Asus bringt ATI X1600 Grafikkarte mit Heatpipe

Hardware Asus wird noch in diesem Monat eine auf dem neuen ATI Radeon X1600 basierende Grafikkarte auf den Markt bringen, die ihren Betrieb beinahe lautlos versieht. Um die Karte ruhig zu stellen setzt Asus auf einen massiven Kühler, der mit Hilfe von zwei ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal eine Frage. Das Bild sieht so aus, als ob der Kühler der GraKa so hoch ist, das dieser direkt vor dem Lüfter der CPU ist. Der Lüfter der CPU "saugt" im Normalfall ja die Luft an, um sich selber(CPU) zu kühlen. Wenn ich das so richtig sehe, dann saugt der CPU-Lüfter jetzt zusätzlich die volle Abwärme von der GraKa an - wie soll die CPU dann vernünftig gekühlt werden, wenn sie so nur Warme Luft zum 'kühlen' bekommt?
Verstehe ich das richtig? Klärt mich mal jemand auf.
 
@mr.return: jo hast recht
 
@mr.return: Ist doch nicht ASUSs Problem :-). Ein zusätzlicher Gehäuselüfter wäre sicherlich nicht schlecht: einen Arctic Cooling Kühler sollte man auch nicht auf seiner CPU haben, ansonsten kann man mit seinem PC Pizzabäcker spielen :-)
 
@Brueckenpenner: Hmm was gibt es an Arctic Cooling Lüftern zu meckern? Hast du schlechte Erfahurngen damit oder ist das nur ein "unwissender" Kommentar?
 
@mr.return: Bezog sich eigentlich darauf, dass die nicht soviel Power haben, weil die Umdrehungen doch recht niedrig angedacht sind, daher ist die Luftzirkulation im Gehäuse nicht die beste... dafür sind die aber auch schön leise. :-) Hab nix gegen Arctic Cooling, verbaue selber nur Lüfter dieser Firma.
 
ja denke ich auch... glaub dann muss der CPU Lüfter mehr arbeiten, bei cool ´n quite dreht der CPU lüfter dann schneller um die CPU gleich gut kühlen zu können... somit wird der CPU lüfter lauter... ist also eingentlich fast wurscht!

hätten der karte lieber einen leisen SLOT Lüfter bauen sollen!°
 
solange man ne gute gehäuselüftung hat sollte das kein prob sein.. hab nen fetten zalman un der is auch direkt unterm cpu-lüfter..
höhere temps gibts dadurch net.. wird ja alles direkt nach hinten abgesaugt...
 
@nyllensen: Wenn ich sehe, wie nah der Zalman an der Graka steht, wage ich ernsthaft zu bezweifeln, daß das überhaupt passt.
 
wie wäre es wenn die deppen mal lieber ne aktuelle graka mit agp interface herausbringen! mein board ist grade mal ein halbes jahr alt und ich bekomme keine neue graka dadrauf^^ ...
 
"...die Wärme mit Hilfe des CPU-Lüfters abgeführt ... nicht für Systeme geeignet ... Wasserkühlung ...". Nicht zu vergessen, die Rechner mit speziellen Kühlsystemen, wo die Kühlluft durchs Gehäuse über den CPU-Kühler nach außen gesaugt wird (z.B. Dell).
 
"" Den Rest soll dann der Lüfter der CPU übernehmen. Durch die lüfterlose Bauweise kann der Geräuschpegel so auf Null gesenkt werden."" Das ist das Schwachsinnigste was ich je gelesen habe. Mag ja sein dass die Grafikkarte dadurch leise wird, aber dafür müssen die anderen Lüfter umsomehr arbeiten. Auch wenn die Cpu Wassergekühlt ist gibt es noch genügend andere Bauteile(passiv gekühlte) im PC die Wärme produzieren und durch Gehäuselüfter gekühlt werden müssen.
Und meiner Meinung nach erzeugen Gehäuselüfter mehr Lärm als so ein Grafik-, bzw. Cpu-lüfter. (vorrausgesetzt man benutzt ein leises Modell)
 
was kostet der spaß?
 
Guter Ansatz, werd mal drüber nachdenken ob man da den Kühler auc auf die andere Seite Montieren kann, denn nach unten habe ich genug Platz und von dort kommt auch die kalte Luft.
So dürfte das Teil wohl nur optimal auf BTX-Boards laufen.
 
@Sir Alec:
der ist auf der karte nit drunter
 
Soviel ich weiss (steht in der akutellen PC Welt) gibts die X1600 auch für AGP... MUSS aber nicht stimmen, steht nur da...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

ASUS Zenbook im Preisvergleich