Google startet neue Werbeart in den USA

Wirtschaft & Firmen In den Vereinigten Staaten von Amerika ist derzeit die so genannte "Click-to-Call"-Werbung der Renner. Bei dieser Werbeart, können Nutzer über einen Klick auf ein Werbebanner mit der werbenden Firma telefonisch in Kontakt treten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wenns so funktioniert recht schön und einfach, aber eigentlich unnötig, wozu braucht der mensch das??? is man nun schon so faul um die nummer des anderen einzutippen?? Is doch vom prinzip her egal obs nun die eigene oder eine andere ist und der eine klick auf den grünen hörer macht nun auh kein stress ^^
 
@Headbanger86: Aber kostet tun dich Servicenummer meistens was.
 
@floerido: CallBack-Buttons gibts aber schon so lange es internet-präsenzen gibt
 
so ein müll immer noch mehr werbung kaum hat man einen pop up blocker komt diese blöde java script werbung die man nicht blocken kann
 
@Meyerling: mit mozilla schon ^^
 
@Meyerling: mit AdMuncher schon ^^
 
@Meyerling: mit InternetExplorer schon ^^
 
@Meyerling: habt ihr schon mal drüber nachgedacht, dass ein Webserver und Space auch bezahlt werden will? Ich selbst betreibe eine kleine FAQ-Seite mit knapp 1000 Pageimpressions pro Tag und bin froh, dass ich durch eine dezent platzierte Werbung wenigstens die Unkosten decken kann. Reich wird man da eh nicht mehr. Allerdings gebe ich Dir Recht, dass man Werbung so platzieren kann, dass sie den User nicht besonders stört und es sollte nicht mehr Werbung als Content auf der Seite sein.
 
@Meyerling: Mit Maxthon schon ^^ .... damit auch nix vergessen wird.... *fg*
 
@klausing: Könntest Du evtl. sagen, wieviel Du so an Geld einnimmst durch die Werbebanner? Bei unserer Vereinsseite währe ein Werbebanner zum Unkostendecken auch angebracht. Wo kann ich so etwas anmelden? Für evtuelle Tipps und Links bin ich sehr dankbar (Ich klicke auf deine Werbebanner, wenn Du mir deine Seite verrätst :o) )...

Danke!
 
@Meyerling:

Mit Opera schon ^^
 
@Meyerling: Mit AdBlock schon ^^ :-)
 
@imagodespira: Ein solches Partnerprogramm gibt es hier: http://tinyurl.com/b7pga mit verschiedenen Contents. Von Erotik bis ebay ist da alles dabei. Man bekommt so zwischen 3 und 15 Cent pro Klick. Auf meiner FAQ-Seite http://tinyurl.com/bp36o klickt so 0,5-1% der Besucher auf eines der Banner. Wie gesagt ich habe mich bemüht alles so klein wie möglich zu integrieren. Verdienen tu ich damit im Monat so um die 10 - 15 Euro. Das reicht grad für die Serverkosten. Kannst Dir vorstellen, dass um 10 Euro zu erreichen ca. 500-800 Pageimpressions täglich auf meiner Seite brauche, denn es klicken ja nur wenige drauf. Auf jeden Fall kommen solche alles überdeckenden Flashs nicht auf meine Seite.
 
@klausing: Vielen Dank für die Tipps, ich werde mich damit mal genauer beschäftigen.
 
Fakt ist doch, das die normalen Telefongespräche (normales Telefon) bald nichts mehr kosten werden. Dafür wird dann alle 5min Werbung ertönen etc.

Es geht doch eh nur ums Geld.
 
@tewpak: Bezahlen oder Werbung in Kauf nehmen, solange man frei wählen kann finde ich das okay (gilt für alle Bereiche). Für nix gibt's nix.
 
@swissboy: du willst damit sagen das es keine freeware gibt?
 
@hendi: Nein, sicher nicht. Aber man muss auch akzeptieren das nicht alles gratis ist. Werbung die man in Kauf nimmt bzw. nehmen muss ist nicht anderes als eine alternative Bezahlform, insbesondere bei Dienstleistungen die eine kostenverursachende Infrastruktur benötigen.
 
@hendi: Es gibt auch keine Freeware. Es gibt nur Leute, die versuchen damit aufzufallen um später ans Geld zu kommen. Du würdest doch auch nicht umsonst arbeiten?
 
@araeee: Sorry, aber das ist Quatsch und eine Beleidigung der Arbeit vieler Programmierer. Sicher gibt es auch solche, aber die Mehrheit derer die Freeware zu Verfügung stellen hat sicher eine ganz andere Motivation.
 
Wie wird denn verhindert, dass man da einfach die Nummer von sonstwem reinschreibt und der dann von den Firmen angerufen wird? Ich frage nur weil ich ne menge Scherzkekse im Bekanntenkreis habe... lol
 
@BessenOlli: Das gleiche hab ich auch gedacht....

Naja, ich find die Idee sowieso schwachsinnig. Auf den Homepages von Unternehmen wäre das VIELLEICHT noch sinnvoll, aber als werbebanner nicht...
Ich denk doch nicht beim Surfen auf WinFuture auf einmal "Oh, das Samsung von EPlus sieht aber gut aus, da lass ich mich mal eben anrufen und bestell das :)" :|
 
naja mir solls recht sein, solang es keine piepsene flashbanner sind..
 
tja, ich kriege langsam, aber sicher ein bißchen angst vor google: über die mailerei werten die schon jetzt nutzerbasiert den inhalt aus für ihre werbekunden. wenn jetzt auch noch private telefonnummern durch deren systeme geschleust werden - puh! von den anderen aktivitäten der firma ganz zu schweigen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.