Firefox: Weltweit mehr als 10 Prozent Marktanteil

Software Die Analysten von OneStat.com haben heute einmal mehr ihre aktuellen Werte zur Verbreitung der verschiedenen Internet-Browser veröffentlicht. Der Firma zufolge überschritt der beliebte Open-Source Browser Firefox erstmals die 10-Prozent-Marke, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
In Deutschland soll der Marktanteil bei ca. 23% liegen. Und das war im Mai 2005!
http://www.pcwelt.de/news/software/111619/
Jetzt wird er sicher noch etwas höher liegen. :-)
 
@speedy_speed:
Firefox rUleZ!! the world (soonly...)
 
Deutschland im September 2005 25% Marktanteil , Finnland 34% http://www.golem.de/0509/40690.html
 
@speedy_speed: Es reizt mich schon die ganze Zeit unter deinen Kommentar zu schreiben: "Die spinnen die Finnen!" Aber ich glaube ich schreibe es nicht, es könnte ja falsch verstanden werden.  :-)
 
@swissboy: ...und ich würd gerne "Nur diesmal haben's die Schweizer nicht erfunden" schreiben, aber das mach ich jetzt sicher nicht, weil du ja auch nichts geschrieben hast. :)
 
Jeder sucht sich halt die Statistik aus deren Zahlen er am liebsten sieht. Andere aktuelle Statistiken sehen Firefox immer noch unter 10 Prozent. Und ausserdem: Vertraue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. (Zitat Winston Churchill)
 
@swissboy: Ach komm... wieder eine Statistik die dir nicht passt und schon sind es wieder alle Lügner. Zeigt Onstat in einem Quartal dass der Fx Anteil um 0.1% gefallen ist wirst du wieder auf die Statistik schwören. Unterlasse doch einfach solch provokante Posts die nur den Zweck der Störung haben.
 
@swissboy: So siehts aus, Ich hab auch schon rückläufige Zahlen gesehen, aber die sind ja auf WF keine News wert...... :-(
 
@species: Ja, gemäss heise News vom 11.10.2005: "Der Mozilla-Browser Firefox hatte nach Statistiken von Net Applications im September 7,55 Prozent Anteil am Browsermarkt. Damit liegt der Anteil zwar immer noch weit über den 2,69 Prozent vom Oktober 2004, aber unter dem Ergebnis vom August 2005. Der Internet Explorer von Microsoft hatte im September 86,87 Prozent Marktanteil und gewann somit gegenüber dem Vormonat in dieser Statistik leicht hinzu."
 
@swissboy: hmm, der "Knick" beim Firefox in der Jahresmitte könnte auch mit dem "end of life" von Windows 2000 zu tun haben. Viele Firmen haben im Jahr 2000 ihre IT-Infrastruktur erneuert und haben diese PCs (mit Windows 2000) jetzt abgelöst.
Zusammen mit den alten PCs verschwanden auch die darauf installierten Firefox Browser. Nach den neusten Statistiken legt der Firefox jetzt aber wieder zu :-) siehe zB
http://www.w3schools.com/browsers/browsers_stats.asp oder eine für Deutschland imho recht realistische Statistik hier: http://www.webhits.de/deutsch/index.shtml?webstats.html
 
@ nickname: Mit denselben Argumenten könnte man auch den "Knick" beim IE erklären.....
 
@nickname: Respekt, ich möchte es auch mal fertigbringen eine solch originelle Erklärung für eine Statistik hinzukriegen.  :-)
 
@swissboy bzw. dem angeblichen Zitat von Churchill: Die Ausssage wird oft Churchill in die Schuhe geschoben. Tatsächlich ist sie nur im deutschsprachigen Raum bekannt, denn das Zitat wurde von der Nazipropaganda erfunden. Siehe dazu zB auch http://de.wikipedia.org/wiki/Statistik (unter Zitate)
Fazit: Traue keinem Zitat, dass du nicht selber erfunden hast (oder: Pass auf, wen du zitierst!)
 
@Krusty99: Du solltest aber auch wissen das (leider) nicht alles stimmt was in Wikipedia steht, soviel zum Thema "Vertrauen". Es ist aber natürlich schon möglich dass das Zitat nicht von Winston Churchill ist, ich will das nicht bestreiten.
 
@swissboy: Ja, klar ist Wikipedia nicht allwissend. Ich wollte nur nicht unzählige Links angeben, die sich mit dem Thema behandeln. Such doch einfach mal in Google nach den Stichworten churchill statistik gefälscht und nazi - du wirst unzählige Seiten finden, die sich mit dem falschen Zitat befassen.
 
@Krusty99: Falls ich es mal wieder verwende werde ich es einfach als "Sprichwort" deklarieren, das ist neutral.  :-)
 
Netscape gibt sich als Netscape aus... nicht als Mozilla oder Firefox. "Gecko/20051012 Netscape/8.0.4"
 
@Chuck: Zeigt er sich als IE wenn die IE engine benutzt wird ? oder sagt er dann "MSIE/6.0 Netscape/8.0.4 ?
 
@Seb-(lx&xp): Normale MSIE Kennung wenn auf MSIE gestellt wird. Sprich: Es wurde wenn dann wieder zu Gunsten des MSIE falsch ermittelt.
 
@Chuck: Aus technischer Sicht ist das richtig und gut, wenn er sich als IE ausgibt. Nur aus statistischer Sicht nicht. Wobei ich mir sage, die Hauptarbeit macht dann der IE, nämlich das Rendern und Herunterladen von HTML-Seiten. Also credit where credit is due...
 
Wow...schon mehr als 10 %....da wird ja wahnsinnig aufgeholt .
Edit....Habe vergessen : Weiter so....in zehn Jahren hat das Teil wohl den IE verdrängt . Ironie Off
 
@Nordfriese: hoffentlich nicht erst in 10 jahren,was schneller könnte es schon gehen!!! wer benutzt so ein risiko im internet,und außerdem sieht der ie scheiße aus,und ist unfunktionel
 
@Nordfriese: ich würde dir da doch wiederspreche wollen, denn funktionell ist der IE genauso wie unser geliebter firefox :D. Er ist zum surfen da und diese leistung bringt er auch => er ist funktionell
 
@ronnie: Sorry , Du hast meine Ironie nicht so ganz verstanden...tut mir echt leid für Dich . Zum Thema Risiko : Ein gut eingerichteter IE in Verbindung mit weiteren Massnahmen hat mich bisher nicht in Stich gelassen . OK...jedem das was er mag....
 
Und ausserdem braucht man den IE damit die funktionellen Aufsätze funktionieren :D
 
@Nordfriese: Wow Du weißt was Ironie bedeutet das heißt du kannst wahrscheinlich schon lesn sag doch mal du freches Bübchen wie alt bist du denn und wie kommt es das du einen anderen Nanen wie dein Bruder swissgay hast? Deine Mama hat dir sicherlich Benehmen beigebracht ..nutze das auch und immer recht freundlich sein sonst gibt es nichts vom Weihnachtsmann.
 
@jujuhunter: Was ist denn mit Dir los...ist Dir am frühen Morgen schon der Kasper übers Müsli gehoppst ?
 
@Nordfriese: ach wie süß "gehoppst " schreibt er .Bübchen du mußt deinen ton maßigen sonst spielt keiner mehr mit dir...aber zur sache:ich nutze FF seit version 0.6 und bin damit zufreiden.Der Browser alleine schützt nicht alleine vor Torrheit und Dummheit aber dazu sollen sich andere aüßern..Wer ist der bessere Browser IE oder FF meines erartens eine Geschmacksfrage.Aber wer und die frage meine ich ernst hat die besseren Konzepte für die Zukunft.Unfehlbar war bis jetzt nur einer und der ist seit 2000 Jahren tot.der Onkel kann jetzt nicht mehr weiterspielen.Troll dich have a nice day
 
@jujuhunter: Beleidigend werdende Typen wie Du kriegen doch ein sattes IGNO .
 
Es es nicht völlig egal wie hoch der Marktanteil ist? Ist es nicht viel wichtiger daß er denen die mehr als nur ein bisschen surfen wollen ein entsprechend leistungsfähiges Werkzeug dafür bietet?
 
alle schwören so auf die sicherheit von firefox. wenn bald aber alle nur noch den nutzen wirds genauso sicherheitslücken geben. bis jetzt interesiert die cracker nur der ie weils sie damit die höchste deckung ereichen. naja mir soll egal sein schwöre auf opera. die geschwindigkeit mit isdn ist ungeschlagen. da hat firefox noch viel nachzuholen.
 
@z0rn: Niemand hat gesagt das Firefox keine Sicherheitslücken hat, nur ist es so, das die Entwickler die Lücken um einiges schneller schließen können, weil jeder Zugriff auf den Quellcode hat und im Prizip jeder, der Ahnung hat, nach einer Lösung suchen kann. In Microsoft Produkten gibt es Sicherheitslücken, die schon ein halbes Jahr+ alt sind und immer noch nicht geschlossen sind. Außerdem haben die viele Virenschreiber selbst etwas gegen M$ (kann man denen auch nicht verdenken) und versuche die Produkte dementsprechen zu boykotieren.
Also ich nutze Firefox, weil es insgesamt es etwas schneller und deutlich komfortabler ist, außerdem liebe ich Open Source.
P.S.: Opera nutze ich auch, allerdings nur bei Seiten, bei dennen Firefox nicht richtig funktioniert oder um meine Website zu kontrollieren.
 
@Maniac-X: Stimmt, dies ganzen Extension-Probleme bei jedem Release-Wechsel sind sehr komfortabel. Es gibt ja sogar schon eine Würg-Extension um die Extension unter einer neuen Version wieder lauffähig zu machen.  :-)
 
@swissboy: Echt, wie heißt die denn diese Würg-Extension (link?). Mich kotzt dieses Extension gemurkse nämlich auch langsam an....
 
@swissboy: Bei mir haben bisher alle Erweiterungen bei einen Firefox wechsel problemlos funktioniert, nutze Fasterfox, InFormEnter und TabMixPlus. Kann aber gut sein das einige nicht mehr richtig funktionieren, weil momentan sehr viel in Firefox geändert wird.
Kennt jemand eine Erweiterung, mit der man Torrent Dateien runterladen kann und eine Erweiterung, mit der man mehrere Bilder von einer Seite runterladen kann??? P.S.: Wieso kann man hier keine Absätze machen, würde längere Artikel leserlicher machen????
 
@species: Ich glaube "Nightly Tester Tools" (wohl weil man sich ganze Nächte um die Ohren schlägt um die Extensions wieder zum laufen zu bringen): http://tinyurl.com/b8y3f  @Maniac-X: Man kann hier keine Absätze machen damit die Kommentare kurz gehalten werden und nicht ganze Artikel geschrieben werden.
 
@swissboy: Jaja, schon gut, demnach heißen die "Nightly Builds" so, weil sie eine ganze Nacht für's "make" brauchen....
 
strange... ich hab praktisch nie probleme mit den extensions. mag daran liegen das ich immer nur die letzte stable verwende :).
 
Ich kann den Hype um den Feuerfuchs nicht so ganz nachvollziehen - OPERA ist noch immer mein liebster Browser! Gespannt bin ich allerdings auf den IEXPLORER 7, habe da von nem Freund schon gute Dinge drüber gehört!

Btw: 0,77 % für Opera kann ich definitiv nicht verstehen :)
 
@mysterium|FVS: Keine Sorge, das wird sich sicherlich bald ändern. Opera ist ja seit kurzem kostenlos und deswegen werden da auch viele umsteigen. Was mich nur etwas stört, ist das Opera irgendwie überladen ist/wirkt. Nutze ihn ab und zu auch mal bei Problemseiten, aber ich bleibe bei Firefox, gefällt mir besser. Aber solange der IE in jedem Windows fest verankert ist, wird der IE trotzdem klarer seiger sein. Ich würde wünschen, das die EU mal was dagegen macht, normalerweise sollte man bei der Installation auswählen dürfen was mitinstalliert wird. Sprich: IE, WMP, Outlook Express usw. sollte man nicht mitinstallieren müssen.
 
@Maniac-X: Warum? Wenn ich mir ein SuSe oder Mandrake auf den Rechner bügel sind da auch 1000 Sachen bei nach denen mich keiner gefragt hat. Bei MacOSX wird auch ein Browser installiert, ohne dass ich gefragt wurde, ob ich den haben will. Internet-Browser gehören inzwischen halt einfach zu einem Betriebssystem dazu. Genauso sieht es mit MediaPlayern aus, die gehören heutzutage einfach dazu und sollten daher in einer Basisinstallation auch vorhanden sein. Die EU gibt schon mehr als genug Geld für solchen Unfug aus. Kuck Dir WinXP N an: Ich will nicht wissen wieviele Millionen diese Endlos-Verhandlung gekostet hat (sowohl die EU als auch MS) und jetzt liegt das Ding wie Blei in den Regalen rum (sofern man es überhaupt irgendwo bekommt), weil den Mist (verständlicherweise) niemand haben will. __ Edit: Fällt mir gerade noch ein: Opera war schon immer kostenlos. Denn ob dieser Werbebanner oben rechts da war oder nicht ist vollkommen egal, da der Platz eh für nichts Anderes genutzt wird.
 
@Joyrider: Ich habe keinen MAC und kann das deswegen nicht beurteilen. Fakt ist aber das Microsoft in den Bereichen eine Monopolstellung hat und es dadurch Mitbewerbern schwer macht sich zu etablieren, was ich nicht gutheißen kann. Mein Vorschlag ist ja nicht die Sachen komplett aus Windows rauszunehmen, sondern das der User die Möglichkeit hat bestimmte Sachen nicht mit zu installieren. WinXP N bleibt in den Regalen stehen, weil es halt genausoviel kostet wie die normale Version, außerdem wird sie nirgends angeboten. WinXP N halte ich auch für schwachsinn, weil der WMP komplett draußen ist, was auch nicht gut ist. Es wäre auf jeden Fall Kundenfreundlicher, wenn man bei Vista entscheiden kann was man installieren will und was nicht, nicht immerhin platz weg und ist je nach dem ein großer sicherheitsrisiko.
 
@mysterium|FVS: 0,77% Opera das sich auch als Opera ausgibt. Standardmäßig gibt sich Opera als IE aus, damit alle Seiten dargestellt werden und nicht blockiert werden können.
 
@Urbi & Rest: Opera gibt sich _IMMER_ als Opera aus solang man die Standard UA Strings verwendet. Jede statistische Erfassung mit RegEx filtert im UA String das Opera raus. Opera sendet _IMMER_ ein Opera hinterher und genau das wird erkannt denn für Browserweichen nutzt man die Kompatibilitätsangabe, für Statistiken eine Ausschliessung mit RegEx. Also: Der Opera Wert ist korrekt ermittelt.
 
@Chuck: Seit wann gibt sich Opera standardmäßig als Opera aus? Früher (bei 5.x) stand da immer, ihre IP ist XYZ, Betriebssystem Windows-abc und ihr Browser ist IE5.x und das mit den Standardeinstellungen, hat man auf Opera umgeschalten, bekam man oft nur "Sorry, diese Seite unterstützt kein Opera, benutzen sie stattdessen den IE5.0 (oder höher) bzw. Netscape 4.7 (oder höher)". Jetzt kann man ja die Statistiken als normaler User nicht mehr betrachten, damals stand da aber oft hinter der eigenen ISP IP, Windows2000 und IE6, obwohl man mit Mozilla und vielleicht auch noch einer Linux Distribution auf der Seite war.
 
@Urbi
ab version 9.0 wird sich das ändern und opera gibt sich von vornherein als opera aus, mal sehen ob sich die statistiken dann ändern...
 
IE: Weltweit (auch) mehr als 10 Prozent Marktanteil :-))
 
@koech: ja, der Lohn des Monopolisten - siehe: http://www.usdoj.gov/atr/cases/ms_index.htm (nimm dir mal so 2 bis 3 Wochen frei, um das alles durchzulesen...)
 
Ich komme mit dem Internet Explorer seit Jahren bestens zurecht. Brauche keinen anderen "Weg-von-Microsoft-Firlefanz".
 
@mileuro: schön für dich: für alle anderen: http://secunia.com/product/11/ und http://secunia.com/product/4227/ - noch Fragen?
 
@mileuro: Ist ja wirlich toll für dich. Lass einfach die Scheuklappen auf. Es hat doch nix mit weg von MS zu tun, sondern weg von einem 3 Jahre nicht mehr weiterentwickelten Browser. Komfort und Sicherheit waren bei mir die Beweggründe.
 
Mich hat FF inzwischen sehr überzeugt. Und auf so praktische Plugins wie "addblock" will ich nie mehr verzichten! Keine nervigen Zappelbanner und Flashfullscreens mehr! Sogar Winfuture ist richtig gut zu lesen! Nur die Firmen-PCs sind noch mit der Sicherheitslücke IE ausgestattet. Aber da arbeiten wir noch dran! :-)
 
@Kobold-HH: Dann wechselt ihr halt von einer Sicherheitslücke zur nächsten...:-) Chrome und .xpi ist ja sooo sicher.
 
@ Species: ach... begründung? hast wieder was aufgeschnappt von dem du nichts verstehst? hör auf damit, sonst lachen alle über dich.
 
@schwammdrüber: Dich nehm Ich schon lange nicht mehr ernst falls du's noch nicht bemerkt haben solltest.
 
Bei mir ist der IE Anteil bei 5% und der FF bei 95%, aber in verschiedenen Versionen. Früher noch Moox, aber der machte ja dicht und jetzt 1.5 und 1.07
 
Wenn man nun noch auf das Standardformat für die Abspeicherung von Einstellungen gehen würde, sowie ein sauberes Deployment via GroupPolicy und Windows Installer gehen würde (letzteres wollen sie ja soweit ich weiss mit dem 1.5er tatsächlich endlich im offiziellen Release machen), würden sie WESENTLICH schneller noch höhere Zahlen bekommen, da dann mehr Firmen umsteigen würden.
 
Der Statistik glaube ich weniger, weil Opera nur einen Marktanteil von 0,75 Prozent hat. Das ist glaube ich viel zu wenig. Leider gibt sich Opera erst seit 8.1 als Opera aus.
 
qualität setzt sich auf dauer eben doch durch. gratulation, die internetwelt wird mit jeden abgeschalteten IE ein stück sicherer. bei mir hat firefox einen anteil von 100%... :)
 
Zitat von heise zu dieser Statistik: "Allerdings geben die Marktforscher an, ihre Zahlen beruhten auf einem Sample von 2 Millionen Besuchern von Websites, die die Analyse-Tools von OneStat.com benutzen. Es handelt sich also nicht um eine Stichprobe, die die Gesamtheit der Web-Nutzer repräsentativ abbildet."
 
@swissboy: klammerst dich wieder an stohalm was? typisch.
 
Für die Experten die sich auf die letzte Heise News bezogen haben wo Firefox verloren hat... http://www.heise.de/newsticker/meldung/65723 __- und bei Heise ist Firefox nun sogar schon bei 42.5% ... mehr als 2% Zuwachs innerhalb eines Monats.Wenn es so weitergeht ist der IE6 bei der nächsten Zählung unter 30%.
 
Ich lach mich schief ...  :-)
 
@swissboy: Wie ist es so als fanatischer MSIE Troll wenn die Zahlen immer gegen einen sprechen? Musst du schon zum Psychater oder ist der Freitod schon beschlossene Sache? Nicht vergessen... Send Pixx...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles