Japan pflanzt gefährlichen Haustieren Chips ein

Das japanische Umwelt-Ministerium hat am heutigen Donnerstag eine Anordnung vorgelegt, derzufolge in naher Zukunft alle Besitzer von Tieren, die als gefährlich eingestuft werden, ihre Lieblinge mit Mikrochips ausstatten müssen, damit sie im Notfall ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nette Idee, die Japaner sind in Sachen Fortschritt schon immer besser als wir gewesen.
 
@Großer: Nicht alles, was "Fortschritt" genannt wird, ist wirklich ein positiver Schritt forwärts...ich finde die Idee zum Kotzen...ich würde eher sagen, dass den Leuten verboten werden sollen, arme Krokodile als Haustiere zu halten...
Pass auf, dieser "Fortschritt" wird dir irgendwann auch noch nen Chip verpassen :)
 
sehr gute idee! glaubst du denn die halten sich dran wenn man es verbietet...?
 
Ohja...vor allem diese 20 Meter langen Schildkröten, die mit Laserstrahlen schießen, sind ganz schön gefährlich.............also bitte...die Japaner haben zu viel Final Fantasy gespielt :)
 
@engeljaeger:
naja...Schnapp-schildkröten können durchaus gefährlich sein. Ausgewachsen bringen die bis zu 40kg auf die Wage, sind extrem aggressiv und können problemlos Finger oder Hände abbeißen! http://www.wasserschildkroete.de/Schnapp-Schildkroeten.htm
 
@ lufkin: Na ja, aber wie schnell sind die Viecher denn? (ok, beim Schnappen schon, aber nicht beim Forwärtskommen :) )...abgesehen davon sollte ganz einfach kein Mensch solch eine 40kg-Schildkröte als Haustier halten...
 
@all: :D
 
hmm...auch schildkröten sollte man nicht unterschätzen können sehr aggressiv sein.
 
hmm Spinnen mit einen Chip auszustatten ist schwierig da sie sich regelmässig häuten, direkt in den Körper zu injizieren ist ohne Verletzungen schwer zu realisieren....
 
@Bioforge: Ob die das mit meinen zwei Chameleons auch machen würden?? Sind ja auch "Gefährlich" !!! Wegen Chronischer Farbveränderung ^^
 
Naja ich finde die Idee erstmal gar nicht so schlecht. Wenn z.B. in Deutschland dann auch Kampfhunde oder so damit ausgestattet werden würden. Also ich finde die Idee eigentlich gut. Jedoch wird sich zeigen wie sich das ganze umsetzen lässt und wie dieser Chip "angebracht" wird.
 
@ TaOps_Heinz: Wozu? Ist ja nicht so, als würden Kampfhunde viel rumstreunen...und an einem Angriff kann der Chip auch nichts ändern...wenn dann müsste das Teil bei Aggressions-Strömen Elektroschocks geben, oder so *lol*...you see where all that leads to...
 
das gleiche sollte man hier mit nazis machen, damit man sie immer leicht aufspüren und entsorgen äh pflegen kann ^^
 
@muesli: Ich finde man sollte eher Zecken/Punks einen einsetzen. Immer wenn Sie sagen "Haste mal nen Euro" Gleich den Chip ne Anweisung geben, den Träger mit leichten Stromstößen zum arbeiten zu motivieren. Außerdem hatte ich mit Nazis noch nie Probleme und wenn dann sind das ja eh immer die Gleichen wo sich kloppen. Linke und Nazis. Also bist Du ein Linker/Punk/Zecke.
 
@schauinsland: Du muss nach Dachau! Einfach dort Urlaub machen. Probier mal.
 
[IRONIE Mode] mit tieren kann man es ja machen... [/IRONIE Mode]
 
@Denmat: Ich hoffe, das war ironisch gemeint...?
 
ich wette sogar darauf, dass es ironisch gemeint ist :)
 
yo sorry hatte ich vergessen hinzuschreiben, habs bearbeitet :)

ich finds irgendwie nicht so wirklich in ordnung, okeh die tiere merken die chips warscheinlich nichtmal, aber besser wär doch solche exotischen haustiere garnicht erst zu erlauben, und wenn doch dann mit strenger prüfung auf artgerechte haltung!

so wie die japaner drauf sind kann man dass nichtmal haustiere nennen rofl die züchten sich ihr eigenes essen zu hause ^^
 
Ich verlange eine zentrale Datenbank für Zahnabdrücke. Da braucht man dann nur nachzusehen und weiß was einen gebissen hat.
 
Hahahaha
 
Hauptsache wir bekommen die Schlange, welche aus dem Klo gekrochen kommt und Euch in den Hintern beißt, auch :-)
 
Nur eine Frage der Zeit, bis so ein Chip auch bei vermeintlich gefährlichen Menschen inplantiert wird!!
 
...und winfuture usern - bei jeder negativ bewertung für einen kommentar gibts dann einen kleinen stromschlag :)
 
Schildkröten??? *rofl* die sind ja auch sooo gefährlich ... *bibber* ... ich lass meine hamster nicht mehr frei rumlaufen ^^ die könnten ja andre menschen angreifen
 
@InVision: Hamster an die Leine ^^
 
@kickasslöckchen: ... oder in das Handy-Ladegerät: http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=50554
 
Ja klar, Tiere sind echt gefährlich für den armen Menschen....
OMG mich nervt die allgemeine Einstellung vieler Menschen:
Gefährliche Tiere müssen getötet werden, dass aber der Mensch
oft selber Schuld ist, wenn er von einem Wildtier gefressen oder
vergiftet wird, davon spricht niemand, denn der Mensch soll
schliesslich selbsverständlich im Amazonas baden können,
wenn nötig müssen halt die Pyranjas platz machen.
Und jetzt setzt man allen "gefährlichen" Haustieren nen Chip
ein, was kommt als nächstes?
Jedes Wildtier ein Chip?
Jeder Mensch ein Chip?
Gut das ist jetzt absichtlich provokativ gesagt, dennoch wäre es besser diese Tiere als Haustiere zu verbieten, statt allen einen Chip zu spritzen und würde ausserdem noch weniger kosten
 
@lord-greg: Hab' gerade das erste Mal dieses "tolle" Bewertungsteil benutzt...
Bin nämlich absolut deiner Meinung...
Im Endeffekt ist der Mensch das einzig "böse" Tier...
 
die japaner haben einen ausgeprägten kontrollwahn.
 
In Deutschland gint es einige KAtzen und Hunden mit einem sollchen Chip, dies beruht aber auf freiwilliger Basis und dient nur dazu das Tier wiederzufinden falls es sich verirrt o.ä.
Aber das in Japan geht eindeutig zu weit. Bald tragen wir solche Chips.
 
würd der Mensch nur mal aus einem Großteil der Natur seine Finger lassen...
 
lol, dann gibt es eine Fahrradweg Maut.. etc. etc. etc...., dieser Chip kann dann gleich messen, ob du besoffen auto fährst :-) GRAUSAME FICTION... NanoCips, die injiziert werden können, die in Flüssigkeit gelöst werden können, währe vielleicht nen guter Stoff für einen Horror Film....

:D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles