Kampagne: Microsoft stellt neue Live-Services vor

Microsoft Nachdem wir am Montagnachmittag über die Absichten Bill Gates, seine Applikationen verstärkt mit dem Internet zu verknüpfen, berichtet hatten, stellte der am gestrigen Dienstag in San Francisco zwei so genannte Windows und Office Live Services vor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und was ist Live.com
 
@Mem0rex: Zitat: "So soll der Nutzer über das Portal Live.com aktuelle Nachrichten oder Sonstiges direkt abrufen können."
 
und safety.live.com? und favorites.live.com?
 
@staneck2004: Ersteres steht nun auf der Frontseite. ;-)
 
Ein nachwievor unbenutzbarer Messenger, ein nachwievor ausschließlich via Webinterface benutzbarer eMail-Service, und wenn man Office erst mal ins Netz lässt...
 
bitte jetzt nicht gleich wieder irgendwelche Verschwörungstheorien spinnen, erst mal abwarten und schauen was da kommt.
 
also ich nutze im Windows Messenger Webcam und Headset schon lange. MSN Messenger und Windows Messenger können das jetzt schon.
 
@jackattack: Yo, im Grunde hört sich das eigentlich so an, als ob der Windows Messenger einfach stirbt und der MSN Messenger nen neuen Namen kriegt...
 
Ich finde es gut das zukünftig alle Microsoft Online-Services unter dem durchgehenden Namen "Live" zusammengefasst werden, das schafft mehr Klarheit (und ist besser für's Marketing). Um ein Urteil über all die kommenden Live-Services abzugeben ist es wohl noch zu früh, mal sehen was da alles kommt.
 
Habt ihr Füchse dann schon irgendwo Termine aufgeschnappt? Wann soll der neue Krempel an den Start gehen? Das Stand auf den Seiten bei MS nirgends...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen