Deutsche Telekom liebäugelt mit britischer O2

Wirtschaft & Firmen Zeitungsberichten zur Folge, plant die 'Deutsche Telekom' erneut die Übername des britischen Konkurrenten 'O2'. Nach einem Bericht der Wirtschaftszeitung "The Business", soll der Kaufpreis bei rund 26,5 Milliarden Euro liegen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mhh, heute mal wieder Wirtschaftsnews auf einer Windows Software Seite?
 
@MasterBotAI: windows software seite? nur windows software? nee, oder?
 
@MasterBotAI: Ich finde die News interessant und gehört in die News.
 
@MasterBotAI: Falls du ein aufmerksamer Leser bist, wirst du festgestellt haben, dass wir nicht ausschließlich über Windows berichten..
 
@AndiOnTour: Ich weiss, ich habe selbst schon mehr als 20 News eingereicht, die keiner gewollt hat. Ich habe mich sogar schon 3x als Redakteur gemeldet und wollte News einpflegen, aber man hat mich nicht gewollt, ja mir nichtmal eine Absage geschrieben. Das System läuft jedenfalls mächtig schief hier. Meiner meinung nach gehört diese news in die Wirtschaftswoche oder auf Focus Kapital, nicht aber auf diese Seite. Ich will aber auch nicht anzweifeln, daß einige Leser den Unterschied zwischen Wirtschaftsnews und Software News nicht kennen. Das hängt auch ein wenig mit Pisa zusammen.
 
Deswegen komm ich ja auch jeden Tag hier her weil ich hier die wichtigsten News bekomme und ich find es auch gut das es nicht nur Windows News sind sondern algemeine.
 
Da stellt sich aber die Frage, ob das kartellrechtlich in Ordnung geht. Das Bundeskartellamt dürfte da wohl keine Probleme sehen, aber ich frage mich, ob die EU-Kartellbehörde Bedenken anmeldet. Kann ja sein, daß durch eine solche Übernahme auf einem der nationalen Märkte der EU oder gar selbst EU-weit eine marktbeherrschende Position entstehen würde. Naja, mal sehen, ob was an den Übernahmegerüchten dran ist.
 
@McStarfighter: muss dir da mal zustimmen, da O2 neben Vodafone ein grosser Konkurenz im mobilfung ist! Mal sehen, was E+ und Mannesmann dazu sagen. Da kommt bestimmt noch ein wenig. Aber zum Thema.. Telefonica arbeitet doch eh mit der Telecom zusammen.. ist des nicht nur ne Spanische tochter von denen!? Die werden das bestimmt so machen, das Telefonica mehr rechte hat als telekom.. und schon ist das EU-Kartellamt umgangen! Nu ja.. mal schaun! P.S. Was nörgelt ihr eigentlich immer an Winfuture herum. Ich find die jungs und deren news richtig klasse! Macht weiter so! gruss Günny
 
@dergünny: Telefonica ist das spanische Pendant zur Deutschen Telekom, keine Tochter. Telefonica war mal in Spanien der Monopolist sowie auch unsere liebe T. Und die EU-Kartellbehörde bewertet das mit Blick auf den ganzen Konzern. Wenn also eine z.B. 75%-ige Tochter der DT eine Übernahme durchführen will, dann wird nicht diese Tochter alleine betrachtet, sondern der ganze Telekom-Konzern mit seinen Marktanteilen wird in die Waagschale geworfen. Eine Gesellschaft innerhalb eines Konzerns wird also immer dann mit in das Urteil einbezogen, wenn ein merhheitliches Besitzverhältnis vorliegt, egal durch wieviele Holding und andere Töchter das gefiltert wird.
 
@McStarfighter: Ja stimmt wohl.. war mir nur net so sicher mit der telefonica.. aber siehst.. so weit war ich nicht wech.. sag doch.. irgendwie hatte se mich an des grosse T erinnert.. Hab da in diesem laden ja doch noch en wenig behalten :D
 
siehe auch: http://www.computerbase.de/news/wirtschaft/unternehmen/telekom_t-online/2005/september/neue_geruechte_o2-uebernahme/
 
Man kann nur hoffen das O2 nicht so blind ist und sich an der DT verkauft.
 
die wären doch dumm soviele milliarden zu veschwenden, wie soll das geld wieder rein kommen? 26 milliarden wieder reinholen mit ein paar milliönchen kunden?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!