Erster BitTorrent-Nutzer zu Haftstrafe verurteilt

Internet & Webdienste Zum ersten Mal ist ein Filesharer vor Gericht zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Bereits am 28. Oktober wurde der 38 Jahre alte Arbeitslose Chan Naiming verurteilt. Er wurde bereits im Januar verhaftet und im April angeklagt illegale Kopien der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Man kann sich drüber streiten ob die Filmindustrie davon wirklich so geschädigt wird, oder nicht. Gerade der Jahr für Jahr eigentlich steigende Reingewinn nimmt doch zu. Davon abgesehen finde ich den letzten Abschnitt unter aller Sau. Jemand der CDs / DVDs kopiert und VERKAUFT bereichert sich an dem Werk anderer. Ein Filesharer über Bittorrent verschenkt das doch quasi und hat somit selbst davon eigentlich keinen Vorteil. Für mich liegen da Welten zwischen.
 
@sffox:

"das Gericht befand, dass es kaum Unterschiede zwischen "Raubkopierern" und jemandem der illegal vervielfältigte CDs und DVDs verkauft gebe."

hier wird doch sehr über einen Kamm geschoren. Es besteht auch ein Unterschied zwischen Leuten die Sachen klauen und welche die diese dann wieder verkaufen (Stichwort: Hehlerei)
 
ganz genau. man sollte da schon differenzieren, verbreitet hat er das mag wohl wahr sein, aber profit hat er nicht daraus gezogen.
 
@sffox: Zitat: "Ein Filesharer über Bittorrent verschenkt das doch quasi und hat somit selbst davon eigentlich keinen Vorteil. Für mich liegen da Welten zwischen."

klar hat er einen Nutzen, die meißten Filesharing Netze sind so aufgebaut, das man etwas anbieten muss (upload) damit man auch was Downloaden kann, wenn du z.B. bei eMule deinen Upload begrentzt oder nix freigbst bekommste auch nur eine sehr geringe Download Rate, also besteht sehr wohjl ein Nutzen darin das er Daten abietet, viel emrh noch! es lohnt sich aktuelle Files zu sharen :-)

 
@ melron: es ist aber ein unterschied, ob du daraus dann noch geld machst, sowas ist was VÖLLIG anderes!
 
@ schmengengerling: Jetzt erklär Du mir mal den Unterschied von Geld in Form von Scheinen und Münzen (oder Girokonto, Check etc.) und Geld in Form von Wertgegenständen (Filme, Lieder, DVDs, CDs, Autos etc.)! Also ob ich jetzt etwas verkaufe und dafür Geld kassiere um mir zum Beispiel irgendwas zu leisten z.B. ne DVD oder ob ich jetzt nen Film anbiete um dafür nen anderen Film zu bekommen, ist absolut das gleiche. Filme (oder Musik was auch immer) sind Wertgegenstände (keine materiellen), also Geld in Form von nichtmateriellen Sachen. Das verstehen eben viele nicht. Sicherlich hat dieser Mann (oder eben die meisten Filesharer) nicht dieselben kriminellen Hintergedanken wie ein Raubkopierer, der solche Dinge verkauft, aber die Tat an sich ist die gleiche.
 
@sffox: Ich stimme dir zu!!! :)
 
Hm naja da bleibt halt die Frage ob sich andere Gericht wirklich auf dieses Urteil berufen werden, oder doch eher der Ansicht sind, dass solche Urteile zu einer nicht enden wollenden Prozesslawine führen würden. Vor allem weil man den Leuten meistens nur ein paar DLs nachweisen kann (stichwort dynamische IP), bzw. wenn man ihnen alles nachweisen möchte, Kosten entstehen würden, die solche Verfahren dann doch - auch gegen die ganzen Bemühungen der Industrie - als Kavalliersdelikt abschließen und mit einer geringen Strafe abschließen werden.

PS: Ich glaube nicht dass der Mann wirklich ins Gefängnis muss, wie im Artikel steht, da wird wohl doch eher eine Freiheitsstrafe auf Bewährung bei rausgekommen sein
 
@smeagollum: Zum PS: Doch der Mann soll laut der Quelle tatsächlich für 3 Monate in's Gefängnis. Das Urteil ist ja nun auch schon einige Tage alt daher hätte das wohl in der quelle gestanden, wenn's nur eine Bewährungsstrafe gewesen wäre.
 
@smeagollum: Wie kommst du auf Freiheitsstrafe mit Bewährung steht doch nirgens :)
 
@smeagollum: LOL , dann könnse ja jetzt nen abschreckwerbespot mit nem echten Filesharer machen , der im Knast sitzt und von "geilen Knackis" angelächelt werden.
*
*
Nee, ich setz den Kerl nicht auf das Niveau eines Schwer-Verbrechers.
Wenn du was saugst , kannste nicht verhindern , das es weiterverbreitet wird , es sei denn du blockst es , dann bekommste aber auch wieder nix.
Ps: Wenn man nen Virus hat , der sachen über den rechner verbreitet , kann man dann verknackt werden ? z.B. Windows Dateien die ja rechtlich auch geschützt sind ??
 
@ ReensKe: weil normalerweise bei so "geringen" Strafen immer Bewährung gewährt wird. Jedenfalls in Deutschland... im Normalfall wenn du keine Vorstrafen hast ist alles bis 2 Jahre auf Bewährung
 
Wenn du die Industrie schädigst, Haftstrafe riesen Schadenersatzforderungen. Wenn du jemand vergewaltigst (egal ob Kind, Frau oder Mann) dann kommst du auf Bewährung mit einer lächerlichen Summe davon, genauso wenn du besoffen jemand über den Haufen fährst.

Und solange die Industrie nur Gewinnminderungen hinzunehmen hat, und keine wirklichen Verluste schreibt, tut es mir nicht wirklich leid sie zu beklauen. Sie können ja immer noch mit Millionengagen um sich hauen und ihre Schickimicki Partys leisten, sowie das viele Dope, dass auch ihre Arroganz und Dummheit erklärt.
 
@JTR: Da siehste mal was du, ich und jeder andere Wert sind. Bleibt mal zu überlgene ob dieses Verhalten nicht die Zündschnur an unserem Pulverfass Kapitalismus ist...
 
@JTR: Tja, da muss ich Dir recht geben...die Gesetzgebung ist schon sehr komisch in diesem (und auch in anderen) Land. Verstehen kann man das nicht, ich zumindest nicht. Das jemand wie ein Raubkopierer (Filesharer) bestraft werden muss, ist ja keine Frage, aber die Relationen im Vergleich zu manch anderem Verbrechen (eben Vergewaltigung, fahrlässige Tötung usw.) sind doch sehr daneben
 
Nö, besteht auch kein Unterschied, der eine macht es nur Gewerbsmäßig der andere mal eben so....

Den psychologischen Effekt via Internet zu verteilen/downloaden zu beleuchten ist einfach pflicht. Da hier andere Motivationen vorliegen als eine Selbstbereicherung (vielleicht an Kultur, aber mehr nicht), jedenfalls solange man nicht eselfilme heißt.
Hat die Musik/Film Industrie doch selber Schuld bei deren Preisen....
Hat jemand am Wochenende South Park gesehen, lol....
 
@morpheus00de: Yeah genau die Southparkfolge war geil: Sie werden dazu verdammt sein ein halb-luxuriöses zu Führen ^^.
 
Ein paar Zeichenfehler sind noch drin,die manchmal den Lesefluss etwas stören (z.B. im letzten Satz fehlen die Kommas bei dem Relativsatz). Naja ich bin aber scho der Meinung, dass es schon ein Unterschied gibt zwischen jemandem, der CDs/DVDs verkauft, und jemandem, der die Dateien "nur" zum Download anbietet. Der erste handelt doch eindeutig kommerziell und will sich direkt bereichern, und "Kunden", die ja scheinbar bereit sind etwas Geld zu bezahlen, geben dem Raubkopierer das Geld und nicht der Industrie (der er ja zusteht). Beim illegalen Filesharing fließt kein Geld, niemand bereichert sich auf Kosten anderer (auch wenn die Industrie natürlich weniger Einnahmen hat durch evtl. weniger Verkäufe...).
 
Also, ich finde es voll übertrieben. Ok, das mit dem Filesharing nu net, aber eher das er verurteilt wurde dann auch noch ohne Bewehrung. Er war ja noch net mal Vorbestraft.

Ich habe vor kurzem auch noch gelesen, das erst ein ca. 30 jähriger eine 5 Monat altes Kind vergewaltigt/Misshandeln hat und dafür 2 Jahre auf Bewährung, das kann ja net sein oder? Also, ich finde da sollte man hinter her gehen.

Aber ein andere fall. ^^
 
@J3nz: Genau dass ist so krass!! DENKT ICH MIR IMMER WIEDER!!!mfg
 
@J3nz: finde ich auch richtig übel. Recht hast du.
 
[quote]
da das Gericht befand, dass es kaum Unterschiede zwischen "Raubkopierern" und jemandem der illegal vervielfältigte CDs und DVDs verkauft gebe
[/quote]
Hmm, ich bin der Meinung das das Gericht hier falsch entscheidet, immerhin gibt es Leute die für den "Privitagebrauch" raubkopieren und welche die sich daran bereichern, ich finde das ist ein großer Unterschied.
 
Na witzig. Hätte er seine Kopien mal lieber auf einem chinesischen Markt verkauft, da wo die anderen Plagiate rumliegen. Showprozess und ich bin mir sicher das da Geld geflossen ist. "spekulier". Wer könnte da wohl seine Finger im Spiel haben.
 
Findet es meinetwegen lächerlich. Ich finde das Ganze und das Urteil, ist eine filmreife Inszinierung der Filmindustrie. Wahrscheinlich haben sie den armen Mann noch dazu überredet. Er geht jetzt in den Bau und seine arme Familie hat dafür ein bissel Geld bekommen. Die Filmindustrie hat natürlich jetzt ein gutes Abschreckungsmittel, mit dem Urteil.
 
@Numbnutz: ob der in den 3 monaten auch geburtstag feiert? ...
 
Erstmal rofl zum Namen ("Macintosh").Will uns Apple was sagen??Egal - weiterhin finde ich es lustig ,dass "es sich um das erste Urteil seiner Art weltweit handele, berichten Medien in Hongkong. Künftige Beschuldigte hätten aber mit härteren Strafen zu rechnen."(Quelle heise.de).Warum wirds den in Zukunft härter??Wenn ein Gericht jemanden sanft behandelt und bei dem jemanden ein Auge zudrückt(schon dies ist krass!(bei einer Haftstrafe...)) - und dann - bei den nächsten nicht mehr, finde ich dass dieses Gericht nicht sehr kompetent ist!mfg
 
"Laut dem Richter Colin Mackintosh wurde mit dem Urteil aus Hongkong ein Präzedenzfall für weltweite Gerichte geschaffen"

Hmm, zuviel Reis scheint das Hirn zu schädigen. Was ein Schwachfug.
 
Mich würd mal interessieren wo man drauf hingewiesen wird, das das Benutzen bzw das saugen von urheberrechtlich geschüzten Sachen verboten ist? Ausser Edonkey gibt es kein Client wo auf der ersten Seite ausdrücklich gewarnt wird was man tut. Mir is klar das Filme etc geschützt sind, aber wo steht das? Ausserdem kann man sich nicht aussuchen ob man sharen will oder nicht, denn schliesslich gibt man ja gleich den Inhalt frei was man saugt, oder? Und so lange es Lese- und Schreibgeräte gibt, wird IMMER dieses Problem geben. Phillips & Co. sind meiner Meinung nach dafür verantworltich, denn die haben schliesslich es möglich gemacht! Bei DVD genau das gleiche. Mal sehen wie das mit dem neuen BlueRay Format aussieht, wenn es da auch Rohlinge und Brenner für dieses Format gibt, dann mal gute Nacht.
 
@dreamcatcher: Ist der Hersteller eines Messers verantwortlich, wenn du jemand damit verletzt oder umbringst, auch wenn es nicht explizit auf der Verpackung steht, dass das verboten ist? Damit kann man sich also nicht rausreden. Sobald man einen Tauschbörsenclient startet shared man alles, was man runterlädt, sobald die ersten MBs davon da ist, das ist richtig. Daher ist das einzig legale, eben nur legales (ja, sowas gibt es auch dort, wie z.B. ne Linux-Distribution) mit ner Tauschbörse runterzuladen. Bei allem anderen machst du dich rechtlich angreifbar und die typischen Ausreden "wusste ich ja nicht" kannste da erden :).
 
@dreamcatcher: Wo man das nachlesen kann? Wohl noch nie eine Original-DVD in der Hand gehabt?! *lach* Da steht sowas auf dem Cover und auf der DVD selber.
Du musst deine Frage aus einer anderen Sicht stellen. Die Filesharing-Programme müssen den Hinweis nicht haben.
Beantwortet hast du es ja eh schon selber. Zitat: "...von urheberrechtlich geschüzten Sachen..." Na-klingelt es?
 
B R A V O !! .. hoffe das dringt auch schnellstmöglich bis zur EU durch. Diese ständige verharmlosung von dem ILLEGALEN treiben ist zum kotzen (bla bla, filsharing ist zur verbreitung von legalen dingen wie linux cds.. blabla! BULLSHIT) .. Es ist unerheblich ob es der Industie schadet oder nicht (was es aber macht) - es ist illegal und jeder ehrliche käufer/kinogänger ist der depp, weil er für die erbrachte leistung bezahlt und so den kriminellen abschaum mit finanziert. ... So liebe filesharer (die ihr zu >95% illegalen sachen zieht), jetzt könnt ihr mich flamen :)
 
@asko: Nenn mich Filesharer is mir egal, aber Menschen wie dich muss man nicht flamen, sondern nur Ignorieren. Mit so einer engstirnigen Meinung wirst du noch dein letztes Geld für ne CD ausgeben... Zudem Zeigt deine Ausdrucksweise und dass du dir das Recht nimmst Filesharer als kriminellen Abschaum zu bezeichnen auf was für einem Niveau du fährst und das du absolut kein Plan von der Computerwelt hast...
 
@asko: "jeder ehrliche käufer/kinogänger ist der depp, weil er für die erbrachte leistung bezahlt und so den kriminellen abschaum mit finanziert" Nein echt, du glaubst an das gute das in der Filmindustrie steckt? Sicher würden sie sofort die Preise senken, wenn alle lieb Originale kaufen. Die Filmindustrie würde dann ja soviel Gewinn haben, was wollen die mit dem ganzen Geld? Ja Du hast recht, aber haben die nicht jetzt auch schon Millionengewinne?
 
@asko: vielleicht überfährt dich ja mal ein auto oder so ... wär irgendwie lustig ^^ jedenfalls gefängnis find ich hart, wenn schon dann wär geldstrafe angebrachter, jedenfalls sitzen bei der film- und musikindustrie die größten gauner.
 
@asko: Stimmt, du hast Recht. Aber: 1. sind die Preise schon lange vor der "Filesharing-Erfindung" hoch gegangen. 2. schauen sich garantiert 50% der Film-Filesharer den Film trotzdem im Kino an(behaupte ich mal), die anderen 50% wären auch so nicht ins Kino gegangen. 3. Sind die Preise im Kino und für DVDs garantiert nicht wegen dem filesharen so hoch(*lach*), das sind ganz andere Gründe. usw.

Woran man sieht, dass es allein an der Preisgestaltung der Movie-Kartelle liegt, sieht man daran, dass durch die nun immer mehr verbreiteten legalen Downloadangebote für Musik - zum moderaten Preis - im Internet, der illegale Download immer mehr abnimmt. Wenn die Filmindustrie auch endlich mal auf den Trichter kommen würde, für 4-5€ einen Film in DVD-Quali(kurz nachdem er im Kino ausgelaufen ist) zum Download anzubieten, dann würde das mit dem Filmeziehen genauso zurück gehen. Sich eine DVD für 20-40€ zu kaufen - HILFE - wer ist so verrückt/doof? Da verzichte ich lieber darauf mir den Film anzusehen.
 
@asko: also sein wir doch mal ehrlich. im grunde genommen hat asko doch recht. die meisten filsharing nutzer sind doch kleine ganaoven...mich natürlich eingeschlossen. nun hebt doch mal jeder für ein "nicht rechtens" gesaugtes proggi einen finger.....und ...seht ihr....keiner hat mehr die hand an der tastatur ihr solltet die füsse zu hilfe nehmen. und über die mp3's brauchen wir gar nicht zu sprechen....so und nehmt mal den taschenrechner...dür jedes program 20€ film ...wohl auch 20€ und mukke 1€..... das zusammen......da kommt ein schönes sümmchen zusammen.
ich glaube wir sollten da man ganz ruhig bleiben und langsam mal ein schlechtes gewissen bekommen.....
 
Na toll. China...wen interessiert das bitte hierzulande? Ein Land, dass das halbe Internet zensiert verurteilt nun einen Mann, der amerikanische Filme zum Download angeboten hat. Die Filmindustrie stellt diesen Fall als Präzedenzfall dar ohne dabei zu berücksichtigen, dass es in China keine Demokratie gibt.
 
In China kaufe ich mir auch ein Schuldigen für ein Schauprozess. Dabei müssten sie nur die nächste Gasse einbiegen und zugreifen, dort werden Plagiate in Tonnen verkauft. Und seit wann haben wir in der EU chinesische Rechtsprechung? Soviel zum Präsidenzfall Geblubber.
 
...
1. Sind die Filme heutzutage nicht wirklich sehenswert oder man redet nur noch einen Tag darüber, länger nicht! Früher war das anders.
2. Als Kinogänger muss man sich dann die "bösen" Werbe-Filmchen ansehen (Raubkopierer sind Verbecher ...), aber eigentlich liegt der Fehler wie bei der Musikindustrie doch selbst in der Industrie.
Sie reagieren einfach zu unagil auf dem Markt: die Musikindustrie hat es verschlafen und die Filmindustrie macht den gleichen Fehler! Und nun spriessen MP3-Anbieter wie Pilze aus dem Boden - einfach zu spät!

Thomas
 
über den sack reis der vorgestern umgefallen ist wird mal wieder nichts berichtet.....
war ja mal wieder klar........
ich finds lachhaft..........
das wird wohl immer ein streitthema bleiben......
achja übrigens: ich hab gestern einen kippenstummel auf die straße geworfen..... hoffe das mich niemand anzeigt.........

(manche werden es verstehn, manche nicht)
 
@haldian: Sie haben das Recht zu schweigen. Alles was sie sagen kann und wird vor gericht gegen sie verwendet werden. Sie haben das Recht auf einen Anwalt. Wenn Sie sich keinen Leiten können, wird ihnen einer gestellt.
 
@haldian: Die Kippe einfach auf die Stasse geworfen? Solche Leute kann ich einfach nicht verstehen. Zu faul um ein paar Meter zur nächsten Tankstelle zu gehen.
 
@Numbnutz: Tankstelle gehen? Ich fahr da meistens hin. Die Kippe an der Tankstelle wegwerfen - booooom. *lach*
 
Wenn mich ein neuer Film interssiert geh ich ins Kino, wenn nötig auch zweimal in den selben. Danach kann man wunderbar warten bis der Film in der Videothek erhältlich ist. Runterladen ist mir zu blöd. Wenn ich nen Film will der beschlagnahmt ist, gibts ja zum Glück auch noch wege den Kaufen zu können...
3 Monate kann der doch auf einer Arschbacke absitzen...:)
 
Ihr beeindruckt mich immer wieder durch eure topaktuellen News. :D
 
"...dass Haftstrafen für Filesharer zwingend erforderlich seien..." lol, da bräuchte man dann aber verdammt viele Gefängnisneubauten...
Kann ja dann die M.A.F.I.A bezahlen und dran verrecken.
 
....
mich wuerde mal interessieren wie die Leute auf ihn kommen...
und genau auf ihn...??

mfg
drag0nX
 
Warum wird in solchen News eigentlich darauf hingewiesen, dass es sich um einen "Arbeitslosen" handelt? Ist das so wichtig? Warum schreibt man dann nicht in anderen News "Der Schlossermeister" oder "Der Polizeiobermeister" oder "Der Milchmann"....! Ich finde solche Aussagen ("Der Arbeitslose") irgendwie diskriminierend!
 
Klar und dann sind Tür und Tor offen für neue Abzockermethoden. Erst einen Scheißfilm für richtig viel Kohle produzieren und wenns dann auch floppt, dann sind natürlich nur die Tauschbörsen schuld. Aber vielleicht gibts ja irgento noch einen Richter mit 2 Gehirnzellen die nicht von der Industrie gesponsort sind und der merkt, mit welch fadenscheiniger Begründung es der Industrie schon möglichist Gesetze zu beeinflussen.
Gibte es eigentlich überhaupt jemanden der glaubt, das jedes Heruntergeladene sonst auch gekauft worden wäre ?
 
Laut einem Gerichtssprecher musste der Mann die Haft allerdings nicht antreten, sondern wurde nach der Hinterlegung einer Kaution von 5000 Hongkong Dollar (rund 550 Euro) auf freien Fuß gesetzt. Weiter hieß es, es sei weltweit der erste Fall, dass ein Angeklagter wegen der illegalen Verbreitung urheberrechtlich geschützter Inhalte via "BitTorrent" zu Gefängnis verurteilt worden sei.
hier zum Text http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID4931446_REF1,00.html
 
Hoffentlich haben die Gefängnisse genügend Betten für uns alle, wer kann sich schon freisprechen...
 
Für was bauen wir eigentlich noch Wohnsiedlungen ?
Wir sollten nur noch Gefängnisse bauen :D
 
viele von uns geben bestimmt 50-80 euro für internet und roglinge aus. und so ca. alle zwei jahre nen neuen brenner.
wenn es das filesharing nicht gäbe, dann würde viele warscheinlich wieder auf isdn umsteigen. weil isdn reicht zum surfen und email. was ich damit sagen will. es kommt schon genug geld in die kassen der wirtschaft. früher habe ich keine 70 euro für filme und musk ausgegeben.
 
ohne mir irgendwas durchzulesen, ist das urteil noch ok.

ginge es nach der tollen "hart aber gerecht" auffassung, säße der mann länger im knast als mancher kinderschänder und das darf so nicht sein.

mein ot fazit:
gebt kindern eine lobby...
 
schaden...son schwachsinn, schon wieder dieses jahr ist z.B. der Gewinn der Spielehersteller um ganze 10% gestiegen...
Und dann soll noch wer sagen, dass durch Raubkopien verluste gemacht werden...
 
was für ein schweinerichter der lässt kinderschänder wahrscheinlich auf Bewährung raus.Wo ist da die Verhältnismässigkeit.Macht die Kinopreise bezahlbar.
 
Gebt den Leuten mehr Geld zur Verfügung,und sie kaufen es auch.19% Mehrwertsteuer wofür ??? Das Geld wird immer knapper,die Regierung soll uns mehr lassen,ob für´s Rauchen oder Nahrung oder Kleidung.Wenn die nichts ändern,werden die Leute,sie sowieso saugen,immer saugen.Ich kann´s nicht,da ich mir nur Analogleitung Modem habe 56K.CDU und SPD macht´s möglich,das Leute im Knast gehen müssen,Hauptsache die und wo bleiben wir? Abzüge ohne Ende,das muß sich ändern !!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles