AOpen: Mac mini ähnlicher "MiniPC" zu Weihnachten

Hardware Der taiwanesische Computer-Hersteller AOpen hatte bereits auf der Computex für Aufregung gesorgt, als das Unternehmen dort einen dem Mac Mini äusserlich sehr ähnlichen PC vorstellte (wir berichteten). Damals handelte es sich noch um Prototypen, die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
schade, interessant wärs geworden, hätte er ne mpeg2 beschleunigte tv karte drinne, so dass man die mce hätte draufbügeln können...
 
gibt's den auch ohne betriebssystem?
 
@robroy: ja, nach format c:\
 
So ein Mist, als ich die Überschrift gelesen habe, dachte ich AOpen schenkt jedem einen zu Weihnachten und nun wollen die doch Geld dafür.
 
wenn das ding ne festplatte draufhat dann kannste es löschen vögeln und modden das betriebssystem ^^ !
 
@e4k: iehhhh
 
@e4k: das ist kein handy, das ist ein pc, der hat grundsätzlich auch ne HD (2,5er bauform oder 1.8er)
 
Der Preis ist ja nicht mal so schlecht! 400 Euro für so ne kleine Kiste. Für Büros bestimmt ideal. Die Kiste zieht bestimmt auch nur wenig Energie oder? Da lohnt sich der Kauf dann umso mehr :)
 
das ist doch n schlecheter scherz, für das geld kauf ich mir lieber n richtigen mac mini
 
@mero: Kommt doch immer darauf an was man damit machen will...für eine kleine firma ohne viel geld auf der hohen kante reich sowas vollkommen...wenn APPLE draufsteht ist er doch nur deshalb gleich einige 100 euro teurer...und wer zocken will kauft eh keinen schrott von der stange...
 
@mero: Apple ? Nie wieder ! Von Haus aus defekte Hardware bzw. schlechte Qualität ausliefern, 1 Jahr lang dementieren, dass man das getan hätte, und wenn in den USA eine Sammelklage droht grosskotzig an die Presse gehen und behaupten, man würde "kulanterweise" eine Tauschaktion durchführen. Wenn ein kleiner Händler so mit seinen Kunden umspringt, wirft man ihm Betrugsabsichten vor...
 
@mero: vergleich nicht äpfel mit birnen :-)
 
@monstergas: Erst mal Birne einschalten, dann reden. Aber erst mal alles über einen Kamm scheren. Apple verkauft nicht nur defekte Hardware. Wenn ich in einen mediaMarkt geh und kauf mir für 299€ nen PC, kann ich auch Pech haben und hab ne defekte CPU drin - Transportschaden, was auch immer. Ich hatte auch ein Monatgsgerät und bei mir war die Airportkarte defekt, da gingen schonmal 2 Wochen ins Land bis ich drauf kam. Wurde mir anstandslos ausgetauscht. Das ist eben Technik - niemals perfekt, wieso auch, der Mensch ist es ja auch nicht. Zudem kann AOpen froh sein, wenn Apple keine Klage gegen sein geschütztes Design des Mac mini.
 
Tja, so etwas bestätigt immer wieder, dass Apple einfach das Maß aller Dinge im Design-Bereich sind. :)
Mir wäre ein echter Mac aber sicher lieber . :)
 
naja auf sowas habe ich gewartet. Wäre ideal um den PC ins Auto einzubauen *ggg*
 
@Friedi: wenn du nen pc für ins auto willst dann schau dir doch mal die cases von casetronic an:
http://206.14.132.88/products/Travla/c134/C134.html
das passt soweit ich weiß in nen radio schacht und lässt sich dort auch anschließen.
ein bisschen geld braucht man aber dafür :-)
 
@acurse: LÖL die dinger sehen ja mal geil aus
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen