VoIP-Überwachung: US-Justiz will erweiterte Rechte

Internet & Webdienste Gesetzeshüter in den USA wollen erweiterte Möglichkeiten, um jedes Gespräch zwischen einem normalen Apparat und einem "Internet-Telefon" überwachen zu dürfen. Dies geht aus Dokumenten hervor, die in dieser Woche bei der Regulierungsbehörde FCC ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wurd auch Zeit ! VoIP darf kein rechts- und überwachungsfreier Raum bleiben.
 
@redlabour: Du bettelst nach Überwachung? Leute gibts.
 
... wahrscheinlich traut er sich selbst nicht :)
 
Das ist doch reine Ironie...
 
@andreasm: anders kann ichs mri au ned vorstellen.... -.-
 
@redlabour: Ich kann das verstehen. Es kann ja wohl nicht angehen, daß sich Terroristen über Skype organisieren können. Zum Bleistift. Auch hier werden ja bei dringendem Tatverdacht, etc Telefongespräche überwacht oder gar zurückverfolgt. Da darf VoIP keine Ausnahme bleiben. Natürlich muß alles in Grenzen bleiben.
 
Unglaublich und abenteuerlich diese Forderung. Amerika, dass Land der unbegrenzten Bespitzelungen.
 
und da regt sich heute noch einer über die machenschaften des MfS auf ... jenau die selbe suppe mit den selben beweggründen (schutz vor den angeblich bösen) greets
 
Ich seh das Problem nicht...
kann man nicht sagen scype ist nur für leute ausserhalb der usa und schon kann einem die fcc am a... vorbei gehen
 
@Bacareo: und was willst du dagegeb machen wenn dein gegenüber eventuell aus einem unbegründetem verdacht heraus überwacht wird? VoIP ist doch gerade für internationale gespräche der renner national bekommst du es doch schon hinterhergeworfen ... greets
 
Wieso wollen die das denn nun unbedingt offiziell ? Still und heimlich ist es doch viel besser und es gibt ja im Moment nichts einfacher zu Überwachendes VoIP.
 
Ich denke, die Überwachungsmaßnahmen dienen dem Zweck, mutmaßliche Terroristen abzuhören, um geplante Anschläge zu vermeiden, Terroristen identifizieren, Standorte und Aufenthalte zu ermitteln, etc. Aber eine vermutete Userzahl von ca.20.000.000 im Jahre 2010 zu überwachen ? Schwer.

 
@TreblinkaX: ... mit der heutigen bzw. zukünftigen Technik dürfte das kein Problem darstellen.
 
@ swissboy: die technik kann auch nicht so viel. sie kann höchstens ermitteln wer mit wem labert und nach schlüsselwörtern suchen. ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass die jedes gespräch einzel abhören. das was die rausfiltern muss auch erst mal aufgearbeitet werden und aufgearbeitet werden. die technik kann den menschen nicht ersetzen. was die wollen ist freie bahn für ihre stasimethoden. als nächstes werden geruchsproben eingesammelt...
 
@ schwammdrüber: Muss mich Swissboy anschließen. Spätestens mit TIAS, bzw. den Nachfolgeprojekten wird genau das möglich sein (menschen ersetzten etc.)
Allerspätestens in 10-15 Jahren.
 
Ihr habt ja einerseits recht, dass die Technik bestimmt des öfteren Missbraucht wird. Aber ihr solltet nicht vergesen, dass bei der Telefonieüberwachung bereits viele Menschen erfolgreich überführt wurden. Es dient wirklich unserer Sicherheit im Gegensatz zu manch anderem was uns vorgegaukelt wird.
Hört bitte mit diesen ständigen Vorschwörungstheorien auf. Wir sind weder bei heise noch bei Chip!
 
@beng: son blaaa. du glaubst das mit den erfolgen wahrscheinlich noch. vielleicht sollten wir gleich jeden einzelnen bürgen lückenlos überwachen dürfen. führen wir doch gleich hausdurchsuchungen nach belieben durch, ich wette man findet auch da ein paar verbrecher. schon mal was von brüger- und menschenrechten gehört? das ist einfach nur dummes politiker- geheindienstdummgelaber um alles zu rechtfertigen. in england wehren sich die bürger jetzt gegen die fast schon lückenlose videoüberwachung und ich hoffe dieser trend hält an. geht niemanden etwas an was ich mit wem rede und irgendwann hörts auf mit der vorverurteilung ganz nach dem moitte, jeder könnte ein terrorist sein. aber die sitzen ja bekanntlich alle in washington. vielleicht sollte man als erste abhören, genau wie es sich der amerikanische geheimdienst raus nimmt den uno generalsekretär abzuhören. wahrscheinlich dient das auch nur zur sicherheit. die amis ticken nicht ganz richtig, dass wars schon und gegen sowas muss man sich einfach zu wehr setzen.
 
Wie lange versucht der Club es eigentlich schon, endlich die Weltregierung einzurichten? So viele Faktoren und diese Bürger, die sich nicht verführen lassen. :-)
 
die ammis stehen halt auf telefonsex.
 
@CobraBBS: :D könnt mir echt noch vorstellen, dass die amis in den gesprächen sexuelle inhalte vermeiden wollen...(vgl. gta san andreas)
 
Gut, dass ich in dem Rechtsstaat names BRD wohne, und nicht in den USA wo man sich nichmal sicher sein kann, ein Gespräch zu führen ohne abgehört zu werden.
 
Wenn das so weiter geht, muss ich vielleicht in 5Jahren wenn ich mich mit jemandem persönlich unterhalten will auch verpflichten eine Abhörmöglichkeit für die Polizei einzurichten...
Es könnte ja sein das sich Terroristen im Gespräch "unter 4Augen" koordinieren...
 
Von moralischen Fragwürdigkeit solcher Praktiken mal abgesehen... wer bearbeitet denn die ganzen Datenmengen? Da werden doch massig Jobs geschaffen um die Telefonate auswerten zu können...

Da fragt man sich ob die STASI überhaupt aufgelöst wurde, nur einen neuen Namen bekam oder in westliche Staatssicherheitsdienste integriert wurde...
 
@screwtape: Das passiert zum allergrössten Teil vollautomatisch.
 
da fragt man sich, obs nicht schon eine Software gibt, die alles verschlüsselt überträgt (ähnlich wie PGP bei email mit öffentlichem und privaten Schlüssel) Technisch wäre das mit heutigen PCs sicher möglich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.