmt doch die Aussage dass es angeblich fast zwei Jahre für die Entwicklung gebraucht hat nicht so ernst.
 
Also ich bin jetzt vollständig überzeugt, ich will Vista, und zwar sofort. Ne neue Schriftart! Wer hätte damit gerechnet? Das dürfte alle Zweifler zum Verstummen bringen. Mir persönlich reicht ja schon der runde Startbutton (die Revolution schlechthin!), aber nun ist das Paket perfekt!
 
@Schließmuskel: Die neue Schriftart ist ein Mosaiksteinchen unter vielen, nicht mehr und nicht weniger.
 
@swissboy: wow ...was sind denn die anderen vielen neuerungen?? irgendwie kenn ich deren durchbrüche alle in meinem OS wieder
 
@WinTux: Na, das ist doch prima, dann nutze doch Dein OS, freue Dich darüber und lasse MS-Produkte aussen vor.
 
wöh, also zuerst mochte cih sie nicht, aber jetzt hab cih die schon über ne woche in betrieb und... ja, sie ist sehr gut. wirkt weicher und freundlicher. halt, wie schon oben steht, etwas organischer und sanftar als die alte, harte standartschrift. ne, die is gut :)
 
Mir gefällt se ...
 
Die sollten lieber ihre veralteten Müll-Fonts wie Times New Roman (MS-Abart der original Times) und Arial (MS-Abart von Helvet) überarbeiten. Typografisch korrekte Schriftarten sind unter Windows nämlich extrem selten.
 
@brand10: Ich denke das ist eine Frage der Lizenzkosten. Ich glaube kaum das viele Anwender bereit wären für typografisch korrekte Schriftarten wesentlich mehr für Windows zu bezahlen, siehe dazu auch Kommentar [11] [re:8] von Perkin. Wer dies wünscht kann sich ja typografisch korrekte Schriftarten dazukaufen.
 
hehe! Times ist doch sowieso Müll. Ist ja auch bewusst so konstruiert worden(-:
 
@peterandree: Aha, wieso soll Times Müll sein? Times wurde extra für Presse (Zeitungen, Zeitschriften) entwickelt und stellt eine etwas "zusammengedrückte" Schriftart vom Typ Roman dar. Man bekommt dadurch mehr Zeilen auf eine Seite. Welche Serifenschrift verwendest du denn, beim Schreiben? Dass die Leute sich keinen Kopf mehr über Textsatz und Typographie machen, liegt sicher an Winword und Konsorten... schrecklich manche Texte zu lesen.
 
@blue32: Stimme ich Dir mal volkommen zu. Ich persönlich habe mich endlich von Word losgerissen und schreibe damit höchstens noch 1-2 Seitige Texte. Alleine die Tatsache das Kursiv in Word eben NICHT wirklich Kursiv ist, sollte schon zu denken geben :)
 
@blue32: Am Bildschirm arbeite ich in der Regel mit Snap - das liegt aber auch daran, dass ich BBLean als Shell nutze, und dort viele styles auf Snap setzen. Zum Drucken bin ich nach viel ausprobieren und stöbern in Freefontpages bei Centaur gelandet. Die habe ich aus meinem Officepaket und sie ist insbesondere bei kleinen Grössen noch sehr gut lesbar. Ich drucke viel im Fineprint-Booklettformat und Centaur ist als 6Punkt Fussnote immer noch klar zu erkennen.
Allerings schaue ich mich immer noch um - vielleicht kennst du ja was vergleichbares, besseres.

Re:Time und Müll. Naklar, sie erfüllt ihre Funktion. Sie wurde halt entwickelt, um trotzt verschmierter Drucke auf Zeitungspapier immer noch gut lesbar zu sein. Aber sie hätte NIEMALS so sehr zum Standard in Textverarbitungen werden dürfen.
Schon alleine aus Umweltschutzfründen. Bei Times hatte ich einen messbar höheren Tonerverbrauch (-:
 
@peterandree: Ich verwende \usepackage{ae,aecompl} (Almost European) in LaTeX. Das Paket stellt die CM-Schriften als T1-Font bereit. Sehen etwas schlanker als Times aus. -> http://de.wikipedia.org/wiki/Computer_Modern
 
@blue32: Das Paket ae ist (soviel ich weiss) obsolet und sollte ohnehin nur verwendet werden, wenn du mit pdftex arbeitest. Wie auch immer: \usepackage{lmodern} ist die neuere Variante.
 
Hmmm... Alle reden von dem Font Segoe. Ist denn schon aufgefallen das Office 12 mit dem Font Calibri (Body) als Default startet.
Was will uns M$ damit sagen?
 
@skysoft2000: Ich gehe davon aus, dass mit Segoe UI nicht (mehr?) wirklich nur eine Schriftart gemeint ist, sondern Calibri, Calisto und Cambria als "Paket" gemeint sind, anders kann ich es mir nicht erklären. Deine Frage ist absolut berechtigt ^^
 
@skysoft2000: Hier geht es wohl eher um die Standard-Schriftart die für die GUI verwendet wird, nicht um die Standard-Schriftart für die Dokumente selbst.
 
@Liquidator: Hat M$ vielleicht die Absicht den Standard Font zu ändern, so wie einst der Wechsel von Helvetia nach Arial?
 
@swissboy: OK, dann soll Segoe UI für die bessere Lesbarkeit auf TFT Monitoren gedacht sein. Auf PDA's etc. mit TFT Monitor hatte man ja bisher Tahoma. Das dann Office 12 mit Calibri startet anstatt Arial bzw. Segoe UI ist aber auch noch ne Erklärung wert.
 
Gefällt mir... (hat was von den GNOME-Fonts *sfg*)
 
Gibts die Schriftart wieder nur in TrueType oder endlich mal als vernünftigen T1-Font?
 
Wo bekomm ich die Schriftart denn?
 
@BessenOlli: Offiziell eigentlich gar nicht, aber Google hilft bekanntlich bei vielen Wünschen.
 
@BessenOlli: So also ich muss sagen man muss sich umgewöhnen wenn man Windows komplett mit dieser Schriftart arbeiten lässt. Aber übel isses nicht... vielleicht nehme ich das zum Spass mal für ne Bewerbung (bzw. in der PDF dann). *fg*
 
des is bei der office 12 beta 1 bei und stellte zumindest bei mir alles auf die neue schrift um
 
Finde die sieht gut aus.
Und wer sollte da bitte meckern? niemand zwingt euch sie zu benutzen. Leute die behaupten 2 Jahren seihen viel solte sich vieleicht mal bissel mit einer solche entwicklung beschäftigen. und alle ms hasser......freut euch nen keks Linux suxx :)
( ja ich kann damit umgehen)
 
Nya also ich find die schrift hässlich. Da haben se sich auch nich grad angestrengt mal was neues zu entwickeln. Sieht doch fast genauso aus wie Tahoma. Mit dem Unterschied dass Tahoma schöner ist.
MfG Caitlin *kaktus gieß*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles