Virtuelle Seuche in World of Warcraft

PC-Spiele Zahlreiche Spieler des sehr beliebten Online-Rollenspiels World Of Warcraft der Firma Blizzard berichten, von einer Art "virtueller Seuche", die sich in den grösseren Städten des fiktiven Landes Azeroth verbreitet und immer mehr Spieler "infiziert". mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
da kann man nur eins sagen. krass
Das es den Spielern gefällt war zu erwarten.
 
Gibts den schon ein Gegenmittel, oder muß das noch jemand casten? °O Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Die könnten doch nen Arzt und nen Apotheker in das Spiel einbauen. Und gegen Zahlung von 10 Gold wird man auch untersucht und bekommt ein Rezept. Wer dann nochmal 5 Gold für die Rezeptgebühr ausgibt bekommt das Gegenmittel in der Apotheke, vorausgesetzt die Krankenkasse erkennt das Gegenmittel an. :D
 
genau das wär's! es lebe die bürokratie in der spielewelt! *wechrofl*
 
@Fusselbär:
....als Kassenpatient gibts aber kein Rezept, nur als Privatpatient :o)
 
@Fusselbär: Man könnte das auch noch auf die einzelnen Gebiete anpassen. Auf den D Servern wie oben geschrieben. In den USA gibts nur gegen bares ne Behandlung und eine Gegenmittel. In Korea (da weiß ich nicht wie es mit der medizinischen Verpflegung aussieht, also verzeiht meine Spekulation) sind Ärzte nur spärlich zu finden und eine Apotheke gibts nicht, da muss man im Busch die Inhaltsstoffe zusammensuchen und entweder selberbrauen (neue Fertigkeit) oder für Geld brauen lassen :D
 
Die Krankenkasse Zahlt dir das Gegenmittel nicht, nur den Stock damit du nicht ganz umkippst und erhöht den Beitrag.

Mal sehen wann es ne Studie ( vieleicht zufällig aus den USA ) geben wird die untersucht wie sich virtuelle Krankheiten auf unser reeles Leben auswirken.
Vieleicht bekommt man dann irgendwann als Jugendlicher auch Atteste wenn der PC nen virus hat oder der Charakter verstorben ist :-)
( Schulbesucher, das ist eure Chance ... )

Ich hab nur mal nen Monat Ultima Online gezockt und bin süchtig geworden.
Zum Glück wars damals ( und jetzt wieder ) zu teuer um dran zu bleiben und so hat sich mein Hirn etwas erholen können.
 
@candamir: Also für Korea könnte ich mir Akkupunktur vorstellen, oder eine Reihe von Yogaübungen, die die Selbstheilkräfte der Spielfigur fördern. Ob hier wohl Spielentwickler mitlesen? Ideen gibts hier doch genug. :-) Gruß, Fusselbär
 
ob gewollt oder nicht, find das ziemlich spannend :) das diese ganze World of Warcraft Welt schon so komplex ist find ich unglaublich.
 
das nenn ich mal GEIL O.o hoffe bleibt drin weil schockt doch sowass ist doch im realen leben auch mit seuchen und so... man das soll bleiben ^^
 
JA ganz toll! Ich versuche seit Tagen WOW käuflich zu erwerben!!! ÜBERALL AUSVERKAUFT !!! :'-(
 
@biggreen: Sei froh und genieße deine reelles Leben ein bisschen länger. Das trifft beileibe nicht auf alle zu, aber ein Großteil der WoW Spieler ist einer reellen Sucht verfallen, die es bis dahin meines Erachtens nicht in diesem Ausmaß gab - und leider entsprechend auch im echten Leben ihren Tribut kostet.
 
@biggreen: bei mir verstaubt das ding im regal. kann ich dir gerne verkaufen...
 
@ Aydin77: Du willst "biggreen" Dein WoW verkaufen??? Da wird sich Blizzard aber freuen, wenn der von DIR erstellte Account nicht mehr von Dir benutzt wird... und "Biggreen" hat 4 teure "Kaffeetassenuntersetzer". :-)
 
*lol* das find ich ja mal originell, wasses alles gibt ... ich werd mich dennoch fern halten von dem spiel, kenne zwei kumpels die davon nich mehr loskommen, die spielen tag und nacht und kommen nich mehr raus zum spielen :)
 
Hört sich fast an wie die "gewollte Seuche" bei EQII ... LOL
 
Und ich kanns net zogen wegen mangelner Flatrate und kein DSL..ach ich liebe Telear*** :->

:(
 
boah tolle news, hab ich gestern bereits eingesendet und fand offenbar keine beachtung... ihr brauchts wohl eher vorgekaut und fertig übersetzt was?...

2cts?, anyone???

 
@mumbat: wie bitte? wenn mir mal jemand die übersetzungsarbeit abnehmen würde, hab ich da kein problem mit. ich weiss nicht, was du von mir willst. ich grab mich nicht alle paar stunden durch die news-submits. wenn es deinem ego hilft, schreib ich deinen namen gern noch unten drunter.
 
@mumbat: Müssen alle, welche zu Hause nichts zu melden haben, hier ihr übersteigertes Geltungsbedürfnis ausleben? Wenn´s Dich glücklich macht, dann bitte: mumbat, du bist mein Held! Ich bin überaus glücklich in diesem Forum deine sinnfreien Beiträge lesen zu dürfen. Ohne deine Mitarbeit wäre mein Tag doch etwas trauriger... In diesem Sinne: Bleib wie du bist - ein kleiner Wichtigman!
 
@mumbat: was bist du denn für ne tröte? wenn du mal genauer aufpassen würdest, hättest du mitgekriegt, dass sich der übersetzer dieser news im forum über wahrheitsgehalt und hintergrund erkundigt hat, bevor er sich an das eigentliche übersetzen für diese wf-news gemacht hat. ganz davon abgesehen ist das alles nichts brandaktuelles, alsdass es auf wenige stunde ankäme. in wow-foren ist diese angelegenheit schon lange publik.
 
HAHAHAHAHAH !
PECH GEHABT !
naja also ich finds lustig !
Ich bleib lieber bei Guild Wars
 
@D3vilbl00d: Ja und? Was ist ein einer "realistischen" Seuche Pech? Ich finde, dass es das Spielgeschehen um einiges interessanter macht.
 
@D3vilbl00d: Guild Wars, man, jede freie minute spiele ich es. das meiner meinung nach beste online rollenspiel überhaupt. :)
 
Ich dachte das sei schon behoben (so stehts auf worldofwar.de) :)
Najo, auf meinem Derzeitigem Server ist noch niemand so weit Zul Gurub zu betreten, aber ich finde auch die Sache ist irgendwie einfach interessant und sollte villeicht so gelassen werden.
Allerdings ist es dann schon blöd das es immer durch den gleichen Typen ausgelöst wird.. Das kann dann zu sehr missbraucht werden um ein Massaker anzurichten :)
Deshalb bin ich für raus damit, oder zumindest ein Zufallsprinzip einbauen.
 
Ich geb muesli recht!

Wer sowas spielt kann kein Real Life haben! Das hab ich an meinem Umfeld gesehen. Ne Menge Leute haben WOW gespielt und ihr Real Life dadurch völlig in den Hintergrund geschoben!!! Alle wichtigen Sachen die man erledigen sollte einfach immer weiter hinausgezögert. "Och den Mob kill ich noch" "Och ich bin grad in so einer netten Party drin"
Und draussen strallender Sonnenschein. Wenn das nicht krank ist weiss ich auch nicht weiter!! Sogar Ehen gehen durch dieses Spiel kaputt! Zum Glück habens einige kapiert und sind von WOW abgesprungen. Ich bin dafür das man diese Art von Games verbietet!
 
@LariBum: werden aber auch ehen geschlossen.....war in d2 auch schon so^^

außerdem zwinkt dich keiner es zu spielen...übrigens ich hab meine freundin noch......pf
 
@LariBum: Nuja das diese Gefahr besteht ist bekannt, manche schaffen sich das Spiel auch gar nicht an weil sie fürchten das sie selber zu enden.
Aber das ist halt jedem seine Sache. Daraus zu pauschalisieren alle WoW Spieler seien Krank zeugt eigentlich eher von der eigenen mangelnden Intelligenz.
 
@LariBum: Schön, wenn man alles so verallgemeinern kann. Wer hat da wohl das größere psychische Problem? Ein durchschnittlicher WoW-Spieler oder du? ^^ Ich spiele, hab meine Freudnin ebenfalls noch - welche übrigens auch spielt. Ja, natürlich ißt man halt mal ne halbe Stunde später, weil man grad in ner Instanz ist... und? Was bitte gennau ist daran schlimm? Das kann dir bei einem fesselnden Offline-Game genauso passieren. Wollen wir die nicht auch gleich mitverbieten? Sorry, aber ich denke, dir hat deine geliebte Sonne wohl mal etwas zu kräftig auf den Kopf geschienen ^^ :)
 
@Memphis_1: Es geht ja nicht darum ob Dich dazu einer zwingt. Es geht lediglich um den Realitätsverlust den dadurch einige bekommen. Kann da nur voll und ganz zustimmen. Hab selber nen Kumpel der jetzt schon zwei wichtige Prüfungen ausfallen lassen hat nur weil irgend so ein Raid anstand. Und das find ich dann schon übertrieben, und das das ne Ausnahme ist kann ich nicht bestätigen, kenne da noch eine Reihe solcher Leute. Auf der andern Seite machts aber auch höllisch Spaß und wenn man die Realität noch von der Virtuellen Welt trennen kann in der es weitaus wichtigere Sachen zu erledigen gibt spricht nix dagegen.
 
@Memphis_1: Gut "gezwunken" :-))
 
@LariBum: Ja, am besten bevormunden wir alle geistig etwas weniger "stabilen" Personen umd sie vor sich selbst zu schützen. Klasse Idee, dafür verbieten wir am besten alles was Spaß machen kann... Ich selber spiele WoW und bin eigentlich fast nur am Wochenende online. Klar mach es Spaß, aber andere Dinge sind wichtiger. Wobei WoW zu verfallen immer noch besser als andere Methoden zur zeitweiligen Überblendung der Realität, wie z.B. Drogen, ist...
 
Schon Kinder werden mit dem 1 monatigen Probeaccount geködert um ihnen dann das Geld aus der Tasche zu ziehen. Was sich bei den 12 - 18 jährigen zb. ziemlich gut bewerkstelligen lässt. Die spielen erstmal kostenlos mit ihrem Char, identifizieren sich aber später unter Umständen sehr stark damit und wollen natürlich weiterspielen (haben ja nicht umsonst 30 Tage investiert um den "grosszuziehen"). Tja das dumme ist nur das geht nicht. Der blöde Probemonat ist um. Tja ab jetzt kostet weiterspielen halt Geld. zu dumm. Und schon ist man drin in diesem Teufelskreis. Und das ist nicht nur bei WOW so sondern bei allen MMORPGs. Jetzt sagen bestimmt einige "Tja muss ja jeder selbst wissen was er macht" aber erzähl das mal nem 12, 13 oder 14 jährigen. Versteht ihr ein bischen was ich meine? Das ist so wie das Mutterprinzip. Nur das es halt virtuell stattfindet. Man gewinnt seinen Char lieb,investiert Zeit, möchte in nicht verlieren und identifiziert sich mit ihm!. Und das machen sich die Firmen natürlich zu nutze.

 
@LariBum: Ob der gute sich nun für 13 EUR im Monat einen Account besorgt, oder sich einmal alle 2 Monate für 40 EUR ein Offline-Game kauft, oder die Kohle gar versäuft, verqualmt oder verkifft... oder sich ein Jamba-Monatsabo für sein Handy aufschatzen läßt... sorry, aber deine Logik zieht vorn und hinten nicht. Ein 12, 13 oder 14 jähriger kann sich nur mit seinen Eltern anmelden, da man Kreditkarte, ELV oder T-Pay für die Anmeldung nutzen muss (egal ob man dann später Gametimecards verwendet). Und wenn diese das ihrem Kind erlauben, haben sie auch darauf zu achten, daß nichts aus dem Ruder läuft - dafür sind sie Eltern. Desweiteren wird jedem klar sein, der sich ein solches Spiel kauft, daß für ihn/sie monatliche Kosten entstehen - und wer die nicht bereit ist zu zahlen wird die Finger davon lassen und nicht 40 EUR zum Fenster rausschmeißen. Dieses "Mutterprinzip" kommt in jedem RPG vor und macht - im Offline Bereich neben der Story - nunmal den kompletten Reiz davon aus... deshalb nochmal die Frage: wollen wir Offline-Games nicht gleich mitverbieten?
 
@LariBum:
Ach ja, die bösen, bösen Entwickler ^^
Das ist halt das Problem für die achso unschuldige, Geldlose und werlose Jugend - MMORPG´s kann man nicht so einfach ausm Netz ziehen wie "normale" PC-Games. Es geht schon, nur ist der Spielspass dann fast nicht vorhanden...
 
@LariBum: Wir habens kapiert. Aber die im Grundgesetz zugesicherten Freiheiten des Einzelnen zwingen einen eben auch zur Verantwortung für sich selbst. Und wenn Minderjährige Geld für WoW ausgeben ist es Sache der Eltern das zu kontrollieren.
 
@LariBum: Das Tolle ist ja, das solche und ähnliche für einen mit moralischen und ethischen Grundsätzen gesegneten Menschen absolut widerlichen und untersagt gehörenden Geschäftspraktiken nunmal nicht darauf bechränkt sind. Alle wollen Geld verdienen, warum sollte sich dann dieser Markt nicht an die 'Regeln' halten - oder nennen wir es Gepflogenheiten? - welche auf der gesamten Welt angewandt werden. Ja, Blizzard hat einen guten Ruf, aber die Konzernmutter will Kasse machen. Und letztendlich wollen alle - auch Blizzard - Geld.
Der Mensch ist ein Arsch. Das ist nunmal seine Natur. Man nennt das auch Opportunist. Oder 'Selbsterhaltungstrieb'. Wie schon Hobbes sagte: homo homini lupus.
 
@LariBum: Es geht hier ja garnicht um das Game als Solches oder was es im Monat kostet oder was auch immer aber ich finde es erschreckend und unmoralisch, das sowas wie eine Infektion in ein Spiel programmiert wird und dann außer Kontrolle gerät. Als Hätten wir REALLIFE nicht schon genug mit HIV/AIDS, Hepathitis und der ganzen Schei... zu tun. Ich möchte mal einen HIV-Rentner sehen, der seine Zeit vor WoW verbringt um sich dort mit einer Seuche zu infizieren. Soll das allen Ernstes Realistik simmulieren oder ist es einfach nur der höchste Punkt der GESCHMACKLOSIGKEIT.

Vielleicht kann man demnächst bei den Sims seine Leute reihum mit Syphillis infizieren und richtet für harte Fälle eine Hospiz ein.

Bei Blizzard macht Erflog scheinbar auch völlig blöde und wer das auch noch gut findet, sollte mal seine Lebensmaxime überdenken.
 
@Hellbend: Das war von Blizzard ja nicht so vorgesehen, sondern ist ein Bug. Im Normalfall sollte sich der Raid/die Gruppe in der Instanz damit gegenseitig anstecken - außerhalb dieser Instanz sollte sich diese "Krankheit" ursprünglich nie verbreiten. Und in diesem Sinne war die Idee wirklich gut. Und um mal zum RL zurückzukommen: wenn jemand Gameplay-Elemente mit dem RL vermischt und sich dadurch diskriminiert/dikreditiert u.s.w. fühlt, ist er wohl im Bereich der Games... und wohl auch im Bereich TV... ja sogar beim Bücher lesen... völlig falsch. Es gibt deutlich mehr Games/Filme/Bücher, die deutlich härtere Sachen auffahren, die deutlich verwerflicher wären, wenn man sie auf das RL übertragen würde, als WoW. Denk nur an Shooter... Oder wenn bei einem spannendem Krimi der Mörder ein Blinder wäre - sollten sich dann alle Blinden auf diesem Planeten angegriffen fühlen? Sorry, aber wo ist denn da die Logik? Zeit für einen Reality-Check ^^
 
@NewRaven: Auf gut Deutsch - Sie haben den virtuellen programmierten Gummi vergessen. Aus RL also nicht gelernt und "ungewollt" zig Gamern aber vor allem Menschen vor den Kopf gestossen. Hut ab - wenn man ein MMORPG erstellt, das so gut wie WoW läuft, sollte man defizieler damit umgehen oder!?
 
@Hellbend: Überhaupt nicht. Nicht mehr, als jedes andere Medium bestimmte "Gruppen" so gesehen ständig vor den Kopf stoßen würde... seien es Blinde, Gehbehinderte, Blondinen, Brillenträger oder Leute mit Pickeln... jeder war schonmal irgendwo in einem Medium der "Böse" und um soetwas zu vermeiden, müßte man alle Medien verbieten und den Leuten auch noch am besten gleich die Sprache zensieren. Da die meisten Leute glücklicherweise zwischen sowas und einem realen "Angriff" auf ihre Person unterscheiden können und nicht päpstlicher sind, als der Papst. stellt sich die Problematik nicht und somit ist deine "Theorie", sorry, aber hochgradiger Unsinn...
 
@NewRaven: Da kannst mal sehen was für ein Schmarren du daherredest. Wenn ich ein Game kaufe, wie Counter-Strike oder Doom etc. dann weiß ich was mich da erwartet. das Games mitunter Geschmacklos sein können ist hinlänglich bekannt. Für alles was mir in die Hände fällt gibt es einen Hinweis was einem erwartet, wenn man die Packung in der Hand hält und so kann man wählen. Sofern etwas wie das verniedlicht wird oder von Leuten wie dir als potentell ok hingenommen wird zeugt nur von einer Abgebrühtheit der Realität, das dir anscheinend alles egal ist was in Games auftaucht - gewollt oder ungewollt. Passender Weise wird dann auch genauso damit umgegangen - ingame wie rl oder rl wie ingame! Hallo!?^^ Aber verteidige das mal. Es geht nicht um Böse oder Nichtböse sondern um die Mentalität Geschmackloses von Vertretbaren zu unterscheiden. Vielen Gamern ist das ja schon laaange abhanden gekommen aber in Bezug zu WoW und einer Freigabe von 12 (Comic-Stil etc) brauchst du mit deinen Argumenten wohl kaum kommen.
 
@Hellbend: Öhm... es gibt auch in andere Games Krankheiten... die gab es auch in WoW schon immer. Eine reale Krankheit namens Corrupted Blood ist mir nicht bekannt. Wenn du dich darüber aufregst, solltest du dich auch drüber aufregen, daß man armen Goblins Gewalt antut?! Und dann trifft langsam mein allgemeiner Medien-Vergleich wieder zu. Du redest also nicht gerade logisch und das du jetzt, anstatt mit sinnvollen Argumenten zu diskutieren, lieber mit Unterstellungen um dich schmeißt, wie ich im RL bin oder nicht bin, meine Aussagen als schmarrn zu bezeichnen u.s.w. zeigt eindeutig, daß du mit deinen Argumenten am Ende bist. Sich über eine Seuche in einem Spiel aufzuregen, weil es auch real Seuchen gibt - also echt... nehmen wir aus allen fiktiven Medien alle realitätsbezogenen Inhalte, bleiben keine Medien mehr. Das wäre ja wahnsinnig toll... is klar... ^^ So was unsinniges hab ich echt noch nie gehört... und nochmal zu den 12... mit 12 haben Eltern sowas wie Erziehungspflicht. Wenn diese Eltern also nicht davon ausgehen, daß ihr Kind die Inhalte dieses Spiels versteht, dürfen sie es sie/ihn nicht spielen lassen.
 
@LariBum: um die blöden abos zu umgehen, kaufte ich mir guild wars anstatt wow. es macht sehr viel spaß! ich find es sogar besser wie wow. vielleicht eine alternative?
 
Also ich zocke WoW, arbeite, studiere und habe sogar Zeit Abends auszugehen. Kapiere nicht, wie manche sowas nicht schaffen. Vermutlich stehen sie erst um 3 Uhr Nachmittags auf und wundern sich, dass sie nix am Tag schaffen. Ich zähle WoW zum Hobby, nicht mehr und nicht weniger. Genau wie einer, der aus Spass am Auto rumschraubt und er grad ein Rohr befestigen möchte, und so 30 Min. später essen geht, genau so verzögert sich das Essen, wenn man im Spiel noch schnell was erledigen will. Wo ist da der Unterschied? Ok, es gibt Süchtige. Die meisten davon sind aber noch nicht erwachsen, und da gebe ich Euch Recht: Eltern sollten darauf achten. Viele, die ich über das Spiel kennengelernt habe, haben ihren Bezug zur Realität und dem Ernst des Lebens nicht verloren. Aufhören, um Hausaufgaben zu machen, Aufhören um für eine Prüfung zu lernen, Aufhören um am nächsten Tag ausgeruht zur Arbeit zu gehen, das alles scheint für die kein Problem zu sein. Zum Thema: Die Seuche mag interessant sein, aber sobald man 1-2 mal gestorben ist, zerstört es den Spass wieder. Ich hatte das Glück auf meinem Server ohne Infizierung davon gekommen zu sein. Doch die zahlreichen Skelette am folgenden Tag in der Stadt machten es mehr als deutlich, dass es ein ungewolltes Ereignis war.
 
hoi

ich finds recht ärgerlich für diejenigen,die sich tage/wochenlang in der onlinewelt wortwörtlich herumgeschlagen haben, um ihre skills zu pushen.
da kommts doch recht ärgerlich daher,wenns alter ego nach 2 minuten abkratzt...wenn man noch nicht level 50 inne hat.

vertane zeit....immerhin is es ja für viele gottseidank "noch" ""nur"" n hobby.
solche,dies sehr ernst nehmen,..,und da 20 stunden am tag zocken...für die tuts mir leid.

naja, wa solls...
programmierfehler kommen vor..wäre vielleicht besser...erst auf ber testwelt sowas zu teste, oder nich??

greez
 
Ich weiß natürlich nicht was Bill Gates empfiehlt__ich empfehle Togal oder einfach liegen bleiben bis der Arzt kommt!!!!!
 
^^ Was hat das jetzt mit Bill zu tun? Naja Sucht gibts Überall. Was nur allg. Schade ist das man Computer Sucht allg. nicht ernst nimmt. Es gibt Millionen Leute die ohne PC nicht mehr können. Ein 1/100 davon ist Vielleicht Wow süchtig. Wenn ich am PC ein Programm Programmiere und bin grad voll drin und es Sprudelt nur von einfällen dann hockt der auch 20 Stunden am PC und essen gibts später........... Ich selber spiele Wow und habe auch mal Stunden davor verbracht. Aber mittlerweile (7 Monate später) Spiel ich immernoch. Habe meine Freundin immernoch und ziehen zusammen ^^ (kein sucht Opfer ^^). Wenn sie da ist dann Spiel ich einfach nicht. Es gibt wichtigeres. Trotzdem kommt es vor das man am WE doch mal 8-12 Stunden im Spiel ist weil man einfach Spaß hat. Wer nicht weggeht oder nur noch davor geht hat auch keine Freunde. Und min 5% davon sind leider Abgeschobene der Gesellschaft. Man kann nicht die Spielindustrie die schuld für den rl verlust geben. eher der Gesellschaft. Die Gesellschaft ist schuld das es die Sucht gibt. Manche verziehen sich in Drogen die anderen am PC die anderen in Spielen. Sowas gibts und wirds immer geben. Es macht nur keiner was dagegen. Es sollten Spiele eher vom Psychichen her getestet werden und nicht von der gewallt. Sollten sich mal fragen "Wie wirkt sich das Spiel bei den leuten aus? Wie hoch ist die Suchtgefahr?" Und nicht: Uhhh ein Blutpixel! FSK 16 oder 18........ CS ab 16 freizugeben war ein Riesen fehler. Und es gibt da mehr suchtleute in CS... Resultat: Lieber Spiel ich WoW als Mord und totschlag in Spielen und im TV zu sehen. Ich glaube auch das ein Arbeiter mehr bezug zum RL hat als ein Schüler. "Sorry soll nicht beleidigend sein" Aber bei knapp 10 Wochen Ferien hat man einfach Viel mehr Zeit als einer der 28 Tage Urlaub hat und meist von 8-16:30 Arbeiten muss und da noch Kontakt zu Firmen hat.
 
lol... WF is so trollig drollig... und ja türlich ich bin wichtig rofl... genau

@Schliessmuskel []Müssen alle, welche zu Hause nichts zu melden haben, hier ihr übersteigertes Geltungsbedürfnis ausleben? [/] sinnfreie Beiträge... muaha

@deathangel [] in wow-foren ist diese angelegenheit schon lange publik.[/]
wie unerwartet :)

WF versüsst einem schon den tag...
 
Auf Wunsch von Meister Maetz3 gelöscht.
 
@Chrisi: emmmmm wo ist in wow den sex? Verwechselst du das nicht gerade mit GTA SA??? Check nur ned warum all der Frust der Sucht und Dummheit auf WoW gewelzt wird. Naja man muss wohl irgendwas Angreifen sonst ist ja der Tag im Eimer
 
@Maetz3:
Du hast vollkommen Recht. Da passiert absolut nichts. :)
 
@Chrisi: no comment. Einfach Primitiv und sinnlos dein post
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

60 Tage Game Time Card im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum