Flächendeckendes DVB-T bis 2008 geplant

Bis Ende 2008 soll das terrestrische Digitalfernsehen flächendeckend verfügbar sein. Dies sieht eine Entscheidung der öffentlich rechtlichen Fernsehsender vor. Als Grund für diese Maßnahme wird die positive Resonanz in den bereits erschlossenen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
besser als kabelfernsehen, weil billger und eine echte alternative zur sat-schüssel. denn nicht überall darf man sich signale aus dem weltraum holen. dvb-t habe ich mitterlweile auch für den computer. einziger nachtteil, für jeden fernseher braucht man eine dvb-t box. aber ich denke die zukünftige fernsehgeneration wird diesen schon mit eingebaut haben.
 
@schwammdrüber: naja, eine echte alternative zu dvb-s ist dvb-t nie im leben. dvb-s hat viel mehr sender, viel besseres bild, viel besseren ton und nen viel höheren datendurchsatz, also hdtv ready. hdtv wirste nie über dvb-t dank zu begrenzten datenraten erreichen, und wenn du einmal hdtv gesehen hast, weist du was ich mein. dvb-t is vielleicht praktisch, wenn man von kabel weg will, aber wenn man sat haben kann, sollte man es nehmen. dvb-t is da nur ne notlösung. wir ham kabel, dvb-t und dvb-s hier zu hause und dvb-s ist mit abstand das beste. mit abstand.
 
@LoD14: 100% zustimm !!!
 
@schwammdrüber: Mit Kabel und Antenne sitzt man in der letzten Reihe. Sat bzw. DVB-S gehört die Zukunft!
 
@ LoD14: Du hast recht, Du hast recht :) ich wollte mir demnächst sowieso dvb-s zulegen hehe :)
 
nicht jeder hat dvb-s. dvb-t wir es bald flächendeckend geben. ist auch wesentlich einfacher zu installieren.
 
@schwammdrüber: Stimme dir voll und ganz zu! Ich bin auch so ein "Zwangskabelnutzer"! Hier in Ingolstadt liegen wir genau zwischen den Empfangsgebieten München und Nürnberg. München wäre zwar mit dachantenne empfangbar, aber (!) wer im Erdgeschoss einer Mehrparteien-wohnanlage wohnt hat da schlechte Karten. Hoffe sehr, dass der Ausbau wie geplant von statten geht und das man überall (!!!) mit Zimmerantenne (a la Aldi, Lidl etc. Angebote) DVB-T empfangen kann. Das Angebot wäre für mich ausreichend (zumindest die Programmvielfalt die von Nürnberg und München aus angeboten wird!).
 
lass um himmels willen die flossen von den aldi/lidl recievern, die sind fürn popo. sehr schlechte verabeitung. wir hatten 3 stück, alle ham gebrummt, sind dann zu humax, zwar erheblich teuerer, aber erheblich zufriedener :) besseres bild, besserer ton, etc.
 
@schwammdrüber: Hey, egal wie praktisch DVB-T auch sein mag, aber wie schon bereits erwähnt ist es keine alternative zu DVB-S, sogar Kabel hat noch mehr Kanäle als DVB-T und wenn das gesamte Kabel digitalisiert ist, dann bekommst du schönes DVB-C mit genügt Bandbreite, für eine viel besser Qualität als DVB-T und mehr Kanälen, etc. DVB-T ist in seiner jetztigen Form, alles andere als zukunftweißend! MfG CYA iNsuRRecTiON
 
Ich finde DVB-T im Gegensatz zu Analog einen Fortschritt.
Statt der vorher 8 programme gibts jetzt 22 bei uns, und das Ganze war sogar nur mit dem Zusatzreceiver (ohne die Antenne zu verbiegen) möglich.
Ärgerlich ist nur, dass man das Vergnügen Zwangsübergebügelt bekam.
Die Öffentlich-Rechtlichen hätten bei der GEZ wenigstens von der Zahlung eines Quartals absehen können. Schließlich muss man ja in die Zwangsumstellung investieren sonst ist der Bildschirm schwarz.
 
ich bin auch überzeugt von DVB-T, meine freundin in hannover wollte kein kabel anmelden und SAT gabs nicht, kleiner USB receiver an den laptop mini antenne eingestöpselt und zack: 24 programme, topempfang plus bild. schön wäre eine möglicher empfang mi zimmerantenne flächendeckend, aber kleine regionen werden wohl wieder eine dachantenne brauchen.
 
eure euphorie in allen ehren, aber ich finde das ganze zwar einerseits ein fortschritt, andererseits ziemlich sinnlos wenn es nicht flächendeckend deutschlandweit neben den öffentlichen programmen auch noch die privaten sender gibt, sodas dvb-t noch nicht vergleichbar mit kabel oder sat empfang is.
nur damit die öffentlich rechtlichen indirekt eine gez gebührenerhöhung rechtfertigen können, brauch ich das dvb zeuch noch nich.
wenn, dann möchte ich auch die privaten sender darüber schauen - und das is nur in manchen ausbaugebieten der fall. deshalb is das derzeit ziemlich halb durchdacht.
 
@Rikibu: Da stimme ich Dir natürlich zu. Es macht nur Sinn wenn es jeder nutzen kann und flächendeckend verfügbar ist. Die Privaten sollten natürlich ebenso vorhanden sein, sonst ist es relativ dünn.
Im Vergleich zu dem ursprünglichen Plan erst 2010 flächendeckend zu sein, klingt das vorziehen auf 2008 doch possitiv. Übrigens was Digitales Fernsehen angeht ist Deutschland auch hinter den Nachbarn
angesiedelt. Gibts bei uns überhaupt noch was wo wir nicht die Schlussleuchte darstellen?
 
DVB-T ist zwar interessant, aber leider wurde keine technische Lösung gemeinsam mit digitalem Radioempfang entwickelt. So dümpelt DAB (digitales terrestrisches Radio) vor sich hin und keiner interessiert sich dafür. Eine digital terrestrische Lösung aus Radio und TV würde mich mehr ansprechen. Ich bleibe also lieber bei Kabel (Radio + TV + Internetanschluss), auch wenn es Geld kostet.
 
@LUZIFER: echt gibt auch bald Radioprogramme über DVB-T
 
@overflow: DVB-T + digitales Radio? Wo? Hast du eine Quelle zum nachlesen? Wenn diese Kombination kommen würde, bin ich dabei. Aber ohne Radio ist es halt kein "Rund(um)funk"
 
@LUZIFER: Zur IFA wurde in Berlin schon ein Radiopacket auf mehreren Radiosendern über DVB-T ausgestrahlt...
 
@LUZIFER: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_45350.html
 
@overflow: Vielen Dank für den Link. Das ist mal eine News wert! Ich hoffe, dass wird sich durchsetzten. Bundesweit natürlich.
 
DVB-T ist eher eine Notlösung. Auf mein LCD Fernseher HD Ready ist die Quali erschreckend schlecht. Artefakte und Blockbildung. Mehr Sender wären auch nicht schlecht
 
@Hakan: Tja, so groß ist die Bandbreite halt nicht das da 100+ Sender reinpassen würden. Die Qualität dürfte aber analogen Empfang deutlich übertreffen.
 
@Hakan: HD Ready kannst du bei DVB-T sowieso knicken. Über DVB-T wird kein hochauflösendes HDTV-Fernsehen ausgestrahlt.
 
@Hakan: ist hd ready nicht die geringste qualitätsstufe bzw. anders ausgedrückt der kleinste gemeinsame nenner unter welchem technisch gesehn überhaupt hd inhalte dargestellt werden können? das wird doch zum teil durch herunterrechnen erreicht - daher muss man auch arg aufpassen welches gerät man sich kauft.
 
mensch,was waren wir froh als es 1990 kabelfernsehen gab.keine antennen aufn dach 8 stück parralel geschalltet.heute freuen wir uns wenn das kabel abgemeldet werden kann-kosten sparen- so schnell vergeht die zeit analog zu digital es lebe der fortschritt......
 
@theo_: dennoch war es damals irgendwie interessanter fernsehn zu schauen. ich kann mich noch erinnern als ich extra um eines der dritten programme zu empfangen auf welchem winnetou lief, eine zusätzliche antenne gekauft habe.
früher war fernsehn noch eine art attraktion bzw. was besonderes. heutzutage verkommt das medium zur gesellschaftlichen müllhalde, wenn man das programm als maßstab heranzieht. wirklich sehenswertes gibt es nur noch sehr selten.
 
"Flächendeckendes DVB-T bis 2008 geplant" ....Wird auch wahr sein!?!?!?! *LOL*
Ich mag mein Kabel TV vorallem weil ich da auch Österreichisches und Schweizer TV hab, sprich die ganzen Serien und Spielfilme die bei uns auf RTL, SAT, Pro7,... laufen ohne Werbung und in super Qualität. Das alleine ist ein Grund Kabel TV zu haben.
 
skysoft, falsch. Deutschland ist in Europa das zweite Land hinter UK das DVB-T anbietet. Woanders gibt es das noch nicht, Frankreich und Italien sind demnächst dran, allerdings erst ende des Jahres.
 
@Domino: Ich dachte das sei anders zumindest in einer Broschüre zum Thema laß sich das anders.
Wenn man auf den Link geht: http://www.digitag.org/WebLetters/2005/External-September2005.html
gibts auch was zum lesen. Da ist die Rede davon welches Land sich nun endgültig von Analog trennen will. Deutschalnd trennt sich zwar gerade in Etappen, was bei anderen Ländern bis auf England wohl noch nicht ganz so weit ist. Noch nicht trennen, heist aber nicht, noch nicht haben.
 
@Domino: Ehmmm, nochmal ich. Guckst Du hier: http://www.ero.dk/dvb-t
 
Das einzigste was nervt ist das manche Sender wie DSF, MTV und VIVA Plus nicht mitmachen. Ich nehme Musik via TV Karte auf und halt nur über VIVA. VIVA Plus is vorteilhafter weil man vorher die Titel sieht. Naja kacke. Aber ansonsten nutze ich am Fernseher und PC DVB-T und bald hol ich mir ein Laptop und rüste es für DVB-T auf damit ich auch woanders Fernsehen kann.
 
@Cologneboy1989: tipp: videotexttavel 111 :) zwar nicht immer, aber wenns kommt, sehr praktisch :)
 
schüssel rules
 
thx LoD14 ... trotzdem soll Viva Plus auch über DVB-T senden und auch DSF ... ich kann Abends keine "Sexy Sport Clips" mehr gucken xD
 
Ich finde es Schade, dass DVB-T mit so einem großen Druck in Deutschland eingeführt wird. Ich habe DVB-S und habe noch nichts vergleichbares gesehen. DVB-T hat schon seine Vorzüge, aber nicht im Heimbereich. DVB-T ist während der Autofahrt oder Zugfahrt natürlich sehr gut, denn man muss ja keine Schüssel Punkgenau ausrichten. Aber wie schon gesagt, ist es für zu Hause keine Alternative für mich. Mit DVB-T ist es ja fast wie mit DSL. Viele können es empfangen, aber nicht alle, weil Sie zu weit von einer Sendestation entfernt sind. Und nur in Ballungsgebieten wie z.B. Berlin etc.. kann man eine Zimmerantenne verwenden, und außerhalb wird schon eine Dachantenne benötigt.
Und wenn irgendwann mal HDTV kommen sollte in Deutschland, dann ist Sat der Vorreiter in Deutschland. HDTV ist zwar schon ganz nett, aber bei 720p erkennt man auf einem normalen SDTV Fernseher und zwischen einen HDTV Fernseher ab einem Abstand von 3m keinen Unterschied mehr. Die Unterschiede erkennt man nur, wenn man näher ran geht. Außerdem gibt es noch keinen einzigen HDTV Sender in Deutschland und Premiere wird mit ihrem HDTV Programm auch nicht den Durchbruch erreichen, denn die HDTV Sender kosten wieder zusätzlich. HDTV wird in Deutschland vielleicht 2010 seinen Anfang machen. Vorher sehe ich keine Chance für HDTV.
 
@seth6699: Pro7 und Sat.1 senden ab 1.10. partiell (Filme und Serien, wo es geht) in HDTV ! Nicht erst 2010 :)
 
@cfroemmel: Aber dieser Zustand wird relativ lange anhalten, dass Pro7 und Sat1 nur teilweise Filme zeigen werden. Der Belgische Sender 1080 sendet schon seit über einem Jahr und sendet relativ wenig Interessantes. Aber HDTV wird in Deutschland meiner Meinung nach nicht vor 2010 70% der Bevölkerung interessieren. Jetzt wird die nächsten Jahre erstmal DVB-T gepuscht (leider). Alleine das Digitale Fernsehen ist immer noch nicht bis in jedes Heim vorgedrungen. DVB-T gibt es in Spanien schon seit einer halben Ewigkeit. Wird sind einfach in Sachen Technik rückständig. Wenn man sich mal Länder wie Südkorea anschaut, dann werde ich persönlich richtig neidisch. Dieses Land ist ein Vorreiter in Sachen Technik. Z.B. gibt es bei denen auch ein Gesetzt, das E-Sportler Staatlich fördert.
MfG
 
Bin ein überzeugter und verwöhnter DVB-S User (seit wenigen Wochen). Kann ich nur empfehlen, alles andere ist halbherzig. Hundert € für die Schüssel, 50 für nen Empfänger und sonst keine Kosten. Der effektive Mehrwert ist hoch. Zwar sind nich alle Sender sinnvoll (TV), aber die Radiosender sind wirklich toll und wer schon die Testschleifen in HDTV von Euro-1080-HD1 gesehen hat, weiss wovon geredet wird. Einfach nur grandios. Prosieben und Sat.1 ab 1.10. partiell in HDTV. Die Qualität ist aber auch so schon super und für fast jeden erreichbar, DVB-C und erst recht T werden qualitativ und quantitativ da nie heranreichen, allein schon aufgrund der Spezifikationen. Stay tuned. MfG.
 
weis jemand ob geplant ist, dass man über dvb-t auch surfen kann? also wie skydsl?
 
@terminator: stelle ich mir recht schwierig vor, da die einzelnen Antennen nicht miteinander verbunden sind, schon garnicht weltweit. :)
 
@terminator: kein guter rückkanal... empfangen digitaler daten dürfte kein problem sein, aber senden war beim rundfunk noch nie vorgesehen...
 
Also, dass DVB-T an DVB-S nicht heranreicht ist klar. Über Schüssel hast du für DVB eine Bandbreite von 40 Mbit/s bei DVB-T in DEUTSCHLAND hast du gerade mal 14 Mbit/s da packen die 4 Transponder drauf. In den Transpondern laufen dann nochmal mehrere Sender. Aber mit DVB-C kann ich mir schon vorstellen, dass das an DVB-S heranreicht. Ich bin davon überzeugt, dass es möglich ist einen 40 Mbit/s Stream über Kabel zu senden. Bei Terrestrisch ist das schon klar. Das Problem ist ja auch, dass das schon alles vor 10 Jahren beschlossen wurde und so, ebenfalls wie DVB-S/C in MPEG-2 kodiert wird. Würde man das in MPEG-4 kodieren hätte man mehr bandbreite frei.
 
das problem ist, dass wir im ish kabelgebiet wohnen und unsere verteilerstelle für kabel dauernd ausfälle hatte und hat. deshalb sind wir weg. ich hab mit sat bei mir im zimmer weniger ausfälle als mit kabel im wohnzimmer... (ja, cih gebs zu, ich bin ein 12-stunden-am-tag-fernsehn-seher und bekomm mit, wenn mal wieder was nicht geht...)
 
Mir ist das alles vollkommen egal,ich sehe in der Woche 2-3 Stunden fern da reicht der Kabelanschluß vollkommen aus.Mein Fernseher ist zwar schon 16:9 aber jetzt 5 Jahre alt und wenn der nicht kaputt geht steht der in 10 Jahren auch noch hier.Dieser DVB scheiß geht hier bei uns eh nicht oder noch nicht.

MFG
 
klasse, welche qualitativ gute TV-Sender gibt es schon noch über DVB-S ? Der gleiche Müll empfangbar auf 10-15 weiteren Kanälen. Bin stolz. Die Leute gehen immer mehr weg vom Fernsehen, dafür besteuert die GEZ jetzt bald Internet-PCs.
 
@Bobbie25: Die GEZ besteuert garnichts, sie ist lediglich das ausführende Organ der diesbezüglichen Rechtslage. Dass immer alle auf der GEZ rumhacken, will mir nicht in den Kopf. Das ist etwa so, als wenn man den Tankstellenpächter anbrüllt, warum der Sprit so teuer ist, was ja scheinbar auch ab und an gemacht wird. *kopfschüttel*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles