T-Com Münztelefone nehmen immer noch DMark

Alte Restbestände von "Mark und Pfennig" lassen sich seit Juni diesen Jahres in öffentlichen Münztelefonen der deutschen Telekom nutzen. Das gleichnamige Programm wurde seitdem durchschnittlich von 7000 Kunden täglich genutzt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na, ja, dann haben wir ja noch 2 Tage zum nutzen des 50% Bonus...
 
.....wenn ich noch D-Mark Restbestände aus Omas Sparsocke ziehen kann und dann zufälliger Weise das handy in meiner hand explodiert und dann auch noch ein münztelefon da ist ^^
 
@(Jayster): Man weiß nie was passiert. ^^
 
Ich habe neulich mal circa 10 Mark in Münzen wie folgt 'verwertet': Habe mich bei einem SMS-Dienst angemeldet, bei dem man per 0190-Anruf bezahlen kann, bin dann in die Telefonzelle und hab mit den alten D-Mark ein paar Mal hintereinander diese Nummer angerufen und mir so ungefähr 10 Euro Guthaben aufgebucht.
 
@straycat: 5 Euro ist schon viel zu viel für diese Anbieter. Dafür bekommst du dann 3 Logos oder so. Na herzlichen Glückwunsch.
 
Logos? Wie gesagt, es geht um SMS, die man auf deren Webseite schreiben kann. Kosten ab circa 5 Cent pro Nachricht. Nach Adam Riese wären das somit circa 200 SMS-Nachrichten. Ist für mich billiger und vor allem komfortabler als die SMS am Handy einzutippen. Was soll's, ich will ja auch niemanden von SMS-Services überzeugen, ich wollte nur ein Beispiel geben, wie man alte DM-Münzen anbringen kann.
 
@straycat: ok, ist genehmigt :-) Dachte du lädst dir für viel Geld die geliebten Jamba Freunde aufs Handy. Hab SMS fast ausm Kopf verloren, seitdem ich nicht mehr für SMS zahlen muss vom Handy aus...
 
@Cpt.Schmock: eine million nicht eine millionen... zweiter absatz, erste zeile. kannst diesen komment löschen =) mfg
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen