Apple-Chef gegen Preiserhöhungen bei iTunes

Wirtschaft & Firmen Der Chef des iTunes-Betreibers Apple, Steve Jobs, hat gestern angekündigt, dass man gegen die Forderungen der Musikindustrie nach einer Erhöhung der Preise für die Musik-Downloads von iTunes resistent bleiben will. Vor einigen Wochen hatten ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Immerhin einer bzw. eine Firma, die sich gegenüber den Forderungen der MI bislang resistent zeigt und dieser vorwirft, dass durch deren erhöhten Preise die potentielle Kundschaft nur vergrault wird und in die Arme der P2P Börsen sowie deren, zum Großteil illegal angebotenen Inhalte, treibt. Einer der der MI auch mal sagt, dass sie nur am maximalen Gewinnn interessiert sind... und das von einem, der selber Chef eines großen Unternehmens ist und nicht gerade unbekannt ist. Respekt :)
 
Find ich auch gut. 70Cent sind eh schon eine Menge wenn man bedenkt was für einen kleinen Teil der eigentliche Künstler bekommt. und da kann man weder mit Kosten für Material noch für die Lagerung oder sonnst was argumentieren. Bleiben nur iTunes, der Künstler, und die MI, die habgierig ist! >:(
 
@Awake: maximal 3-7c pro Track
 
@Awake: Jo, wird Zeit das die Preise auf mind. die hälfte reduziert werden, denn solange das nicht geschiet, ist mir das immer noch zu teuer und ich besorge mir lieber woanders meine MP3s..
Ab 50 c/Titel, könnte man es sich so langsam überlegen, besser wäre jedoch eher 25 c/Titel! MfG CYA iNsuRRecTiON
 
Der Mann hat Charakter! Wenigstens Einer!
 
Muss ich sagen der Mann gefällt mir. Endlich mal einer, der gegen die Abzocke von dem Musikfirmen ist. Wenn alle so wären, dann könnte man sich wieder öfters CD`S kaufen bzw. Lieder herunterladen.
 
@friedi: Hammer, wie kann man einen Plural so versauen?
 
Der Mann hat Verstand
 
@chima: nee, eier!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich