Versand von Sofortnachrichten wird immer beliebter

Internet & Webdienste Der Versand von Sofortnachricht scheint gegenüber der E-Mail immer beliebter zu werden. Dies geht aus einer Umfrage hervor, die vom Online-Dienst AOL durchgeführt wurde. Ein Viertel der Befragten bevorzugt offenbar sogar den Versand einer Nachricht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
zitat: "Ein Viertel der Befragten bevorzugt offenbar sogar den Versand einer Nachricht. " ?!? email versenden ist auch nachricht versenden - genau wie IM.
 
@l-vizz: Es sollte wohl Sofortnachricht heißen. Aber welcher vernünftige Mensch schreibt schon alle 3 Worte dasgleiche? Bischen mitdenken!
 
@e-chr1s: ne du, dieser artikel ist wohl tatsächlich in geistiger umnachtung verfasst worden..was hat das "sogar" dort zu suchen...besser noch ist der letzte abschnitt: wie kommen plötzlich die "gut situierten jugendlichen" ins spiel, und wieso haben die die "größte gruppe" ?
 
ich habe mitgedacht - deshalb sind mir die ungereimtheiten in der news aufgefallen. evtl. mal selber auf den hut schreiben!
 
@l-vizz: Sorry, aber im Gegensatz zu vielen, bin ich über den Inhalt jeder Newsveröffentlichung dankbar. Dabei spielt die Grammatik und Interpunktion kaum eine Rolle. Ich bin auch keiner derjenigen, die gleich als erstes die beiden vergessenen Kommata im ersten Absatz ankreiden. Scheinbar gibts aber Leute die nur durch solche Postings in Erscheinung treten können, aber selbst nicht fähig sind, solche News zu verfassen. *ironie an* Denjenigen kann man nur noch raten, sich zusammenzurotten und Ihre eigene Antilegastheniker-Newsseite aufzumachen, auf dass Ihre Augen in Zukunft vor der Vergewaltigung deutscher Grammatik sicher seien. *ironie aus* Würde gern wissen, ob diese Menschen im Falle eines Rechtschreibfehlers auf der Titelseite der FAZ sofort einen Leserbrief verfassen. Armes Deutschland.
 
@Max Schub: gut situiert wohl deshalb weil man zum chatten nen pc braucht - um emails zu verschicken tuts auch ein internetcafe oder ein schulpc! wieso nicht die groesste gruppe, kann ich mir gut vorstellen und im text steht auch nichts was dagegen sprechen wuerde.
 
bissel komisch geschrieben, also für mich is ne e-mail genauso ne sofortnachricht, aber ok, instant message übersetzt halt :D
trotzdem passts auch auf meine ansicht, lieber per icq die leute benachrichtigen, als per mail, das war sowieso noch nie so mein ding mit mails :D
 
@tommy_gun: EMail ist nicht zwingend eine Sofortnachricht, da diese auch hinterlegt werden kann und zu einem späteren Zeitpunkt abgerufen werden kann. IM sind halt als DIREKTUNTERHALTUNG zu verstehen wodurch eine Live-Verbindung steht und keine Zeitsprünge entstehen. Ok... Bei ICQ gibt es auch Offline-Message-Mode, das ist jedoch ein Feature welches hier nicht zur Debatte steht.
 
ich fante email shcon immer nervend, wenn man e snicht für regestrierungen usw. bräuchte, hätte ich nichtmal ne addresse.
 
@Kalimann: Und ich fante Menschen schon immer nervend, die kein Deutsch können.
 
@Kalimann: desweiteren noch menschen die zu viel langeweile haben
 
Also ich finde IM wesentlich praktischer als E-Mails, wobei beides seine Vor und Nachteile hat. IM ist schon was feines, vor allem wenn der Freundeskreis größtenteils damit ausgestattet ist!
 
Was bitte ist den genau eine "Sofortnachricht"? Oder muss man sich erst bei AOL versklaven un in den zweifelhaften Genuss dieser "Dienstleistung" zu kommen?
 
@Kobold-HH: ne nachricht, die sofort beim empfänger ankommt. ähnlich sms, aber halt per rechner. und nein, dazu muss man nicht aol nutzen.
 
@Kobold-HH: alternativen sind: Sonork (meiner meinung nach der beste Messenger), ICQ, MSN, Yahoo,...
 
@: Also müsste es korrekterweie heissen: AIM bei AOL-Looser... Äh... Usern beliebter als die klasische "Sie haben Post"-Mail! Also, dass es hier um Messengerprogramme geht habe ich erst auf den 2. Blick verstanden... Dann kann man auch schreiben: "Chatten ist beliebter als 1 Stunde auf Antwort warten..."
 
AOLs dämlicher AIM kann ja nicht mal Nachrichten übertragen wenn der Gesprächsparter offline ist. Das hat mich schon immer gestört das man keine Offlinenachricht hinterlassen kann. ICQ kann sowas wenigstens.... jaja ich weiss ICQ gehört auch zu AOL, aber trotzdem doof die Sache.
 
@muhviehstar: ICQ gehört erst seit einiger zeit zu AOL, enwicklet wurde es vorher von jemand anders
 
@muhviehstar: mirabilis.com war und ist immer noch der entwickler von icq, aol stellt das netzwerk und bekommt dafür macht über das advertising system ... mehr gehört aol nicht und mehr werden die auch nie bekommen
 
seit ich opera benutze, mag ich gerne emailen :-P
 
@logic-xc: netter flame versuch
 
Hm, ich muss sagen mich wunder die News allgemein... vor 5 Jahren hätte sie mich nicht gewundert aber Heute...
 
Herrlich! Feiern wir die dumpfsinnige Unterhaltung a la "hallowiegehts" - "gutunddir" via IM, nicht selten ohne Punkt, Komma und Grammatik. Doch was passiert, wenn man seine Sofort- und Immer-Sucht mit ins RL schleppt?
 
@BadAss: Ich würde nicht unbedingt bestätigen, dass der Stil in Sofort-Nachrichten lediglich aus "Kleinschreibung" und "lol, rofl, hdl" besteht (Dies kann genauso gut in Emails der Fall sein!). Ein zunehmder Komfort bei den IMs mit Audio- und Videounterhaltung unterstreicht das Ganze. Dies ist nicht ohne weiteres bei Emails möglich (es sei denn man macht einen Anhang, welcher dann mühsam mit heruntergeladen werden muss). Ich denke mal der Großteil hier benutzt auch Handy und Telefon, oder schickt ihr Kasetten an eure Freunde/Bekannte, die sich eure Nachrichten anhören? Telefon/Handy ist gleichzusetzen mit IMs -> sofortiger Austausch mit seinem Gegenüber. Email/Brief -> nachhaltige oder auch in Abwesenheit vermittelte Informationen.
 
Das stimmt. Der Aufwand eine IM zu schreiben ist minimal. Das verleitet aber auch die Benutzer, den Aufwand für die Information selbst, also der Text, gering zu halten. Heraus kommen Texte, die eigentlich der offline-Mensch nicht versteht. Lächerlich, vor allem wenn man an das Geschenk Internet denkt: Die Welt wird zu einem Ort. Aber durch perverse Abkürzungen wie rofl oder lol erreicht man eher eine Abgrenzung zwischen on und off. Ich meine es ist erschreckend wie wenige der IM-Benutzer 1.) wissen was "lol" eigentlich heißt und 2.) nicht mal mehr richtig Schreiben können, selbst wenn sie es wollten. Ich benutze natürlich auch IM, bevorzuge aber Mail. Dort sind die Leute wenigstens ein bisschen gezwungen, sich darüber Gedanken zu machen warum sie mir was schreiben und was sie eigentlich wollen. Aber richtig lächerlich ist der Versuch (oder eben die Sucht), Sprache reduziert als IM-Jargon im RL anzubringen: Wenn die Leute statt zu lachen "lol" sagen...
 
@BadAss: naja, die reine hochdeutsche sprache ist auch der letzte dreck find ich, viel zu hard und zu "rein". in gebieten mit dialekten und die gibts in deutschland eh zu 80%, da gibts auch worte oder aussprachen, die es woanders nich gibt .... und warum sollte man neue "inet" wörter nich auch irgendwie einbinden ? ... da spricht nix dagegen, ausser man hat nie was anderes gelernt ausser deutsch und sogenanntes unbetontes denglish. dann versteh ich gut, dass man veränderungen an der eigenen sprache nicht mag :)
 
ich würde so gerne alle freizeit sachen per IM abhandeln, da ich telefon hasse. blöd nur, dass niemand aus meinem gesammten freundeskreis einen Internetanschluss hat. daher sind sowohl IM als auch eMail überflüssig. mist :D
 
Hey, Äpfel sind auch die besseren Birnen. Schon mal daran gedacht, daß eMail eine zuverlässige Zustellung und persistente Speicherung implementiert, IM aber nicht?
 
@Rika: tjoa bieten alle IM mit der Log funktion ebendfalls. Trillian hat das in v3 sogar richtig schick ausgebaut. zuverlässig?... naja, bin da manchmal anderer meinung, aber jedem das seine gell. und sicher? schonmal lange nicht, weis ich welcher trottel das wirklich am anderen ende ist, durch diesen meine mail in tausend andere häne fallen, ohne seines wissens, ich dafür aber mit spammails zugebombt werde.
 
@Rika: Ja, siehe Reply 1 zu Beitrag 2 :) Rika wir haben dieselben Ansichten :P @ Kalimann: Deine ICQ UIN kann genauso gut mit Spam belastet werden, bei Trillian ist das nicht mehr der Fall, wenn du jedoch früher schon mal den normalen ICQ Client genutzt haben solltest, wirst du wissen, dass es diese lustigen "Schicke mich weiter und deine ICQ Blume wird blau!"-Spams gab!
 
@Kalimann: Ja, zuverlässig! Eine eMail wird entweder ausgeliefert oder mit einer ebenfalls zuverlässigen Fehlermeldung abgelehnt. An allen Zwischenstationen erfolgt eine persistente Speicherung bis zur weiteren Übertragung.
 
@Rika: zur zuverlaessigkeit: theoretisch ja - praktisch nein! gibt ja heutzutage fast keinen ISP mehr der standardkonforme mailserver verwendet... alle muessen scheinbar virenscans und spamschutz auf serverseite implementieren. ich kann aber nicht glauben dass alle als spam geblockten mails auch wirklich an den sender zurueckgehen oder diesen zumindest informieren
 
was hat das denn mit "gut situiert" zu tun? was soll man sich darunter denn vorstellen? irgendwelche typen die "benimm-unterricht" hinter sich haben? :D
 
@S.I.C.: Denke, damit sind Jugendliche gemeint, deren Eltern ein bisschen was verdienen um ihrem Sprößling einen Rechner und eine Standleitung hinstellen zu können.
 
Ich mag Emails noch heute, schreibe mit vielen leuten emails, da es einfach toll ist :P
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles