Weniger Neuerungen für Firefox 2.0 in einem Jahr?

Software Laut einem neuen Entwurf der Firefox-Roadmap sollen in der Version 2.0, die für die zweite Jahreshälfte von 2006 angekündigt worden war, nicht alle in Aussicht gestellten Funktionen integriert werden. Anstatt des Trunks, in dem alle Neuerungen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hmmm.. Flasche leer?
2007 neue Features? Schade.
 
@hwk: Sinnentleert und Spass dabei ? *rolleyes* Ich empfehle für solche Symptome das Heise-Forum.
 
Wenn Microsoft so etwas ankündigt, fliegen die Fetzen. Also "Ring frei!" *dong* :P
 
@cfroemmel: aber keine tiefschläge, sonst disqualifikation! xD
 
@cfroemmel: Zitat : "Die von vielen Entwicklern als risikohaft eingestufte, Hardware-beschleunigte Darstellung von Internetseiten könnte einer der Gründe für die Umstrukturierung der Roadmap sein" seit wann würde M$ ankündigen ein Feature wegen Bedenken der Entwickler aufzuschieben und lieber Sicherheit vorzuziehen ? Bitte den Artikel demnächst mal komplett lesen. :-)
 
@redlabour: Da wir schon bei Unterstellungen sind ... Du hast keine Ahnung. -.-
 
@cfroemmel: Irgendwas trolliges musste ja jetzt von Dir folgen.
 
@cfroemmel: Komisch. Ich dachte, du bist der, der mit "Fakten" um sich wirft und lustigen Trollereien wie "M$". Aber was will ich erwarten. Du warst es ja auch, der meine Aussage auf eine von Dir gewählte Passage des Artikels gemünzt hat.
 
@cfroemmel: Funktioniert wohl nicht so richtig deine Hetzkampagne :)
 
Neue Features ? Tja, ich frage mich warum und weshalb noch Features im FF Einzug halten sollten die es nicht als Extensions gibt !? Schlank und rank sollte er damals werden und das soll er doch bitte auch bleiben in der Grundaustattung.
Gut - Python und neue Speichertechnik würde ich als Verbesserung und nicht als "Features" betrachten. Da könnte man sich jetzt über die Definition von "Features" streiten.
 
die müssen nur hinkriegen das der browser beim ersten start in zumutbarer zeit startet. das is echt unerträglich auch wenn man nen dicken rechner hat. etwas schneller starten - dagegen hat keiner was.
 
@Rikibu: Naja... ich weiß nicht was ihr alle habt. Der Browser ist in Spätestens 2 Sekunden da... Kommt nunmal daher das der Firefox nicht schon beim Systemstart teile in den Speicher läd. Aber da gibts meineswissens auch ein Programm dazu. Nur den Namen weiß ich nicht.
 
@Rikibu: Wenn man Firefox mit dem Parameter “/Prefetch:1&$8243: startet, dann verringert sich die Startzeit erheblich.
 
Benannter Unsinn hat es neben dem XP Myths Guide sogar schon auf ein Ist-ein-Mythos-Posting bei populartechnology.net gebracht - und das, obwohl insbesonders letztere nun wirklich nicht viel Ahnung haben.
 
@Mellowyellow: unmd was genau ändert/ bewirkt der zusatz in der verknüpfung??
 
@Mellowyellow: prefetch:1 ist für das Laden von Links im Hintergrund und hat wohl gar nichts mit der Startzeit von Firefox zu tun. Eventuell (eher nicht) geht's auch mit dem Parameter /Prefetch:1 aber das wird immer noch nicht den unglaublich tollen Raketenstart bewirken, echt nicht. EDIT: Endlich hab ich auch den Link gefunden: http://tinyurl.com/bj95t
 
Ne is klar, dass der Parameter dazu führt, dass Firefox schneller startet. Ich meine ist doch so: Der Firefox-Surfer findet die Information, dass wenn er die Verknüpfung dahingehend ändert, der Browser schneller startet. Also ändert er die Verknüpfung und in seiner Euphorie vergisst er eben, neuzustarten. Er startet Firefox also neu und wie aus Zauberhand ist er blitzschnell da...
 
"An welchem Modul konkret weiterentwickelt oder an welchen Stellen nachgebessert werden wird, ist derzeit noch völlig unklar." Wie wär's mit einem geeigneten Mittel um die Speicher-Gefrässigkeit von Firefox einzudämmen?
 
:) erst das geschreie um den bombastbrowser in version 2.0 und dann so den schwanz einziehn, weil auf einmal bedenken auftauchen... :D dort wos wichtig wäre zu verbessern, nämlich an startbeschleunigung und weniger RAM-Last ist man scheinbar nie intressiert gewesen im hause der entwickler :)
 
@tommy_gun: hier kommt ja die ganze Warheit hervor über den FF ^^
Ne spass, also wir verwenden dem im geschäft und er geht mir auf die eier mit den Startzeiten, die Speicherlast hab ich mir noch net angeguckt, aber wenns so ist naja ... Zuheuse nutz ich den IE, weil ich gewöhnt bin das eben alles so schnell geht. Sogar das überladene Word lädt schneller als der FF zzz..
 
@tommy_gun: 90% des IEs werden ja auch schon beim Windowsstart in den Speicher geladen, wenn man auch 90% des FFs schon beim Windowsstart laden lassen könnte, würde er genauso schnell starten wie der IE
 
@overflow: hm, is ja trotzdem keine entschuldigung... ff is definitiv langsamer, woran das liegt, is mir als user egal :) und 2. sache wäre, wenn schon der ie vorgeladen wird, wieso noch nen 2. browser laden müssen?
 
Nichtsdestotrotz wird nur die Engine vorgeladen und nicht der Browser selbst - und das nicht wegen Startzeitoptimierung oder sonst was sondern weil andere Programme auf diese Engine zurückgreifen können, z.B. das Hilfe-System...
 
Ich wünsche mir für Version 2.0 eine korrekte Implementierung von CSS. Warum schaffen sie es immer noch nicht ein Bildchen als Hintergrund in einer Tabelle gesetzt relativ vom Vaterobjekt zu plazieren? Stattdessen wird es relativ zum gesamten Firefox-Fenster gesetzt. Schwachsinnig. Oder müsste ich vielleicht einfach mal eine Bugmeldung machen? Hmm.
 
@Islander: Wär ne´ Massnahme ! :-)
 
@Islander: Vielleicht solltest du einfach mal CSS lernen... das ist definitiv kein Fx Fehler.
 
@Chuck: Genau das habe ich ja getan. Laut CCS Level 1 Specifications wird bei background-position:center: ein Bild horizontal und vertikal mittig in Relation mit dem Element gesetzt in dem sich das Bild befindet. Genau das funktioniert nicht (in meinem Fall innerhalb eines Tabellenfeldes td, aber generell auch nicht). Aber Du darfst mich gerne belehren wenn Du weisst wie es zu bewerkstelligen ist, vielleicht hab ich es ja wirklich nur nicht richtig gelesen.
 
Python mit Javascript zu vergleichen bzw. fast damit auf eine Stufe zu stellen ist auch mindestens "risikohaft" :)
 
@crion: Du nimmst mir die Worte aus dem Mund ... Bei dem Gedanken an clientseitigen Python Scripts in Webseiten dreht sich mir der Magen um, das wäre dann auf einer Stufe mit ActiveX anzusiedeln. Denke/Hoffe eher die meinen, dass man demnächst die Firefox Extensions und Plugins in Python schreiben kann, es also ne schöne neue Api dafür geben wird, ähnlich wie bei PyGTK.
 
Also ich mag den FF wirklich sehr, zur Zeit nutze ich unter WIndows aber Opera unter Linux hingegen den FF. Woran liegt es, dass der Opera so extrem schnell unter Windows lädt, der FF jedoch probleme hat?
 
die sollen an der sicherheit als oberste priorität festhalten. features kann man durch extensions installieren!
 
Also ich weiß, dass Versionsnummern eigentlich nichts aussagen, aber an deren Stelle würde ich den 2.0 dann in irgendas 1.x (größer 1.5 natürlich) umbennen, und den jetzt 3.0 genannten als 2.0 veröffentlichen. Wenn sich bei dem neuen wirklich nicht viel tut ist er die neue Versionsnummer nicht wert, und es nervt die Leute nur, wenn dauernd ne neue 'Hauptversion', (oder wie man das nennt) rauskommt.
 
@Rincewind: marketing ...
 
Swissboys Internetverbindung scheint wohl down zu sein...
 
@baze: Warum sollte ich etwas dazu sagen, die News spricht ja für sich!  :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.