Canon: Brennstoffzellen in Kameras und Druckern

Hardware Canon hat sich mit der Ankündigung Brennstoffzellen in einigen seiner Produkte zu verwenden in die Gruppe der Firmen eingereiht, die derzeit an der Massenfertigung von diesen alternativen Stromspeichern arbeiten. Die neuen "Batterien" sollen in ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
*Cool*....dann heißt es demnächst: "Ey Alda, fahr Mal rechts ran, ich muß meinen Drucker füllen,." "Ach, da kann ich doch gleich das Handy mitnehmen"
Naja, bin echt gespannt, wie sich diese Technologie entwickelt....

http://www.golem.de/0509/40485.html
http://www.innovations-report.de/html/berichte/innovative_produkte/bericht-34310.html
 
@MacGen: schon mal was von "tinyURL" gehört?
 
@freakezoid: Schonmal davon gehört, dass tiny URLs nur ne begrenzte Lebensdauer haben und es ziemlich sch...ade ist wenn man mal auf der Suche nach etwas ist und eine Seite mit einem vielversprechenden Link findet und der Link ne abgelaufene tiny URL ist?
 
@TiKu: Zitat von der tinyurl.com Homepage : "... we will create a tiny URL that will not break in email postings and never expires." Tiny URLs bleiben also für (immer) gültig.
 
@swissboy: Das war aber nicht immer so, oder?
 
wie währ es denn mit nem "Brennstoffzellen-Ladegerät" ??
:-)
 
@bachmaniac: Des ist dann bestimmt unbezahlbar...
 
@bachmaniac: ROFL Ladegerät für Brennstoffzehlen, methanol-befüllungsstelle... gleich mit tanke kombinieren, dann lohnt sich der stop gleich dopplt :D
 
@bachmaniac:
Wenn ich recht in der Annahme bin, dann funktioniert eine Brennstoffzelle so, dass dort die Gase H2 und O2 unter kontrollierten Bedingungen zu H2O reagieren.
Man könnte doch nun dieses Wasser durch ein "Ladegerät" wieder in H2 und O2 aufspalten! - > Elektrolyse
 
@monty3: Yo, und rauchen dabei schadet der Gesundheit.
 
@bachmaniac: wobei man nur das H2 benötigt! Das O2 saugt sich die Brennstoffzelle aus der Luft! Das wasser fällt als abfallprodukt ab! Und das is ein bisschen scheiße wenn du deine digicam mit 500ml Wasser rumschleppen musst, du dann auf einmal -5° außentemperatur hast und dir dann alles einfriert und zerplatzt! Also das mit dem Wasser "recyclen würde nicht funktionieren! Aber das "Ladegerät" wo man oben dest. Wasser reinfüllt und dann der ich nenn ihn jetzt mal tank mit Wasserstoff gefüllt wird! Dies müsste aber unter Wahnsinnigem druck geschehen da der akku sonst nur ca. 10 minuten maximum halten würde! Ich kenne jetzt den Verbrauch ner Brennstoffzelle nicht! Alles in allem Wesentlich teurer und komplizierter als Batterien oder Akkus kaufen und die da reintun! Da lieber ne gigantische Brennstoffzelle als Kraftwerk und damit den Strom für Akkus produzieren! Das hätte wohl mehr sinn! Bescheuerte idee von canon!
 
@bachmaniac:
Das mit dem destillierten Wasser einfüllen ist aber auch nicht wirklich das Wahre, denn reines Wasser leitet den Strom nicht (schlecht). Bei extrem hoher Spannung vielleicht. =)
 
Metanol Ladegerät: ne kleine Pumpe wie sie HP bei den neuen Druckern verwendet, und ne richtige Dockingstation mit Dorn der in die Einfüllöffnung das Metanol einspritzt. So schwer dürfte das wohl nicht sein. Und die Kartuschen überteuertes Metanol gibts dann dort zu kaufen, wo man auch die CO2 Flaschen etc. beziehen kann.
 
Was für ein Schwachsinn, ich wette nachher läuft das wie mit den Druckerpatronen. So hat der Kunde kontinuirlich zu zahlen und die Herrsteller dementsprechende einnahmen.....naja !
 
ich höre hier immer Methanol, ist das wirklich der Energiespeicher der Zukunft!? Methanol ist giftig,verursacht Blindheit. Ich glaube nicht, dass das dann so einfach zu kaufen gibt und man dann sein Ducker, NBook oder Handy volltröfpelt. Nicht umsonst ist die Autoindustrie vom Energieträger Methanol abgewichen und setzt auf Druckwasserstoff + Brennstoffzelle, eben wegen dem gesundheitlichen Aspekt.
 
@FuTeRaMa: "Methanol ist giftig,verursacht Blindheit." - ähm, ist aber nicht dein ernst, oder ? du sollst das zeug nicht trinken oder spritzen...genauso wenig wie ich dir empfehlen möchte, ein glas benzin zu trinken - höchstens wenn der durst ganz doll groß ist ! außerdem kann von "tröpfeln" wohl nicht die rede sein, da brauchts wohl spezielles werkzeug zum befüllen. in brennstoffzellen kommen ja unterschiedliche brennstoffe zum einsatz...und die allesamt nur sehr, sehr eingeschränkt zum verzehr geeignet :-)
 
Methanol verursacht sehr wohl Blindheit......du sagst es ja sehr richtig, dass von Tröpfeln nicht die Rede sein kann, na weshalb denn, weil es eben nicht gesundheitlich unbedenklich ist. Benzin kann man sehr wohl in den Tank tröfpeln lassen...und außerdem was meinst du mit "Brennstoff". Ich hoffe du denkst dabei nicht an ne Verbrennung mit 600-700° wie bei nem Benzinmotor. Bei ner Brennstoffzelle wird Wasserstoff in Verbindung mit Sauerstoff in Wasser und freie Elektronen (Strom) umgewandelt. Ok chemisch gesehen ists auch ne Verbrennung......Wenn du nun Methanol "tankst", wird dieses zuerst mit nem Reformer in H2 umgewandelt und dann weiter mit O2 zu H20 ......
 
@FuTeRaMa: deswegen schreib ich doch " nicht trinken" - wenn du methanol trinkst, einatmest oder dir damit die augen anfeuchtest ist es ntrl. giftig - aber nicht bei richtiger anwendung - batterien oder benzin schluckst du auch nicht unbeschadet runter- und bei methanol bräuchte man eben spezielle befüllungsstationen, deshalb versteh ich deinen einwand nicht...im übrigen: wie der name brennstoffzelle schon nahelegt funktioniert die mit einem brennstoff (methanol, wasserstoff, methan - und wahrscheinlich auch noch andere, keine ahnung) und nem oxidationsmittel - wasserstoff ist wohl der gebräuchlichste "brennstoff" bei dieser technik, gibt aber auch andere (z.b. methanol)
 
@FuTeRaMa: oxidationsmittel Wasserstoff? ahja das is mir neu ich dachte etwas kann nur in verbindung mit Sauerstoff und nicht mit Wasserstoff oxidieren!
 
sind denn drucker mit akkus sehr gängig, habe sowas noch nie gesehen....
 
@h0schi: Bei den Bullen hab ich in ihrem Van auch mal so einen erspäht (nur am Vorbeilaufen!!)
 
Wenn ich da an die Sauerei beim Nachfüllen von meinem Zippo denke, möchte ich das eigendlich garnicht in verbindung mit hochwertiger elektronik bringen.
 
@TomOnline: Du sollst ja auch nicht den flüssigen Wasserstoff in den "akku/tank" wie in ein zippo reinspritzen! Ich glaub danach hast du keine finger mehr! Das Zeug hat ne
Temperatur von ca. -253° C! Viel Spaß dabei! :D
 
lol wo einige hier von destilierten wasser reden, trinkt mal bitte einer 3-5 liter davon ( kommt auf gewicht an )

netter nebeneffekt ^^
 
@theaccu: Ja, weil das so wenig Mineralien drin sind, saugt es diese aus den Zellen und man verdurstet... ^^
 
um mal ein bischen von dem obigen Schwachsinn klarzustellen:
Die Bsz wird wahrscheinlich keinen Reformer einsetzen sondern eine Direkt.Methanol-BSZ sein, also die Zelle direkt mit Methanol betreiben. Methanol wird es dann wohl in gekapselten Gefässen geben. Ist zwar gesundheitsschädlich und macht blind, aber das Glycol auch und Scheibenfrostschutz gibts auch überall!!! Und einen Elektrolyseur der Methanol erzeugt ist mir zur Zeit nicht bekannt und wahrscheinlich auch nicht in einer passablen Grösse herstellbar. Und durch Umkehren des BSZ-Prinzips bekommt man halt nur H2 und das ist schwer speicherbar (hoher Druck mit grossen Gasflaschen oder in Metallspänen diffundiert=schwerer Speicher). O2 kommt bei diesen Bsz sicher aus der Umgebungsluft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links