Filesharing: WinMX offline, eDonkey schliesst Büro

Internet & Webdienste Für Filesharer ist heute ein schwarzer Tag. Erst die Nachricht von zehntausenden Klagen gegen Teilnehmer die Heruntergeladenes illegal weiter verbreiten und nun scheint auch noch das WinMX-Netzwerk seinen Betrieb eingestellt zu haben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
dann gehts wenigstens weiter bei bestem wetter :-)
aber normal ist das alles doch nicht. diese massenklagen...
 
@l-vizz: Normal ist das nicht??? Die Massenklagen??? Ja ne, ist klar!
 
so langsam abba sicher stirbt des wohl aus *tzz* ... oder was meint ihr?
 
@InVision: nöö es wird immer wieder etwas neues geben. und so lange es dezentrale Netze gibt, gibt es auch filesharing,
 
"Auch bei den "Kollegen" von eDonkey scheinen die Licher auszugehen." *g* Ein Schelm wer dabei an den Alkohol denkt :D
 
@candamir: Dann sollen die doch auf Becks oder Veltins umsteigen!!! Davon ist immer genug da...
 
Finde das schon ok
Von mir aus können die alle zumachen
Das ganze hat in letzter zeit sowieso überhand genommen
Mfg
 
Ohh ja das ist wirklich ein schwarzer Tag. ^^ *g* :D
LOL wer braucht denn Edonkey oder WinMX. Einfach lächerlich. Meinetwegen können die das dichtmachen. Ist doch sowieso viel zu langsam! MIRC und FTP Rulen!! Und dagegen werden RIAA und MPAA sowieso nichts machen können.
 
@LariBum:
genau, MIRC und FTP sind nämlich auch ganz schwer nachzuvollziehen.
Da werden RIAA und MPAA wirklich nichts machen können. Genau wie HTTP Downloads - die sind ja auch sozusagen abgesichert und verschlüsselt durch den 133c|-|>Kiddie²-Client
 
@LariBum: mIRC ist schonmal ein IRC-Client. Was du meinst sind ctcp-downloads über das IRC-Network :)
 
@LariBum: Halb verstanden die Sache, aber Hauptsache mal mitgeredet :-/
 
@LariBum: Soll das ein Witz sein?
 
@H4sche: net ctcp sondern (x)DCC
 
@H4sche: Oh, H4sche, do hasche dich mo widder verhaschbelt. *pälsisch rulez* Zurück zum Thema: wenn sich das Filesharing in den IRC-Netzen weiter verbreiten sollte, ist sicher auch dort bald Feierabend.
 
@ voks: recht haste! :-) ob irc oder p2p... da machen die keinen unterschied die picken sich immer erst die großen raus.... aber von was red ich ihr guckt eh nur auf den downstream...
 
Auch wenn des der Medienlobby nicht passt: P2P wird niemals sterben!
 
auf in den Südpazifik. Die Insel muss ich mir merken!
 
@H4sche: *Badesachen und PC einpack*, der perfekte Urlaub :D
 
Ich frage mich bloß, wie die Kademlia oder Overnet schliessen wollen :)

Wenn dann macht man halt aus Edonkey Open Source, damit es auch so weiterentwickelt werden kann ohne dass man verklagt wird und dann können die noch so viel klagen wie die wollen.

Oder denke ich etwa total falsch ?
 
@blaster99: EDonkey als OpenSource gibts schon lange, nennt sich EMule
 
Für Filesharer ist heute ein schwarzer Tag. Erst die Nachricht von zehntausenden Klagen gegen Teilnehmer....
ihr meint die über 2 wochen alte "news" die ihr heute gepostet habt?
vielleicht trift es "ein schwarzer monat" eher
 
Ein P2P-Client wird eingestellt und 2 neue kommen. Ich erinnere mich schwach am Anfang von Bittorent, wo der Client wie das erste eDonkey aussah *hach*. Und wenn man eine Filesharingalternative schließt, dann wechselt die Masse halt zu einer anderen (bestes Beispiel Bittorrent).
 
@RobCole: der offizielle Client sah nie wie edonkey aus, du meinst sicher BT++
 
Und wenn, sind es immer noch Liche. *g*

http://de.wikipedia.org/wiki/Lich

Aber sicher meint ihr da, ..."die Lichter ausgegangen."...
 
Also, mal ehrlich, dicht geht hier garnix, es wird nur umstrukturiert und selbst wenn, serverless iss das Zauberword...

Mal ehrlich, die Amis ziehen Leute für die Entwicklung einer Technologie ran und wenn jemand die fürs Böse nutzt werden die Macher rangezogen.....
D.h. im Klartext, die Amis sind schuld an jeder A-Bombe die gezündet wird. Die Computerspiele Industrie an Amokläufern und Microsoft erst recht, da alles unter Windows läuft. Solingen, dafür das er Messer herstellt, die andere zum töten missbrauchen usw...
Bei eDonkey sind das Problem die Server für Suchanfragen, ebenso bei eMule, also ab zu Overnet, selbes Netzwerk, keine Server für Suchanfragen, lüppt alles Serverless......
Bei eMule nennst sich das KADE oder so ähnlich...
 
nur weil da irgendein büro hochgenommen wurde, ist das netz ja noch lange nicht tot.

Die meisten ed2k server stehen in asien oder sonst wo, mal davon abgesehen das es bereits komplett dezentrale, serverlose erweiterungen wie z.B. das KAD protokoll was von den emule entwicklern eingeführt wurde.
 
Diese Jagd kommt mir vor wie ein Ableger des "Kampf gegen den Terror". Mich würde den Text dieses Briefes mal interessieren. Die müssen denen ernsthafte Drohungen ausgestossen haben, dass diese Netzwerke nun doch abgeschaltet wurden.
Mal schauen, wie's weitergeht. Es ist jedenfalls ein spannendes Spiel...
 
Wenn die dann alle am gleichen Ort sind, vielleicht entsteht dann ja ein neues Netzwerk mit den Vorteilen der ganzen Netzwerke ohne deren NAchteile.
 
dann gibts bald wieder nur den Lokalen Tausch zwischen Freunden, Kollegen und Nachbarn
was die Situation auch nicht gerade im Sinne von "AntiP2P" verändern wird.
 
@-=[J]=-: p2p mit dem nachbarn oder für die jüngeren auf dem schulhof^^ so oder so geht das raupkopieren kaum zurück. jeder schutz oder jede lücke kann umgangen werden also auf zur nächsten generation
 
Oh nein nicht WinMX... :(
Hoffe es geht bald wieder online!
 
Na endlich wird auch mal Zeit!!
edonky, emule, kazzaa, morpheus, winmx, xdcc, fxp, bt,http
solln die doch das alles schließen, wen juckt das denn?
Die einzigen die da drunter leiden, sind die opensourc'ler
die ihr linux evtl drüber verteilen wollen!
 
@Freedom: jep, am besten http sperren :-) ....
oder vieleicht das ganze Netz abschaffen, natürlich nur sicherheitshalber...
oder uns alle 24 stunden überwachen.
 
@-=[J]=-: man bist du ne leuchte! ich meinten icht http direkt sondern die http downloads (damit nicht wieder son dummer kommentar kommt, DIE ILLEGALEN DL's) man man man bissle denken kann man doch verlangen.
 
@Freedom: naja, an sich hast du recht. ABER, die illegalen Downloads kann man ja leider nur sperren wenn man den Hoster kennt und der dann auch reagiert. leider können auch die hoster bei ner datei wie "Fotos_von_Oma_beim_kaffee_trinken.rar" nicht wirklich sagen "aha das sieht verdächtig aus". Jaja, das internet ist teils gut, teils einfach schlecht.
 
Ich stimme MarcelP zu.
und wenigstens hab ich dich dazu gebracht es etwas deutlicher zu sagen.
 
@Freedom: "man man man bissle denken kann man doch verlangen." lol den Tip gibst du anderen.
Solange es das Internet gibt wirst weder du noch ich noch sonst wer P2P verbieten bzw sperren können.Auch die ganze Propaganda wird nichts bringen. Das wird niemals möglich sein und es wird Zeit dass das auch eingesehen wird. Jede News wieder die selbe sinnlose Diskussion. Wer`s mag mags, wer nicht eben nicht.
 
Naja ich bin schon seit langem nichtmehr an diesen tauschbörsen beteiligt. Ich denke auch legale Sachen läd man sich nicht über ein schwerfälliges emule herunter, sondern nutzt dann doch eher Bittorrent wenn es denn über p2p gehen soll.
Aber selbst davon halte ich nix, Linux über BT? Warum wenn es doch genug wesentlich schneller Uni-FTP Server gibt?
Die "Es wird auch legal heruntergeladen" sachen glaub ich keinem bei dem ich das nicht sehe, ausser villeicht noch bei BT.
Aber bitte, jedem das seine.
 
@.Omega.: Wenn die FTP-Server überlastet sind, geht es per BT noch wesentlich schneller.
 
@.Omega.: auf jeden fall geht bt schneller als überlastete uniserver. auch spieledemos sind meistens schneller über bt zu haben als über überlastete mirrors wo man bei der hälfte der seiten noch ne anmeldung braucht^^
 
Sorry für das besserwisserische aber in der News ist ein Rechtschreibfehler...

Es soll wohl Niederlanden und nicht NIEDERLADEN heißen, oder?
 
@Hexo: Sonderschule nach Klasse 7 abgebrochen?? :p
 
@ BessenOlli: Warum? Was`Häh? Check ich jetzt nicht.....
 
@BessenOlli: Bitte verschone uns von deiner privaten Vergangenheit. Gehört hier nicht hin.
 
EDONKEY ist seit einem Jahr bereits nicht mehr in NY. Ihr Büro steht in New Jersey und die Arbeit geht wie gehabt weiter. Reuters sollte seine Quellen mal aktualisieren.
 
@cyhyryiys: NY und NJ liegen direkt neben einander.
also is NJ schon fast sowas wie eine art Stadtteil von NY. schon richtig so.
 
@ gimpfenlord: Das ist natürlich richtig, geographisch liegen die Städte dicht beieinander. Nur hatte Reuters die falsche, sprich alte, Adresse des Büros zu kontaktieren. Mittlerweile hat sich einer der Entwickler auch im eDonkeyforum zu diesem Thema geäußert. :-)
 
DIE KÖNNEN DOCH NICHT EINFACH WINMX SCHLIESSEN :'(
 
Naja die Lichter werden aber bestimmt wieder aufgehen!
Was ich net verstanden hab was ist WINMIX???
 
HALLOO! Wie wärs, wenn man einen lächerlichen Betrag im Monat aufwendet, um über mehrere Terabyte Datenvolumen zu verfügen, und das noch mit einem Downloadspeed von bis zu 6 Mbit??!!! Und wie es so aussieht, noch legal. Gesehen bei www.firstload.de und www.usenet.de :-)))
 
@felix48: Hehe, erinnert mich doch stark an ftp-welt, die selbe Tarifstruktur etc. Nur diesmal wohl etwas sicherer für die Betreiber. Bist du etwa auch so ein Abgesandter von diesem Verein? Lächerlicher Betrag? Willst du jetzt etwa das leute für illegale Downloads auch noch bezahlen??
 
@felix48: jaja immer schön zahlen für illegale downloads.
man is ja dann auch 100% anonym wenn man da kontonummer usw angibt.
 
WinMX ist ohnehin ein Scheißnetzwerk (gewesen). Auf ein Netz, in dem Kicken und 0 Upload zum normalen Umgangston gehören, können wir Filesharer gut verzichten!
 
Moin, ich glaub das sollte Niederlande heissen oder? Sagen wir doch einfach Holland.Zu diesem Thema wurde eigentlich genug gesagt. Die Musikindustrie will alle ausrotten, die illegal saugen.Viele sind eingeschüchtert und das Ziel ist erreicht. Vielleicht kennt jemand ja noch Audiogalaxy. Es hiess, da kommt nix mehr aber....man sieht es ja.
....und ausserdem laden wir ja eh alle bei MUSICLOAD.de
das will ich doch hoffen!!!Gruss an alle Sauger und Bläser
 
holland != niederlande
 
Da kann ich nur eins sagen: Wenn du einschlafen mit Popo gekratzt, du aufwachen mit Finger gestinkt. :.......:::... Mal zum Ernst: Alles hat ein Ende, nur das Filesharing nicht. Es gibt immer was neues um sich seine illegalen Filme, Alben und Software zu holen übers Internet.
 
ich war letztens im Kino für 8,00 EUR dazu kommt noch Popcorn weils einfach nen Muss ist für mittlerweile 3 EUR. Für mich war es das letzte Mal, ich leih mir mittlerweile die Filme fürn Euro am Tag aus und kopier mir die DVD. Kostenpunkt 2 EUR. Es ist mir auch mittlerweile egal, ob das rechtens ist oder nicht. Denke die Filesharingdienste werden wohl dennoch nicht vor die Hunde gehen, es gibt immer findige Tüftler und es ist ja nicht nur zum Tausch von illegalen Sachen.
 
@Bobbie25: Eieiei, glaubst du, dass durch deine Aktion ein millardenschwerer Film und vor allem die millardenschweren-bonzendrecksararroganten-Schauspieler auch wirklich ihr "verdientes" Geld bekommen? Sprich, auch für ihr wirklich "hartes" Arbeiten entlohnt werden? (Ich glaub es kann sich niemand vorstellen, wie hart und anstrengend ein Filmdreh ist....vor allem ist es wirklich ein Knochenjob) [nein, nein, das ist keine Ironie ^^] Du hast vollkommen recht, das Kino ist ein scheißladen mit Apothekenpreisen. Was will man aber großartig dagegen machen...richtig, nichts...ausser, wenn man einfach nicht mehr hingeht... Wenn man mal überleg, wieviel Gewinn die meisten Kinofilme machen, sind die Preise doch echt übertrieben hoch. Aber scheinbar gibt es genug Menschen, die sich das gefallen lassen. Man sollte die Kinos einfach boykottieren, nicht mehr hingehen, dann bekommen die Damen und Herren Hollywood auch keine Kohle mehr und vielleicht werden die Filme dann auch "mal" billiger. Da ich sowieso keiner bin, der gerne bzw. oft Filme guckt , ist es mir eigentlich gleichgültig, dennoch finde ich die Preis in den Kinos eine Frechheit, nicht nur die Kartenpreise, auch das Popcorn und die Cokes usw.....
 
Ne, bezahlen für illegale Downloads sollte man tunlichst lassen. Aber die netten usenets sehen so - legal aus. Als würde man die Rechte damit mitbezahlen. Ich habe dabei kein schlechtes Gewissen, die zu empfehlen, weil auch noch keine Klagen seitens der Industrie aufgetaucht sind. Lasst uns die als legale, bezahlbare Datenpools bezeichnen.
 
hmm mal ganz im ernst - wen stört es wenn p2p netze down gehen? ich für meinen teil denk mir der industrie bleibt nix übrig - die wohlen einfach nur kohle machen - und da sie bei den großen nicht ankommen, müssen se halt bei den kleinen anfangen und das sind nun mal die filesharer...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles