Samsung bringt Handy mit 7-Megapixel-Kamera

Telefonie Samsung will erstmals ein Handy mit einer eingebauten 7 Megapixel Digitalkamera ausserhalb seines Heimatlandes Südkorea anbieten. Zunächst soll das Gerät nur in China erhältlich sein, je nachdem wie es dort angenommen wird, soll es möglicherweise ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
1. viel zu teuer :P
2. gibts da auch bilder^^
 
@Jedi123: Würd mich auch interesieren. Ich fühl mich immer mehr in meiner Ansicht bestätigt, mir erst eine Digicam und neues Handy zu holen, wenn es beide Sachen in einem gbt. :P
 
Ist nicht alles am Anfang immer teuer??
Es wird auch dann noch billiger werden. :P
 
Da kauf ich mir lieber einene ordentliche Digicam mit stativ bevor ich zu einen rund 900Us Dollar teueren Handy greife. Die Qualität werden die nie erreichen. Halte von sowas nix. Auch wenn das jetzt ein sinnloser Kommentar war.
 
@mr.bunny: ähm ne das is kein dummer kommentar
was nutzten einem wenn man 10-20MP hat wenn die schärfe oder die farbtreue darunter leidet und um 900euro/USD bekommt man besseres
lieber ne reine kamera
 
@mr.bunny: Ich warte auf FovOn!
 
wer braucht schon 7megapixel in einem handy. voll schwachsinnig.
 
Die können auch 20 megapixel draufhauen - das Problem von kleinen Objektiven werden die dennoch nicht lösen. Das Problem hat man auch bei den normalen digicams, je kleiner das Objektiv um so schlechter die Bilder, Pixelanzahl hilft da recht wenig.
 
bissl hässlich is das ja wohl überhaupt net oder ?! also echt ma wer will denn ein Handy mit so´nem Riesen Objektiv hinten dran ?!
und 2. der preis ^^
 
@Big: Das Objektiv bestimmt bekanntlich massgeblich die Bildqulität. Aus physikalischen Gründen ist es nicht möglich ein Objektic beliebig zu vekleinern. Entweder klein oder gut, beides geht nicht. Es wird daher immer ein Kompromiss zwischen Qualität und Grösse sein.
 
@swissboy: nicht wenn man den "Mechanismus" des menschlichen Auges nachbaut :D MfG CYA iNsuRRecTiON
 
lol, was für ein klopper :D sieht eher wie taschen-dildo aus ^^
 
Das Ding sieht aus wie n LNB der an der Schüssel hängt ROFL
 
oder wie eine Waffe, lol
 
LOL Das Bild in der Mitte is ja wohl nich ernstgemeint oder? Kann man das Ding auch als Knüppel verwenden(Wie ne Maglite^^)?
 
@r00f: Seltsam. Gleichen Gedanken hatte ich auch. Sieht aus wie ne Sonderanfertigung für Schilly's Bundespolizei. Die werden 1. auf dem Ding angerufen, kommen 2. vorbei und ziehen dir mit dem Vorsatz eins drüber, damit Du nicht mehr weglaufen kannst und machen dann 3. ein Foto für die Verbrecherdatei.....
Aber Samsung sollte noch so ein komisches Blinklicht integrieren, wie's die Billig-Nokias gaben, nur in Blau halt....
 
@r00f: Ansonsten lese ich nur, jetzt muss ich aber doch mal etwas los werden:
1. Unter http://www.samsunghq.com/ kann man sich das Schmuckstück anschauen. Es wird doch wohl kaum jemand glauben, dass so ein Knüppel - wie im mittleren Bild oben dargestellt - marktfähig wäre. Es handelt sich um ein Aufsteckobjektiv! - Zitat Samsung: "...first mobile phone to offer attachable wide-angle and tele-conversion lenses".

2. Damit wird es genau für Szeneleute zum Objekt der Begierde: Handy hat man eh immer dabei und mit solch einem Handy kann man endlich seine IXOS (o.ä.) für jegliche Partyschnappschüsse zu Hause lassen! - Genau der Weg in die richtige Richtung, denke ich. Wäre nun noch PDA-Funktionalität wie beim MDA compact vorhanden, dann wäre mir das Gerät locker 900€, d.h. subventioniert ca. 350€ wert! - Ich suche seit langem die eierlegende Wollmilchsau. An sich wäre dies der XDA mini s (ab Q4 2005), jedoch ist auch dort wieder das Kamera-Feature lausig.
3. Würde mich freuen, wenn Samsung und HTC (Hersteller MDA, XDA usw.) sich diesbezüglich mal zusammentun würden und endlich einen hochwertigen Komprmiss von Kamera-Handy-PDA auf den Markt bringen, damit ich nicht mehr 5-8 Hemdentaschen mehr benötige :-))
 
@Puffke: Die Platine eines Handys ist ja wohl mittlerweile dermaßen winzig... ud da ein integrierter Prozessor im Prinzip nix anderes als ein miniaturisierter Stromkreis ist - allerdings ein sehr komplexer - könnte man dies alles auch in ebensolchem einbrutzeln. Platzverbrauch??? Tendiert dann gegen unerheblich. Gut, der Preis wird bei solch einer Spezialanfertigung schnell ins unermessliche schießen... allerdings wird es wohl allzubald programmierbare RISCs geben, ähnlich einem FLashROM. Die langsame Version davon gibt es ja bereits von Ti... Der springende Punkt ist eben, dass man Gehäuse nicht beliebig verkleinern kann, ohne die Bedienbarkeit in Mitleidenschaft zu ziehen. Es gibt so manches Handy, von dem sollte sich ein normal gewachsener Mitteleuropäer fernhalten... und da Digicams ja mittlerweile schon kleiner sind als Handys... doch sollte es eine genormte Schnittstelle geben, sodass man sich quasi sein Gehäuse aussucht und somit über Dinge wie Akku, Display und 'Upgradeplatz' entscheidet, und da eben Slots für Erweiterunge hat. Wie eben Handymodule und Kameramodule. Nach Möglichkeit auch von mehreren Herstellern, ansonsten wäre ja ein Konkurrenzkampf nicht gewährleistet.
 
Ich halte auch nichts davon, dass ist nur Superlativen-PR. :)
Ein Handy kann gerne ne schöne Fotofunktion für Schnappschüsse und MMS haben, aber sowas sollte dann doch lieber echten Kameras vorbehalten bleiben.
 
na da werden sie sicher wieder viele kunden mit ihrer megapixel=gute bildqualitaet luege einfangen
 
ey gehts nich? das Handy is so eh viel zu Teuer und wenn ich bilder machen will dann habe ich eine kamera.
Das Bild in der mitte: naja also wenn so mein handy aussehen würde...?!
selbst wenn dad ding abgemacht is, mitschleppen will ich das nicht.
 
ich kauf mir lieber ne ordentlich Cam, und hab dafuer nicht so ein haessliches Handy in der Tasche....

Fazit: Haesslich! :D
 
Einerseits: wer braucht n Handy in der Kamera ?
andererseits : Irgendwann hatt man alles in eimen gerät, was auch nicht unpraktisch ist.
mal sehen wie das Problem der alternden komponenten gelöst wird.
Beispiel : handy voll in ordnung aber scheiss Kamera ...
und wenn ich irgendwann meine komplette hauselektronik in dem ding hab , was mach ich dann ?
oder werden die Sachen bis dahin soooo billig sein ?
 
sieht wie der versuch aus, ein handy in eine digicam zu integrieren
 
Also wenn man das Objektiv abnehmen kann ist es prima! Wenn nicht kauft das keine Sau!
 
@muhviehstar: Kann man, siehe Kommentar [10] [re:2] von Puffke.
 
ist ja ganz nett, aber wer braucht das? Und vor allem, wer zahlt dafür 900 Dollar??????
 
@Trancepole: Lauf mal durch die innenstadt. Schau, mit welchen technischen Dingen da viele Menschen hantieren. Und dann frage Dich noch einmal, wofür derjenige so etwas braucht...
man beachte zum Beispiel die Gruppe der ca. 15-jährigen, welche sich ein Highendsmartphone für sauviel Kohle anschaffen... um es dann als MP³-Player zu mißbrauchen. Ja, das Handy kann das. Aber es wurde BESTIMMT auch dafür gebaut, oder??? Und leider gab es niemanden, der diesen jungs erklärt hat, dass die Bedienung umständlich, das Ding scheißeteuer und der Klang - dezent ist. Und für ein fünftel des preises gibt es einen guten MP³-Player, der besser klingt, einfacher zu bedienen ist, und wenn dessen Akku leer ist, kann man immer noch telefonieren...
Bedürfnisse erschafft sich der mensch eben selbst. Sonst würden wir doch alle noch nackert durch die Steppe wuseln :)
 
Bis man die Taschenlampe, ich nenn das "Objektiv" mal so, angeschraubt hat, ist doch bestimmt schon jede Situation, die ich festhalten wollte, längst vorüber. An die kurze Lebensdauer des Bajonetts möchte ich garnicht erst denken, kann mir kaum vorstellen dass das an so einem kleinen Gerät lange mitmacht, bei normaler bis intensiver Nutzung.
 
Wenn du in Amerika dein neues Samsung Handy ziehst, schwebst du in Lebensgefahr. Denn da dürfen die nämlich auf dich schiessen, weil sie sich durch dein Handy bedroht fühlen. :)) Also so ein Ding kommt mir nicht in die Tasche!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check