Open Source CD 3.1 erschienen - Kostenlose Software

Software Die allseits beliebte Sammlung von freier Software, die Open Source CD, steht in einer neuen Version zum Download bereit. In dieser Version sind zehn neue Programme hinzugekommen und 26 aktualisiert worden - außerdem liegt nun für jedes Programm ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tolle Sachen drauf. Prima!
Wär cool wenn sich jemand mal erbarmen würde und die ubuntu like kostenlos versendet. Hat ja net jeder ne tolle Internetanbindung.
 
@trusted_host: Man kann sie sich auch bestellen: http://www.opensource-cd.de/cd.htm
 
@Digisven: kostet aber :-)
 
@genc: Passiert. Aber ich muss dann nicht zahlen sondern er. Er möchte sie ja kostenlos von jemanden gesendet bekommen. Also wenigstens den Versand könnte er bezahlen auch wenn´s nicht viel kosten wird. Kann er sie doch gleich da bestellen, wenn´s die schon anbieten.
 
@trusted_host: das geht? wie das denn? ich hab nur isdn und hätte gerne ubuntu
 
*grml* vor 3tagen habe ich mir mit isdn (!) die 3.0 runtergeladen :(
son mist ^^
 
Fette Sache, suche schon lange nach einem Programm wie Ditto, welches die Zwischenablage um einges erweitert. Wenn man z.B. mehrere Sachen wie z.B. URL's, bestimmte Textpassagen, Bilder etc. kopieren will, geht das mit dem Programm ganz einfach. Man kann dann auf alles wieder zugreifen, was man bisher in die Zwischenablage kopiert hat. Genial!
 
Eine gute Sache, durch die Open-Source CD bin ich auf viele sehr interessante Projekte gestoßen. Sowas sollte es auch für gute Freeware geben.
 
Mann kann dort gut nach nützlichen Programmen suchen. Dafür reicht aber auch deren Website. Die CD selbst ist (sorry) für den Poppes. Von allen darauf enthaltenen Programmen sind vielleicht 20% nützlich. Die restlichen 80% sind entweder schlecht umgesetzt oder unnütz. Meistens gibt es bessere, ebenfalls kostenlose Alternativen, die auf der CD aber nicht enthalten sind, weil sie zwar kostenlos, aber nicht Opensource sind. Fazit: Es lohnt sich nicht die 650 MB zu lutschen.
 
Was da alles so für Tools gemacht werden. Sind schon gute Programmierer. Aber eins verstehe ich bei diesen OpenSource-Dingern nicht: Wenn eine Version nicht fertig ist, warum zeigen es die Programmierer denn schon und möchten dass die Tools genutzt werden. Ich würde niemals ein Programm mit der Version 0.99 installieren. Da hätte ich immer nur Angst, dass das Tools vielleicht irgentwas kaputt macht. Auch sind viele Tools ja ganz nett, aber so richtig einsetzen nach einer gewissen "Spielphase" tue ich die wenigsten Programme. Irgendwelche Startbars, Editoren oder Reg-Cleaner sind doch irgendwo ein bissel geistlos.
 
@bwd: Eine Versionsnummer < 1 bedeutet nicht, dass eine Software nicht stabil ist, sondern nur, dass nicht alle Features implementiert sind, die sich die Entwickler vorgenommen haben. Nicht die Größe der Versionsnummer sagt etwas über die Stabilität aus, sondern die Einteilung nach Alpha, Beta, RC usw. Die Versionsnummer drückt nur das Verhältnis zwischen den geplanten und den tatsächlich implementierten Features aus. Es gibt Programme, die über Jahre hinweg nie eine Versionsnummer > 1 erreichen und trotzdem stabil sind. Das bedeutet dann nur, dass die Entwickler noch andere Pläne haben.
 
Ich Liebe DSL 6000 ^^ ... 19 Min. gebraucht ... echt Prima Sachen drauf ... thx Winfuture !!
 
@CologneBoy1989: Nur 19Min... Mann bist du geil !
 
http://opensource-cd.de/progliste.htm ist übrigens der richtige links zur programmübersicht :)
 
auch unter http://www.linuxisos.de erhältlich
 
Tolle CD! - Leider haben die Schöpfer im Eifer des Gefechts OPENOFFICE.ORG 2.0 vergessen!!! Sehr schade!
 
@masterjp: Nein, haben sie nicht: "Damit die Größe der Opensource-CD als ISO-Datei überschaubar bleibt, haben wir die Datei des Programms
OpenOffice.org 2.0 nicht dabei. Sie befindet sich allerdings auf unserer CD bzw. DVD, die Sie auf der Bestellseite ordern können."
Kommentar abgeben Netiquette beachten!