GeForce 6600 DDR2 - Schneller mit neuem Speicher

Hardware Nvidia wird, wie die Kollegen vom Inquirer berichten, in Kürze eine neue Version der GeForce 6600 auf den Markt bringen. Die Karten werden mit DDR2-Speicher ausgestattet und führen damit diese Art von Speicher wieder ein, die bereits bei der GeForce ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ganz nett, aber wie wirkt sich das auf den preis aus?

karten fü pcix und agp?

 
ich sehs schon die nächste aldi werbung" mega gaming power dank ddr 2 technology" loool
 
@derblauesauser: Das ist doch nich zum lachen :(
 
@derblauesauser: simmt das is voll traurig.. die armen kiddis dies glauben
 
Mich würde einmal interessieren, ob die Geschwindigkeit so ansteigt, wie die heissen Meldungen immer vermuten lassen. Bei der ganzen Anstrengung erreicht man doch bestimmt wieder gerade mal 10% Performanceverbesserung. Oder?
 
@bwd: 10%??? Halte ich für sehr optimistisch. Werden sie nur hinkriegen, da sie ja quasi 'von Haus aus' den Chip übertaktet haben. Was sie wohl tun mußten, um WIRKLICH schlagkräftige Argumente zu haben, dass man DIESE Karte kaufen sollte, und nicht die 'alte' 6600, welche jetzt wohl im Preis gesenkt wird... eine Einsteigerkarte der 7-er Serie fänd ich persönlich toller. Aber die ist dann wohl gleich wieder so potent, dass man die 6800er Karten nimmer braucht. Die Anlage steht, produziert noch, vlt. liegen da noch ein haufen Chips im Lager, welche verkauft werden wollen... wer weiß.
 
Erst Voodoo2 SLI-Technik rauskramen, dann ne 6800 GS bekannt geben und nun ne "olle" 6600 mit DDR2 ausrüsten. Ähm Nvidia, wollt ihr die 7er Serie ganz den willig zahlenden Hardware-Junkjes überlassen oder warum featured ihr die 6er immer mehr ?!? Achja.......ATI 800XT :P
Wie wär's denn mit 'ner Geforce 3900 XXL mit Pixel-Shader 3.5 ??
Naja, eigentlich wollte ich mir ja eine 6800GT zulegen, aber wenn die demnächst von der Leistung her nicht mehr so weit vorn ist, weil ältere Modelle aufgerüstet werden......... :-(
Ach übrigens, der gute alte AMIGA z.B. hatte eine fest verlötete GPU und die Grafik wurde dank guter Software auch ohne Modding immer besser. Aber ok, andere Zeiten - Heutzutage kann man ja froh sein mit einer Geforce 4 noch Quark 4 zocken zu "dürfen". (Stinkefinger @ BF2)
 
@sys: die 7er-Serie gibt´s übrigens nur für PCI-E. Ich geh mal davon aus, dass die 6600er mit DDR2 für AGP erscheint.
 
@sam79: Oh ich vergaß, der gute "alte" AGP-Port muss natürlich mit DDR2 Infusion am Leben erhalten werden. Komisch, wo doch gerade die GFX-Hersteller PCI-E so klasse fanden! Soviel zum Thema wenn der blöde User nicht immer gleich sein ganzes System umstellen will, nur weil die Hardware Industrie mit neuer Technik anrollt...... :-P
 
wenn der markt danach verlangt, kein grund für dich stinkig zu werden. worüber regst du dich denn auf? das die grafikkarten entwicklung nicht nur im high end sektor weitergeht?
 
Also ich find das gut. Die 128 MB DDR1 waren doch eigentlich der Flaschenhals an der 6000er Serie. Jatzt kann man sich wenigstens auch die 6600er kaufen. Hätten die schon viel früher einführen sollen.
 
Aber is ja noch nich raus, ob die fürn AGP erscheint .....
 
@DOCa Cola: Genau, ich finde der High-End Bereich wird massiv beschnitten.....und überhaupt sollte jede Grafikkarte min. 500 € Kosten und min. 1GB RDRAM haben und DU solltest mal bei Wikipedia nach dem Wort "Ironie" suchen.
Übrigens bin ich weder stinkig noch Mainstream, aber da du die Aussage scheinbar eh nicht gerallt hast, analysierst du besser weiterhin das Marktverhalten und trinkst ne Pepsi Carola.
 
@sys: ja, du bist so richtig gut drauf und so :) das hab ich schon gemerkt :D
 
Verdammt, hab mir grad ne 6800 le (128 MB DDR1) gekauft. Hätt ich mal lieber gewartet, grumml!
 
@sam79: also ich denke mal das ist schon jedem passiert das er was kaufte und ein paar tage (wochen) war das zeugs billiger.

zum ddr2-ram in der 6600 ich finds net schlecht das die ältere produkte weiter entwickeln, da die 6600 gt eine der meist verkaufsten grakas ist und sie wird hoffentlich mit dem ddr2 ram auf agp und pcix erscheinen
 
Also ich finde es gut das die den AGP-Port (warscheinlich) noch weiter supporten werden. Ich hab nen 3ghz intel mit ddr1 speicher und agp grafikkarte, wenn ich auf pci-e umsteigen wollte/ muesste, muesste ich meinen prozessor (anderer sockel) mein mainboard (pci-e) und meinen Hauptspeicher (DDR2 statt DDR1) und meine grafikkarte wechseln ... und das ganze "nur" um eine aktuelle Grafikkarte zu benutzen aber letztendlich das neue System nicht wirklich signifikant schneller waere (letztendlich waer das auch nur ein ~3ghz prozessor mit 1gb ram etc.

Die Umstellung von AGP auf PCI-E haette ich persoenlich mir etwas "sanfter" gewuenscht :)

Byte
 
@Byte: da gibts bei amd kombi lösungen wo beide slots drauf sind. also ne agp graka oder ne pcix graka.
 
@Topfi: Ich lass mich ja gerne eines besseren belehren, aber sind das nich nforce3 mainboards, die 2 "normale" pci slots für einen pcix slot "opfern"? Damit sind die in der Geschwindigkeit ja nur aufm Papier "gleich" schnell...
 
@Byte & Topfi: Ja eine Kombilösung gibts, aber soweit ich das in Erinnerung habe ist der AGP-Port dann nur AGP*1???
 
@Byte & Topfi & He4db4nger & DarkSarge:
Nö es gibt ein Mainboard mit beiden Slots: Asrock 939Dual-SATA2.
Vollwertiger AGP und PCI-E Slot.

http://www.asrock.com/product/product_939Dual-SATA2.htm
 
@Byte: Hallo, ja das ist sehr erfreulich wenn es für den AGP Port noch weiter schöne Hardware (Hier Grafikkarten der Geforce 6600 Serie) gibt, zumal man sich dann viele Probleme mit unausgereifter Hardware sparen kann. Denn leider glänzen Mainboards mit PCIe Grafikkartenslots aufgrund ihrer Unausgereiftheit zu den Spitzenreitern bei den "Hilfe, das funktioniert nicht" Postings. Ein Grund für mich, von solcher PCIe Hardware die Finger zu lassen, bis sich das bessert. Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Ich betreib meinen Rechner seit einem Jahr mit ner ASUS X700 auf einem ASUS P5GDC Deluxe. Ich hab auch gehört, dass es zwischen Komponenten teilweise zu Problemen gekommen ist. Allerdings muß ich vor einer Verallgemeinerung warnen - wie bei allen Dingen im Leben. Ich hatte mit dieser Kombination noch nie Probleme (auf jeden Fall nix, was sich auf PCI-X schieben lässt. Aber der Rechner an sich sorgt ja auch so schon für genügend 'Unterhaltung').
 
ich sag nichts ohne meinen benchmark-anwalt
aber wenn das ne low budget agp karte mit ordentlicher leistung wird bin ich dabei
 
mich interresiert lediglich, ob das teil sowohl für agp als auch für PCIe fürn ordentlichen preis gibt.

ordentlicher preis= agp-version für ca. 90 EUR, pcie für 100
feddisch

mehr werd ich für dieses "angestaubte" modell nich mehr ausgeben.
greez
obi
 
Die Karte wird aber nicht sehr teuer werden ... zumindestens als AGP nicht. AGP ist am aussterben ... so will man mit der Technik wenigstens noch etwas Geld machen ... ich werd meine 5700 Ultra wahrscheinlich mit dieser Karte ersetzen ...
 
ich warte immer noch auf ein gutes Angebot für eine Geforce 6800 GT Karte auf AGP Basis. Anscheinend werden diese Karten immer knapper und somit teuerer. Hätte ich doch damals zugeschlagen, als die Asus 6800 GT für 239€ bei Alternate zu haben war. Sie war jedoch damals aber sofort ausverkauft. Bis gestern war diese Karte für 299€ dann bei Alternate wieder zu haben und auch sofort ausverkauft, kann ja wohl net sein. Hätte aber die 60€ mehr für dieselbe Karte nicht draufgezahlt, die vor ca. 4 Wochen für 239€ zu haben war. Was geht hier eigentlich ab. Will uns die verdammte Industrie zum umsteigen auf PCI-E zwingen. Ich glaube es gibt immer noch genügend Kaufkraft im AGP-Bereich und ich will unbedingt, jedoch zu einem fairen Preis, eine 6800 GT AGP mein Eigen nennen, sonst müsste ich mir ein neues System kaufen müssen, welches PCI-E unterstützt, was sich für mich nicht rechnet. Alle Geforce 6800 GT AGP Karten sind so gut wie nicht vorhanden in den ganzen Shops, ausser zu Wucherpreisen.
 
jetzt blick ich nich mehr durch.haben zB 6800 ultra und x850xt nicht ddr3 speicher oder irre ich mich da?war die 6600 bis anhin immer noch mit ddr1 ausgestattet?
 
@makaveli: Korrekt. Steht so auch im Artikel. Der Preis machts eben.
 
welche grafikkarte soll ich für age of empires 3 kaufen ?
 
@Siamkat: Eine mit Shader Model 3. DIe sollte dann von der Leistung her auch fähig sein, alles in AoE III flüssig darstellen können. Im Klartext: eine Geforce 6xxx -> zu empfehlen, weil grad preislich unter Druck von oben durch die 7xxx: eine 6800 GT/LE usw., nach belieben. Klar, die nVidia 7xxx tuns auch. Shader Model 3.0 hat ATi erst in seine neuen x1x00-Karten eingebaut, welche im Augenblick in die Regale gestellt werden -> teuer. Die 'Vorgänger' der kanadier (wie X800 usw.) reichen von der Leistung her locker aus, aber die Ensemble Studios haben in AoE III viele Lichteffekte usw. eingebaut, die eben auf dem Shader Model 3.0 beruhen. Ohne dies, sieht AoE III zwar immer noch gut, aber etwas langweilig/eintönig aus. Dieser spezielle, 'leuchtende' Look von vielen Screenshots ist dann nicht vorhanden. Als Resultat ist es graphisch recht gewöhnlich. Letztendlich also eine Entscheidung des Geldbeutels. ImhO wäre - falls nicht vorhanden - ein Upgrade zu 1 Gb RAM sinnvoller, als sich unbedingt die neueste Graphikkarte anzuschaffen.
 
Denke noch nicht einmal dass sich die Performance großartig verbessern oder verschlechtern tut. Dazu ist der Chip einfach mal zu Mittelmäßig. Einzig und allein der Preis wird wohl sinken.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links