HP fordert Umdenken bei Blu-Ray-Kopierschutz

Hardware Hewlett Packard gehörte eigentlich zu den Hauptbefürwortern des Blu-Ray-Formats als nächstem grossen hochauflösendem DVD-Standard. Nun hat das Unternehmen seine Meinung geändert und droht damit das Blu-Ray-Boot zu verlassen und sich der Konkurrenz ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
HD-DVD Format finde ich auch besser als das Blue-Ray format aus diesem Grund wird HP auch vom Blu-Ray Boot abspringen!!!!
Ich freu mich schon wenn erste Laufwerke und dementsprechende Rohlinge rauskommen werde ich mir auf jeden fall holen!!
 
@klotzi: darf ich fragen wozu? Die DVD ist inzwischen ausgereift und sehr günstig, BR und HDDVD werden sicherlich schweineteuer und sind zudem verseucht und stark eingeschränkt durch übertriebene DRM Prozeduren. Ich will so einen DRM rotz nicht haben, genausowenig wie ich Vista's DRM kram akzeptiere. In 4 bis 7 Jahren wird sich zeigen welches Format, BR oder HDDVD, noch existiert/sich durchgesetzt hat.
 
@klotzi:
Weil du HD-DVD besser findest, sollte HP abspringen ô.O?!
 
Sehr interessante bewertung der News!!! ehrlich Schwachsiniger Eintrag, warum findest du HD besser als Blue-Ray, ich finde auch BMW besser als Audi.
Warte erst mal ab was sich im endefekt durchsetzt. Vielleicht bleibts auch bei dem Mischmatsch wie bei DVD mit + und -.
 
Auch Bill Gates hat sich vor ein paar Tagen über den Blu-Ray Kopierschutz beschwert: http://www.heise.de/newsticker/meldung/65015
Edit: Sorry, habe übersehen das dies im letzten Absatz der News auch schon erwähnt wird.
 
Ich finde es sehr interessant, dass sich die FI langsam aber sicher ins eigene Knie schießt. Da werden die Restriktionen und Kopierschutzmechanismen so hoch angesetzt, dass sogar große Konzere über deren Umfang ihre Zweifel bekommen und deshalb abspringen. Schade. Blu-Ray wäre sicherlich interessant, aber nicht mit diesen Einschnitten.
 
Es ist schon interessant daß Firmen ihre Unterstützung für Formate ankündigen bevor überhaupt deren Spezifikationen feststehen. Vielleicht sollte man erst einmal wissen wovon man redet, bevor man wild mit einer Fahne rumwedelt?!
 
Ich weiß garnicht, was alle Leute so toll an HD-DVD finden.
Die BlueRay ist moderner, sicherer und bietet wesentlich mehr Speicherplatz.
Zudem wird es für Heimanwender laut Angaben einiger Hersteller direkt Blue-Ray Brenner geben und die "read only"-Phase übersprungen.
HD-DVD ist nur eine aufgebogrte DVD, d.h. Letzendlich wird man auf Blue-Ray umsteigen müssen, spätestens beim nächsten Generationswechsel.
 
@MiG[Anubis: Na ja...aber was will man mit einem Blue Ray Brenner, wenn man so gut wie nichts mehr brennen kann? *g*
 
Ich fordere auch eine Umdenken: Den Kopierschutz ganz weg lassen. Schließlich zahle ich auf Geräte und Rohlinge ja Gebühren.
 
@miranda: Mich würde mal interessieren, ob das rechtlich so ganz koscher ist. Wir zahlen für etwas eine Gebühr (Kopie von Medien [Filme, Musik usw.]), was wir - dank einem weiteren Gesetz - nicht mal für uns privat machen dürfen. Soll heißen, ohne das Zeug zu verschenken oder anderweitig zu veräußern. Ich kauf doch auch kein Auto, wenn ich dann damit nicht fahren darf1 Gut, schaut schön aus im Garten, und Rost hab ich jetzt auch genügend... Ethisch, also mit gesundem menschenverstand betrachtet, passt das irgendwie nicht ganz für mich... außer, dass die Firmen hinter der GEMA noch mehr Kohle bekommen. Ja, das passt dann wieder.
 
1. ist Blue Ray wesentlich teurer und 2. reicht die Kapazität eines HD-DVD Laufwerks völlig aus und 3. nutzen beide Formate den blauen Laser. Und der Kopierschutz bei der BD ist sicherlich auch nicht von Vorteil.
 
@mike1212: Stimme ich dir voll und ganz zu, aber es wäre schön gewesen, wenn du den Beitrag zu MiG[Anubis gepostet hättest, dann hätte er besser sehen können, was die Leute an HD-DVD so toll finden.
Es gibt noch einen weiteren Grund, der gegen Blue-Ray spricht: Die Medien sind empfindlicher. Deshalb sind sie jetzt auch noch in einer Schutzhülle.
 
@mike1212: ja 64KB ram reichen doch auch aus klar >_< "1,44MB ist ausreichend die Homepage zu speicher" ja sicher mitlerweile reichen nichtmal 10 ^^ und und also ist das mist als argument
 
@mike1212:

Weil HD-DVD ja so viel weniger Kopierschutz hat. Es ist fast dasselbe bzw. behauptet HD-DVD zumindest, dass das was bei Blue-Ray auch möglich sein soll... abgesehen davon, ist das wohl der kleinste Teil das Kopierschutzes.
z,B.: dass man die Medien nur in voller Qualität wiedergebne kann bei Geräten (Monitoren, Fernsehern, etc.) die HDMI oder HDCP unterstützen... ansonsten nur in minderer Qualität und das ist bei weitem noch nicht alles.

ABER was mich am meisten aufregt ist, dass sich Bill Gates darüber aufregt, wo doch Windows Vista auch so einschränkend werden wird/soll. Vielleicht sogar noch ärger. Es ist z.B. in Planung, dass Dateien die als nicht legal angesehen werden einfach nicht wiedergegeben werden können... usw.
Bill Gates ist der letzte der sich aufregen sollte.
Abgesehen davon sollte sich einmal die EU an der Nase packen und ihr bescheuertes Urheberrechtgesetz bezüglich der Privatekopie überarbeiten bzw. überdenken (z.B. es kann ja nicht sein, dass ich keine Backup-Kopie von etwas erzeugen darf, weil es einen Kopierschutz hat: was auch verbietet z.B. eine MP3-CD, die kopiergeschützt ist, in MP3s umzuwandeln und dadurch kann man seine MP3-Player eigentlich auch gleich wegschmeißen...)

Deswegen sind mir die Formate beide in punkto Filme vollkommen egal. Mich interessiert nur z.B. Backup-Möglichkeit und dergleichen und da ist mir Blue-Ray um einiges lieber (mehr Speicherplatz und das bei 2 Layern, es sind 8 Layer geplant - 200GB, da geht dann ne komplette Festplatte drauf).
 
Erst wenn die GEMA Gebühren auf Player/Recorder sowie Medien nicht mehr erhoben werden, bin ich ansatzweise dazu bereit den einen oder andern Kompromiss mitzumachen, Bevor das geschieht bestehe ich unerschütterlich darauf, alles auf CD/DVD konserviert werden kann, wozu mir grad ist!

Zu der Verbreitung resp. der Durchsetzung der Next-Gen Medien sage ich nur soviel, Firmen, werft die dingens auf den Markt, wenn sowieso der dumme Käufer über das Schicksal der Standards entscheiden soll, dann bitte jetzt und nicht in 3 Jahren.

Gruss LOBSI
 
ich bin eh der meinung das sich die neuen formate nicht durchsetzen werden. es gibt noch keinen grund für ein neues format. die CD ist vollkommen ausreichen für die musik und die DVD für den fernsehr. Zwar kommt nun HDTV, aba bis das wirklich zum standa
 
@Kalimann: Was die DvD angeht, stimme ich Dir zu. Der einzigste Grund wäre HDTV. Bis sich das durchgesetzt hat, ist schon fast der Nachfolger von BR/HDDVD draußen. Aber was Musik angeht: wer eine anständige Anlage hat und sich dann eine SACD anhört (welche auch gut gemacht sein muß, also gleich für SACD [mit-]bestimmt über DSD aufgenommen und gut abgemischt), glaubt gar nicht,dass solch ein unterschied zur CD möglich ist. Leider gibt es zur Zeit viele SACD - ähnlich wie zu Beginn der DvD-Filme - welche einfach normale CD-Aufnahmen sind und dann auf eine SACD gekloppt werden. Das ist so, als nimmst Du ein (zugegebenermaßen mit hohen Bitraten) komprimiertes MP³-File, wandelst es in *.wav um, und wunderst Dich dann, dass es nicht besser klingt. DvD-Audio ist da nur ein fauler Kompromiss, entstanden aus dem Wunsch schnell ein Gegenformat in der Hand zu haben. Nichts weiter als eine DvD ohne Ton. Deshalb sind diese Aufnahmen ja zumeist auch auf jedem DvD-Player abspielbar. Deren 'hochqualitative' Audiokomponenten tragen natürlich in herausragender Art und Weise zum Musikgenuss bei. Genauso wie der süße Sonyreceiver... aber das ist 'richtig' off-topic.
 
Sehr geerte Damen und Heeren der Winfuturredaktion

Ich würde mir wünschen, dass Sie die Hohlköppe, welche sich
wahnsinnig auf diesen DRM-Scheiß freuen, aufklären würden.
Es geht hier mitnichten um das Kopieren können oder nicht,
sondern, dass Andere bestimmen, was, wieof,t in welchem Format und
in welcher Auflösung ich, auf welchem Gerät ich schauen, oder auch nicht,
darf. Die HD- oder BR-Scheiben sind somit der letzte Scheiß!!
 
Zum Thema passt auch gerade gut die aktuelle heise News "Blu-ray Disc hat endgültig Hollywood erobert": http://www.heise.de/newsticker/meldung/65182
 
@swissboy: Deine permanente "Cross-Promotion" für Heise und andere nervt inzwischen sicher nicht nur mich. Deine tollen Links, die Du ständig aus dem Hut zauberst und hier per copy&paste präsentierst interessieren höchstens den Rotz in Deiner Nase. Jeder hier ist selbst dazu in der Lage, eine Suchmaschine zu bedienen.
 
@cby: danke!
zum thema: kann mir eigentlich mal jemand erklären, was diese diskussion soll? wie oben schon erwähnt, ist die dvd völlig ausreichend für den heimischen filmgenuss. bei all der tollen qualität, die neue formate auf mindestens 15000€uro teuren displays darstellen können, frage ich mich doch langsam nach dem sinn!? das hat mit konsumenteninteressen doch überhaupt nichts mehr zu tun. hier wurde einfach nur erkannt, dass der markt für die dvd gesättigt ist, und schnell was neues her muss, was mit einem riesen marketing-geschrei dem user als scheinbares fundament für ein glücklicheres leben untergejubelt werden kann. ganz nebenbei lässt sich das kopierschutzproblem dann eben auch noch lösen ( ich seh schon den hubschrauber vor meinem fenster, der mich dabei ertappt, wie ich den sonntagabendfilm auf xyz-TV mit meiner videokamera abfilme :-(

was ich aber wirklich beängstigend finde, ist dass tatsächlich sooo viele darauf reinfallen. ganz egal, was einem erzählt wird, man braucht diesen mist nicht. und wenn ich ein backup einer 200GB festplatte machen möchte? __- wie wär's mit einer 200GB festplatte?

hab ich da irgendwo ein "videorecorder" gehört...
 
die können mich echt mal vierspurig.hab mir erst vor kurzem nen super dvd-recorder von panasonic gekauft.von mir aus können die ihre scheiss BR und HD-DVD disc rausbringen.Hollywood soll einfach ihre Filme immernoch ein paar jahre auf dvd bringen,sonst saug ich mir das alles vom netz.ist doch wahr.sollen sich doch ins Studio scheissen.
 
Leider haben die Grosslobbysten mit ihren Fetten Bäuchen noch nicht genug an ihren Miliardenlöhnen. Sie rechnen, dass jede Raubkopie gekauft worden """wäre""", wenn es nicht möglich "wäre" das Medium zu Kopieren. Aber mal ehrlich, glauben die denn wir könnten uns all ihrem Mist leisten? Klar mit dem Lohn von dem Universal CEO könnte ich das, aber die Hauptzielgruppe kann das nicht.
Deshalb bin ich gegen jegliche Einschränkungen in diesem Bereich. Ich meine wir legalen Käufer können nicht einmal mehr Bestimmen wie oft wir einen Film schauen möchten. Was wir aber noch immer können, ist einen Film NICHT zu kaufen.
Ich verzichte Gerne auf den Müll aus Hollywood und co. wenn solche Einschränkungen erlassen werden. Die Lobby der FI und MI muss endlich lehrnen, dass Sie nur von uns leben und nicht wir von ihnen!
 
ich bin mal gespannt, wie es mit dem gewährleistungsanspruch aussieht, wenn DVDs des neuen Formates und dem Kopierschutz nicht laufen. Darf ich das dann auch in der Videothek zurückgeben... DRM behindert die Flexibilität
 
Heilige Scheisse. Wenn selbst Billy meint, dass BRD (Blue Ray Disc) zu restriktiv ist, dann wird es dem Endanwender erst recht zu blöd sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter