MS bietet Sicherheitshandbuch für Windows an

Windows Kaum stellte der Redmonder Großkonzern vor wenigen Tagen ein englischsprachiges Sicherheitshandbuch für Windows XP ins Internet, schon ist dieses auf Deutsch verfügbar. Dabei handelt es sich um eine Anleitung zum sicheren Konfigurieren des ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Anleitung zum sicheren Konfigurieren" hmmm wieso ist ein OS nicht schon von vornerein sicher? Das würde vieles vereinfachen :)
 
@andreasm: weil es immer wieder leute gibt die irgendwelche bösartige software schreiben. somit ist es unmöglich ein os überall abzusichern =(
 
@andreasm: Autos fahren auch nicht von alleine. Und einen Führerschein musst du auch noch machen. Wenn die User nicht so Blauäugig wären und sich an gewisse Sicherheitsregeln halten würden, gäbe es weit weniger risiken. Da kommt eine solche Anleitung schon gut an.
 
@andreasm: lücken wird es immer geben, die frage kann man auch anders stellen... Warum gibt es so viele menschen die anderen schaden wollen?
 
@andreasm: Weil jeder User andere Dinge mit seinem Rechner tut und daher nicht immer die sichersten Einstellungen möglich sind. Das Sicherste wäre es sich nicht mit dem Internet zu verbinden. Aber, wenn man ins Internet will, muss man einfach gewisse Türen öffnen. Wer jetzt allerdings nur http nutzt sollte andere ungenutzte Türen schließen. Dabei soll so ein Handbuch helfen. Herausfnden, was gebraucht wird und was man zumachen kann.
 
@andreasm: @ Systemlord2003 Nenn uns doch mal ein Betriebssystem das zu 100% unfehlbar ist. :)
 
@andreasm:
Trotzdem ist deine Frage berechtigt. Wenn man eine Anleitung schreiben kann, wie man einen PC sicherer macht ohne die Konfiguration des Benutzers zu kennen, hört sich das sehr nach einer Standard-Sicherheits-Konfiguration an, die MS sicher auch über Updates auf die Rechner bringen könnte und dann Anleitungen schreibt, wie man für Programme, die mit dieser Sicherheits-Konfiguration nicht klarkommen Ausnahmen erstellt.
 
@bubi: Das ist nicht "eine Anleitung wie man einen PC sicherer macht ohne die Konfiguration des Benutzers zu kennen" sondern schlicht ein Handbuch das allle möglichen Fragen im Zusammenhang von Windows XP mit Sicherheit äusserst detailiert behandelt. Das Handbuch wurde für Berater, Entwurfsspezialisten und Systemtechniker konzipiert. Wir doch einfach mal ein Blick rein wenn die das Thema interessiert.
 
Ich muss da schon zustimmen. Für ein Auto braucht man auch einen Führerschein, warum nicht für PCs? Beim Auto gefährdet man andere Verkehrteilnehmer, hier gefährdet man teilweise ebenfalls die Existenz von Menschen, wenn man durch Leichtsinn die Möglichkeit eröffnet an das eigene und an andere Bank-Konten von Menschen zu kommen.
 
@andreasm: du hast vollkommen recht. die möglichkeiten ein os schon nach der installation abzusichern, sind gegeben, andere hersteller tun dieses seit jahren mit grossem erfolg. nur microsoft kocht sein eigenes süppchen. dabei wäre es so einfach, man müsste lediglich die rechte einschränken und für jede installation sollte man eine passwortabfrage starten. aber microsoft bringt wieder ein büchlein um sich vor der verantwortung zu drücken. typisch eben.
 
wassn troll , @JMK4189 hatte schon den springenden punkt genannt das windows erstmal für jeden benutzbar sein muss .
 
Das ist bestimmt nich so einfach, wie sich das sagen lässt, bei den ganzen Zeugs, was auf Windows laufen soll etc.
ich glaub nicht, das MS das absichtlich unsicher macht!
 
@mc5000: vielmehr ist es so, dass microsoft genau weiss, dass WIRKLICHE sicherheit anstrengend für den user ist. microsoft drückt sich aber vor der verantwortung, indem er den user ein sicheres os vorgaukelt, dass im warsten sinne des wortes ein offenes scheunentor darstellt. ein falscher klick und du darfst formatieren, dass ist die realität die hier manch einer gern schönreden möchte.
 
microsoft drückt sich bestimmt nicht .
 
ok und wer liest das? 1% aller Windows-User? Microsoft haette besser daran getan ein Tool zu entwickeln, das sowas mehr oder weniger alleine kann, dem User dabei eventuell Sachen erklaert und ihn dann auch fragt, wie er es haben moechte.
 
@xero: Es werden wohl weitaus weniger sein...
 
@xero: Ich denke es werden nichtmal 1% sein.
 
@xero: Es sollte eigentlich Pflichtlektüre für all jene sein die hier gerne über die Sicherheit von Windows ablästern. :-)  Im Ernst: In erster Linie ist es wohl für Systemaministratoren gedacht.
 
@xero: Es ist ja nicht so, dass es in Windows keine Hilfe gibt. Und viele Sachen sind doch seit Windows XP eh schwieriger zu erreichen als früher, damit der unerfahrene User nichts verstellt wovon er keine Ahnung hat.
 
Die deutschsprachige Version 2.0 des Sicherheitshandbuchs gibt es schon länger, auch die Download-Version. Ich bin aber erst gestern zufällig über den Download-Link "gestolpert". Die aktuellere englischsprachige Version 2.1 ist aber tatsächlich erst vor einigen Tagen erschienen. Es gibt übriges auch eine spezielle deutschprachige Ausgabe für Windows Server 2003: http://tinyurl.com/85lc3
 
Ich hab mir die Datei mal heruntergeladen... aber wirklich bringen tut das wohl nix! Aus dem Geschwafel werde ich wirklich nicht schlau. Aber wenn man Firewall, Virenscanner, Browser und OS aktualisiert hätl und den Kopf einschaltet dürfte nie was passieren. Da braucht man so eh olles Handbuch nicht :)
 
@andreasm: Das liegt aber wohl eher an deinen mangelnden Fachkenntnissen als am Handbuch. Wie schon erwähnt ist das Handbuch in erster Linie für Systemaministratoren gedacht.
 
ahja fehlende Fachkenntnisse. Wenn du meinst :)
 
@andreasm: ja genau, du bist unfähig "scherz"... so ist es bei swissboy immer.
 
@swissboy: Ich finde das auch daneben jemand mangelnde Fachkenntnisse zu unterstellen ... es gibt noch Leute die nicht 24h am Tag das Netz durchforsten und sich auf diese Art weiterbilden .. also unterlass doch einfach solche Unterstellungen.. genau bei solchen Beiträgen bekommst Du eine auf die "Mütze" und denkst aber auch nicht darüber nach wie man sieht.
 
mit fachkenntnissen habt ihr bisher ja nu wirklich nicht geglänzt, eher mit billigster flame zur eigenen selbstdarstellung.
 
@voyager: Du musst es ja wissen. Im übrigen erinnert mich Deine provokante Art an einen User der hier vor einiger Zeit gesperrt wurde und auch Swissboy immer beistehen wollte/musste bei Sachen die er sich selbst eingebrockt hatte ...
 
lies mal deine beiträge, dann weisst du was eine provokante art ist . das zeigt auch deine abneigung gegen swissboy weil er eben nicht im chor mitflamt wie andere.
 
erstmal tag alle zusammen.bin noch nicht so fit wie manche hier ...lerne aber immer mehr.wollte mal sagen manche hier,die haben einfach immer was zu meckern...bleibt doch einfach mal locker,ihr muesst doch bestimmte tools nicht benutzen.
lob an SWISSBOY,find ich klasse deine comments und dein bemuehen anderen zu helfen.danke als cs ler THX...-.-

 
@SeriousToday: Danke für das Lob, tut auch mal gut, auf die Mütze kriege ich hier ja sonst genug! :-)  PS: Bitte jetzt keine Diskussion darüber.
 
@SeriousToday: Mit SwissBoy kann ich zustimmen, auch wenn man nicht immer einer Ansicht ist, es gibt hier genug die WINFUTURE besuchen, und nur über M$ ablästern weil es M$ ist, ohne einen Plan von der Lage zu haben
 
@SeriousToday: hast recht das wegen Siwssboy...er bemüht sich echt @swissboy...auch wenn wir uns manchmal missverstehen bin 100% deiner meinung :) (GROßES LOB von mir)
 
andere sollten sich an swissboy ein beispiel nehmen .
 
nun ja, wenn man wirklich niucht grade firmenadministrator ist, bringt einem das wirklich nicht viel... privat zu hause. bin das teil grade mal flüchtig überflogen, in der tat nen püaar interesante sachen bei... aber nix was ich zu hause wirklich brauche/beachten sollte.
 
irgendjemand sollte m$ mal ein sicherheitsbuch schreiben, wie man sichere soft produziert :D dann bräuchte man son schmuddel nicht :-)
 
@muesli: richtig! und wenn man sich so ein dummes kommentar erlauben kann, kann man es auch besser... also schnell eine bewerbung an microsoft, vll wirste ja angestellter des jahres in der abteilung sicherheit
 
@Kalimann: löl..wolln m$-anus polierer ^^
 
@muesli: mh nein nicht umbedingt.. siehe office news.
 
@muesli: Na, bist du jetzt cool, weil du einen dummen Spruch gelassen hast? Warum benutzt du dann noch Windows?
 
Microsoft sollte lieber mal ein kleines Sicherheitsbuch für Anfänger schreiben und das den Windows Versionen beilegen!
Keine Software ist unfehlbar und um ehrlich zu sein finde ich Windows gar nicht so schlecht (abgesehen von der Microsoftpolitik, dir mir gar nicht zusagt)
 
LOL!!Wann gibbet denn die nächsten Patches und Updates für das Buch??Nächstes Jahr hab ich dann ne Biebel inne Hand!Rofl
 
@Hoshie223: SEHR Qualifizierter Kommentar :> Da merkt man mal wieder, wieviel Hohlraum bei manchem Menschen doch vorhanden ist... -_-
 
@ Hoshie223: Du bist bestimmt jemand, der kein Windows benutzt, richtig? Nein? Wieso dann diese SELTEN DÄMLICHEN SPRÜCHE? Mein Gott, hält ihr das für cool oder was? Ist es Mode? Wenn ihr nix mit Windows zu tun haben wollt, dann wechselt auf Linux und kommt nicht mit Sachen, dass Spiele dann nicht gehen. Es gibt Wine! Es gibt UT2004, Quake 3 und 4 und Doom 3, die alle nativ unter Windows laufen und sogar teilweise besser als unter Linux. Zudem sogar unter 64 Bit und mit Dual Core richtig schnell, weil Linux schon seit Jahren dafür optimiert ist, im Gegensatz zu XP.
 
Was manche hier wieder für einen Müll schreiben. Meist sitzt doch eh der Fehler 50 cm vor dem Bildschirm. Die Microsoft Politik kann ich nicht gutheißen, aber Hauptsache mal k3wl sein und dümme Sprüche über das Windows OS. *plonk* Hier fängt es schon an wie im Heise-Forum mit den ganzen Trollen!
 
Seit windows 95.98.2000 und jetzt xp sagt doch bill gates uns bs sei sicher und jetzt kommt ein Buch, ne ist klar!! ich denke man ist für die Sicherheit von seinem bs selber verantwortlich. und nicht so ein d... Buch.
 
@suselinux: ... auch du scheinst leider nicht begriffen zu haben um was es bei diesem Handbuch geht: "Dieses Handbuch bietet die aktuell verfügbaren Informationen zur Beurteilung und Abwehr von Sicherheitsrisiken für das Betriebssystem Microsoft Windows XP in Ihrer (Firmen-)Umgebung. Die Module in diesem Handbuch enthalten ausführliche Informationen zur Konfiguration von erweiterten Sicherheitseinstellungen in Windows XP zur Abwehr von erkannten Risiken in Ihrer Umgebung. Dieses Handbuch wurde für Berater, Entwurfsspezialisten und Systemtechniker konzipiert, die in einer Windows XP-Umgebung arbeiten."
 
@swissboy:warum postest du dann überhaupt so eine news für die breite masse wenn du dann etliche posts schreiben musst das dies nicht für die breite masse sondern für admins und entwickler gedacht ist und stellst andere user nebenbei noch als dumm und unwissend her?und bevor du nachsehen musst und ein post darüber schreibst(wie immer) ja ich habe mich extra dafür angemeldet um das zu schreiben obwohl es nichts mit dem thema zu tun hat.zum thema:ich denke admins und entwickler kennen das betriebssystem sehr gut und brauchen dieses sicherheitshandbuch nicht.besser wäre es von microsoft so etwas für den homeuser herauszugeben obwohl es im netzt eh viel bessere anleitungen dazu gibt als microsoft herausgeben würde.
 
@WinTux: Der Newstext selber stammt nicht von mir. Ich hätte ihn wohl etwas anders formuliert.
 
@ The_Jackal jo genau, und über so möchtegerntolle wie du lach ich am meisten ^^
 
@muesli: Das für jemand der nicht einmal die Antwortfunktion hier (blauer Pfeil) begreift dieses Handbuch etwas schwere Kost ist kann ich schon verstehen.  :-)
 
@muesli: Nimms nicht so ernst swissboy, er hat immerhin nen deutschen Satz formulieren können, der nix aussagt :D ...Ausser jemandens begründete Meinung unbegründet abzulehenen, ja lol
 
ja genau, ich nix können teutsch ^^ es werden ja immer mehr im club der möchtegerntollen..könnt ja bald ne boyband aufmachen!
 
Sehr schöne Idee! :)
 
auch lustig http://www.heise.de/newsticker/meldung/65540 :D
 
@muesli: ... aber hat überhaupt nichts mit dem Newsthema hier zu tun. Zu dieser Sicherheits-CD gabe es gestern eine eigene News.
 
Hat jemand mal einen Vergleich zu dem inhaltlichen Stand des Windows Server 2003 Security Guide?
 
Keiner hats angesehen aber alles wissen, was drinnsteht und was es taugt ohne zu Wissen worum es überhaupt geht. Jetzt weiss ich warum es unendlich viele Foren gibt wo schwerwiegende Computerprobleme diskutiert werden, die sich zu 90% mit dem Lesen der Anleitung der "Problem"-Soft- und Hardware lösen ließen.
 
Prinzipiell ist es nicht schlecht das M$ sowas rausbringt aber man sollte sich mal Gedanken über die Gründe machen warum dies so ist. Per Default ist XP leider noch zu unsicher, ok mit SP2 wurde schon einiges getant in die richtige Richtung. Trotz das hier einer permanent schreibt das dieser Guide insbesondere für Techniker sei möchte ich doch mal hinterfragen wo denn mehr gefährdete User im Netz hängen, Privat oder Firmenuser? Ich tippe eher auf Privatuser, Firmenuser sollten schon ein geeignetes Sicherheitskonzept haben, angefangen von Firewall, Virenscanner, Proxy ... Die meisten Probleme sind imho bei den Home Usern die sich nicht auskennen und für die wäre es besser ein geeignetes Tool herauszubringen wie ein Sicherheitshandbuch weil diese mit solche einem Handbuch schlicht und ergreifend überfordert sind.. Viele wollen ihren Rechner einfach einschalten und benutzen und nicht erst ellenlang Sicherheitshandbuch , Benutzerhandbuch ... lesen. Was ebenfalls etwas störend ist, ist das das Handbuch nur für XP ausgelegt ist, es gibt aber sicher noch viele die mit Win2000 arbeiten (ok Win95,98, NT lasse ich mal aussen vor) .. insbesondere in Firmen wird sich immer noch in Zurückhaltung geübt was die Migration auf WinXP angeht. M$ gesteht imho mit diesem Dokument ein das der SP2 doch noch nicht so oft eingesetzt wird wie sie gerne hätten Zitat: " Willkommen beim Sicherheitshandbuch für Windows XP. Dieses Handbuch bietet die aktuell verfügbaren
Informationen zur Beurteilung und Abwehr von Sicherheitsrisiken für das Betriebssystem Microsoft®
Windows® XP Professional mit Service Pack 1 in Ihrer Umgebung." Warum dies so ist muß jeder für sich selbst beurteilen
 
Sicherheitshandbuch nein, Benutzerhandbuch ja. Eben weil man vernünftigerweise davon ausgehen sollte, daß man eben nicht weiß, wie das Gerät korrekt zu bedienen ist. Außerdem richtet sich das Handbuch eher an Administratoren von Firmen-EDV.
 
wenn ich das richtig verstanden habe geht es in diesem Handbuch um dieWartung und Pflege eines XP s als Client in einer Domäne .Ist das das richtige für DAU s ????
 
@jujuhunter: imho nicht. Das ganze beschreibt das Absichern von Windows XP mit SP1 in Netzwerken .. Jedoch dürften sich momentan viele draufstürzen in der Hoffnung die Erleuchtung zu bekommen .. egal ob sie ein Netzwerk administrieren oder nicht :)
 
wollen wir es hoffen das sich auch die flamer hinter den stoff klemmen und endlich mal was richtiges lernen :)
 
@
[re:2] von Systemlord2003 am 30.10.05 um 15:06 Uhr Diesen Kommentar positiv bewertenDiesen Kommentar negativ bewerten
@andreasm: Weil es ein Microsoft OS ist :-p
______-
Linux ist nicht wirklich sicherer ... wer glaubt Linux sei wirklich sicher der sollte lieber die finger von computern lassen ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles