O2 erwägt Einstieg in den DSL-Markt

Wirtschaft & Firmen Einem Bericht der 'Financial Times Deutschland' zu Folge, plant der Mobilfunkanbieter O2, welcher kurz vor einer Übernahme durch die spanische Telefonica steht, den Einstieg ins Festnetzgeschäft. Angeblich bastelt O2 schon seit mehreren Monaten an ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Könnte interessant werden, besonders, wenn der DSL-Anschluß über Telefonica geht, denn dann könnten günstigere DSL-Anschlüsse zur Verfügung gestellt werden, da diese ja nicht über den Magenta-Riesen laufen.
 
@McStarfighter: Und wer buddelt die Leitung zu Dir in die Erde?
 
@McStarfighter: Genau es geht so und so über die Leitungen von T-COM oder meinst du die anderen Anbieter legen neue Leitungen? Die können das doch gar nicht bezahlen.
 
@McStarfighter: gehören die leitungen sicher der telekom? ich dachte der post! warum sonst ne box von der post für das telefonnetz im keller?
 
@ Demolition Man: Die Telekom gibt es erst seit 10 Jahren. Davor gehörte die Telefonsparte und der Kabelanschluss zur POST und war STAATLICH. Gruß DataBrain
 
Letztlich stehen ja mehrere Unternehmen in den Startlöchern. Es geht einzig um die Entkopplung vom Festnetzanschluss und DSL-Leitung. Solange die Regulierungsbehörde da keine klare Aussage tätigt, wird wohl kein Unternehmen NUR einen DSL-Anschluss anbieten können. Die letzte Meile gehört nunmal dem rosa Riesen und der pocht auf die Kopplung. Ich selbst telefoniere mit VoIP und nutze meinen Telefonanschluss überhauupt nicht, muss aber jeden Monat die Grundgebühr dafür "abdrücken". Und dies obwohl nicht ein Anruf über diesen Anschluß erfolgt. Wenn es NUR einen DSL-Anschluß geben würde, wäre ich der erste, der seinen Telefonanschluß kündigt.
 
@Gigamax:

Du bist ja lustig ... Ohne analoge Leitung könnte dich niemand anrufen. Eingehende Gespräche sind immernoch analog!
 
Toll... ich würde mich freuen, wenns überhaupt mal einen Anbieter geben würde, der in unserem Kaff mal DSL anbietet...
Und dem würd' ich nicht nur einen Telefonanschluss zusätzlich abnehmen :-(
 
leistungsstarke DSL-Anschluss von 6mbit? *rolf* Die meisten DSL-Kunden in Ballungsgebieten switchen gerade auf mehr Performance um. Das ist wirklich nur was für Randgruppen, das O2 dingen
 
@Bobbie25: ich gehe davon aus, dass der großteil der dsl-nutzer nicht in ballungsgebieten lebt. also immer schön die bälle flach halten von wegen und randgruppen.
 
Nutze selbst seit 6 Jahren Genion und bin zufrieden, aber auf Surf@home warte ich (hier auf dem Land) seit 2 Jahren vergebens. Wenn die das drahtlos schon nicht hinbekommen, wie lange soll das dann mit DSL noch dauern ?? Selbst die Telekom bietet hier erst seit 2 Jahren nur T-DSL mit 384 kBit/s (Max Download!) an.
"Kabel Highspeed" ist auch eine günstige Alternative ! 2MBit-Full-Flat für 19,89. Siehe Kabeldeutschland.de. Mit Kabel Phone (2 Rufnummern!) zusammen ca. 29 Euro. Bis 8.2 Mbit möglich ! Und das ganz ohne DTAG. Und hier wahrscheinlich in 2-3 Wochen verfügbar. Dann heisst es ISDN ade und 23,xx Euro pro Monat gespart und min. 6x schneller im Internet als mit DSL !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!