Panasonic kombiniert DVD-R & Co. mit Blu-Ray

Hardware Panasonic hat mitgeteilt, dass man einen neuen Chipsatz entwickelt habe, der es ermöglicht, Laufwerke zu bauen, die in der Lage sind, sowohl DVDs und CDs, als auch Blu-Ray (BD) Discs zu brennen. Die Firma gehört zu den wichtigsten Unterstützern von ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Panasonic is einer der wenigen firtmen die wirklich noch wissen was sie tuhen... leider bemerkt man das auch beim Preis, aba man hat auch was von
 
Na das wird ja wieder ein sehr großer Ansturm werden wenn die ersten Laufwerke draußen sind!
Um das zu nutzen zu können muss man ja wieder alles neu kaufen, vom Laufwerk über den HDTV fähigen Fernseher bis hin zum DVD Player. Na ja mir soll es erstmal egal sein, bis es nicht mehr anders geht.
 
Die hohe Speicherkapazität ist der einzige Vorteil von Blu-Ray. Was da aber alles an DRM abgeht, das die Eigentumsrechte der Kunden untergräbt und das Medium und den Player von außen deaktivierbar machen, ist sowas von kundenfeindlich, dass ich das nur zu Backupzwecken benutzen werde, wenn überhaupt. Dazu kommt, dass sich Sony in der letzten Zeit nicht besonders beliebt gemacht hat durch das Unterschieben von Rootkits bei Musik-CDs. Dazu kommen Verstöße gegen LGPL und GPL. Sorry, aber eine Firma, die seinen Kunden die Rechte nehmen will und gleichzeitig nicht die Rechte von anderen achtet, ist bei mir unten durch.
 
@ElGrande-CG: Genau genommen war es gar nicht Sony (Elektronikkonzern), eher noch Sony-BMG (Medienkonzern => zwei paar Schuhe...), aber auch die nicht, da sie die Software nicht hergestellt haben. F4I sind in diesem Fall die Schuldigen. Und genau die werden sich auch mit Klagen durch Sony beschäftigen müssen, sobald die Ansprüche gegen Sony geklärt wurden (und teils an F4I weitergereicht)... Klar, Rootkits, wie harmlos auch immer sind eine Schweinerei, die Lizenzverletzungen haben sie jedoch nicht verbrochen. Aber für Backupzwecke dürfte das durchaus ein würdiger Nachfolger der DVD-RAM sein! Sobalds bezahlbar ist werde ich dann mal wieder zuschlagen...
 
@ElGrande-CG: @sengsta Könnte es ein das das Root-Kid nach Sonys Spezifikationen geschrieben wurde, also das sie genau das erhalten haben was sie bestellt haben? Vor allem da sie noch einen zweiten, ähnlichen Kopiersschutz verwenden...
 
Blue Ray gut und schön, aber insgeheim glaube ich das HD DVD den Markt an sich ziehen wird!
 
Da versuchen sie ihren letzten Fehler wieder gut zu machen, nämlcih dass ihre DVD Laufwerke eine der letzten waren, die DVD+R und auch DVD-R lesen konnten... oh mann diese Matsushita-Dinger...*Grrr*
 
es wird sowieso wieder so ablaufen wie bei der DVD erst blue ray und HD-DVD als einzellaufwerke auf den Markt schmeißen und wenn der dann gesättigt ist schmeißen sie laufwerke hinterher die beides können und wenn es geht werd ich min Laufwerk auf jedenfall wieder von NEC kaufen
 
Ne ihren Sony-Blueray Mist können die behalten. Spätetens nach der Rootkit-Affäre sind die für mich gestorben. Auch wenn es juristisch gesehen Sony-BMG war - Ist mir egal! Ein schönes Toshiba DVD-R/HD-DVD Laufwerk wird es werden - wenns den mal soweit ist. Kein für Kopierschutz vorpräpariertes Krüppellaufwerk. Sony, ihr habt Sega zerschlagen, uns das Root-kit serviert und alle ehrlichen Kunden als potenzielle Raubkopierer dargestellt - das sind für mich mehr als genug Gründe euren Schrott nicht mehr zu kaufen.
 
@DarkSarge: Und man isst nie wieder Rindfleisch usw. ... will heißen: In ein paar Wochen interessiert die Rootkit-Story sowieso keinen mehr :)
 
Naja... Panasonic kann ich nur loben... Und gewinnen zwischen diesem "Kampf" wird Microsoft...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen