Lücken in Firefox - Kein Gewinn für Microsoft

Software Wie Peter Watson, Chief Security Advisor von Microsoft Australien und Neuseeland, kürzlich gegenüber einem ZDNet-Reporter erwähnt hatte, würden sich aus den in letzter Zeit in Firefox entdeckten Sicherheitslücken keine Vorteile für den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
symantec hat miilionenverträge mit microsoft. ist doch klar das die firefox nicht leiden können. zumal sie mit firefox kein geld verdienen. solche studien sind hokus-pokus.
 
Zitat: "Auch Hersteller Symantec will im September mit Hilfe einer Studie herausgefunden haben, dass Mozilla Firefox geringere Sicherheit als der derzeit marktbeherrschende Internet Explorer aufweise."

LMAO, die Kräuter in Symantecs Pfeifen möchte ich auch mal rauchen!
 
das ist doch nichts weiter als heiße luft :)
symantec sollte sich, anstatt andere projekte mies zumachen, mal an die eigene nase fassen, denn deren programme sind alles andere als sicher :-)
 
Das wichtigste ist doch wie schnell die Lücken gefixt werden!! Hab selber 2 Jahre mitm IE (MYIE) gesurft und dabei ist mein Virenscanner des öfteren angesprungen, was mir beim Firefox nicht einmal passiert ist (beide standard config). Muss jeder für sich selbst entscheiden und rausfinden was für ihn gut ist.
 
@airzim.tk: na vll. liegt das ja auch daran das der mozilla-cache in anderer form gespeichert wird und virenscanner mit "_CACHE_001_" rein garnichts anfangen.
 
@airzim.tk: Naja, ich surfe seit 1997 fast ausschließlich mit dem IE, und wenn ich nicht gerade auf irgendwelchen dubiosen Seiten unterwegs war, hat mein Virenscanner auch nie einen Laut von sich gegeben. Und bei besagten Seiten, die Dir irgendwelches Zeug unterschieben wollten, waren Opera (und damals Netscape) genauso hilflos wie IE oder Firefox oder sonstwas für ein Browser. MfG Joyrider (100% Virus free :-) )
 
@Joyrider: Wie kannst du wissen, dass du 100% Virus free bist? Hast du 'nen Virenscanner mit 100% Erkennungsrate oder was?^^
 
@Joyrider: Also auf so dubiosen Seiten wie google würde ich mich mit einem IE auch nicht rumtreiben...
 
@overflow: google dubios?! der war gut
 
@voyager: nö, das war kein witz. Stichwort Google-Ads
 
@airzim.tk: "....gespeichert wird und virenscanner mit "_CACHE_001_" rein garnichts anfangen."
das ist nicht richtig...denn die kaspersky engine im f-secure 2006 kann diese files scannen und erkennt auch falls diese "infected" wären...
 
>
Wenn alle Schädlige (VirenTrojaner,usw) bis morgen weg sind hat die Firma
> Symantec < glaub ich bald nich mehr soviel Geld.
Aber das wird nicht passieren schlisslich arbeiten ja in solchen Firmen Leute
die jeden Tag eine neu "bedrohung" rausbringen.
 
@keil: stimmt, Symantec stellt ja auch Router incl. Firewall her. Die wurden aber schon grottig getestet.
 
@keil: /Ironie an Hab mal gelesen, dass Norton Anti-Virus einen Virus gefunden hat /Ironie aus ^^
 
ich nutze immernoch IE, Firefox is für MICH net das wahre... gefällt mir einfach net :) tja und es kann sein, das da geschummelt wird, aber der fels in der brandung ist FF lange net :D
 
@tommy_gun: Schön, und ich benutze nur noch FF weil der IE für MICH nicht das wahre ist...Was hat das jetzt mit der News zu tun?
 
@tommy_gun: Warum ist der FF net das wahre?
 
@schäfchen: vermutlich weil ihm das design nicht gefällt :) für mich ist der IE auch nicht mehr das wahre. finde tabbedbrowsing oder vorschaubilder mit werbeblock bei google oder, oder oder. ff is halt etwas komplexer und um ihn auszuschöpfen muss man sich auch mal plugins auseinandersetzen, ähnlich wie bei miranda. @tommy_gun: dann benutz doch den opera, der ist mittlerweile ohne werbung kostenlos und ob ff oder opera jetzt besser sind is denke ich mal glaubenssache aber beide sind besser als der ie :D
 
Symantec sollte mal lieber
ihr einges Live Update kümmern
das hat nehmlich auch Sicherheitslücken
 
@Manu15: die da wären?
 
@voyager: Symantec hatte 2003 und 2004 probleme mit dem liveupdaten. unter anderen waren durch lücken systemzugriffe möglich. was 2005 alles entdeckt wurde, solltest du nachgooglen. für ein kommerzielles produkt ist symentec der letzte mist.
 
@schwammdrüber : ausnahmslos jedes AV-produkt hatte seit 2003 schwerwiegende sicherheitsprobleme in ihren produkten gehabt , jeder hat das sogut wie möglich durch updates gelöst bevor die fehler missbraucht werden konnten , auch bei symantec . was du hier genau sagen willst ist deine persönliche meinung nicht mehr und nicht weniger und ist nicht relevant.
 
@voyager: du erweckst dein eindruck, als müsstes du die symantecprobleme rechtfertigen. aber du kannst diese probleme nicht mit den problemen anderer vertuschen, aufwiegen, oder rechtfertigen. das ist deine ganz persönlich irrelevante meinung die du hier vertrittst. :-)
 
das mit dem ActiveX und der BHOs im IE ist ja wohl mit das gefährlichste was es gibt.
ich bleib in meiner Firma und zuhause beim FF und Opera.
 
Will mich auch mal in die Diskussion einreihen.
Firefox oder IE besser:
Von den Features ist der FF eindeutig besser. Der IE hinkt sehr hinterher, der neue IE7 wird wohl einiges aufholen können, dennoch wird er nie das Level von Opera oder Firefox erreichen.
ÜBer die Sicherheit vom FF kann man nun mal nicht viel sagen. Der IE ist und bleibt warscheinlich der meistverwendete Browser, deswegen spezialisieren sich alle Angriffe auf ihn, der FF stellt nicht ein großes Ziel da, er könnte aber wesentlich mehr Lücken aufweisen, wer weiß...ICh BEnutze trotzdem lieber den FF. Mit Opera habe ich viele Probleme mit der Seitenkompatibilität.

Alle hacken hier auf Symantec rum. Ihr habt warscheinlich alle die Desktop Firewall benutzt. bunt, resourcenhungrig, langsam etc.
ABer die Erkennung der Symantec Produkte ist gut.
ICh will nicht schwärmen, aber habt ihr mal das Symantec Antivirus Corporate getestet? Das ist ein klasse Scanner. Klein, schnell, einfach super. Da hat Symantec gute Arbeit geleistet, für den Dekstop Bereich scheint wohl ein anderes Entwicklerteam zuständig zu sein und dieses ist echt grottenschlecht.
Der Scanner verankert sich zu sehr ins System und lässt sich teilweise nicht mal deinstallieren. Aber die Corporate Version ist echte Sahne,
 
@BenG: denke mal der firefox hat auch nen leichten sympathiebonus und wird seltener ziel von angriffen da er opensource ist und nicht zu so einer bösen kapitalistischen firma gehört xD da aber die meisten leute, die den firefox benutzen, evtl auch mehr ahnung von pcs haben und nicht zonealarm und konsorten zur absicherung ihres systems nutzen, lohnt es sich für einen virenprogrammierer nicht für eine geringere erfolgsaussicht bei einer kleineren zahl von leuten was zu programmieren
 
@BenG: ach, das sind wieder die typischen Vorurteile das FF nur so sicher ist weil ihn nicht viele verwenden. Genau sowas wird auch immer bei Linux behauptet. FF ist schonmal deutlich sicherer da er OpenSource ist und somit jeder nach Lücken ausschau halten kann. Außerdem ist er nicht zu 99% im System verankert und zu Symantec kann man ja wohl nur sagen das deren Scanner bis vor 2 Jahren nicht mal rar oder UPX "Archive" erkannten...
 
@overflow: Und das sind die typischen Vorurteile, dass OpenSource-Software viel sicherer ist, weil so viele drüber schauen können. Ist Apache nicht OpenSource? Über wieviele Versionen gab es dann gewisse schwere Sicherheitslücken, bis sie dann gefunden wurden? Auch diese Verankerungsgeschichte: Der IE ist nicht im System verankert, sondern er wird nur von vielen Applikationen mit verwendet, z.B. als Hilfeanzeige. Das System (lies: der Kernel) läuft gut ohne ihn ohne jede Probleme, aber die User Experience ist wesentlich schlechter. Zum Thema RAR-Archiven: Warum muss ein Ondemand-Virenscanner auch unbedingt RAR-Archive durchsuchen können? Versteh ich nicht.
 
Zum Thema Symantec: http://ulm.ccc.de/chaos-seminar/personal-firewalls/recording.html ( und eventuell noch http://ulm.ccc.de/chaos-seminar/windows-security/recording.html )
Ansehen, denken, nochmals denken, reagieren.
 
@c303: Das Personal Firewalls keine Daseinsberechtigung haben, wissen wir :)...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!