Rightmark CPU Clock Utility 1.8 - CPU-Monitor u.m.

Software Das freie Projekt RightMark entwickelt neben seinem CPU Benchmark einige weitere kostenlose Programme. Dazu gehört das RightMark CPU Clock Utility, das nicht nur die Daten der CPU auslesen kann, sondern bei vielen modernen Chips auch den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein traumhaftes Tool. Macht die nicht richtig funktionierende CnQ-Funktion der A64 Boards überflüssig. Mein X2 3800+ rennt damit bei vollen 2,0GHz @ 1,1V. Was das für die Temperaturen,Stromaufnahme und die Lüfterregelung bedeutet, muss ich wohl nicht erklären.
 
@speedlimiter: Doch, erklär mal bitte. Habe einen 64er 3500+ auf einem ECS A-939 Board.
 
@speedlimiter: Jetzt bleibt nur die Frage welchen Kern von zwei er da getestet hat.?! Mit Dual-Core gibt´s da noch Probleme, und das er jetzt "rennt" glaub ich auch nicht Wirklich. Wir wohl mehr od. weniger eine "Gefühlstäuschung" sein. Und wer behauptet da dass die C&Q der Mainboard nicht richtig Funktioniert!? Ich für meinen Teil habe damit keine Probleme, ich habe MSI Board, aber auch bei den anderen Herstellern funktioniert dies mehr od. weniger Zufriedenstellend.
 
@speedlimiter: Lässt du den Rechner die ganze Zeit bei 2 GHz laufen. Wäre Schwachsinn...
 
@cray111: Nein, hast natürlich recht. Der Rechner wird durch RMClock auf 1GHz runtergetaktet (@1,1V), bei den vollen 2GHz brauch er 1,15V. Aber immernoch bedeutend weniger als 1,3V Standard. Übrigens finde ich "Performance Level 2" am ausgewogensten, ansonsten bekommt man Probleme mit Spielen, in denen die CPU weniger gefordert ist. Dann schaltet diese nicht mehr auf volle Lesitung hoch und der Effekt sind natürlich niedrigere Frameraten.
 
@rubberduck: Hab ja nicht behauptet, dass mein PC damit schneller läuft. Er läuft lediglich mit gleicher Taktrate und weniger VCore. Auf meinem Abit AN8 Ultra hab ich CnQ nicht zum Laufen bekommen, ist aber auch überflüssig mit dem Tool. Und mit X2 gibt es dabei Null Probleme.
 
jo erklär mal hab einen Athlon 64 3500+ auf Asus A8V-E Deluxe board.
wozu kann ich dieses tool gebrauchen ?!
 
@erni123: Eine ganz einfache Erklärung: Mit diesem Tool, kannst du FID und VID regeln. Dabei werden Spannung und Prozessortakt runtergeschraubt. Wenn du "mehr Power" benötigst, wird in Sekundenbruchteilen das ganze wieder hochgesetzt.
 
Also das Prozessorregeln übernimmt bei mir Win XP x64. Und bei diesem Tool fahre ich komischer weise vollast (laut Tool)), während mir CPU-Z anzeigt das ich nicht auf Vollast fahre. Naja ich denke CPU-Z zeigt mir das ein wenig besser an, so meine Erfahrung.
System: Athlon x64 3200+ und MSI Board
 
@Smadie und an alle X2-Besitzer: probiert mal die Option "/usepmtimer" in der BOOT.INI hinter dem Starteintrag für das Betriebssystem. Dann wird die korrekte MHz-Zahl angezeigt. DIES IST KEIN BUG DES PROGRAMMS, SONDERN VON MICROSOFT. - Und was die Prozessorregelung bei dir übernimmt ist nicht X64, sondern das CnQ. Und das ist sehr beschränkt, oder kannst du damit mehrere abgestufte P-States einstellen?
 
Das Ding kommt zur rechten Zeit!! Hab mir grade letzte Woche einen X2 3800+ zugelegt und suchte grade ein Programm zum C&Q Kontrollieren. Die windowseigenen Möglichkeiten sind ja arg begrenzt. Speziell die Monitoring Möglichkeit finde ich WUNDERBAR. Und wenn man zocken will, kann man das Ding einfach auf Volldampf stellen, schon gehts ab. Nur schade, dass mein Boxed Lüfter nicht runterregelt. Der hängt bei 3200 UPM fest, da geht nix runter. Irgendwelche Tips in die Richtung?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen