Nvidia nTune 3.00.15.05 - Tunen und überwachen

Software Seit gestern Abend gibt es eine neue Version von Nvidias nTune 2005. Die trägt die Versionsnummer 3.00.15.05. nTune nennt sich selbst das "einfachste, schnellste und sicherste Programm", welches es in Sachen Performance-Optimierung und ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich frage mich für wen dieses Programm eigentlich gut ist ? Ein erfahrener Tweaker/Overclocker kann alle Infos und Einstellungen im Bios benutzen und mit ein paar Zusatzprogrammen die Stabilität weitaus besser testen. Ein Unerfahrener sollte dieses Prog erst recht nicht benutzen. In meinen Tests wurde der AGP Takt auf 87 MHz ! angehoben und das bringt kaum Mehrleistung, sondern reichlich Instabilität. Selbst in der PC Games Hardware war kein brauchbares Resultat mit dem Prog zustande zu bringen. Gruß
 
@SAG: der vorteil bei software overclocking tools für den unerfahrenen benutzer ist, dass wenn er eine falsche einstellung wählt das system einfach einfriert, er neustarten muss und alles ist wieder in ordnung (ein hardware defekt ist eher unwahrscheinlich sofern man sich ein bischen auskennt). hingegen wenn es im bios eingetragen ist *kann* es vorkommen, das der pc garnicht mehr bootet
 
@SAG: Ein erfahrenener OCler weiss auch mit diesem Programm umzugehen. Welche Vorteile so ein Programm hat - es lässt grundlegende Einstellungen über Windows zu, ohne jedes Mal ins BIOS zu gehen, mehr nicht. Um ein paar Mhz aus seinem System rauszuholen, braucht man kein Doktortitel. Das das automatische Übertakten in manchen Fällen nicht richtig funktioniert, steht aber selbst bei Nvidia beschrieben, da darf man sich hinterher auch nicht beschweren. Am besten wählt man alles manuell aus. Natürlich stimme ich dir aber zu, dass unerfahrene Anwender davon die Finger lassen sollten. - PC Games ist damit nicht zurecht gekommen - die sollten wohl lieber bei den Spieletests bleiben, wenn man von OC keine Ahnung hat.
 
im ntune is auch ein temperatur monitor drin, das is das einzige was ich von der tool sammlung nutze. alles andere is gefährlich. verlässt man sich auf die automatischen tuning optionen, so kann es vorkommen das euer rechner aufgrund falscher bios settings nicht mehr hochfährt. dann müsst ihr den rechner aufmachen, bios reset und dann geht wieder alles. ins bios kommt man nach dem nutzen des tools nämlich gar nich mehr rein. und vorsicht, das tool trägt diesen gefährlichen auto tuning müll ins autostart ein.
 
@Rikibu: Ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass das Programm irgendwelche BIOS-Einstellungen ändert... selbst selbe Mainboards mit unterschiedlicher BIOS-Version speichern die Einstellungen häufig unterschiedlich, so dass nach einem BIOS-Update nicht selten ein CMOS-Clear notwendig ist.
 
Das Programm ändert einige Triebereinstellungen.
Man erhält eine höhere Performance bei einem etwas zugemüllten OS. Nahezu die eines neu aufgesetzten.
Dafür kann man nicht mher so viel clocken.
 
Hab mir die 3er Version gezogen, die ist ja nicht bei Nvidia auf der Page zu finden. Nach dem Installieren ist mir aufgefallen, dass im Startmenü nen Eintrag "newfolder3\newshortcut" oder so angelegt wird. Scheint nicht so gaanz ausgereift, außerdem funzt bei mir die Temperaturüberwachung im Monitor nicht. Und das ist das einzige, was ich daran nutze. Ich hoffe, da kommt bald ne neuere Version.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links