AMD Roadmap: Sockel M2, Athlon 64 5000+ etc.

Hardware Wie die Kollegen vom Register aus internen Dokumenten des Prozessor-Herstellers AMD erfahren haben wollen, bereitet sich das Unternehmen derzeit auf die Einführung des neuen Sockel M2 mit 940 Pins im zweiten Quartal 2006 vor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hm meine Meinung: Sockel A: Abschaffen, Sockel 754: Abschaffen. Sockel 940: Abschaffen. So dann haben wir nur noch den 939 für die Athlon 64er und die FXer. Nächstes Jahr kommt dann der neue für die Highend Teile und endlich versteht mal wieder jemand das Produktsortiment von AMD.
 
@staneck2004: Ganz tolle aussage , weg mit den Real-Opterons -_-
 
@staneck2004: Er hat recht ! Sollen mal alles neu machen also das jeder so ein Ding hat und die alten Abschafen ! wie mit DiGi TV ^^
 
genau! schaffe einfach meinen PC auch ab, und du kaufst mir einfach ein' neuen :D was haltet ihr davon?
 
@The Man The Legend: Ich hab ned gesagt du sollst deinen PC in die Tonne kloppen ich hab gesagt AMD soll die Produktion einstellen damit die Produktpalette übersichtlicher wird.
 
@ staneck2004: Toll, dann darf sich jeder der kein 939 board hat gleich mal ein neues kaufen...
 
@The Man The Legend: LOL, tolle idee, jetzt schaffen wir Sockel ab die es schon gibt, wo siehts du da nen Vorteil? Dass die Leute die eine CPU dafür haben keine Boards mehr bekommen, oder umgekehrt, dann noch Opterons die Plattform nehmen, und Sockel A muss auch eingestellt werden, ja keinen support mehr für die die ein A System haben, tolle sichtweise
 
5000+ Ohhh mein Gott, ich besitze noch einen "alten" 2600+. Naja man kommt einfach nicht mehr hinterher... . Aber ich finde es auch gut, dass die Entwicklung so schnell vorran geht. Alles wird viel schneller von der Hand gehen und nebenbei sinken auch noch die Preise für die alten Prozessoren. Also macht immer weiter so AMD (und Intel) MfG. Nysosym
 
@Nysosym: ich hab hier nen Duron 1000, ist völlig ausreichend. Läuft alles flüssig damit! Man sollte sich nicht am Markt orientieren, sondern daran was man auch wirklich benötigt.
 
@andreasm: Das zeigst du mir, das bei dir alles flüssig läuft -.- Es stimmt schon, das man sich an seine eigenen Bedürfnisse orientieren sollte und nicht an denen des Marktes. Dennoch kannst du mir nicht erzählen, dass auf deinem Duron 1000er alles flüssig läuft. Vorallem halbwegs aktuelle Games (und ich viele ältere Titel) dürften sich darauf in Grund und Boden ruckeln.
 
@Shadi: Es soll auch Windows-Anwender geben die nicht spielen.
 
@andreasm: Ich hab einen 2500+ mit 768MB 333er Ram und eine 9800 (non pro), runter getaktet auf 1800+ und 266er Ram, damit läüft auch alles super, Doom, HL2, BF2, vietcong2 usw. ich brauch auch keinen neuen, im gegenteil, ich könnte noch weiter runtergehen...meine frau hat mir angeboten meinen rechner zu nehmen und und mir das geld frigegeben um auf 64Bit um steigen um" am ball zu bleiben" wie sie es nennt, ich weiss nur nicht wozu!?!?!?...@Shadi: mein bruder zockt BF2 mit einem 1200er Duron, 512MB 133er und Radeon 9550...
 
'läuft super' scheint hier wohl sehr subjektiv zu sein :>
 
@ tofu-sensei: Läuft super. heisst, läuft ohne probleme im normalen bereich, man kann spielen ohne das einem die lust vergeht...läuft ohne ruckeln bei 1024X768X16 auf medium einstellungen...1280X1024 dürfte wohl nicht mehr gehen...aber wer spielt schon auf 1280X1024...da wird selbst auf meinem 21zoller alles so klein das man nahe am horizont nix mehr erkennt...ich rede jetzt vom rechner meines bruders...bei mir laufen sie bei 1280X1024X32 alles auf high mit 65FPS(BF2) und 50FPS(HL2)...mit der anmerkung in deutschland haben wir das pal system, für das menschliche auge reichen also 25FPS um es als nicht ruckeln zu empfinden...
 
@ Tomtom Tombody: 1280x1024 ist die native Auflösung meines 19-Zoll TFT-Displays und ich seh alles prima. Darunter wirds aber schnell ein wenig verwaschen ^^ Ich geh mal davon aus, dass diese Auflösung wegen der 19-Zoll-LCDs zum nächsten "Standard" wird, so wie es momentan noch 1024x768 ist.
 
@Tomtom Tombody: 25 fps bei spielen sind nicht wirklich flüssig, der vergleich mit dem fernsehen funktioniert leider nicht.
 
@Nysosym: Stimmt schon irgendwie... Und was auch nicht ganz verstehe: Ein 5000+ mit 2,6GHz?? Ist das P-Rating da nicht etwas übertrieben?
 
Ich hab sogar noch den Athlon XP 2200+ und ich sehe auch gar keinen Grund den in Rente zu schicken. Irgendwie frag ich mich eh, wer das ganze Zeugs braucht. Kenne viele Leute, die noch mit bedeutend schwächeren PC's wie meiner arbeiten und damit auch vollkommen auskommen.
 
@dsl-info: solche rechenpower braucht man halt nur zum daddeln oder videoschnitt und son hightech krimskrams...für office ist das natürlich unsinnig!
 
@dsl-info: dann warte mal auf office 12 xD
 
@macbeth_xp: Blödsinn! Auch ein Office 12 oder Vista wird keinen Anlass dazu geben, sich einen 3.200er oder gar 5.000er Athlon 64 kaufen zu müssen. Ich gehe nicht davon aus, dass das nächste Office viel mehr Ressourcen verbrauchen wird, als es jetzt schon Office 2003 tut. Und das "klicki-bunti" (wie viele hier es zu nennen meinen) ist nicht von Office selber abhängig, sondern von Vista. Und letzteres kann man abschalten (bzw. es funktioniert auch auf älteren System ohne größere Probloeme). - Mal ganz davon abgesehen, dass ich mich hier frage, wer Office überhaupt nutzt (und es sich dazu noch legal leisten kann)... MfG Fraser
 
Ich habe auch noch einen 2,5GHz Rechner, und der tut es auch noch sehr gut. Ich habe mir selber geschworen erst einen neuen Rechner vielleicht zu kaufen, wenn sich die Taktraten verdoppelt haben.
Also werde ich mir vielleicht Mitte bis Ende nächsten Jahres mal was neues kaufen. Neuer Sockel etc... . Der neue BTX Formfaktor z.B. hat sich noch nicht so durchgesetzt bei Gehäusen und Mainboards.

Unsere "alten" Rechner müssen noch eine Weile schaffen, denn die haben ja auch Geld gekostet!!! MFG meine Brüder
 
Grafik, Video, Games und viele Programme, die viele Normalanwender nicht einmal im Ansatz verstehen ... Dafür werden neue Prozessoren entwickelt und in knapp 3 Jahren gibts den 10k AMD, wenn er denn überhaupt so heißt. Es ist klar, dass wenn man ab und zu mal seinen Rechner hochfährt um zu surfen, was zu tippen, das man da solche Leistung nicht braucht ... Es gibt viele Programme, die können an Leistung von CPU garnicht genug bekommen. Videobearbeitung z.B.
 
@sm00th: BFamd*10K wär eine nette Bezeichnung dafür :-)
 
Hm... im zweiten Quatal 2006 soll doch der M2 mit 1207 Pins rauskommen (Dualcore DDR2 und wie in der NEws angegeben Maila 512kb Cache, Orleans 1MB Cache und Windsor 2MB Cache). Bloß waren die 3 anfangs nicht als reine Dual Core geplant (hab bne Roadmap hier, da stehen alle 3 als Dual Core mit DDR² drin, 1207 Pins). Oder wurde das auch schon wieder verworfen und auf 940 Pins gekappt?
 
@Onki Hoerb: Irgendwie ist es in meiner Errinerung auch so! Vielleicht war damals die Rede von DualChannel DDR2. und jetzt nur von Single Channell? Das kann doch nicht sein. So viel mehr bringt doch DDR2 im Vergleich zu DDR nicht. oder?
 
Bei meinen PCs mit 2800+ und einem 3200+ stört mich nicht die Geschwindigkeit sondern das verdammte Lüftergeräusch. Die sollten endlich mal flotte, bezahlbare und geräuschlose PCs auf den Markt bringen.
 
@sonja: Bau dir einfach ne Wasserkühlung ein, dann ist dein PC wesentlich leiser (Von den Gehäuselüftern mal abgesehen). Du kannst also niemanden dafür verantwortlich machen, dass dein PC so laut ist. Schließlich gibt es ja Möglichkeiten den Geräuschepegel zu senken...
 
@sonja: Oder sie baut sich ihren Rechner generell selbst zusammen. Dann bekommt man auch mit (guten) luftgekühlten Komponenten ein leises System hin. Ich habe für Prozessorkühler und zwei Gehäuselüfter samt Arctic Silver 5 nichteinmal 40 Euro bezahlt (was ich noch für bezahlbar halte). Angeschlossen ist die Festplatte lauter... und das bei einer Heizung wie dem P4 - die AMD haben ja eine nicht ganz so hohe Verlustleistung. Selberbauen ist zwar etwas teurer und erfordert mehr Zeit - aber hey, wer sich mit dem Thema nicht auseinandersetzt, würde dies hier nicht lesen, weil er WinFuture weder kennt noch liest :)
 
@sonja: Wenn ich all diese Papst Lüfter, Bitumen- und Dämmplatten sehe, mit denen meine beiden Rechner auf Empfehlung eines Fachhändlers ausgestattet wurden und deren Geräuschpegel höre, überzeugen mich die Lösungen nicht. Ein Versenken des PC in ein Ölbad oder eine Wasserkühlung möchte ich nicht machen/haben.
 
@sonja: Du scheinst ja sehr sensible Ohren zu haben. Weil Papst-Kühler eigentlich recht leise sind. Ich selber habe in meinem großen PC zwei davon drin. Ich nutze auch keine Dammplatten (denn davon halte ich absolut gar nichts) oder ähnliches. Und höre tue ich eigentlich nichts von dem PC. - Außerdem gibt es in deinem PC noch zwei weitere Geräuschfaktoren: Das Netzteil (welches man nicht leiser bekommt, es sei denn, man tauscht es aus) und die Grafikkarte... Vieleicht da mal nachschauen? MfG Fraser
 
mh die X2 sind ja dualcore oda?
 
@Kalimann: Ja, sind es, wobei man sich vom Rating hier nicht teuschen lassen darf, in nicht optimierten Anwendungen und Spielen ist ein 4600+ nicht schneller als ein "normaler" 3800+
 
"Eventuell wird es sogar noch einen Athlon 64 5000+ für den Sockel 939 geben." Hmm... gerade als ich mir nen 4000 gekauft habe... *grumbl" :-)
 
Irgendwie gehen mir bei Meldungen über Prozessoren immer wieder Gedanken über die Benennung selbiger durch den Kopf. Im Gegensatz zu Intel behält AMD sein Schema wenigstens über längere Zeit bei. Aber auch bei diesem frag ich mich: 5000+ -> im Verhältnis zu was??? Ursächlich war das ja eine Methode, um Intels Ghz-Wahn entgegenzuwirken. Hies es nicht:' im Vergleich zu normalen Prozessoren'?! Was ja damals offensichtlich eine Orientierung am P4 darstellte. Aber mit Dualcore kann man sowas ja mittlerweile auch nur noch in'ne Tonne kloppen, zumal das AMDschema im Vergleich mit den neueren Singlecore P4 auch nicht mehr sooo stark übereinstimmte. Wäre es eigentlich kompliziert, sich auf einen industrieweit verwendeten Benchmarktest zu einigen (klar, Spieler brauchen was anderes als Serveradmins, aber da auf jeder Zockerkiste Officeanwendungen flüssig laufen und die Anforderungen [an den Prozessor] von Spielen/Videoschnitt u.ä. ähnlich sind, könnte man den Benchmark ja daraufhin ausrichten. Und im Serverbereich ein eigenes Benchmarkschema einsetzen. Ein Privatanwender wird sich doch nie eine Serverplattform kaufen, um damit zu zocken, oder?). Dann würde ein Kunde eben die Wahl haben zwischen einem AMD 3000 ISOFlops und einem Intel 3000 ISOFlops. Was den Preis-/Leistungsvergleich vereinfachen würde. Und man hat eine objektive Einschätzung der Leistungsfähigkeit. Könnte sich da nicht mal die EU einschalten? Es gibt doch mittlerweile für jeden *$&?%$ eine Norm. Anstatt sich um so sinnhafte Dinge wie die Käppipflicht für Dachdecker zukümmern, könnten sie hier doch mal aktiv gegen die Verbraucherverdummung vorgehen.
 
@Stamfy: so schnell wie ein 1GZXYZ prozessor der getaktet wurde auf 5GHZ keine ahnugn wie der prozzi hieß
 
@Stamfy: Hey, Intel lebt von ihren Celerons :). So viel Markttransparenz wäre der Ruin...
 
Hier nochmal genauer. Ein alter Thoroughbred A müsste mit 5 GHz laufen um an die Leistung eines AMD 64 5000+ (2,8 GHz) heran zu kommen. So haben die das mal erklärt.
 
@Khameir Sarin: Stimmt nicht ganz! AMD hat bei der einführung des Athlon 64 die Benchmarks geändert, also ist das Rating jetzt auch anders! :-) Ein Athlon 64 3000+ ist schliesslich auch schneller als ein AthlonXP 3000+!
 
@Khameir Sarin: Das war nicht der AthlonXP (Thoroughbred A).Das Rating bezieht sich auf den Athlon(Thunderbird).Mit den Thunderbird Kern hatte AMD damals die 1 Ghz Grenze überschritten.
 
@sonic blade: So hatte ich es auch in Erinnerung. Es war nicht ein Pentium, (Den P4 gab es damals noch gar nicht) sondern es war der Thunderbird (Ich hatte damals noch den 800Mhz Prozessor). MfG Anthrax
 
Weiss jemand zufällig, wann die 4 Core Prozessoren auf den Markt kommen? (AMD)

 
@bigg: Selbst wenn sie in naher Zukunft auf den Markt kommen, haben wir als Privatperson (ich nehme jetzt einfach mal an das du wegen dem Privatmarkt fragst) sowieso nichts davon. Wenn ich bedenke was ein X2 kostet möchte ich nicht wissen was dann ein Quaddro kostet. Und der Energieverbrauch oO
 
@Anthrax: Wer sagt denn, das ich die 4 Kerne gleichzeitig benutzen muss? Sofern zusätzlich Leistung benötigt wird, rechnet der nächste Kern mit und die beiden anderen haben dann erstmal nichts zu tun.

Bei virtuellen Rechnern würde eine solche Technik wirklich Sinn machen. 4 Kerne mit 4 GB RAM. Ein Traum für jeden Programmierer :-)
 
die idee von Stamfy wäre echt mal sinnig, wenn man die prozessoren wirklich nach irgendwelchen benchmarks benennen würde, wäre es einfacher überblick zu behalten
 
Auf welchen gemeinsamen Standard sollen sich die Hersteller einigen bei den Benchmarks. Da gibt es ewig viele Prüfmethoden. Die haben es bis heute nicht hin gekriegt sich auf einen DVD Standard zu einigen. Das gleiche ist bei Fernsehstandards ( Pal - NTSC ) Der nächste Streit kommt mit Blue Rai und HD DVD. Und Und Und. Jeder versucht sein Produkt in irgendeiner Form über die anderen zu stellen. Da wäre ein vergleichbarer einheitlicher Test für die Hersteller schädlich.
 
Also neue Technologien in Ehren...aber langsam geht mirs aufn Nerv´. Im Frühling hieß es noch überall in den PC-Magazinen kein Sockel 754 kaufen sondern gleich Sockel 939....das is Zukunft. Und Jetzt, ein halbes Jahr später.....M2. Ich hab jetzt seit 4 Jahren meinen alten 1400MHz Athlon auf Sockel 7 und will demnächst mal umsteigen, aber so wie es aussieht, wirds wieder so enden - heut was kaufen und morgen wieder Board,CPU und RAM einstampfen da es neue Standards gibt.
 
@derpate74: Meld dich mal bei AMD, die interessierts bestimmt , wie du den Prozessor da reinbekommen hast !?
Vielleicht ändern sie ja ihre Roadmap , wenn sie dein Wissen haben :)
Nee, nix für ungut ____> Sockel 7 = Pentium 1 bis 233 Mhz, AMD bis K6/2 533Mhz :)
Dein Athlon ist immer noch nen Sockel A
 
tomtom navigstor .. der rechner deines bruders ist ja noch schlechter als der zweitrechner meiner freundin und damit soll man spielen können?? mal im ernst würd mal gerne in echt sehen wie die "grafikpracht" in action aussieht löl .... Hardware von min. 2003 für ein Spiel von 2005?? Träum weiter
 
@Tomtom Tombody
wieso taktes du dein proz. vom 2500+ auf 1800+ runter?
andersrum hätteich es ja verstanden.
ich hab nen 3000+ und der taktet immer mal auf 1700+ zurück was mich sehr nervt
und das du alles einwandfrei spielen kann glaub ich net
CoD2 läuft auf dem 1700+ schon garnet
 
ich weiss nicht wie ihr auf die idee kommt das neue spiele mit der hardeware spielbar sind ich. ich glaube euer problem ist das ihr noch nie eine aktulle graka in aktion gesehen habt (ich habe eine asus 7800gtx top) geht mal irgendwo hin schaut euch das an und ihr könnt ihr euch solche kommentare sparen
 
mhhh...also mein erster rechner warn amdk6 /2 mit 300mhz und ne ati rage 2 damit konnt ich selbst b&w rocken zwar ruckelnd aba was solls...naja danach kaam mein laptop mitm p4 3066mhz ht und ner ati mobility radeon9700 und nu hab ichn fx-55 ne 7800gt naja passt schon sag ich ma mein jetziger rechner is aufm neusten stand und kann alles auf 1600x1200 ultra high details spielen (quake4, cod2, b&w2)also der soll erstma ne weile reichen und wenn nich kommt irgendwann noch ne 7800gt also ich hab damit kein problem der erste rechna von mir is von 1998 der 2te von 2002 und der halt von diesem jahr passt schon^^
 
Geil @ gangsta. Meine erste Bolide war ein K6/2 mit straffen 450 Mhz und nVidia Riva TNT2 Grafikkarte. B&W ging ziemlich gut auf der Kiste :D.
Machts gut
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles