Hitachi: Fingerabdruck war gestern

Hardware Hitachi hat am Dienstag mitgeteilt, dass man vorhat die Absätze des hauseigenen Fingervenen- Identifikationssystems weltweit zu steigern. Ab dem nächsten April will Hitachi seinen internationalen Marktanteil auf über fünfzig Prozent ausbauen und ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
bis dann leute auf die "idee" kommen den finger abzuschneiden. da lass ich mir doch lieber die karte + pin klauen...
 
@l-vizz: *g* du sagst es. Da bekommt man wenigstens Ersatz :D
 
@l-vizz: Ich find es besser als den Abdruck selbst, da wenn die Venen nicht mehr Durchblutet werden diese wohl sehr schlecht zu erkennen sein und somit undrauchbar sein dürfte.
 
@l-vizz: Ich denke, bei diesem Punkt ist dieses System sogar dem normalen Fingerabdruck überlegen. Richtig konstruiert sollte es einen lebenden von einem toten (abgeschnittenem) Finger unterscheiden können.
 
@Mini-Comp: ist die Frage, ob so ein Dieb soweit denkt wie du und dir nicht den Finger trotzdem abschneidet. Am besten ist es sowieso mit Finger UND Karte.
 
war natürlich auch etwas ironisch gemeint - trotzdem...
 
@ The_Jackal: Es wird wohl eher die Pin als die Karte ersetzt. Die Karte ist ohne Pin wertlos und der einfache Dieb muss beobachten um auch die Pin zu bekommen. Diese Taschendiebe dürfte Körperverletzung abschrecken. Profis die die Pin von der Karte holen können dürften auch mit der Tecknik des Fingerabdruck vertraut sein. Denen die davon nicht zurückschrecken für die Pin einen umzulegen dürfte es so oder so egal sein, wird nur erschwert.
 
aber was macht man, wenn man ne krankheit hat (oder man raucht) und die äderchen immer schlechter durchblutet werden ?
 
@l-vizz: Ist doch alles simpel -> schließlich wird infrarot verwendet. Und da sieht man die Venen eben RELATIV zum sie umgebenden Gewebe. Man könnte sonst ja auch sage:'Im Winter ist meine Hand so kalt. Bekomme ich kein Geld???'. Es geht NUR um die Temperatur relativ zum Gewebe. Anhand derer man die Position der Venen herausfinden kann. Und zum Thema abschneiden: Ein Pulsschlag äußert sich in einer rytmischen Erweiterung der Gefäße. Der Puls eines toten Fingers ist ziemlich niedrig. Das festzustellen sollte kein Problem sein. Man könnte das auch ausbauen, dass der Puls nicht höher als ein bestimmter Wert sein darf, den man für jeden Kunden individuell ermittelt. Da die meisten Menschen bei einer Waffe am Hinterkopf nervös werden, könnte der Räuber somit nicht an Geld kommen...
Dann darf man eben nur nicht zum Geldautomaten rennen... :)
Aber um dem entgegenzuwirken, kann man ja auch ein Infrarotbild vom Gesicht machen. Die Errötung durch emotionale Belastung (gleich Temp. Max) ist anders u.v.a. ungleichmäßiger als der Temperaturanstieg des Körpers bei sportlicher Belastung.
 
@l-vizz:

Genau, weil man ja dir beim dem Fingerabdrucksystem nicht den Finger abschneiden kann *g*
 
@l-vizz: klar und in 50 jahren heist es dann: "opa, warum hast du eigentlich keine finger mehr?" daraufhin der opa:"ich wurde in meinen genzen leben 10 mal überfallen!". ist mir grad so eingefallen =)
 
was kommt wohl als nächstes? doch nicht etwa die exakte position der gehirnwindungen relativ zur nase :)
 
Jo aber Venen wachsen und verändern sich doch auch - insbesondere wenn die Leute noch im Wachstum sind! Ob dass das Sytem auch berücksichtigt?
 
@andreasm: Aber wieviele Heranwachsende haben schon z.B. in einer Firma einen Arbeitsplatz, an dem streng vertrauliche Daten vorliegen?! Und an Geldautomaten werden die dann wahrscheinlich dieses System erst für Volljährige einführen. Da verändert sich ja dann nicht mehr allzuviel.
 
@andreasm: Karten laufen ab. Wenn die es klug machen, dann nur in Kombination mit PIN und Karte + FingerScan. Dann wird der Finger auch z.B. alle 5 Jahre neu gescannt und die Daten angepasst.
 
@bib: Der Körper verändert sich auch noch nach der Pubertät. Davon ganz ab kenne ich *keine* Firma, die den Zugang zu sensiblen Firmenbereichen ausschliesslich durch biometrische Sicherheitssysteme beschränkt oder beschränken würde. Es gibt im Moment noch kein System am Markt, was auch nur annähernd als sicher bezeichnet werden kann (außer vom Hersteller selbst [sic!]). Im Moment können biometrische Sicherheitssysteme ausschliesslich als Ergänzung zu anderen Systemen gesehen werden (Passwort, PIN, Keycard, Funk, ...).
 
ey die kommtare hier ick könnt mich immer be... vor lachen hehe" finger abschneiden" löl also wenn ick traurig bin komm ick immer her und les hier die news -witzig-
 
@derblauesauser: Wenn du wirklich so traurig bist, konsultiere einen Psychiater, Ich glaube der kann dir da besser helfen als Winfuture, Unglaublich,
 
ja sehr unglaublich o man
 
und was passiert wenn man ma nen geschwollenen finger hat, oder sonst irgend eine krankheit die die gefässstruktur verändert? dann kricht man kein geld und muss hungern....
 
@Rikibu: oder du gehst ganz normal zum schalter...
 
Was passiert wenn man sich durch einen Unfall die Finger kaputt haut? Soll ich dann meinen Sack auf den Scanner legen?LOL
 
@Hoshie223: hast schon recht, bring die jungs von hitachi auf verückte gedanken! =) wie sollen dann frauen geld abheben? =)
 
Auf welche Idee manche hier kommen. Was passiert, wenn ihr euren PIN vergisst? Ihr geht zur Bank und lässt euch einen neuen geben. Ganz einfach. Mannomann. Ich habe von niemanden gehört, dass er sich über den Iris Scan sorgen gemacht hat z.B. mit solchen Kommentaren, was passiert, wenn mir mein Auto wie in Minority Report geklaut wird? ROFL
 
@The_Jackal: naja einen neuen finger kann dir die bank nciht geben das nicht so leicht wie mit der pin ^^ und wenn sie dann auch den finger wechseln, irgendwann hat man keine mehr ^^'''''
 
Moin! Man sollte vielleicht erwähnen, dass die angesprochenen Geldautomaten aus Japan die Fingerabdrücke ausschliesslich als *zusätzliches* Prüfkriterium nutzen und nicht alleine darauf vertrauen. Erst wenn Fingerabdruck *und* z.B. PIN/Code (oder gerne auch Handy (was da drüben gerne als Verifikationsmittel genutzt wird)) übereinstimmen und konkludent auf den legitimen Nutzer geschlossen werden kann, wird Geld ausgezahlt.
 
@LostSoul: Ich höre ja den ganzen Tag lang einen Haufen Fremdwörter, mit griechischer, lateinischer oder französischer Abstammung, hab mich bisher auch nicht für einen minderbemittelten Menschen gehalten, aber was bitteschön bedeutet denn 'konkludent'???? Hört sich ja nicht mal toll an, weil so sperrig, dass es im munde stecken bleibt... Ich eruier das mal :)
 
@Stamfy: "konkludent (lat.): schlüssig, eine bestimmte Schlussfolgerung zulassend"
 
ich schneid mir mal schnell in den finger!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte