CEO von Opera: Zweistelliger Marktanteil bis 2006

Software Wie Jon von Tetzchner, Leiter des Software-Herstellers, berichtet, hat Webbrowser Opera bereits zwei bis drei Prozent des entsprechenden Marktes eingenommen. Seit die Werbebanner aus dem Programm herausgenommen und es als Freeware vertrieben wird, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ich hab Opera das erstemal mit 3.5 getestet und bei 4.0 habe ich den Browser oft genutzt - dazwischen hab ich mir immer nur die Major releases angeschaut und getestst aber war irgendwie nicht mehr so überzeugt wie damals mit 3.5/4.0 - Seid 7.22 oder sowas bin ich dann fest vom IE gegangen und nutze nur noch Opera. Opera ist für mich der angenehmste und "beste" browser. Mit Firefox hatte ich viele Probleme mit den Extensions, dann startet Firefox z.B. oft nicht mehr, trotz neusinstallation usw. - Irgendwie blieb also immer was von firefox im rechner hängen so das ich den Browser nie weiter nutzen konnte.

Also ich habe fast durchgehend nur gute Erfahrungen mit Opera gemacht - die deutsche Übersetzung war immer etwas...NAJA z.B. (Vllbild) usw. aber das ändert ja nichts wirklich am Browser der für mich damals wie heute der beste auf dem Markt ist.
 
@HomerM:
Du darfst beim Neuinstallieren von Firefox nicht vergessen den Profile Ordner in "C:\Dokumente und Eintellungen\Benutzername\Anwendungsdaten\Mozilla" zu löschen. Denn sonst startet Firefox auch nach zig Neuinstallationen nicht mehr, wenn eine Extension die Einstellungen zerstört hat. In diesem Ordner werden alle Einstellungen, Profile und auch oftmals Extensions von Firefox gespeichert.
 
Die Ziele sind wohl etwas zu hoch gesteckt, aber ich mag es Opera gönnen wenn sie ihren Marktanteil verbessern können. Ein dritter Browser mit ernstzunehmendem Marktanteil kann nicht schaden, Konkurrenz belebt schliesslich das Geschäft.
 
@swissboy: Ja stimmt, würde ich auch sagen. Zumal dann ja auch der IE 7 kommt - ich denke da werden dann auch einige wieder zu IE wechseln oder besser gesagt nicht erst wechseln. Mal sehen was die Zeit bringt und ob Opera dem Ziel nahe kommt. P.S. Langsam unterscheiden sich die Browser nur noch nach subjektiven Empfinden - von der Stabilität, Sicherheit usw. usw. gleichen sich alle 3 Hauptakteure immer mehr an.
 
@swissboy: Gönnen... klar, die Firma schreibt seit Jahren gute und verhältnismäßig innovative Programme. Ich frage mich nur, welchen Nutzen sie davon haben, Opera zu verschenken. Bis jetzt war es ja Shareware. Und im Gegensatz zu Opensourceprojekten wie Mozilla muss der Verein seine Programmierer auch bezahlen.
 
@Stamfy: Opera will im Browsergeschäft einfach nur einen bekannteren Namen haben um die Mobile Produkte besser verkaufen zu können. Der MArkt an PDAs, Handys und Smartphones wächst stärker als der Markt für PCs. Hier hat Opera eine Bezahlversion des Browsers und hier will Opera mehr verdienen. Das ist deren derzeitiger Kurs.
 
Ein lustiger Knlich.... 2.4 Millionen mal runtergeladen... dann ist Tage nichts passiert... dann wurde der Counter urplötzlich wieder entfernt... da kann sich jeder denken was passiert ist. Nicht einmal auf sehr Computer orientierten Seiten wie Heise ist Opera dem zweistelligen Bereich nahe. In Deutschland beträgt der Anteil um das eine Prozent... 2oo6 ist da alles aber nicht realistisch... sollen sich auf Merlin konzentrieren und nicht solche Märchen in die Welt setzen. Und um noch die Firefox Hasser zu bedienen... diese 2.4 Mio für die Opera so viele Tage hatte hatte Firefox nach dem 2ten bzw im Laufe des dritten Tages... mehr als doppelt so schnell wie Opera... und bei denen ist der Counter weder bei 2.4 stehen geblieben noch verschwunden. Opera floppt weiter vor sich hin, kann man nur hoffen das sie draus lernen und mit Merlin endlich etwas schaffen was sie seit 10 Jahren verfolgen.
 
@Chuck: Wie ich sehe bist du ein fanatischer Firefox lieber, der jeden anderen Browser hasst. In deiner Kritik hast du leider vergessen zu erwähnen, dass vor kurzem das Werbefenster entfernt wurde. Das war der grösste Minus an Opera. Nur deswegen haben viele zu Firefox gewechselt. Aber auch die ganzen berichte bei WinFuture über immer neue kritische Sicherheitslücken hasst du vergessen.
 
@Chuck: Der zweite Troll spricht.
 
@unruh-a: Du solltest zum Optiker gehen, du hast eine massive Sehschwäche. Nein, das Werbefenster war _einer_ der Minuspunkte. Zu Firefox sind die Leute gewechselt weil es sich besser bedienen lässt und im Endeffekt mehr zu bieten hat. Vergessen hast du die Tatsachen das auch eine weitere FreeWare Aktion rund um Opera nach wenigen Tagen im Sand versunken ist, das nach 10 Jahren Opera noch immer auf keinen grünen Zweig kommt, das Opera nirgens bestätigt das auch Merlin frei sein wird... Nimmt die Opera Brille ab und sieh der Wahrheit ins Gesicht. @Digicy: Hättest du nicht gepostet wäre es einer weniger...
 
Ich hab den ja auch runtergeladen, und nach 3 oder 4 Minuten sofort wieder deinstalliert.
Mein mit FireTune "getunter" Firefox ist einfach n Zahn schneller und wie ich finde auch hübscher und komfortabler.
Auch ein Firefox ist sehr gut ohne Extensions :)
 
@Chackz: Wer meint die Qualität eines Browsers nach 4 Minuten beurteilen zu können ...  :-)
 
@Chackz: Kurz gesagt: Du hattest keine Ahnung wie man Opera bedient. = Der dritte Troll spricht
 
Ob Opera mehr all in one oder Firefox mehr aus Einzelteilen meiner Meinung nach beides besser als der IE.
 
naja, ich bin ein überzeugter Opera nutzer! Nachdem jetzt auch das Werbebanner entfernt wurde, ist Opera für mich unschlagbar...
 
Ist doch wurscht welcher Browser. Nur net IE unbedingt. Ich beobachte mit Sorge die Zunahme der Lücken im Firefox. Meine Meinung: Solange die die Updatefunktion nicht überarbeitet haben bleibe ich beim Opera. Diese ständige Updaterei kann auch langsam nerven. Man ist ja nur noch damit beschäftigt, sein System auf dem aktuellsten Stand zu halten, als
andere Sachen zu machen. Von daher ist es vielleicht gar nicht so schlecht, wenn sich die User ein bißchen auf die Angebote verteilen.
 
@Mulder: Zitat: "Ich beobachte mit Sorge die Zunahme der Lücken im Firefox." Ich denke das Firefox nicht sehr viel mehr oder wenger Lücken als andere Browser haben, nur - Hacker und Konsorten konzentrieren sich eben nun auch verstärkt auf den FF, da er immer weiter verbreitet ist. Hinter jedem Programmierer steckt nun mal ein Mensch, der auch Fehler macht, aber das scheinen ja die FF-Trolls zu vergessen.
 
@Mulder: Die Anzahl der Fehler ist auf die Zeiträume gesehen nicht gestiegen sondern gesunken. Es werden pro Zeitraum immer weniger echte Lücken gefunden. Die Sache ist nur die dass immer mehr davon public gemacht werden... was aber rein an der Medienlandschaft lieg wo 'Only bad News are good News' sind.
 
Opera 8 ist ein wirklich guter Browser geworden. RSS finde ich zwar umständlich gelungen, aber dafür hat das Progg tolle Features, die der IE erst mit v8.0 und FF mit etlichen Extensions haben wird. Trotzdem fehlt dem Browser etwas: die Erweiterbarkeit. Sogar für IE habe ich nützliche Plugins gefunden, die bei Oper 8 nicht existieren.
 
also ich find opera schneller (beim seitenaufbau) und weniger resourcen fressend wen man mal 20-30 seitne offen hat was bei mir jedne tag mindestens 5 mal der fall ist ... also = ) bleib ich bei opera + jetz iser gratis noch mehr platz für das darstellen der seiten btw der 4 zeilen favoriten :D = ) ciao ciao jungs
 
@collapse: lol 4 zeilen fav. hihi so schaut mein opera 8 aus: http://tinyurl.com/7ahgs :)
 
Und so schaut meiner aus: http://tinyurl.com/939eb

Ja ja ich weiß, a weng überladen, braucht man aber alles :-)

Im Übrigen finde ich das FF Extensions Argument ein Schmarrn.
Ich möchte nicht Dutzende von Plugins runterladen und konfigurieren müssen, bis der Browser so in etwa die Features hat, die ich haben möchte. Zeit ist Geld, und Geld haben wir nicht :-) (naja eh nur meine Meinung und interessieren tut es warscheinlich eh niemanden.)
 
@ragnar86: oft und ebay oft haben wir beide drin ^^ was für ein desktop style program hast du und "in ie öffnen" wie bekommt man das in den opera? mfg
 
Hi! Den Button findest du hier http://tinyurl.com/68gxl unter "Web Development" (fast ganz unten). Einfach den Button anklicken, den du haben willst. Wird dann automatisch runtergeladen. Das WinXP Style findest du hier: http://tinyurl.com/anroq
 
Hm, genau die Extensions die den Firefox zum massgeschneiderten Browser machen ist ein Grund für mich, der zum Beispiel gegen Opera spricht. Zudem sind es bei mir nur eine handvoll. Und der komfortable Adblocker möchte ich nicht missen.
 
@ragnar86: hi vielen dank :) man lernt eben nie aus
 
"...sowie die kostenlose Variante (!?!) sollen dazu beitragen, dass Opera verstärkt weiterempfohlen wird..." Ähhh, kostenlose Variante??? Gibt es noch eine kostenpflichtige Variante von Opera? Hört sich für mich an, als wenn es bald eine neue kostenpflichtige Opera-Version geben wird.
 
@LUZIFER: Die Mobile Versionen kosten weiterhin und Gerüchte besagen das Merlin auch wieder kostenpflichtig sein wird. Man hat quasi jetzt seinen alten fertigen Plunder rausgeworfen.
 
Vor einem Jahr noch war ich Operanutzer und ich muss sagen, dass die Werbung mich gestört hat. Nun, ein Kumpel hat mir Firefox gezeigt und ich hab es auch angenommen, nur musste ich mich ein wenig umgewöhnen. Man sollte generell offen für alles sein, wüsste aber jetzt nicht, welcher Browser besser ist.
 
Na da bin ich ja mal sehr gespannt, ob das die Opera Schmiede schafft.
Das einzig wirklich schlechte am Opera ist im Moment noch die mangelhafte Implementierung von XML bzw. eher vielmehr XSL (Also XML Dateien mit Stylesheets), da kommt bei mir nur irgendwelcher Buchstaben- und Zahlensalat heraus, das kann sogar der IE besser.
 
naja ich hoffe, dass die ihr ziel erreichen, da eine starke konkurrenz für firefox mehr ansporn fürs weiterentwickeln ist :D
 
@LordDeath: Solange beide dem IE ordentlich Marktanteile abjagen stimme ich dir voll und ganz zu...
 
bin seit v6 bei opera, zwischendurch mal FF getestet hat mich nie überzeugt, schon komisch das opera mit email, chat, diversen erweiterungen trotzdem nur ca. 4mb hat was FF ohne dem alles hat... ein zeichen dafür das die programmierer nicht fähig sind effizient zu programmieren, und wer mal 50 links geöffnet hat der weis opera zu schätzen, wenn ich eine url in der zwischenablage habe und klicke mit der rechten maustaste auf die adresszeile, klicke ich auf "einfügen und aufrufen" allein dieses feature ist für mich schon relevant, bei FF muss ich auf einfügen und enter drücken... desweiteren kann FF nicht "alle" popups "immer" maximiert öffnen, es kommt öfters vor das ein popup nicht im hintergrund und maximiert geöffnet wird, ist für opera kein prob.... desweiteren ist opera um längen stabiler und schneller als FF, wer opera richtig einsgestellt hat und in den optionen "als opera ausgeben" aktiviert hat, der wird fast keine seiten mehr finden die falsch angezeigt wird, ich habe noch keine gefunden (auser atikel in ebay reinsetzen mit bild hochladen, da muss man den ie nehmen) wer FF nutzen will solls doch tun, jeder muss selbst wissen mit was er besser zurecht kommt, es gibt ja auch leute die sich textbrowser in einer shell antun... jeder wie er will...amen
 
@stinkvieh: Warum muss immer wieder ein Opera Fan damit rumtrollen wie klein Opera doch ist... sag doch einfach dass du weder von Programmierung und Programmiersprachen absolut keine Ahnung hast, das kommt aufs selbe hinaus. Und wo soll das Problem sein 50 Links zu öffnen? Das mache ich jeden Tag... ohne Probleme... derweil hast du 'Paste & Go' auch bei Firefox... man muss nur wollen. Des Weiteren ist Opera weder schneller noch stabiler... das ist auf nahezu jedem System anders was meistens am User liegt. Bleib also mit deinen Märchen dort wo du hingehörst... nutz weiter Opera... solange Opera keine vernünftige Schnittstelle für Erweiterungen hat und ihm somit noch einige Funktionen fehlen wird das eh nix. Er kommt einfach nicht bei der Masse an.
 
Es spricht ja auch nichts dagegen Opera und Firefox parallel zu nutzen. Sogar den IE brauche ich noch gelegentlich. Es gibt einfach nicht den Browser, der a l l e s kann.
 
Ich benutze den Firefox, seit er damals in der Version 1.0 rauskam. Davor war ich bei der Mozilla Suite (und davor IE,... jaja). Ich bin jetzt in den FF "eingearbeitet" und bedine den ziemlich schnell... Tastenkürzel, Schaltflächen klicken ohne genau hinzugucken wo die eigtl. sind usw. ...Deshalb werd ich jetzt nichtmehr zu Opera wechseln, auch wenn es sicherlich ein sehr guter Browser ist. Aber bis ich mit ihm so gut umgehen könnte wie mit meinem FF jetzt, würde wohl einige Zeit vergehen, die ich nicht unbeding opfern will. Und ich vermute mal, so wird es wohl vielen gehen.
 
Ich wünsche Opera viel Erfolg beim erreichen von 10 %... gut ist der Browser alle mal, aber ich persönlich komme einfach mit Firefox besser zurecht. Aber solange Leute dem IE den Rücken kehren ist mir alles recht ^_^ ...aber eine Sache vermisse ich definitiv bei Opera: ADBLOCK *g*
 
Leute, es gibt wirklich viele unterschiede der Browser. Der einzige Unterschied zwischen Opera und Mozilla sei nunmehr blablabla ist richtig daneben
Opera benutyt eine offene struktur. So yiemlich alles kan per text editor editiert werden, bei Mozilla ist es codiert. Genau das macht opera für alle geeignet, da man wirklich erweiterte einstellungen fornehmen kann, wenn man will!
 
@logic-xc: ich glaube eher, genau sowas macht opera nicht für alle geeignet, jedenfalls nicht für masse. für leute die gerne alles an sich anpassen, ist opera super geeignet, aber firefox ist da doch mehr die "pop" version eines browsers, nach nem "lego" prinzip... beliebt und einfach. zusätze muss man nicht "umständlich" irgendwie selber einbauen, sondern hat extensions, die man per click drinne hat. nein, bin kein firefox fan, hab opera als hauptbrowser, aber das sind so sachen, die ich bemerkt habe, wenn ich opera an ottonormalsurfer weiterempfohlen habe.
 
@logic-xc: Mit der XUL ist Mozilla* offener und besser geeignet als die Texteditor-Lösung.
 
Netscape, Opera, Firefox, Internet Explorer, K-Meleon, die Qual der Wahl. Da dürfte für jeden was dabei sein....
 
Ich wuerde sagen der spinnt das Blause vom Himmel!

da zum 1. sicherlich vielen Opera mal testen wollten, weil es zum erstenmal umsonst angeboten wird, ohne Spam
zum 2. werden nicht Alle die das O. Testen auch dabei bleiben, wie ich z.b., da mir Firefox zu gut gefaellt und durch OpenSource mehr Optionen offen stehen.

3. viele Features von Firefox abgekupfert scheinen.. ausserdem zu verspielt.. und ich unabhaengig von jeder plattform benutzen kann sowohl linux als auch win...

blablabla...

Opera ueber 10% wers glaubt ich werds beim naechsten Format nicht nochmal drauf haun... aber zumindest weiss ich nun was mich erwarten wuerde... :)

so long
 
@seki: "3. viele Features vom Firefox abgekupfert scheinen..." . Ich würde sagen, andersherum wird nen Schuh draus. Opera gibt es schon ein paar Jährchen länger. Also immer schön auf dem Teppich bleiben.
 
opera ist ein ausgereifter browser, der sicherlich etwas unterschätzt wird. die einstellmöglichkeiten und deren erreichbarkeit sind vorbildlich. außer der ie, der ja eigentlich kein internetbrowser ist, haben alle ihre daseinsberechtigung. wie gut, dass sich die "kleinen" browser trotz des zwangsinstallierten ie wieder nach oben gearbeitet haben. gäbe es keine zwangsbrowser wie den ie, sehe die browserlandschaft ganz anders aus. meine meinung.
 
@ Mulder

Netscape->Mozilla -> Firefox...
und dazwischen kam dann irgendwann opera! soweit ich weiss gabs zu anfnang nur netscape und den ie?

achja und wer mit dem Argument kommt... Opensource ist nicht so bestaendig bzw zuzkunftssicher... firmen gehen ned pleite oda?

und wieso sollte der ie abgesehen davon das er "vorinstalliert" und ned "zwangsinstaliert" ist, (kannst nachdem gerichtbeschluss des europaeischen kartelamts den ie als option waehrend der inst. deaktivieren... bzw auch deinstallieren) kein vollwaertiger inetbroswer sein? was verstehst du denn darunter? das er gewiss maengel hat mag ich nicht bewzweifeln...wesehalb ich ihn auch nicht benutze!

gruss sEKi
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte