Bloggen ohne Grenzen: Handbuch veröffentlicht

Internet & Webdienste Die Popularität von Online-Tagebüchern, sogenannten Weblogs, nimmt weltweit zu, aber auch die Zensoren in verschiedenen Ländern haben diesen Trend nicht verschlafen und beginnen den Bloggern immer mehr Einschränkungen aufzuerlegen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich weiß wirklich nicht was an Blogs so besonders ist. So wie bei diesem RSS 2.
 
Ich kann mit BLogs auch nichts anfangen. Ich habe in der Tat besseres zu tun als stundenlang Privattagebücher zu lesen und das auch noch am Monitor.
Da lese ich lieber ein gutes Buch.

 
@Stevie: Sind blogs denn immer langweilige "privattagebücher"? Nimm z.b. mal das blog des IE-teams. Ohne das wüsste keiner so recht über den IE7 bescheid. Oder nimm blogs von journalisten/korrespondenten/redakteuren (tagesschau z.b.), die mal etwas subjektiver berichten können.
 
@Stevie: Solche Bloggs suche ich schon ewig, wo finde ich denn solche? Gibt es sowas auch von den Vista Machern?
 
@Stevie: Auch im gleichn Berufskreis kann man viel Tips und Tricks lernen. Bin z.B. IT-Administrator und Programmierer. Ich finde Blogs anderer Admins+Coder extrem interessant, vor allem wenn man deren Vorgehensweise kennenlernt.
 
Find ich ne richtig gute idee! Aber das ist immer noch für die Weblog Betreiber sehr gefährlich. Den wenn sie erwischt werden drohen ihnen wirklich hohe Strafen! Und ich hab mir gerade die tipps zur anonymisierung durchgelesen und da sind eigentlich nur allgemeine tipps und nichts wirklich neues...
 
@Honos: die Reporter ohne Grenzen können das rad auch nicht neu erfinden :)
 
kann mir das mal einer erklären...
1. warum soll ich denn bitte (wenn ich das ansatzweise richtig verstanden habe) meine persönlichen dinge in so ein blog schreiben und was is da jetzt illegal... bin jetzt völlig verwirrt und kannte "blogs" auch bis jetzt nicht.. also entschuldigt die dumme frage..
 
@r3try: 1. (wo ist 2.?) Weil es manche leute interessieren könnte. Nicht unbedingt, dass du vor einer stunde auf dem klo warst, aber als Iraker könntest du z.b. über fragliches vorgehen von amerikanischen soldaten berichten, als Chinese könntest du mit einem blog die strikte medienpolitik deines landes aushebeln und über interessante dinge berichten, für die du sonst innerhalb von wenigen minuten im knast landen würdest. Da kann es dann auch sinn machen sich nicht erwischen zu lassen und fröhlich weiter zu berichten, indem man vorsichtig ist und anonym bleibt.
 
@r3try: Ein privates Blog ist natürlich nicht illegal, es sei denn, es verletzt die
Rechte Dritter, Irgendwelchen Vereinbarungen über Stillschweigen z.B. Betriebsgeheimnisse oder natürlich in nicht demokratischen Staaten kommentare gegen das jeweilige Regime.
Interessant ist wohl eher die Tatsache, das in Blogs fast sofort Informationen zur
Verfügung stehen, z.B. bei den Terroranschlägen in London.
Mittels Fotohandy wurde in den Weblogs geschrieben, während die Reporter nicht
zum Ort des Geschehens durften.
 
Es gibt eine Flut von Information im Web. Ich bezweifle stark, dass die meisten Blogs auch wirklich gelesen werden. Oder gibt es da auch einen Markt für (fragte der Wirtschaftswissenschaftler)?
 
Laut irgendwelchen umfragen lesen z.b. 32 millionen Amerikaner regelmäßig blogs und 10 millionen haben selbst eins. In Deutschland gibt es angeblich ca. 30.000 blogs. Ich könnte mir auch vorstellen, dass sehr viele blogs nicht regelmäßig gelesen werden, aber andererseits wird vom gesamten internet vermutlich auch nur ein bruchteil wirklich oft besucht/benutzt/gelesen. Was den markt angeht: Seit einigen monaten tauchen immer mehr "corporate blogs" auf, hauptsächlich noch von firmen, die irgendwie etwas mit dem internet zu tun haben (Google, Amazon, Microsoft, Mozilla, Opera, ...), aber mittlerweile auch schon von konzernen wie Nike, GM, Ford, Boeing, Frosta usw.
 
@magnesium: Wir wissen doch alle seit der letzten BT-Wahl wie viel Wahrheitsgehalt solche Umfragen haben. Die Blogs der von dir genannten Firmen würden sich auch prima als News auf ihrer Firmenseite machen. Die Blogs einzelnen Mitarbeiter etc. mal ausgeschlossen. Durch jene dringt aber auch nur das nach außen, was man auf diversen Webseiten ebenfalls lesen kann. - Für mich haben Blogs keinen Platz im Web, die Kapazitäten kann man auch anders nutzen.
 
@speedlimiter: (Zur umfrage: Sind halt nur anhaltspunkte. Aber mindestens ein paar hundert leute lesen regelmäßig blogs. Zufrieden?) So wie du das jetzt beschreibst, sieht es so aus als hättest du nur was gegen den begriff "blog". Natürlich wird der begriff jetzt immer mehr ausgeschlachtet, aber was anderes als dröge pressemitteilungen in marketingdenglisch sind einige corporate blogs schon. Guck dir die blogs von Microsoft an: Hat vor fünf jahren ein chefentwickler veröffentlicht, welche probleme er beim eigenen programm sieht und sich im gleichen zuge direkt öffentlich zu kritik geäußert? Nein, da gab es eine formale mitteilung, die vorher durch fünf marketingabteilungen ging und am ende kaum aussagekraft hatte, vielleicht ein oder zwei interviews und ein paar hilfsaffen, die im usenet den kunden mit ausreden gefüttert haben. Und natürlich gerüchte, die keiner überprüfen konnte. Aber ok, nennen wir diese "blogs" einfach "news" - es sind trotzdem oft bessere "news" als ihre früheren vertreter.
 
@magnesium
ja gut, die habe ich jetzt ausgeklammert, da ich sie nicht kannte.
aber ich rede von dem hype, dass jede privatperson einen blog haben muss und die internet-gemeinde mit seinen gedanken befruchten will.
denn die sind nun mal in der überzahl. für so etwas hätte ich gar keine zeit.
 
wie heisst es so schön in der definition: ...sie selektieren und kommentieren oft einseitig...! in manchen bereichen mögen diese blogs ja sinnvoll sein, ansonsten sehe ich das eher als zusatz zu den konventionellen news und nicht als ersatz.
 
also ich blogge gerne... zumal man ab einem gewissen niveau auch eine journalistische tätigkeit erreicht und dann an pressekonferenzen usw. teilnehmen kann (natürlich mit presseausweis).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen