Yahoos 'Music Unlimited' erhöht die Preise

Der Online-Dienstleister Yahoo, bietet bereits seit Mai diesen Jahres Musik-Downloads im Abonnement an und hat mit seinem Angebot für Konkurrenz auf dem Sektor gesorgt. Nun hat das Unternehmen jedoch eine Preiserhöhung für den Dienst "Music ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
den dienst kenne ich gar nicht, klingt verlockender als itunes. hat das jemand bei sich zu laufen?
 
mal sehen wenn die es raffen das höhere preise nur den illegalen download ankurbeln...
 
preise verdoppelt, kunden halbiert. genial.
 
@snb: Für die lohnt es sich doch. Preise verdoppelt, Kunden halbiert, gleicher Umsatz bei halbem Traffic.
 
@snb: und vor allem bei geringeren Abgaben an die Verwertungsgeselschaften. Dürfte im Vergleich den größeren Effekt haben. Abgesehen davon ist das Angebot auch bei 10 Dollar im Monat biliger als die von Napster und Konsorten. Wo sollen die Kunden also hinwechseln. Desweiteren sind 10 Dollar immer noch recht günstig. Die 5 Dollar dürften wohl eher der Kundengewinnung gedient haben, als das es möglich gewesen ist bei diesen Preisen wirklich Gewinne einzufahren.
 
Riecht mehr nach ziemlich mieser Abzocke, denn alle, die Abspringen, können ihre Musik dann nicht mehr hören, weil es dank DRM nur mit einen gültigen Account geht. Entweder man zahlt das doppelte oder man hat alles sinnlos erworben.
 
@Bugfix: lol, hab ich gar nicht gewusst. naja, die konsequenzen kann man sich denken.
 
zum glück nehme ich alles was ich brauch ausem radio auf und benötige solche überteuerte Dienste nicht. und auf drm oder ähnliche einschränkung will ich nicht da ich meine mugge auf mehrere Geräte hören will
 
das modell rechnet sich nicht? das ist der blanke hohn wenn man sich die gewinne der letzten jahre ansieht. die können den hals und die taschen nicht voll genug kriegen daher weht der wind.
 
@voyager:
Künstler und Komponist, bzw. das Label mit dem er Vertrag hat, wollen ja auch was verdienen. Wenn die pro Songs etwas bekommen (die Platte kauft sich der downloader ja wohl nicht mehr) und die downloader mehr laden als wie durch die Gebühr abgedeckt ist, dann rechnet sich das nicht für Yahoo.
Soviel Laden im Monat wie man will zum Preis einer Single
und "den Hals nicht voll kriegen" passt nicht zusammen.
 
tja, dann schauh mal hier http://www.heise.de/newsticker/meldung/65070 und hier http://www.heise.de/newsticker/meldung/59314 . die jungs machen genug kohle mit dem onlinegeschäft.
 
@voyager: Diese heise News sagen dazu nicht nicht viel bis gar nichts aus da sich sich auf das ganze Geschäftsfeld, das auch andere Sparten umfasst, erstrecken. Um eine Aussage darüber zu machen müsste man schon die detailierten Zahlen zum Musik-Online-Geschäft kennen.
 
das ändert aber nichts an der tatsache das es eine onlinemusik-preiserhöhung rechtfertigen würde bei boomenden gesamtgewinnen. andere firmen finanzieren ihre einzelsparten auch durch gewinne aus anderen bereichen .
 
@voyager: Genau das scheint Yahoo anfangs gemacht zu haben um Kunden zu gewinnen, ist jetzt aber offenbar nicht mehr bereit dazu.
 
Hm.Egal welcher Online-Musik-Dienst. Denkt dran, dass es sich eigentlich um minderwertige Musik-Qualität handelt. Gut, wenn's mit 256 K oder höher kommt, könnte man 'ne CD draus brennen. Ja, auch wenn's im MP3 Player ab 192 eher nicht wahrnehmbar ist - ich für meinen Teil find's schon Abzocke, wenn für weniger Quali (kein Hardcover, kein Inlet, etc) teilweise noch mehr verlangt wird. 120 Dollar im Jahr - ich kaufe mir nicht jeden Monat eine CD - oder alle 2 Monate. Fehlt die Zeit, um den Geldwert auch genießen zu können. Achtung: Das ist meine Meinung. Muss nicht geteilt werden... :)
 
was labert ihr da ? wenn jemand regelmässig saugt dann sind auch 120 $ noch billig. Sind dann 10 $ pro Monat für unlimitiertes saugen ??

Ist hier auch wieder " Geiz ist geil " aktuell ?
 
@Tomato_DeluXe: du kannst bei dem "Service" die Lieder nicht "saugen". Auf CD brennen ist nicht möglich - es wird dir lediglich das Recht eingeräumt die Lieder anzuhören.
 
@m @ r c: Genau deswegen gefallen mir Musik Download Anbieter nicht, obwohl ich eigentlich nur via PC Musik höre...
 
Keinen benutzbaren Service anbieten, aber auch noch die Preise erhöhen wollen...
 
??? nur anhören ? boah dann ist das allerdings ziemlich happig.
 
bezahlradio... genauso beschissen, wie premiere...
ich warte schon darauf: "Für nur 50c können sie die neueste single für 17 Uhr 47 buchen"...
 
@MarkusP: http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/0,1518,325940,00.html
 
@Chatty: das is soo lustig ^^ machen wir gerade in deutsch.. :)
 
Der Dienst ist echt gut aber die Preiserhöhung macht alles wieder kaputt.
 
oh also wenn dir jezt die preise erhöhen wollen wird das echt scheiße bisher ging es ja noch
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr