Laserdrucker: Codes sollen Straftaten vorbeugen

Hardware Die Electronic Frontier Foundation (EFF) hat nach eigenen Angaben herausgefunden, wie ein auf jedem Ausdruck eines Xerox Farblaserdruckers der DocuColor-Serie enthaltener geheimer Code es den US-Geheimdiensten ermöglicht nachzuvollziehen, von ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ich verstehe nicht was das soll? Ansich total sinnlos das ganze ! Als nächstes wird noch das Benzin gefärbt um zu sehen von welcher Zapfe es kommt.....
 
@NX-01: Da geht es wohl um Dinge wie Banknoten ausdrocken und ähnliches.
 
@swissboy: Da es im Artikel definitiv um "Dokumente" handelt, kann man das wohl ausschließen. Geld ist kein Dokument!
 
Aso ja wenn das so ist...ok aber ob das wirklich so der bringer ist ich meine das versuchen die "Raupkopierer" haqlz zwischen den Punkten zu drucken....
 
@NX-01: Zum Thema Raubkopien... kam das hier eigentlich auch schon auf Winfuture? . . . http://www.heise.de/newsticker/meldung/65003
 
@Chrno: Banknoten sind für den Drucker auch Dokumente, dem ist das egal. Ich habe es ja auch nur als Beispiel für etwas genannt das man nicht reproduzieren sollte bzw. darf. Es können genauso gut Urkunden oder ähnliches sein.
 
@NX-01: Diesel wird doch schon seit ewig gefärbt....bzw wollte sagen, dass Heizöl rot ist und Diesel eben nicht...so jetzt stimmts.
 
Die Geheimdienste interessieren sich für andere Sachen als Falschgeld!
 
@Rhodos: Ob nun geheime Dokumente oder Falschgeld ist doch Jacke wie Hose. Wenn man eine Straftaf mit Hilfe dieser Technologie verrhindern kann macht man das auch. Ist doch klar. Seit mal nicht so kleinlich. Ich finds gut, solange es nicht wirklich zu Lasten der Qualität geht.
 
@NX-01: benzin wird schon eingefärbt
 
@NX-01: Nur zur INFO..... Jede Zapfe hat ihren eigenen Farbstoff, damit man eben erkennt woher es kommt :)
 
@Dario:

'Wenn man eine Straftaf mit Hilfe dieser Technologie verrhindern kann macht man das auch.'

wie willste denn damit straftaten verhindern? das geht definitiv nicht.
das würde heißen, der drucker sendet von allein eine nachricht an den geheimdienst. so nach dem motto "hallo lieber geheimdienst, hier ist ein anwender der gerade verbotene dokumente druckt. bitte komm doch mal vorbei und verhafte ihn" big brother läßt grüßen.

allenfalls die anschließende aufklärung erleichtern könnte funzen. aber auch dies ist nur ein weiterer schritt auf dem weg zum gläsernen menschen. ich frage mich dabei bloß, wie weit es dann noch gehen soll. demnächst kommt vieleicht ein wc, welches beim geschäft den behörden mitteilt was du alles eingeworfen hast.

es bestärkt mich aber in meiner meinung, daß die amis in ihrer paranoia vor nichts zurückschrecken.
 
ähmn, man hat dann auf jeder seite gelbe punkte??? wenn die mit bloßem auge sichtbar sind is das doch bei zb. fotodrucks extrem störend, oder hab ich da was falsch verstanden??
 
is echt lachhaft......
big brother is watching u............

achja ab 2010 haben wir alle nummern aufm kopf tätowiert......
nee echt......
son scheißdreck.....
 
Hehe, das ist genauso sinnbefreit wie die Aktion von Schily mit der "internationalen Datenbank gegen Kinderpornographie". Manche lernen es auch nie... mal schauen, wann der Erste das System umgangen hat...
 
@Chrno: wird bestimmt nicht lange dauern! Ich schätze mal, dass man es in Form eines Treibers die Sache entfernen kann! :) Oder wenn die Punkte mit einem extra "Schreibwerkzeug" gedruckt werden, Drucker aufmachen und vorsichtig abkleben! :)
 
die Dinger sind so klein, wenn du en Foto druckst siehste das nimmer.
Es gibt wie immer 2 seiten der Geschichte, vor und nachteile.
Die Codes lassen sich bestimmt fälschen, von da her ist es fragwürdich ob sowas vor gericht zugelassen wäre. Meine Meinung
 
@-=[J]=-: In jedem anderen normalen Schriftstück siehst du die dann aber sehr wohl - und das würde mich stören.
 
@Chrno: Klar, sie bauen einen versteckten Code ein, der der so lästig ist, dass er jedem gleich ins Auge sticht. Das macht Sinn...

Davon wird man natürlich nichts merken, sonst wär ja die ganze Aktion für die Katz.
 
wenn man die verlinkte seite aufruft, sieht man als erstes ein Bild. Das zeigt den Ausdruck 60x vergrößert und man erkennt die Punkte gerade noch. In normalen Abstand sind die also unsichtbar.
 
Stimmt, sieht schon scheisse aus.
Ich glaub, wenn se das verschwiegen haben würd ich den drucker sofort zurückgeben.
Die müssen sowas doch sagen oder ?
naja, sind immer viele Sieten aber ich glaube das wird sich nicht etablieren weil niemand den scheiss kauft.
 
@contaque: Also ich weiß ja nicht ... aber wenn das oberste Bild normalansicht und das dadrunter 60 fach vergrößert dann sieht man das sehr wohl ...
 
@-=[J]=-: Wenn diese Codes in Gelb gedruckt werden, was ist wenn gelb leer ist?
Oder der Benutzer auf S/W Druck umschaltet?
 
Glaube nicht, dass wir Nummern auf den Kopf kriegen, höchstens rosa Punkte. Aber die, die sich sowas ausdenken und mit Absicht "Fehler" in ihre Geräte einbauen, die ham wohl ein Ei auf´m Kopf!
 
@sam79: Es werden keine Punkte sein, Sondern RIFD-Chip's direkt nach der Geburt. So weiß man Jederzeit Wer und Wo du Bist. :-)
 
Das Problem kann man einfach umgehen: Keine Drucker der Firma Xerox mehr kaufen. Es wird immer Hersteller geben, die sowas nicht mit sich machen lassen und auf diese würde ich dann zurückgreifen.
So langsam aber sicher glaube ich, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis wir nen echten Polizeistaat haben.
 
@Brueckenpenner: "Es wird immer Hersteller geben, die sowas nicht mit sich machen lassen" > soll wohl eher heissen: Es gibt Hersteller, bei denen es noch nicht rausgekommen ist...
 
@Brueckenpenner: Gute Idee, das mit dem Boykottieren. Nur gehen mir langsam die Druckerhersteller aus. Es gibt ja noch mehr Boykottgründe, bspw. die Abzocke bei der Druckertinte.
 
wieso denn nur auf laserprintern?
 
@Meatwad: Weil da die Qualität so gut sein kann das man es mit dem Original verwechseln könnte.
 
Mir ist das sowas von egal ob die bei den Druckern was machen oder nicht und falls ich mir wirklich mal nen Drucker kaufe, werd ich bestimmt auch nicht drauf achten ob der nun so ein "feature" hat oder nicht ...
Ich weiss von mir selbst das ich nichts "illegales" ausdrucke und allein das reicht aus, dass es mir auch komplett wayne sein kann ob die jetzt da ein datum oder eine SerienNr auslesen können wenn sie unbedingt wollen (und wahrscheinlich eh nie werden) ... denkt mal so :)
 
@MiAUskie: ja genau ... soll der totale Überwachungsstaat ruhig kommen. In Orwell's 1984 bekam ja auch nur derjenige Streß mit dem Televisor, der sich nicht an die Regeln und Gesetze gehalten hat ... wir haben doch alle nichts zu verbergen, also wo ist das Problem: heute ein kleiner Farbcode, morgen ein ... übermorgen Kamera. Solange es der Sicherheit und Verbrechensabwehr dient ! Aber sonst gehts noch ??
 
@call_me_berti: genau so nen Kommentar hab ich erwartet.
Ne mal im ernst, seit ihr alle Verbrecher das ihr wegen sowas Angst haben müsst oder regt ihr euch nur gerne auf? Solche Dinge wie kleine Punkte auf ausgedruckten Seiten belächle "ich" gerade zu, weil ich, wie schon erwähnt, absolut keine Angst davor habe iergendwann mal damit Probleme zu bekommen.

Das mit den Kameras ist zwar wieder ne andere Geschichte, doch auch damit lass ich mich nicht einschüchtern und lauf genauso lächelnd durch die Stadt wie vorher...

Mir ist's jedenfalls bis zu nem gewissen maße (und da gehören diese dummen Punkte rein) wurscht!
 
@MiAUskie: Tja, der Mensch ist schon ein merkwürdiges Schaf. Wenn dein Telefon und deine Mails abgehört werden, ist das auch kein Problem. Du hast ja nichts zu verbergen. Dass es aber so etwas wie eine Privatsphäre gibt, scheint dir schnurz zu sein.
 
@der_ingo: Privatsphäre, genau um das gehts und genau da seh ich bei ein paar dämlichen Punkten auf ausgedruckten Seiten absolut keine einbußen. Ich glaube nicht das ein Jedermann mit den Punkten so einfach deinen Drucker ausfindig machen kann, schon garnicht wenn du keine Dokumenten usw. fälschst... zu den Mails und zum Telefon hast du übrigens recht. Es ist mir tatsächlich sowas von egal ob jemand meine Mails oder mein Telefon abhört, denn ich bin davon überzeugt das er nichts davon verstehen wird wenn ich mit nem Kollegen in unserem Dialekt komuniziere. Ganz im gegenteil, es kommt sogar oft vor das ich bestimmte Wörter wie "Bombe" oder ähnliches sage, wohl in der Hoffnung das iergendwo auf der Welt sofort ein Tonband anfängt aufzunehmen und die dies auswerten sich anschliessend stundenlang rumärgern müssen nur um unseren Dialekt zu verstehen um dann drauf zu kommen das wir sie nur verarscht haben >_< Wie gesagt, bis zu nem gewissen Maße ist mir das sowas von total wayne :)
 
PS: Benzin ist auch gefärbt! Ist euch das noch nicht Aufgefallen ? ARAL hat Blau, PB hat Grün und Shell ist gelblich. Es ist zwar nur eine nuance, aber man kann es sehen.
 
Farbdrucker haben heutzutage einen Kopierschutz, wenn man Geld fälschen will.
 
@okromario: ah schon ausprobiert, was :D
 
@all: CD- und DvD-Brenner schreiben schon immer ihre Seriennummer mit auf die CD bzw. DVD.

gruss B.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles