Erste Studie zur Internet-Abhängigkeit in China

Internet & Webdienste Ein Organisation mit dem Namen "China Youth Net Association" hat einen Bericht veröffentlicht, der sich mit der "Internet-Abhängigkeit" unter chineischen Jugendlichen befasst. In ihrem Report beschreibt die Organisation die Ausmaße der Online-Sucht ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nutzt man deren Abhängigkeit geschickt, dann hat China bald eine Horde Softwareentwickler die süchtig nach ihrem Job sind :)
 
Eigentlich ist es nicht lustig, denn durch Computersucht könnten sich Depressionen entwickeln und durch Depressionen Selbstmordgedanken usw.
 
@müffler: wenn sich jemand umbringen will, lass ihn doch. solange er niemand anderen gefährdet finde ich das ok, jeder kann machen was er will
 
für mich wär es mal interessant wieviel leute das sind china ~ 1 milliarde menschen, wieviel davon sind ca. angesprochene gruppe? is ja nich so das es 13% der bevölkerung sind. aber is schon ziemlich heftig, aber die tendenz geht wohl nicht nur in china zu inet sucht. ich kenn auch mehr als genug die ohne inet garnix mehr mit sich anzufangen wissen, leider.
 
Ein Organisation?
 
Wie sie immer versuchen den Online-Spielen die schuld zu geben ... Wenn das für jemand seine Freizeitbeschäftigung bzw Hobby ist dann sollte man sie doch lassen und nich als Problem hinstellen

lg
 
Passt zwar hier nicht aber weis nicht wo ich es pöosten muss auf der Home Page Chip werben die mit der neuen Windows Live Messenger 8.0 Version in Deutsch ist aber nicht die Deutsche Version sonder die Englische 8.0.363 noch die alte Version die es hier schon für Beta Tester gab.
 
Was sollen die armen Chinesen schon großartig machen? Sie dürfen nicht wirklich außerhalb ihres Landes Urlaub machen außer mit sondergenehmigungen und in China ist auch nicht wirklich die große freiheit zu spüren! Also setzten sich die Jung und Mädels halt an Pc und versuchen so etwas von der Welt mitzubekommen! Ist doch verständlich!
 
@Salvador: Genau das ist es. Das I-Net (und auch die Spiele) sind nunmal das Fenster zur "freien" Welt. Und das einige von der bunten und spaßigen Welt nicht genug bekommen können, weil der Alltag trist und grau ist, ist für mich nachvollziehbar. In diesem Sinne gehe ich nun wieder arbeiten ^^.
 
stimmt genau, aber selbst da werden massenhaft seiten zensiert.
da zocken halt die leute online games die werden nicht so überwacht wie disskusionsforen und chats .

eine logische konsequenz von big brother in extremis
 
Mehrere Fehler: z.B. im ersten Satz: "unter chineischen Jugendlichen"
__//__ "niedriegen Klassen" im dritten Absatz. PISA lässt grüßen. __//__ mfg, Jesus __ Duden ownz0rs!!11
 
@Jesus: Wer genug schreibt macht genug Fehler! Ist normal.
 
was sind denn schon 13,2%?
 
tolle umfrage: da kann man auch (im übertragenen sinne, auf die gesamtbevölkerungszahl bezogen) hier in deutschland 10 menschen nach einem bestimmten thema fragen und das ganze auf die gesamtbevölkerung hochrechnen. wäre diese umfrage repräsentativ? wohl kaum, pfffff... 22500 befragte menschen gegenüber 1,3 milliarden - einfach lächerlich!
 
@n0N4M3: sehe ich auch so
 
@n0N4M3: wohl kaum.... in deutschland werden afaik umfragen auch nur mit nen bissel über 1000 menschen gemacht. das ist in etwa der selbe anteil wie 22500 bei 1,3 mrd... wenn man es exakt ausrechnet, is die "chinesische" quote sogar besser :)
 
@n0N4M3: Also ich finde 22500 auch ein bisschen wenig. Wo wurden denn die Umfragen gemacht und wie? China ist ja nicht gerade für seine objektiven Meinung bekannt. Ich glaube hier ist der Spruch: "Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast." gut aufgehoben. Leider ist das alles eine Vermutung, aber gerade beim Thema China nicht ganz abwägig.
 
Eine recht "nutzlose" News, da kein Wort darüber verloren wird, was das eigentlich für eine Organisation ist, ob sie abhängig von der chinesischen Regierung ist oder was eigentlich.... Wer mehr über das Thema Internet-Sucht und die (nicht vorhandene) Klassifizierung wissen möchte, dme lege ich meine Postings in dieser News hier ans Herz: http://www.computerbase.de/news/wirtschaft/recht_gesetz/2005/november/wow_eltern_blizzard/
 
in der westlichen welt kann man die zahlen verdoppeln, schliesslich gibt es hier so gut wie keine beschränkungen.
 
Würde ich gar nicht sagen, dass man es deshalb verdoppeln muss. Ich weiß nicht, ob ich Internetsüchtig bin, nur weil ich viel Zeit im Internet verbringe und darauf angewiesen bin, denn schließelich kommuniziere ich so überhaupt per Mail oder Iinternet-Telefon oder Messenger. Ohne wäre ich auch aufgeschmissen, aber ist man deshalb süchtig?
 
@The_Jackal: Nein, weil "Internet-Sucht" von keinem seriösen Arzt/Psychologen mehr diagnostiziert wird. Ich verweise nochmal auf meinen Link in Kommentar $12.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen